Musikindustrie: Provider sollen Filesharing verhindern

Internet & Webdienste Im Kampf gegen illegale Musik-Downloads möchte die Musikindustrie in Zukunft die Internet-Provider stärker zur Verantwortung ziehen. Geht es nach dem Wunsch der IFPI, soll Filesharing-Nutzern der Internetzugang gesperrt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
omg sind die behindert, machen selber genug kohle !
 
hahahahahahahahahahaha, entweder ist die news falsch.. oder.. atomrofl. filesharing verbieten?? nee wie geil. außerdem würde ich gerne noch telefonieren verbieten UND noch besser: jeder bürger der BRD darf sich am tag maximal 30min unterhalten, sonst gibts knast! megarofl. :)
 
Schutz vor geistigem Eigentum ?
Als Musiker verdient man heute fast nix, weil die Halsabschneider einen alles Weg nehmen. GEMA Gebühren etc.
Viele Musiker halten es sogar für gut, dass man ihre Lieder runterläd. Dadurch werden sie bekannter und sie hoffen irgendwann groß raus zu kommen.
Ach ja, was ist mit Datenschutz und Informationsfreiheit ?
Es sind Einsen und Nullen die geladen werden und insofern INFORMATIONEN.
Das Datenschutzgesetz verbietet es den Provider Informationen zur Person rauszugeben.
Ich bin gespannt, wie das ausgehen wird.
 
@namor82: naja... dieses thema ist schon sehr komplex. wenn ich musik downloaden würde, hätte ich dabei natürlich kein schlechtes gewissen - solang musik so teuer ist..
wenn es restriktivere gesetze gegen downloads gäbe, legale downloads aber pro song bspw 50 cent kosten würden UND man die songs beliebig oft kopieren könnte, würde ich online kaufen - das wär dann fair.
aber nachdem in österreich bspw der download von musik und filmen noch GAR NICHT verboten ist....
 
@namor82: Ich kann deiner aussage zustimmen, gerade deutsche Interpreten aus dem Independent Bereich werden durch Filesharing bekannter. "Schutz _vor_ geistigem Eigentum" klingt aber gar nicht mal so schlecht, vor so manchen Ergüssen diverser Künstler würde ich mich gerne schützen lassen :-)
 
@ LiveWire: Du solltest das Künstler in Anführungszeichen setzen :)
 
noch mehr einschränkungen meiner privatrechte? samma, langsam hakts bei denen wohl... woll ich mir bald das musikstück 4 mal runterladen und bezahlen, wenn cih es am pc, hifi anlange, mp3 player und autoradio hören will oder was?
 
@LoD14: Nein, am besten jedes mal bezahlen wenn du es hören willst.
 
Vielleicht sollte die Musikindustrie endlich mal begreifen das dies der falsche Weg ist. Downloadportale mit DRM-Freier Musik boomen ohne Ende. Ich für meinen Teil würde z.B. gut und gerne 1-2€ für einen neuen Titel als MP3 bezahlen. Das ist in meinen Augen nicht zu teuer. Nur für diesen DRM Scheiß zahl ich keinen Müden Euro. Bezahlen und dann im nachhinein nicht ordentlich nutzen können, ist klar...
 
zum glück ist das in der schweiz nicht so.. hier ist es dank Artikel 19 legal weil es um den eigengebrauch geht (§2).... der upload hingegen ist illegal, was jedoch dem system schadet.

aber mal ehrlich wer benötigt dann die ne 10000er leitung von den providern wenn man nicht mehr saugen kann... die sind ja dann selber doof.
 
@PRP1445: Online Zocker - WoW und die Patches davon :D CH owns
 
@PRP1445: Es hat sich mittlerweile ein riesiges Abhängigkeitsverhältnis zwischen Providern, Filesharern und Web-Hostern entwickelt. Wenn alle down-oder uploads legal wären, hätten wir noch mehr Arbeitslose. Das gleiche gilt für die Zigarettenindustrie.
Meiner Meinung nach kann man aber alle Arbeitnehmer aber irgendwie umschulen...
Mal davon abgesehen das ein schlecht gasaugter Film noch keinen "gekauften" Film darstellt, d.h. die Kohle bleibt für die Industrien trotzdem aus.
 
@PRP1445: Leider gibt es die 10000 Leitung nur bei Cablecom.
 
"Eine weitere Forderung der IFPI ist, dass Software, mit der man gezielt einzelne Lieder aus Internetradios aufzeichnen kann, verboten wird." Eine frechheit. sowas gibts doch schon seit den kassettenrecordern. Also wird man das nie durchsetzen können - und wenn der weg ein bissem mühsamer wird. ....aber zum glück ist das ja in deutschland - schweiz roXXX :)
 
@Lord eAgle: Bei den Kasettenrecordern hat sich damals auch niemand groß beschwert. Und Heute auch nicht. Hab zumindest noch von niemanden gehört der Abgemaht wurde, weil er mehre Stunden Musik auf dem Radio auf Kasette aufgenommen hat. Aber wenn ein dasselbe an einem Computer gemacht wird und in das ach so böse MP3 Format umgewandelt wird, dann ist das geschreie groß. Also muss ich doch wieder meinen Sony Walkman von Anno 1995 rauskramen wenn ich Musik aus dem Radio unterwegs hören will.
 
@Lord eAgle: So ein Gesetz könnte einem doch ehrlich gesagt gepflegt am Ar*** vorbeigehen. Genausowenig wie ein Radiosender seine Empfänger orten kann, können die feststellen, ob Du nun nen Audiostream mitschneidest oder nicht. Ergo kann einem - mir zumindest - so ein Gesetz schnurzpiepegal sein.
 
@Potty: Das liegt daran, dass beim Kassettenrekorder bei jeder Kopie von der Kopie die Qualität abnimmt. Also konnte man eine Kassette vielleicht zweimal kopieren und das war's, der Personenkreis den 1 Kopierer versorgt hält sich also in Grenzen. Mit den ich nenne es mal digitalen Kopiermöglichkeiten von heute kannst Du kopieren bis der Strom ausfällt, ohne auch nur ein bißchen Qualitätsverlust. Und schlimmer noch: durch das Internet ist der Kreis, den 1 Kopierer abdeckt weltumspannend. Ich denke, wenn es immer noch so wäre, dass lediglich im Freundeskreis getauscht werden würde, dann hätte die Industrie nicht so ein Problem damit, aber wenn Du die Sachen in ein p2p-Netz stellst, ist der ganze Aufwand den das Unternehmen für den Artist betrieben hat im Eimer. Im Moment muss ich auch sagen, dass der Musikindustrie das ganz recht geschieht, bei dem ganzen Müll der rauskommt, Sänger(innen) werden nur noch nach dem Gesicht beurteilt und unter Vertrag genommen.
 
@Lord eAgle: Das ist doch wie mit einem Baby/Kleinkind und dem Erwachsenen. Wenn das Baby rülpst (aufstößt :-]) wird es gelobt und auf den Rücken geklopft. Wenn ein Erwachsener (du z.B.) das mach(s)t, heißts gleich "Hey du Sau"...
 
@Ensign Joe: bei Spießbürgern vielleicht. Okay, viele Leute haben da ein Programm in ihrer Birne am laufen, daß sie sich beschweren, wenn ich rülpse oder furze. Falsche Erziehung. Nicht ich, die. "Warum rülpset und..." usw. Alles klar?
 
Es wird immer schlimmer. Sollte doch bald mal genug sein !!
 
Erst schließen die alle Plattformen, und dann wundern die sich, daß niemand mehr bei solchen runterlädt...
 
@Rika: und wenn der tag kommt, an dem das internet abgeschaltet wird. dann werden die großen plattenfirmen auch nicht mehr verkaufen. stop dem major-label-wahn. schaltet viva und mtv ab. verbietet hitrotations . dann wird man sehn was richtige musik ist.
 
@menticide: VIVA, MTV? Schon seit 2 Jahren nicht mehr eingeschaltet, höchstens mal daran vorbei, wenn mir langweilig war. Aber in Programme jenseits von 20 (wo die liegen) komme ich eh kaum noch. Und der Fernseher? Wann ist der mal an? Hmmmm. Manchmal.
 
@menticide: Das unterschreibe ich sofort! Schon alleine dieses Dummvieh Gülcan sollte sofort entlassen werden, da sie nur zur allgemeinen Verblödung beisteuert.
 
ich müsste mich irren, aber den internetzugang verbieten? ob sich das überhaupt mit den Grundrechten und den Menschenrechten vereinbaren lässt?
 
@Meri: Natürlich wird das Bundesverfassungsgericht da noch ein Wörtchen mitzureden haben. Das kriegen die NIE durch, sowas ist reines Wunschdenken der MI.
 
@Meri: das kann alles noch werden!schon vergessen das frau "ichmerkelnichts" den vorsitz in der eu-ratsversammlung hat.und wenn die das das mit der eu-verfassung durchzieht gehn hier bald alle lampen aus.dann ist das wort demokratie nur noch ein schlechter witz,jedenfalls hier in deutschland
 
@einhorn63: Mein Gott, wenn du so ne Paranoia hast, dann zieh doch weg aus Deutschland und er EU. Ich sag nur PISA....
 
@Meri: Wir haben eine Menge inkompetenter Politiker in Deutschland (siehe "Killerspiele"), die keine Ahnung von dem Medium Computer haben und von den Menschen unterstützt werden, die sich mit diesem Medium ebenfalls (noch) nicht beschäftigt haben. Denen traue ich im Moment alles zu.
 
@sn1108: hierzulande Paranoia zu bekommen, ist kein Kunststück. Schau dich um. Mit offenen Augen. Deutschland ist schon seit geraumer Zeit krank und korrumpiert.
 
@sn1108: lass mal gott aus dem spiel und schau dich um.und zum thema weg aus deutschland:wenn du mich sponsorst... gerne :)
 
Unglaublich. Man geht wieder den einfachsten und falschesten Weg. Provider für Nutzerverhalten verantwortlich zu machen, ist grotesk.
 
OMG die spinnen das dürfen sie ja nicht...
 
Da gehen dem Provider aber ordentlich Einnahmen flöten und deshalb glaub ich mal eher nicht dass die das einfach so hinnehmen werden.
 
es wird immer lächerlicher. die geldgeier können einfach den rand nicht voll kriegen. denen muss einfach mal gezeigt werden, dass der kunde der könig ist. boykottiert die musik mafia! kauft für ein paar monate keine cds der grossen labels mehr und ladet auch keine musik aus dem netz. wenn die umsatzzahlen in keller gehn, wird sich die musik mafia 3x überlegen, ob sie weiterhin so mit ihren kunden umspringen will. die musik industrie braucht uns zum überleben. lassen wir sie doch mal ein wenig bluten für ihre verbrechen am kunden.
 
@reap: Es sind leider viel zu wenige die keine CDs mehr kaufen. Ich selber kaufe seit ca 10 Jahren höchstens 2 CDs im Jahr, die mir gefallen - das war's dann aber auch schon. Bei dem ganzen Müll der released wird, wird einem die Entscheidung leicht gemacht.
 
@reap: diese Strategie mit dem "kauft alle keine musik mehr!! um des denen zu zeigen" ist nahezu perfekt und würde garantiert funktionieren, denn die sind von uns abhänig. Aber möglich ist sowas eher weniger.
 
Milliarden Umsätze seit Jahren, Gewinne noch und nöcher, doch unsere Musikmultis bekommen den Hals nicht voll. Wenn wenigstens mal was anständiges gepresst wird, aber es ist nur noch Gülle und Fastfoodmucke auf den Markt. Abzockerbande.
 
Wer Geld hat hat Macht.... Der einfache Bürger ist der Depp.....
 
Wieder so eine blöde Forderung, über P2P kann auch legales getauscht werden, wie sollen Provider das alles kontrollieren und bewerten?

Das ist genauso unmöglich wie andere Forderungen der MI.

Irgendwann haben die ehrlichen Käufer auch mal die Nase voll, denn die sind ja auch von den vielen unsinnigen Massnahmen mitbetroffen.
 
LOL - die ach so arme Musikindustrie - das kommt ja einem verzweifelten Hilferuf gleich! Bloß weil die das ni selber auf die Reihe bekommen ernennen die jetzt einfach andere Verantwortliche. Ich hau mich weg vor lachen - die Leute sind doch einfach nur noch peinlich!
 
Wo kommen wir denn da hin? Darf jetzt schon eine x-Beliebige Organisation bestimmen wer Online sein darf und wer nicht? Man sollte sich die Frage stellen, warum diese Art der Musikbeschaffung so beliebt ist. Jeder läd sich ja nur das was er wirklich gut findet. Ich seh das eher als einen Aufschrei der Musikfans für gute Musik, und faire Preise, statt kollektiven Diebstal.
 
Man sollte lieber ihnen das Internet wegsperren...die Leute leiden unter Realitätsverlust!
 
..selten so eine einigkeit unter den comment schreibern... ich seh das übrigens genauso!!
 
Weissagung der Kree... Tja, Geld kann man am ENDE nicht essen...
 
Hmm, gestern Abend habe ich noch auf der T-Com Seite gelesen dass der erhöhte Upstream sich hervorragend für z. B. Filesharing eignet...
 
Absolutes Wunschdenken der Industrie - ich glaub denen hats wohl letzte Nacht nicht nur Dächer sondern vor allem das Gehirn weg geblasen!
 
Ich frage mich eher wie es für den Provider möglich ist herraus zu finden ob man gerade Musik illegal oder nicht illegal lädt. Woran können die das festmachen?

Wenn die versuchen Bittorrent in irgendeiner Weise zu blocken, wird es bestimmt nen großes Geschrei geben xD Auch wenn es schwer wird, man kann ja nicht alle Ports schließen xD
 
@MasterLinux:
sehe ich genauso z.b. WoW braucht das Filesharing Netz für seine Updates und die wollen doch nicht ersthaft das 8.000.000 Menschen sich das von 10-20 Servern downloaden da würde alles zusammenbrechen ... selbst bei 100 oder mehr Servern wäre das schon ein Disaster
 
"Ich bin ein Berliner" ? Ich zieh in die Schweiz :-)
 
Ich Wette diese Dummen Deutschen Politiker werden das sogar verwirklichen. Wir ham halt viele Dumme Politiker, eine Revolution wäre da angebracht.
 
@overdriverdh21: Bevor man eine Revolution anzettelt, sollte man erst mal die Rechtschreibung beherrschen...
 
@TinWhistle: Was willste mir sagen? Vielleicht das ich nicht gut schreiben kann? Das ich nicht so gut bin in diesem Berreich? Jedem seine Leistung oder wie man so schön sagt "Meister bleib bei deinen Leistungen". Ich kann dich auch kritisieren in Leistungen die du schlecht beherscht.
 
Wenn man es genau nimmt, kopiert man ja eigentlich nichts illegales... Auf einer gekauften CD ist z.B. ein Lied drauf welches mit 010111001010101 gespeichert ist. Als MP3 ist es dann halt 0001101 also was komplett anderes, wenn man es nun tauscht hat es doch nichts mehr mit dem Original gemeinsam.
 
Mensch damals hat man für ne gute Scheibe gerne Geld auf den Tisch gelegt.Aber heute?Es kommt nichts ordentliches mehr auf den Markt!Und für so nen Scheiß gebe ich mein Geld nicht aus.
 
@Petri43: es gibt genug gute musik. da darf man sich nur nicht bei den großen radio und musik-tv-stationen umschauen. es gibt in jeder stadt kleinere konzerte und festivals , wo musiker noch künstler sind.
 
@menticide: Ich denke, wer richtig Fan von einem Künstler/Gruppe oder wie auch immer ist, der kauft sich eh das Original. Viele ziehen/saugen sich doch nur sachen, weils nichts kostet. Das ist ja auch der hinkende Vergleich, der immer von den Analysten angebracht wird, dass die Industrie angeblich den Schaden X davon trägt, nur sehen die dabei nicht, dass wenn es die Möglichkeit des FileSharings nicht gäbe, sich doch vielleicht nur 10% davon dann das original kaufen würden - mit anderen Worten ein angeblicher Schaden von 1 Million Euro ist in Wirklichkeit "nur" ein Schaden in Höhe von 100 000 Euro.
 
was ich mich frage ist:kann man nicht einen mp3 titel der drm geschützt ist runterladen ihn dann über bspw. winamp in wav umwandeln und den dann wieder in mp3 komprimieren? oder erkennt die musiksoftware, dass das lied geschützt ist/war? dann wäre es ansich kein problem die dann auf verschieden medien zu kopieren.der aufwand wäre halt nur höher. sicher ist das auch illegal aber beim saugen macht man sich ja eher zur zielscheibe...
 
schwachsinnige Kunden! man kann auch legale sachen sharen...
 
Also, Protocol Encryption für incoming und outgoing hat ja einen entscheidenden Nachteil: Traffic Shaping erkennt nicht mehr das Protokoll und kann nicht priorisieren. Ach, was für ein Pech. Dann ist halt Limitierung und brain.exe der Ersatz für Traffic Shaping.
 
wie wärs, wenn wir einfach alles verbieten.. oder ausspionieren.
 
Also legale Musikdownloads, das ich nicht lache, 1. sind die in einer scheiß Qualität und 2. haben die ein DRM drin, also werde ich mir weiterhin CD's kaufen (dabei kaufe ich keine Kopiergeschützten Cd's denn ich will es ja auch noch auf meinen MP3-Player spielen können) ... Sind die selbst dran Schuld wenn die legalen Downloads billiger sein würden, ohne DRM und wenn man die Qualität wählen kann, würde ich es mir überlegen.
 
@basti2k: Sollense die mugge doch gleich komplett verbieten! Es könnte ja einer geistiges eigentum klauen! Wenn ich die ganze ungerechtigkeit im Internet sehe wie Forenabmahungen weil man seine meinung sagt oder Musik... Sogar omas und behinderte werden abgemahnt weilse nen lied GENANNT haben! Oder der kleine kevin von nebenan wird verklagt von ferari weil er ferari und un pferdchen auf sein rotes spielzeug auto gemalt hat!

Ich bin diese Ungerechtigkeit leid! So ein geschiss! Aber komischerweise nur im Internet! Wenn ich mich auf die kreuzung stelle und auf die strase kacke bekomme ich höchstens ein ordnungsgeld! Wenn ich meine kacke fotografiere und ein bild ins internet stelle klingel am nächsten tag das SEK vor meiner tür -.-
 
S.F.2 :
hastn link zum pic? löl
 
Hallo,

ich finds schön langsam eine Frechheit was die sich leisten.
Normal sollten wirklich mal alle zusammenhalten und für ein paar Monate nichts mehr kaufen dann sehen sie mal wer das sagen hat.

Ich denke mal der Kunde ist König !

Genausowenig verstehe ich nicht das sie es immer auf die "kleinen" Anwender abgesehen haben, anstatt sich mal auf die "großen" bösen Seiten zu konzentrieren. Aber da haben sie wohl keine Macht deshalb auf die Kleinen. Kann ja wohl nicht so schwer sein das man eine Seite vom Netz nimmt wenn sie es schon wollen.

Alles nur bla bla. Die können nur die kleinen Einschüchtern aber im Kreuz habens sies nicht das sie die Seiten schließen.

Und wenn sie das Internet auch verbieten sollten dann braucht man auch nichts kaufen! Musikhören geht mit dem guten alten Radio und Filme kann man sich in der Videothek leihen.

Wobei ich dann glaube das sie die Videotheken verbieten, dass man Ihre überteuerten Filme kauft.

Wenn die wirklich mal mehr Hirn anstatt Geldgeilheit hätten, dann würden sie sich mal die Situation in Deutschland anschauen.
Ich meine es werden immer mehr Arbeitslose und der Verdienst geht immer mehr für Miete, Nebenkosten Benzin Auto drauf.
Da ist es doch irgendwie klar das es sich nicht jeder leisten kann das man dauernd Filme für 17-20 Euro oder ein kleines Album für 13 Euro kauft.
Und nur weil die Verkaufszahlen zurückgehen müssen doch nicht alle Raubkopierer sein.

Und MTV und VIVA ist ja eh nicht mehr zum anschauen nur noch Klingeltöne !

Achja sollten hier falsche Gedanken aufkommen :-) Ich höre Radio und leihe mir Filme in der Videothek

Gruß
 
Aha, also GEZ bezahlen und dann noch nicht mal aufnehmen dürfen, das hätte der wohl gerne, warum nicht gleich radio verbieten? _ GEZ - Heute schon abGEZockt? _
 
Der Musikindustie würde mal "Fresse halten" auch nicht schlecht anstehen. Büger sollten bloß darauf achten, das die Musikindustrie dies auch tut und sich zur Abwechslung mal selbst an Gesetze hält! Den Urheberechtlich geschützes klauen Täter aus dem Musikindustrie-Milieu anscheinend mit Vorliebe, siehe auch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/83849/ Und was die völlig irre Forderung betrifft, die bezahlte Provider Leistung vorzuenthalten: Wenn ein Kunde den Provider bezahlt, so hat der Provider auch kein Recht, dem Kunden die bezahlte Leistung vorzuenthalten. Filesharing ist auch nur die Nutzung, der durch den Kunden bezahlten Leistung des Providers. Filesharing hat auch nichts mit Urheberrechtsverletzung zu tun, jedenfalls nicht mehr, als ein Brotmesser mit Mord, obwohl ein Brotmesser zum Brotschneiden geschaffen wurde, ließe es sich zum Morden mißbrauchen. Filesharing ist zum Filesharen da. nicht zum Urheberechtsverletzen. Ich habe bezahlt, da kann ich auch über meine bezahlte Leitung fröhlich Knoppix Filesharen, wenn mir danach ist! Oder auch Musik! Z.B. das, was auf Jamendo.com gelistet wird und zwar völlig legal. Also wenn dann mal bitte die Urherberrechtsverletzer der Musikindustrie (z.B. die Heise News Raubkopierer) mal bitte ihre "Fresse halten" würden? Im übrigen wäre es wohl vernünftiger, die Musikindustrie als "Störer" aus dem Internet auszusperren!
 
Ich sag nur, Verbote haben noch keinem genützt. Ausserdem wer will das kontrollieren, wenn ich SSL einsetze :-) Die Spacken, keine Ahnung davon. Vielleicht sollte man auch gleich das Kinderkriegen verbieten, denn dann fängt man ganz am Anfang an... Ich würde auch gleich Port 80/8080 blocken. :-)
 
Kommt zwar etwas spät, aber dafür hatte ich was zum lachen*löl* :D

Wenn wir mal kein I-Net mehr haben...kein Problem, und es gibt ja noch die Deutsche Post AG. :)

 
Jetzt kommt mal alle wieder runter und duscht mal kalt!
Das ist die übliche Panikmache einer sich selbst zersetzenden Industrie die in diesem Modell ausgedient hat!
Wir werden auch in 10 Jahren noch "filesharen" und in 10 Jahren gibt es dann wieder andere Dinge die laut einer Industrie verboten werden sollten!
Es ist einfach nicht machbar 95% der Internetuser zu kriminalisieren, das wissen auch die Regierungen und dementsprechend werden die sich auch verhalten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles