Service Pack 1 für Windows Vista kommt noch 2007

Microsoft Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista ist eigentlich noch gar nicht in den Läden - von den System Builder Versionen mal abgesehen - doch in Redmond bleibt man nicht tatenlos. Die Entwickler haben offenbar bereits damit begonnen, sich auf die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist mal gut :-) Aber nach jahrelanger Entwicklung so schnell einen SP nach schieben, hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack....
 
@Antiheld: wie mans macht, macht mans verkehrt. wird ein sp angekündigt, wird gemault. wird kein sp angekündigt bzw. ausgeliefert und fehler bleiben auf lange sicht bestehen, wird ebenso gemault. wichtig is doch, das man als anbieter eines os zeitnah auf probleme reagiert. die zeiten von dos, wo es keine patches bzw. os updates in dem sinne gab, sind nun mal vorbei. dafür sind die systeme zu komplex. und im vergleich zu anderen anbietern... apple verlangt für eine neue höhere versionsnummer sogar jedes mal geld . man sollte sich schon mal überlegen, was man als anwender eigentlich will. einzige negative sache ist, das das sp3 für xp viel zu spät kommt.
 
@ Rikibu :
Hast es erkannt, wie MS es macht, machen sie es falsch... So ist das mit den Microsoft Nörglern :-)
 
@ Rikibu: Das stimmt aus meiner Sicht nicht ganz. Wenn sie vor dem offiziellen Release schon ein SP ankündigen, ist das ein trauriges Bild! Stell dir vor du willst den neuen VW Golf bestellen und erfähst 1 Woche vor der Auslieferung, dass er nochmal in der Werkstatt nachgebessert werden muss. Es kann doch nicht sein was MS da macht.. Ein offensichtlich unfertiges Produkt ausliefern. Wenn sie so schnell ein SP nach schieben, ist das in meinen Augen ein Armutszeugnis!
 
@Rikibu: Apple verlangt angeblich Geld und Microsoft verschenkt Vista oder wie soll ich das verstehen?? Also ich musste meine Versionen von Windows (3.11, 95, 98, XP) alle kaufen.
 
@ Runaway-Fan :
Wer lesen kann... Es geht nicht um das Betriebssystem Du Pflaume sondern um kostenpflichtige Updates! Also erst lesen, dann denken, dann vielleicht posten!
 
@Antiheld: Leider sind solche Fälle in der Autoindustrie heute nicht mehr ausgeschlossen. Nur wird ein Auto dann noch schnell repariert, bevor es ausgeliefert wird (auch wenn der Fehler erst eine Woche vorher auffällt). Aber es gibt ja heutzutage mehr Rückrufaktionen bei Autos als jemals zuvor. Und wozu sollte es einen Rückruf geben, wenn die Autos "ab Werk" perfekt wären. *g*
 
@Antiheld:
Ey Junge gehts noch? Vista ist released! Wenn auch nur die SB Version... Je früher man Kundesupport betreibt und Patches und Updates bringt, desto besser ist das für die zahlenden Kunden!!! Klar könnte MS sagen wir bringen unser SP1 erst anfang 2008 raus... Dann wärst Du aber hier einer der ersten der rum heult dass MS nicht anfängt Lücken zu patchen!!!
 
@Antiheld: selbst wenn ms kein sp für vista angekündigt hätte. der reine menschenverstand sagt doch schon, das mindestens 1 sp für vista kommt - und wird deshalb das os nich gekauft? @runaway fan: du hast das mit apple nicht verstanden. apple will für eine neue version immer geld haben, weil du nur innerhalb einer versionsnummer zb. 10.4.x updateberechtigt bist. für neue dinge, die dann in einer 10.5 version kommen, darfst du erneut das os kaufen - bei windiws war es bisher immer so, das du so lange updateberechtigt warst, bis der support eingestellt wurde, sprich, neue funktionen ohne erneut zur kasse gebeten zu werden.
 
@Antiheld: Hm....da steht eigentlich garnichts, was gefixt werden soll. Wie heisst es so schön: Erst mal abwarten bis das SP1 draussen ist...vielleicht schnell ein SP1 releasen, um die "Abwarter" zum Kauf zu bewegen? Hm...
 
@DJHotride: Also zum einen mag ich keine Pflaumen, dann will ich schon eher ein Apfel sein. ^^ Aber zeig Du mir mal ein kostenpflichtiges Update von Apple? Darum ging es in dem Post und das ist schlicht falsch. Und wenn Du jetzt mit der Freischaltung des neuen WLAN-Standards kommst, dass ist kein Patch, Sicherheitsupdate oder so sondern eine Erweiterung der Leistungsfähigkeit der Hardware.
 
@ Bösa Bär :
Selbst wenn, ja und?

@Runaway-Fan:
Ich kanns nur betonen, Lesen, lesen, denken, posten!
 
@Rikibu/DJHotride: Wer sich mit Apple etwas auskennen würde, weiß doch, dass MacOS X nicht ein Betriebssystem ist sondern mit jeder Unterversion 10.0 bis bald 10.5 immer ein "neues" OS darstellt. Also bei MS Windows 2000 (5.0), XP (5.1), Vista (6.0) und bei Apple Panther (10.3), Tiger (10.4), Leopard (10.5). Und nun frage ich nochmal? Habt ihr euer XP geschenkt bekommen, weil ihr Windows 2000 hattet? Falls immer noch unklarheit herrscht, bitte sachliche Postings und nicht nur "du Pflaume" oder "lesen, denken, posten"-Phrasen.
 
@ Runaway-Fan :
Kann man genauso ausnahmslos in Frage stellen wie viel "neues" da wohl drin steckt und ob es gerechtfertigt ist das als "neues" OS zu verkaufen...
Naja kommt aber nicht von Microsoft, dann dürfen die das... :-)
 
@DJHotride: Sicherlich kann man das in Frage stellen. Aber auf der anderen Seite ist der Preis auch niedriger als bei Windows. OS X kostet ca. 130 EUR pro Lizenz und 5 Lizenzen gibt es für knapp 200 EUR als Familiy-Pack. Solche Preise für Windows und viele Leute würden sich legale Versionen holen. Aber als Schlusswort noch ein Kommentar zum Thema der News: Ich finde es gut, dass Microsoft schon an einem SP1 arbeitet und somit zügig auf eventuelle Probleme Wünsche der User eingehen will. In dieser Hinsicht hat sich Microsoft in den letzten Jahre meiner Meinung nach sehr gebessert.
 
scheiss rumgeflamw hier. ich bin auch gegen MS eingestellt, weil sie markbeherrschend sind. aber warum immer so ne scheisse kommen muss? updates sind ganz normal, bei jedem os, bei jeder software. warum muss bei ms immer rumgeflamet werden? man kann über vieles von ms lästern, -berechtigt, aber doch nicht, wenn sie neue updates veröffentlichen. ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: @runaway: ich erinnere mich vor 2 tagen auf winfuture die preise für vista gelesen zu haben. da war home premium ca 120€ teuer als OEM. ...
 
@B@uleK: Ja, die OEM-Preise sind wesentlich niedriger. Aber ich frage mich, wer auf so eine Preispolitik kommt: Die Ultimate-Version kostet normal um die 480 EUR. Als OEM-Version gibt es sie für um die 180 EUR. Wer mir sowas plausibel erklären kann, bekommt einen Orden. *g*
 
@Antiheld:

Solche Qualitätsverbesserungen werden bei jdem OS vorgenommen.
 
DJHotride: Wer lesen kann... Es geht nicht um das Betriebssystem Du Pflaume sondern um kostenpflichtige Updates! Also erst lesen, dann denken, dann vielleicht posten!, Habe ich richtig gelesen, KOSTENPLICHTIGE UPDATES!!!! seit wann sind Updates bei MS den Kostenpflichtig. Vielleicht sollte man wirklich erst denken, dann in sich gehen und dann vielleicht posten! :)

 
@Antiheld: P.S. Der aktuelle Golf wurde und wird noch nachgebessert. Bei den ersten Auslieferungen kam es zu Verspätungen, weil die Türen manuell nachgearbeitet werden mussten. Dieser Produktionsfehler besteht immer noch und wird bei jedem Golf nachgebessert.
 
Freue mich schon auf die ersten Läster Posts...
 
@DJHotride: Dann schau mal über deinem Kommentar.. da fängts bereits an.
 
Ich denke Microsoft will damit auch noch etwas die Verkaufszahlen erhöhen wenn man relativ Zeitnah ein erstes Service Pack in Aussicht stellt. Hoffentlich wird's was.
 
Sobald es den integriert gibt wird Vista gekauft.
 
@ichwarimmerdagegen: Aha, und welches Feature des SP1 hat dich davon überzeugt Vista erst mit SP1 zu kaufen?
 
Was es wohl neues in SP3 für XP geben wird?
 
@Ice-Tee: Wenn es überhaupt jemals kommen wird...
 
@Ice-Tee: Wen interessiert? Gibt doch jetzt Vista :D Ich habs mir geholt und es ist prima. Genau wie Office 2007.
 
@styx: Ich werde erstmal bei XP bleiben. Ich habe Vista schon ausgiebig getestet und es war einfach nicht mein Fall. Wenn mein Rechner hier mit XP vollkommen veraltet ist, werde ich mir sowieso nen Mac zulegen. Oder auf Linux umsteigen. Vista kommt mir nicht nochmal auf den Rechner.....
 
Soweit ich weiß geht es vor allem um einen neuen Kernel (den von Windows Server 2007, vorher Longhorn) und um das neue Media Center, welches WPF verwenden soll.

Ich hoffe sie beseitigen auch einige kleine Qualitätsprobleme mit der Oberfläche an sich.
 
@tiadimundo: Vor allem sollten sie erstmal die 500 bekannten Bugs ausmerzen.
 
@Torbi:

ja ne is klar, du weisst natürlich genau wie viele Fehler bzw. welche von der Beta/den RC in die Final gewandert sind, die meisten davon waren wahrschienlich auch keine Fehler sondern so gewollt bzw. lagen nicht an Vista selbe sondern an Software von Drittanbietern usw. - wie viele Fehler in der Final sind wird sich erst noch zeigen müssen aber Fehler enthält nunmal jede Software egal wie lange sie auf dem Markt ist und von wem sie kommt
 
Habe heute mein Windows Vista 64 bit ausgeliefert bekommen vom hardwareversand.de
und gleich mal installieren :) *freu*
 
Da ja bei der RTM-Version diverse Features aus Zeitgründen rausgestrichen wurden, werden diese jetzt wohl im SP1 nachgeliefert. Dann hat Vista den Funktionsumfang, der ursprünglich geplant war.
 
@jackattack: Eben , dann fallen auch die letzten Kontras gegen Vista weg.
 
@Fantastic: ... nun bleib mal auf dem Teppich, oder weißt du jetzt schon genau, was wirklich in dem Servicepack enthalten sein wird ...
 
@jackattack:

zumindest soll WinFS mit einem SP nachgeliefert werden laut MS aber ob es gleich im ersten ist ? abwarten !
 
@pakebushr: WinFS ist tod. Teile davon werden im neuen SQL-Server übernommen.
 
Juhu das erste Fehlertauschpacket kommt doch noch 2007 :D
 
Ihr versucht schon alle euch zurück zu halten, oder? :-)
 
Denke ein SP1 kann nicht schaden. Habe Vista Home Premium auf einem Testrechner laufen (um Kunden helfen zukönnen) und auch wenn es soweit läuft, es hapert teilweise doch noch etwas.....
 
@pr0xyzer:
Also bei allen Testrechnern auf der Microsoft Roadshow hat nichts gehapert... Selbst die Rechner auf denen die Live Presentationen liefen, waren alle samt auf Vista und liefen alle samt den lieben langen Tag stabil...
 
@pr0xyzer: Das es nicht stabil rennt habe ich auch nicht gesagt :) Dennoch verhalten sich Windows Mail und Co. teilweise etwas seltsam....
 
@DJHotride: Er meint Kleinigkeiten wie z.B. dass STRG+Backspace in der Startleiste Schnellsuche nicht funktioniert oder aufklappbare Ordner in der Taskleiste im fixierten Zustand immer noch ein halbes Icon anzeigen statt gleich dem Doppelpfeil oder das Lautstärkesysmbol + Netzwerksymbol in der Traybar einfach Win 3.11 mäßig aussehen. Und die neue Systemsteuerung - man versteht das neue System, aber ständig springen einem alte Dialoge entgegen. Es ist einfach nicht fertig. Das sind so lauter Kleinigkeiten, die sich durch das gesammte Bestriebssystem ziehen, wo man richtig merkt, dass die Zeit gefehlt hat. ... Ich hab meinen MSDNAA Key schon, aber zum Umstieg treibts mich wohl auch erst das SP1. ... Wenigstens ist es jetzt öffnetlich, so dass die letzten Pappnasen Firmen gezwungen sind, vernünftige Treiber für Vista zu entwickeln und das alles mal in die Gänge kommt.
 
Für alle, die meckern, dass das sehr schnell kommt: Windows NT 4.0 Service Pack 1 kam ebenfalls sehr sehr schnell nach Release. Und auch das Windows 2000 Service Pack 1 hat nicht lange auf sich warten lassen.
 
leicht OT: Weiß jemand zufällig, ob man von der Ultimate auch Downgraden kann? Ich möchte mir bald die Ultimate holen und auf meinem Notebook testen. Wenn ich damit soweit zufrieden bin und Treiber etc für meinen Hauptrechner da sind, möchte ich die Version dort installieren und mir dann eine Home Basic oder Premium-Lizenz für das Notebook holen. Muss ich dazu Windows neu installieren oder kann ich einfach den Lizenzschlüssel ändern und Windows schaltet einfach alles ab, was nicht mehr zu dem Schlüssel gehört? Danke für sachdienliche Hinweise. :)
 
@Runaway-Fan: Du weißt schon, dass es hier bei WinFuture ein ausgezeichnetes Forum gibt, wenn man fragen hat?
 
@Runaway-Fan: Das würde ja im Klartext bedeuten du benötigst eine 2. Lizenz um das zu machen was du vorhast oder irre ich mich da?!?!
 
@mrk1988: Logisch: für zwei Rechner brauche ich ja zwei Lizenzen. Nur brauche ich auf dem Notebook für den normalen Einsatz keine Ultimate-Version. Ich möchte sie aber dennoch zuerst kaufen, um sie ausführlich zu testen. Wenn ich später die zweite Lizenz kaufe, möchte ich das Notebook aber nicht komplett neu einrichten müssen. __ @pinch: Ich weiß 0:-)
 
@Runaway-Fan: Wenn Dir 30 Tage zum Testen reichen, installier das auf dem Notebook, ohne einen Key einzugeben. Dann kannst Du dir die gewünschte Version aussuchen. Wenn Du dann den richtigen Key hast, gibste den einfach ein und es ist freigeschaltet.
 
@DON666: 90 Tage. Man kann es doch ausserdem noch verlängern.
 
@caryasil: 90 Tage??? Also bei meiner Final sind es 30. Aber verlängern auf 120 Tage geht natürlich.
 
@caryasil & TiKu: Okay, okay, Asche auf mein Haupt, dass es die falsche Anzahl an Tagen war... Aber hauptsächlich ging es mir um die Art der Installation, um zu testen.
 
@TiKu: Na das Verlängern meinte ich ja. Aber du hast recht: man kann es ja bis zu 3x verlängern. Dann sind es natürlich 120 Tage. :)
 
@caryasil: Ist das offiziell oder inoffiziell möglich?
 
@Runaway-Fan: Das ist offiziell. Konsole als Admin und dann dort 'slmgr -rearm' eingeben und schon hast du wieder 30 Tage dazu. Das Ganze geht 3x. Wenn du das mehr als 3x machen willst, musst du in der Registrierung etwas ändern. Das ist Inoffiziell und gehört somit nicht hier her :)
 
und heute hats hier angefangen zu schneien!
 
also bei uns kann man vista und office 2007 seit freitag kaufen,
habe mir heute die office 2007 basic geholt. mit vista warte ich noch
etwas, xp läuft und ich hab keine lust neu zu installieren .-))
 
Womit bewiesen ist, das Windows Vista als unfertiges Produkt zu überteuerten Preisen in einer hochglanzpollierten Verpackung in den Regalen liegt und der Käufer wieder einmal als Betatester missbraucht wird. Traurig traurig.
 
Es vergeht kein Tag wo man man nicht in einer Windows-News rumtrollt. Mal ernsthaft, warum machst du das, kannst du dich überhaupt mal benehmen ?
 
@sesamstrassentier: Du willst also nicht kostenlos alle Verbesserungen bekommen, die MS innerhalb von einigen Monaten programmiert? Naja man kann niemanden zwingen.
 
@sesamstrassentier: genau meine Meinung, bloß manche checken es einfach nicht.
 
@Fantastic: Nun ja. Und was willst du mir nun vorwerfen? Das die Dinge so sind wie ich sie beschrieben habe? Microsoft hat wichtige Neuerungen erst gar nicht verbaut und sein Betriebsystem so schnell wie möglich auf den Markt geworfen. @angler187: Ich tippe auf Wahrnemungsstörungen und Begriffstutzigkeit auf Grund psychischer Abhängigkeit eines Computerkonzerns. Nehmen wir es sportlich. :)
 
@sesamstrassentier: Autsch.
 
@sesamstrassentier: Dafür hat Microsoft so manches Gehirn vernebelt "zwinker".
 
... Die TAP-Tester sollen nun an der Entwicklung beteiligt werden, um eine möglichst hohe Qualität des SP1 für Vista sicherzustellen. ...
Früher hat man sich bevor man ein Produkt rausgebracht hat um hohe Qualität bemüht, heute wird erst das Produkt rausgebracht und die User (die auch noch so dumm sind und freiwillig für den Schrott zahlen) als "Betatester" benutzt um dann bei SP1 oder SP2 ein einigermaßen gutes Produkt an den Mann zu bringen zu können und trotzdem in der zwischenzeit Kohle zu scheffeln (siehe XP).
 
@angler187: Mit dem Sp1 mag Vista einigermaßen gut sein, Alternativen schaffen den Zustand aber nichtmal nach dem xten Versionsupgrade. Was werden die Leute wohl nehmen ? :)
 
@ Fantastic: OSX :-)
 
@angler187: und unsere freunde von apple haben ihre produkte vorab noch nie von möglichen kunden ausprobieren lassen bzw arbeiten bei deren entwicklung nicht mit ihren kunden zusammen? der ipod war vom ersten tag an fehlerfrei? mac os x war vom ersten tag an fehlerfrei? gerade mac os x war ja wohl ein gutes beispiel für die fehlerverseuchte erste version eines betriebssystems.
 
@angler187: http://www.heise.de/newsticker/meldung/84047
 
Also ich sach ma, einma sswei halbe hahn.
 
@tesarom: LOL
 
@nim: Es wird nie ein perfektes OS geben, aber ich finde die ganze Strategie die M$ da betreibt lachhaft. Damit wird sich M$ irgendwann das eigene Grab schaufeln. Schau doch mal an, für OSX z.b. brauch ich keine neue Hardware das läuft noch auf nem 400Mhz mit 128MB super und hat ne anspruchsvollere Oberfläche und mehr Features als M$ usw.... aber euch M$ Fans kann man ja Fakten auf den Tisch legen wie man will, ihr werdet immer sagen das M$ toll ist...
 
@angler187: So wirklich kennst du dich nicht aus, OSX läuft definitiv träger. Du willst nur kontra MS sein, mehr ist da nichts.
 
Genau, auf solchen Kisten läuft OSX wie eine Rakete, nur auf dicken Kisten laggt es wie blöd vor sich hin. So mies XP auch sein mag, aber OSX ist zumindest bei Performance und IMHO der Bedienung deutlich langsamer.
 
Hier werden wieder Äpfel mit Birnen verglichen. Microsoft produziert Massenprodukte und nutzt dabei sein Monopol auf Kosten der Käufer aus. Die können sich quasi alles erlauben. Ihr solltet mal überlegen ob ihr nicht auch mal ein wenig inne hält. Denn ohne Nörgler würdet ihr auf der alten EULA sitzen und dicke fette Krokodilstränen weinen. Die werden in naher Zukunft sowieso kullern, spätestens dann, wenn Microsoft seine Drohungen wahr macht und sich den Zutritt zu jeden Rechner per Gesetz verschafft und einfach mal so die Platte platt macht. Die Technik ist im übrigen schon in Windows Vista enthalten. Aber dann ist es zu spät. Also setzt eurer Lieblingsfirma mal lieber jetzt ein paar Schranken, als das ihr hinterher wieder rumheult.
 
@sesamstrassentier:

"wenn Microsoft seine Drohungen wahr macht und sich den Zutritt zu jeden Rechner per Gesetz verschafft und einfach mal so die Platte platt macht"
- haha bitte mehr von dem unsinn, ich lach mich schlapp
 
Einfach krank das Geschwätz, mehr kann man dazu nicht sagen.
 
Dumm. Es ist so wie Sesamstrassentier es sagt. Microsoft setzt neue Techniken der Kontrolle ein. In den USA wurde Gesetzestexte mitformuliert, wonach ein Softwareunternehmen die Möglichkeit bekommt vermeindliche Kopien auf der Festplatte unbrauchbar zu machen. Erst informieren, dann den Troll raushängen lassen, mehr kann man dazu nicht sagen.
 
Fantastic: Genau, deswegen administriere ich auch nicht seit über 12 Jahren große Netzwerke die so ziemlich alle angesprochenen OS enthalten
 
@angler187: und doch findest Du den blauen Pfeil nicht???
 
@angler187: Und Du hältst dennoch Windows 2000 für das schlechteste OS nach Windows ME? OMG...
 
@ chris4480: Sorry, Fernglasbrille nicht aufgehabt
@ TiKu: Stimmt, NT3.5 war noch schlechter
 
ich wär dafür das es bald kommt, vista macht bei mir ab und zu fehler beim kopieren von dateien :(
 
@schrittmacher: Das ist kein Fehler , das sind andere Userberechtigungen.
 
@ Fantastic: Könnte sein da ich nicht als Administrator arbeite,hmm. Es hatte bei den meisten Dateien ja funktioniert mit Aussnahme von einem .mdf image. Ich versuch mal die Berechtigungen zu konfigurieren. thx
 
Kein Betriebssystem wird nach der Fertigstellung für alle Zeiten perfekt sein.
Wenn man so will, könnten ständig Verbesserungen durchgeführt werden.
Erst bei der täglichen Arbeit mit einem Betriebssystem kommt man dahinter,
was noch verbesserungswürdig ist. Eine Finalausgabe kann niemals das Endgültige sein. Darum ist es kein Armutszeugnis, wenn Microsoft bereits an einem SP1 für Vista arbeitet. Ganz im Gegenteil, Microsoft ist am Ball und bleibt nicht auf der Stelle stehen. Ich finde das positiv, und wer über ein bald erscheinendes SP1 für Vista meckert,
der hat nicht alle beisammen.
 
@manja: "Erst bei der täglichen Arbeit mit einem Betriebssystem kommt man dahinter, was noch verbesserungswürdig ist." du hast ja mal gar keine ahnung, oder wie?! M$ enwickelt länger software als du vermutlich auf der welt bist ... des weiteren sind wir nicht in russland wo ständig improvisiert wird. software wird erst konzeptioniert und dann entwickelt. nicht von wegen "entwicklung bei benutzung" ... das sehr eilige SP1 ist der beste beweis das M$ wiedermal schrott auf den markt geschmissen hat und das kohle und release-date vor den interessen des kunden gehen bei M$
 
äh? Ich warte lieber auf SB-Version Vista Ultimate mit SP1, dann kaufe ich :)
 
@C O O L B O Y: Warum ? Vista läuft in der Final schon besser als jedes andere frische Windowsrelease davor und den SP1 bekommst du so oder so.
 
Das gleiche Spielchen wie bei XP, war auch nicht anders zu erwarten.
Bin mal gespannt, wann der erste Patchday für Vista bekannt gegeben wird.
 
Hat jemand eine Ahnung, ob WinFuture dann auch direkt das update pack 1.01 Vista rausbringt und ob das genauso technisch realisierbar ist? Vielleicht kann ja mal jemand von den Admins was dazu sagen :-)
 
Also mir wird das langsam alles zu bunt mit der IT- und Unterhaltungsbranche. Erst wollte ich bis zum Sommer einen neuen PC oder einen Mac holen... aber das bringt es ja alles nicht, weil TFTs für meinen Geschmack noch zu schlecht sind und dank HDTV und HDCP die ganze Hardware eh sehr sehr bald wieder nur noch Schrottwert hat. Dann noch Vista, bei dem es MS ab Herbst 2006 verdächtig eilig hatte, es fertig zu bekommen. Meiner Meinung nach ist das Ergebnis noch nicht ausgereift. Selbst DX10 ist erst das was es sein soll, wenn DX10.1 (WDDM 2.1) kommt - natürlich braucht man dann neue GraKas. Mein Fazit: Ich kauf noch 512mb RAM und benutze bis Weihnachten meinen alten Rechner weiter. Mit Linux (Mandriva).
 
@BessenOlli: Versuchs mal mit PCLinuxOS ein Abklatsch von Mandriva. Du kannst dir ja mal die Live-CD ziehen. Enthalten ist Beryl, Compiz, Aixgl und xgl. http://www.pclinuxos.de/portal/ ... Viel Spass, die Installation ist kinderleicht. P.s. Wenn du noch bis ende der Woche wartest, kannst du dir die Final ziehen...
 
@sesamstrassentier: Danke für den Tipp, sieht interessant aus. Vor allem wäre es aktueller, wenn ich mir die Versionsnummern der enthaltenen Komponenten so angucke. Eine Variante mit vernünftigen Treibern ("proprietät"?) gibt es davon aber nicht, oder? Was soll der Mist überhaupt mit den Treibern, ich glaube kaum dass MS Geld an z.B. ATi und nVidia zahlen muss, um ihre Treiber einzubauen, oder?
 
@BessenOlli: Tja, das ist nach wie vor hardwareabhängig. Wenn man Glück hat, so wie ich, dann läuft alles. zumindest Grafikmäßig gehts jetzt ganz gut, dass hat auch Jahre gedauert bis sich die grossen Grafikkartenhersteller dazu erbarmt haben ein paar Programmierer für Linux abzustellen. ATI hängt meiner Meinung nach immer noch etwas hinterher und Wlan ist auch noch so eine Sache, meistens Fummelarbeit. Unter Windows ist das ganz anders, da verdient die ganze Industrie dran, folglich stehen dort die Treiber sehr schnell zur Verfügung. Das ist normal. Windows ist einfach, Linux hat noch viel Arbeit vor sich bis auch Linuxer zu Mausschubsern werden.
 
Ich könnte mich echt über diese Möchtegern-IT-Profis hier im Forum kaputt lachen. Es ist doch schon interessant, das sich M$ Software im BETA-Stadium so teuer von diesen Windows-Fanatikern bezahlen läßt und dann nach mindestens einem Jahr ein ein Service-Pack auf den Markt bringt, um die jetzt schon bekannten fehler bereinigt und neue Fehler einbaut. Ich werfe M$ bei der Entwicklung von Vista völlige Konzeptlosigkeit vor, denn es gibt keinerlei Grund, welcher die lange Entwicklungszeit von Vista rechtfertigt. Vista ist ein etwas aufgebohrtes XP mit neuer GUI. Wenn man als Softwareentwickler eine eigene GUI entwerfen möchte, gibt es bei Windows kein einheitliches Konzept (MFC, Win3.x-Style, Office-Style, .NET,...). Alle Nase lang bringt M$ was Neues, anstatt ein System weiter zu entwickeln.
 
@kfedder: Wow , du scheinst Vista genau zu kennen. Ist dir überhaupt bewusst das solches Geschwätz was du hier abdrückst völlig für die Katz ist ? Vista wird sich dieses Jahr so oder so durchsetzen und die User werden erkennen das an dem ewigen Genörgle sogut wie garnichts drann ist, das einzigste was du damit erreichst ist der rapide Verlust deiner Glaubwürdigkeit aber selbst darauf scheinst du nichtmal zu kommen.
 
@kfedder:

"Alle Nase lang bringt M$ was Neues, anstatt ein System weiter zu entwickeln"
- tun sie doch, wie du selber sagst: "Vista ist ein etwas aufgebohrtes XP" :)
______________________-
ich finde Vista genial und unter der Haube hat sich einiges getan aber warum sollen sie das Rad neu erfinden?
______________________-
einerseits meckerst du das Vista nur ein aufgebortes XP ist anderseits sollen sie lieber ein bestehendes System weiterentwickeln, irgendwie wiederspricht sich das!?
______________________-
Beim Preis kann ich auch nicht mekern (SB z.B. Home Premium ca. 120Euro), Fehler werden ja nicht erst mit dem SP bereinigt da gibt es schon vorher Patches und nach einem Jehr hat wohl jedes OS ein SP nötig, da wird es auch nie bei einem bleiben!
 
@kfedder: Faktisch ist Vista noch in der Erprobung und weit weg von einem arbeitstauglichen System. Für Frickler und Leute die sowieso alles toll finden was MS da in hochglanzverpackungen präsentiert allemal gut genug um den Verstand abzuschalten.
 
"lol". jetzt muss man schon ein Servicepack anbieten damit Vista besser vertickt werden kann. Wird ja immer trauriger. Aber wer Microsoft hat das bei XP ja auch so gemacht. Erst verkaufen, dann zuende programmieren "lol"...
 
Oh, ich habe sehr gute Ideen für das Servicepack 1: Ein Menü, in dem ich festlegen kann, was alles abgeschaltet werden kann. Dann möchte ich gerne Vista soweit (64bit Version) herunter "rüsten" können, bis es meinem Anspruch an einem Betriebssystem erfüllt: MaX: 160MB im RAM, ansonsten merkt man es nicht und gut. Viel lieber währe mir allerdings ein SP3 für XP, wo DX10 dabei ist. Dann kann mich Vista kreuzweise :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles