Vista: Microsoft verteidigt integrierte DRM-Funktionen

Windows Vista Im Dezember letzten Jahres machte der IT-Experte Peter Gutmann von der neuseeländischen Universität Auckland mit einem Schriftstück auf die DRM-Funktionen von Windows Vista aufmerksam. In der Folge wurde Kritik an Microsofts Zusammenarbeit mit der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"In etlichen weiteren Fragen und Antworten geht Microsoft auf die von Gutmann gemachten Aussagen mehr oder weniger direkt ein. Die Postings der Leser im Vista-Blog lassen allerdings darauf schließen, dass ein großer Teil von ihnen nach der Lektüre keineswegs beruhigt ist."

quelle: golem.de

ich finde das hätte man auch dazuschreiben sollen...
 
@darkstar85: ya doch.. des hätt man mit dazu sagen könne.. und irgendwie ließt es sich eher als eine ausrede von microsoft.. als eine Regelrechte stellungsnahme.. hmm.. mal schaun was kommt wenns kommt.
 
@dergünny: Warum Ausrede? Ist doch eine Stellungnahme. Nur der eine sieht es halt als Ausrede an und der andere (Rest) nicht :-)
 
Kauft einfach dieses DRM verseuchte Zeug nicht. Schon ist dieses Thema zu vernachlässigen. Hatte auch mal gesagt das es kaum DRM freie Musik gibt, aber ich wurde eines besseren belehrt. Einfach im Netz suchen und man findet was.
 
@bigoesi: DRM sind nicht nur die Dateien die man erwerben kann, es ist ein ganzes Rechte Management, wenn die Industrie auf die Idee kommt das MP3 illegal sind könnten sie durch die Integrierung im System das Abspielen solcher Dateien verbieten, bzw. die Dateien auf deiner Festplatte löschen, so das man nur noch abgesegnete "gute" Formate nutzen kann (WMA, WMV, DOCX, XPS usw.)
 
@floerido: das ist Unsinn. DRM greift nur bei DRM-geschützten Dateien und nicht bei nicht-geschützten, wie MP3-Files.
 
@Noadsplease: Bist du dir sicher das so etwas nicht einfach durch ein Update freigeschaltet werden könnte, wenn das System weit genug verbreitet ist und durch die feste Integrierung ins System kann man es auch schlecht deaktivieren. Natürlich kann man es nicht von 0 auf 100 so umsetzen, aber wenn man den Kunden an die Sache gewöhnt verzichtet er gerne auf seine Persönlichkeitsrechte.
 
@floerido: genau das ist es eben nicht. Und Microsoft wird sich angesichts der Wettbewerbshüter in der EU sicherlich nicht dazu bewegen, irgendwelche Formate zu blockieren. Außerdem kommt keine Industrie darauf, dass irgendetwas illegal zu sein hat. Noch macht zum Glück nicht die Industrie direkt die Gesetze.
 
@der_ingo: Die Industrie sagt auch es seih illegal eine Sicherheitskopie zu machen und die Politiker ziehen brav mit, man wird schon teilweise von der Industrie regiert.
 
@floerido: Das ist Blödsinn... Der Sinn von DRM (dem System) ist, es DRM-markierte Files zu untersuchen/analysieren/bewerten und deren Funktionen/Features freizugeben. Es kommt nicht mal zu einer 'Aktivierung' bei Non-DRM-Files... - DRM-allgemein: Wieso hacken eigentlich alle auf Microsoft rum? Apple hat das schon länger (nennt sich "Fairplay") in seinen Produkten (einschließlich dem OS X) und keiner beschwert sich. Ein System wird nicht unserer, wenn es auf DRM setzt, es wird nur abhängiger, wenn man auch DRM-Files nutzt (und das sind NICHT NUR Musik- und Videodateien). MfG Fraser
 
@Fraser: Das Problem ist ja es will keiner der Kritiker verstehen , sonst hätten Sie eines tages ja nichts mehr zum Fluchen Flamen und Trollen .
 
@floerido: Verhindern des Abspielens von Dateien ohne DRM oder gar das Löschen dieser Dateien sind Computersabotage und strafrechtlich relevant.
 
Was macht eigentlich Vista mit diesem DRM-Scheiß? Welche eingeschränkten Funktionen hab ich zu erwarten? Wie beim Zune oder wie bei Blue-Ray? Könnte mir jemand Tipps geben?
 
@testing: mein tipp bei xp/2000 bleiben und kein vista kaufen oder es mal mit Linux versuchen :-) letzteres würde ich empfehlen aber da ja eh sehr viele zocken... xp
 
@testing: hör nicht auf den Zeugen namens Darkstar. Vista schränkt mit den DRM-Mechanismen die Benutzung von Inhalten ein, die die DRM-Mechanismen nutzen (=HDDVD/BD Filme und in Zukunft legal runtergeladene Musik/Filme). Was du erwarten kannst, hängt vom Rechteinhaber ab. Das, was du im Moment machen kannst, deine Musikbibilothek abspielen oder Videosammlung schauen kannst du mit Vista weiterhin. Mit Vista kannst du alles machen, was du mit XP auch machen kannst!
 
@darkstar85: Du bist ganz schön Argumentresistent! LINUX WIRD DRM AUCH AN BORD HABEN! Das sagt sogar Linus Torwalds selbst. Es ist HARDWAREIMPLEMENTIERT, somit muss es die Software auch beherrschen!
 
@ Bösa Bär: also bis jetzt seh ich noch keine hw die drm fest implementiert hat... und bis linux das unterstützt wird noch viel zeit vergehn... und mal angenommen es wird unterstützt wird es nicht so negative auswirkungen haben wie unter win :-) linuxer haben was dagegen sich sachen vorschreiben zu lassen^^
 
@darkstar85: Es hängt von der Hardware ab. Wenn Du (auch aus Versehen) DRM-Hardware kaufst, brauchst Du die entsprechenden Software-Module. Ob Linux, Windows, Free-BS usw. ist dann egal. In der CHIP 2006 war ein riesen Artikel darüber. Es wurde beschrieben, das wenn Du eine Film-DVD kaufst und auf dem Rechner abspielen willst, das Mainboard, die Festplatte, die Graka und das DVD-LW die entsprechenden Schlüssel braucht, sonst bleibt der Bildschirm schwarz. Beim DVD-LW geht das sogar soweit, das dieses immer upgedated werden muss! Sogar die analogen Kanäle müssen versiegelt sein. Das ist sehr bitter. In Zukunft wird es nur noch solche Hardware geben. Wir müssen die Schuldigen in der Filmindustrie suchen. Das Einzige, was ich Microsoft diesbezüglich vorwerfe, ist, das die das anscheinend so klaglos hingenommen und umgesetzt haben. Edit: Nur die beiden grossen VISTAs haben DRM implementiert. Der Rest anscheinend nicht. Quelle: PCGamesHardware 2006
 
@BäsarBär... normalerweiße les ich hier nur, aber bei dir musste ich mich sogar anmelden um meinen senf loszuwerden.

DRM wird von Linux zwar unterstützt werden, aber wenn du richtig gelesen hättest, würdest du auch wissen, dass der User immer noch die Wahl hat es zu benutzen oder nicht.

Das was du meinst ist denk ich mal TCPA (wurde umbenannt weiß etz aber den namen nicht und schon finden es alle toll). Das ist Hardwarebasierend... DRM ist Software. MANAGEMENT sagt dabei alles...
 
@475: Wenn Du schon genau werden willst, fange bitte mit dem richtigen NICK an. Ich widerspreche Dir nicht, das ich bei dieser ständigen Umbennenungen der Schutzmodule (TCPA, NCGB was weis ich was) ins Schleudern gerate. Ausserdem schrieb ich "in Zukunft". Jetzt hat man noch die Wahl, richtig. Meine Aussage sollte nur dieses ewige "dann benutz ich halt ein anderes BS"-Gequatsche ein Ende setzen. Die Gefahr ist anscheinend die Verzahnung zwischen DRM (Software) und TCPA (Hardware).
 
@BäsarBär: Das mit dem Nick lass mal jedem seine Sache sein :D
Aber bei der Verzahnung der Techniken muss ich dir absolut rechtgeben. Das wird die größte Gefahr sein.
Mit alternativen BS's (ich verwende fast ausschließlich linux) muss man immer vorsichtig sein... Ich würde zwar gerne jedem zu linux raten, mach ich aber nicht, da jedes BS einen anderen Aufgabenbereich und damit auch seine Vor- und Nachteile hat.
 
Es gibt soviele Lösungen diesen DRM schutz abzuschalten also regt euch nicht auf ^^
 
Unklar ist mir warum MS immer noch lügt und das verteidigt. Die sollen die Wahrheit sagen, dann sind sie immer noch so schlecht drann aber die Leute sehen die Sache ganz anders.
 
@shiversc: was genau meinst du da mit lüge die verteidigt wird? also worauf beziehst du dich da jetzt :)
 
Na da rauf, dass MS einfach zugeben soll, dass eine Menge Kohle von den Big-Five bekommen haben und mit Sicherheit noch zukünfigtige Vergünstigungen genießen, wenn sie auf Künstler der Big-Five über ihre Plattformen vertreiben. Der DRM-Müll ist doch der Wunsch derer gewesen, nicht der von MS, die hätten mit Sicherheit ihre Kapazitäten für andere Sachen genutzt, aber wo Geld im Spiel ist, da wird es dann irrational.
 
@shiversc: Du stellst hier Behauptungen bzw. Anschuldigungen auf für die dir jegliche Bewise fehlen.
 
Welchen sinnvollen Grund hätte MS denn haben sollen um DRM als festen Bestandteil in Vista einfließen zu lassen? Was ist denn gleich nochmal der tiefere Sinn von DRM? Na dann mal los
 
@shiversc: Der Sinn von DRM ist der Schutz der Rechte der Rechteinhaber, darum heissen sie ja auch so. Liefere bitte erst einmal die Beweise für deine haarstäuben Behauptungen bzw. Anschuldigungen aus den obigen Kommentaren.
 
@swissboy: such mal in http://download.microsoft.com/download/5/D/6/5D6EAF2B-7DDF-476B-93DC-7CF0072878E6/output_protect.doc nach "Hollywood" und dann frag dich mal ob Microsoft wirklich für umsonst so zuvorkommend ist
 
Du musst bei Swissboy bedenken, dass er Fanatiker ist und das als Unsinn, Behauptung oder ähnlches bei Seite wischt. ;)
 
Einfach nicht klaufen, dann wird DRM in der nächsten Windowsversion nicht mehr enthalten sein. Punkt. Wer'S dennoch kauft erklärt sich mit DRM einverstanden und um einen bekannten sprcuh anzuwenden: "Entweder du bist dafür oder du bist dagegen."
 
Solange ich meine MP3 Sammlung immer no0ch genießen kann ohne dazwischen gefummelt zu bekommen solls mir recht sein. Was ich brenne oder schaue ist sowiso drm frei, und wenn ich dafür sorgen muß. Dammn Shit das...
 
@Vancleeve: jop, also bisher habe ich noch nichts kennengelernt was man nicht so oft kopiert bekommen hätte wie gewollt
 
@Vancleeve: Genau ! Nicht Windows, sondern DRM beukotieren. Keiner kann uns zum Kaufen zwingen, noch nicht. Und wenn MS den Dampfhammer ansetzt und nur noch DRM-Dateien wiedergiebt, wird es der Markt regeln. So läuft die Welt. Obwohl ich es schon ein wenig schwach finde, das MS da mit macht, obwohl sogar Bill nicht ganz glücklich mit DRM zu sein scheint.
 
Ich weiß eh nicht, ob es so klug ist auf DRM zu setzen. Das Rechtemanagement kann mit einem eigens dafür geschriebenen "Crack" ja einfach umgangen werden (siehe ältere Winfuture-News) und daher denke ich mal, dass es eh unnötig ist das System zu verwenden.

Beispiel: Wenn ich mir bei Napster über die Flatrate 100 Lieder sauge, kann ich mit dem Crack das DRM entfernen und anschließend die WMA Dateien in MP3 umwandeln. Und keiner könnte es nachvollziehen. Warum denn dann nicht direkt MP3 Dateien anbieten?

Wer es wirklich will - bekommt es auf einfachste Weise umgangen das System - jeder schimpft darüber - ich glaube besser wäre es einfach direkt ein ungeschütztes Format anzubieten, wie z.B. MP3.
 
@Executter: An sich stimmt das schon, aber leider trifft das nicht auf die große Masse der Lemminge zu, die sich per MusicLoad und Konsorten wunderbar die Kohle für minderwertige, DRM-verseuchte Files aus der Tasche ziehen lassen. Man sollte nicht vom eigenen Wissen auf das der (meisten) anderen schließen. Der Ottonormaluser setzt sich mit diesen Dingen überhaupt nicht auseinander, sondern konsumiert stumpf die Knochen, die die CI ihm vors Maul wirft.
 
Und kann ich das DRM deinstallieren, wenn ich es nicht nutzen möchte? Nein? Und wieso forciert das System von Dritten festgelegte Richtlinien gegen mich? Und wieso soll dieser Unsinn notwendig sein, wenn er lediglich die Paranoia einer untergehenden Industriebranche bedient?
 
@Rika: Fragen, Fragen, Fragen... Wir brauchen keine Fragen, wir brauchen Antworten. ^^ Nein, Ja, liegt in der Natur der Sache, Unsinn ist niemals notwendig. DRM ist ein Zeichen bzw. eine Reaktion auf mangelndes Vertrauen. Genauso wie das Killerspieleverbot und der Trojaner vom BKA für Onlinedurchsuchungen von Festplatten.
 
Warum muss sich eigentlich der Hersteller eines Betriebssystems mit so einem Mist wie DRM beschäftigen? Die sollten ein Betriebssystem liefern, mit dem der Kunde machen kann, was er will! Wenn irgendwelche Leute ihre Produkte schützen wollen (wie z.B. die MIFI), dann sollen die doch selber für einen Schutz sorgen! Wieso muss MS denen auch nur in irgendeiner Weise das nötige Handwerkszeug liefern, welches so einen Dreck unterstützt? Wenn MS ein BS liefern würde, welches tatsächlich nur ein BS ist, dann würde es (MS) wahrscheinlich wesentlich glaubwürdiger da stehen und man hätte die Kunden auf seiner Seite! Das Gemeckere über MS hätte sich dann erledigt.....
 
omg hört auf MS fertig zu machen. Es ist die Scheiss Musikindustrie und Filmindustrie die den Scheiss fordert. Was soll MS maken? Die müssen den Mist halt einbauen.
 
@macing: _Müssen_ (!!) die das wirklich?
 
WAs mich an DRM stört, ist, dass es sich offenbar zu einem Lizenzmodell entwickelt. Programmierer müssen dann den Schlüssel in ihr Prog einbringen und natürlich bezahlen, ansonsten läuft das Prog nicht. In einer Sendung des CCC (Chaosradio) wurde das mal theoretisch durchgespielt. DRM im Chipsatz des Boards, wird per update aktualisiert und sorgt dafürt, dass nur signierte Software läuft. Das wäre das Ende für Cracks und Viren - und für die freie Entscheidung über seinen eigenen Rechner. Und ja, auch Dateiformate könnten gesperrt werden. Im üngüstigsten Fall kommst Du an Deine Excel-tabell nicht mehr ran, wenn Du keine Lizenzgebühren zahlst.
 
Und es werden immer mehr Gründe, Microsoft den Rücken zu kehren.
AUch für Gamer, denn wirklich gute Games werden auch auf Linux und Apel zum laufen gebracht.
Und der Grund warum DRM so sehr von Microsoft unterstützt und verbreitet wird, liegt wohl daran das es eine Entwicklung von Microsoft ist. Ist doch noch gar nicht so lange her, das MS die Industriy zu diesem Rechtemangment "gezwungen" hat.
 
Auch wenn Microsoft nicht alles im Detail ausplaudert so sieht man doch das auch die Seite der Kritiker in der Regel nur Maßlos übertreibt und irreführende Gerüchte in die Welt setzt.
 
@Fantastic: Schön das viele hier so naiv sind und tatsächlich noch glauben das MS die Interessen der User vertritt und nichts an die "weisse" Weste beflecken.
 
@Großer: Hat das hier etwa jemand im Zusammenhang mit DRM behauptet? Dass DRM nicht eine Erfindung der Anwender, sondern der Anbieter ist, ist nun wirklich kein Geheimnis.
 
Und warum setzt MS den Willen der Rechteinhaber um? Wessen Interessen werden mit Vista verfolgt? Was hat MS als gegenleistung dafür erhalten das DRM so hohe Priorität unter Vista hat? Eine Gratis-CD für Bill Gates?
 
@shiversc: Warum nicht? Der Rechteinhaber hat damit die Möglickeit sein Rechte zu schützen, das ist sein gutes Recht, wie der Name "Rechteinhaber" ja schon sagt. Er kann muss aber nicht. Genauso kann der Anwender völlig frei entscheiden ob er sich DRM geschütze Inhalte herunterladen bzw. kaufen will. Er kann muss aber nicht. Da weiterhin auch unbeschränkt DRM ungeschütze Inhalte verwendet werden können ist somit alles im grünen Bereich. Microsoft hat für die DRM-Implemetierung ganz sicher nichts bekommen. Hör doch bitte auf weiter solchen Unsinn zu verbreiten wenn du nicht den geringsten Beweis dafür hast.
 
Soory, aber du hast jetzt nicht ebend geschrieben, dass MS aus eigenen Stücken DRM entwickelt hat? Ich habe da aber Mitch Bainwol was ganz anders sagen hören über die Entsehung und Finazierung der DRM Entwicklung. Komisch und du bestreitest das auch noch und sagst, ich schreibe Unsinn? Ich denke mir das jedenfalls nicht aus, schon garnicht, das ein gewinnorientiertes Unternhmen eine Software codet die die Gewinne schmälert, was ja mitlerweile BEWIESEN ist. Bainwol hat die CO-Fianzierung von DRM bestätigt und jetzt Rate mal, wer die RIAA mit Gelder ausstattet? Der Weihnachtsmann? Nein, die Big-Five. Sorry Swissboy, der träumst, es geht ncihr darum, dass ich gezwungen werde, mit DRM-Produkte zu kaufen, sondern das DRM den Rechteinhabern ermöglich an meinen PC zu aggieren, darum geht es. Und es geht darum, dass MS erköärt alles nur halb so schlimm.
 
@shiversc: Es gibt gewisse Themen über die es völlig sinnlos ist mit dir zu diskutieren.
 
Das mag sein, aber besser als zu Galuben DRM ist aus einer Laune für Lau entstanden, das nenne ich dann etwas anders.
 
Im aktuellen CC2 wird auf dieses Thema auch eingegangen. Ich habe den Teil mal hier hochgeladen.

http://rapidshare.com/files/13017018/cc2Vista.mp3.html

 
@miranda: ne mp3? kann ich die denn abspielen? ich dachte nur Dateien mit "PlaysforShure" wären zukunftssicher...
 
Interessante News dazu von Heute ^^
http://www.winhelpline.info/forum/allgemeine-news/145035-musikindustrie-kapituliert-vor-der-macht-des-internets.html
 
@Xelos: Wenn, dann doch bitte gleich auf den Originaltext verlinken: http://www.pressetext.de/pte.mc?pte=070123027
 
hmmm... ok, heisst das das vista daten nicht abspielt die nicht DRM geschützt sind ?
 
@-=[J]=-: Nein, natürlich nicht.
 
@-=[J]=-: Jein, _noch_ spielt Vista DRM-frei Dateien ab, wie lange liegt in den Händen der Rechteinhaber/Microsoft...
 
@Overflow: und wer ist Rechteinhaber bei Inhalten, die kein DRM haben? Du! Also liegt es in deinen Händen, wie lange du deine alte Sammlung benutzen kannst.
 
@Kirill: Nö, ganz und gar nicht, die Rechteinhaber/Microsoft können doch einfach durch ein "Update" verbieten, das nicht DRM Musik abgespielt werden kann.
 
@Overflow: werden die nicht machen, da das den Untergang von Windows bedeuten würde.
 
@Kirill: Das hat man leider schon von zu vielen Sachen behauptet, ist aller nur ne Frage, wie man es den Leuten beibringt. Stichwort: War against Terrorism...
 
MS/DRM/ Miusik- und Filmindustrie. Lasst sie einfach links liegen. Mehr muss man dazu nicht sagen.
 
@sesamstrassentier: aus deinem Statement les ich. dass du ohnehin keine MS-Software benutzt. Wenn, dann was machst du in diesem Thread? Ich geh auch nicht in Linuxforen und geh den Leuten dort aufn Sack. Abgesehen davon schränkt Vista dich in nichts ein, was du schon mit XP machen kannst. Insofern ist ein Teil deiner Argumentation einfach Müll.
 
M$& pöse, DRM & Co. auch pöse, Film & Musicindustrie ebenfalls pöse ^^
 
Was mich an DRM am meisten stört ist nicht die Ver- und Entschlüsselung, sondern dass selbst für den legalen Käufer die Ausgabequalität unter das verringert wird, was das Medium bietet, damit die Industrie sicher sein kann, dass das Signal auf einer nicht gesicherten Strecke nicht gerippt werden kann. In anderen Worten: Ich kaufe ein HD-Video, weil die Bildqualität so gut ist, spiele es legal ab und rippe es nicht, und trotzdem wird das Signal verschlechtert. Eigentlich sollte man zu geeignetem Zeitpunkt den Verbraucherschutz einschalten und der Industrie so tierisch mit Abmahnungen auf den Sack hauen, dass der noch in 10 Jahren blau ist.

Eine andere Frage ist natürlich, wie weit DRM irgendwann auf Software und alles mögliche ausgedehnt wird, was wirklich so gut wie jeder Computer-Anwender braucht. In anderen Worten: Ohne Ver/Entschlüsselung startet mein Spiel nicht, etc.

Ich hoffe schwer, dass hier auf lange Sicht nicht nur was auf die Verbraucher zukommt, sondern auf die rücksichtslos geldgeile Industrie, die hier in unsere Rechte eingreift, z.B. eine Multimilliarden-Euro-Strafe der EU!

Das eigentlich traurige dabei ist, dass das ganze ja von ganz normalen Mitbürgern ausgedacht und umgesetzt wird, die letztenendes genauso darunter zu leiden haben. Der Mensch ist halt irgendwo doch nur ein Lemming ...
 
Eins noch dazu: Ich benutze keine geschützten Inhalte auf dem PC (Video/Musik), weils mich nicht interessiert oder ich bessere Wiedergabegeräte als den PC habe. Ich pfeife also auf ein Betriebssystem, das einen guten Teil seiner Rechenzeit darauf verwendet, meinen Rechner zu überwachen, ob ich so was drauf benutze. Ich bleibe bei WinXP (pro-Besitzer haben vollen offiziellen Support bis Ende 2010!) und Linux. Ich pfeife aus Prinzip auch auf DX10, weil DX nur ein weiterer besch1ssener Versuch von M$ ist, die digitale Welt zu beherrschen und OpenGL kaputt zu machen. Ich war eigentlich nie ein grosser Gegner von M$ und bin WinXP-Fan, aber angesichts dessen was die hier treiben, ändert sich das. War eine richtige gute Entscheidung, mich mit Linux zu befassen, obwohl es imho immer noch nicht so gut ist wie WinXP. Aber bis 2010 fliesst noch viel Wasser den Berg runter, mal sehen, wo Linux dann ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles