PC-Spieler üben scharfe Kritik am Publisher Ubisoft

PC-Spiele In den letzten Wochen und Monaten musste sich der Publisher Ubisoft (Rainbow Six, Splinter Cell) viel Kritik gefallen lassen. Jetzt kam es zu einem Boykott-Aufruf im Internet, bei dem jeder seine Meinung zu den Geschäftspraktiken von Ubisoft abgeben ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
unfair,EA Spiele werden doch auch so von den ganzen Vollidioten hingenommen und gekauft. Wenn ich nur an NFS Auto Käufe oder Booster Packs denke könnte ich würgen. Da weinen alle aber kaufen es dennoch fleissig. Also EA darf abzocken und Bugs massig bringen und es dann mit einem Patch für den Patch halb beheben und dann den Support einstellen und Ubi nicht?
 
@stt: Wenigstens engagieren die sich und machen überhaupt etwas. Kannst Du selbiges von Dir behaupten?
 
@twinky: stt war schon immer so, der kann nicht anders reden (hat es halt nicht gelernt). mach dir einfach nichts aus seinen aussagen, die sind alle immer &"%$&%"&.
 
@stt:

Es gab eine Anti-EA Site, und glaub ich schon mehrere Petitionen gegen EA. Und nun ist (zurecht wie ich meine) Ubisoft drann. Vor wenigen Jahren waren sie noch beispielhaft was Support und Community Unterstützung anbelangte, inzwischen ist es umgeschwenkt (die Foren für die Community kommen mir wie ne Farce vor, weil auf die Community gar nicht mehr gehört wird).
 
Eigentlich macht er das einzig Richtige, er kauft keine Ubisoft-games, direkter geht es in einer freien Marktwirtschaft nicht.
 
@stt: wie kann einer allein so viel SCH**** labern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
@twinky
ja tue ich,ich weigere mich solche Bugsammlungen zu kaufen und mich abzocken zu lassen. Kannst du selbiges von dir behaupten? Lieber abzocken lassen und dann klagen ne!

@sirius5:
Wüsste nicht das wir beide uns schonmal anständig unterhalten haben. Wolltest sicher auch nur mal was sagen. Denke wenn du diverse Dinge von mir gelsen hättest dann hättest du deinen Rand gehalten und dir solch einen Kommentar gespart. Naja,die unwissenden müssen ja auch mal was sagen dürfen!

@danmarino13
Ahja,ich rede also Mist ja? Ich muss hinnehmen das man mir Beta Versionen zum Kauf anbietet und dann anstatt Fehler zu beheben lieber Spiele kaputt patcht und dann gemütlich den Support einstellt? Da muss ich dich echt fragen,bist du noch ganz klar?
Leute die mit solchen Kommentaren wie dem deinigen ihren minderen IQ zum Ausdruck bringen sind es nämlich die dann solche unfertigen Spiele kaufen und dann Forum über Forum zu blärren weil es hier nicht läuft und da abschmiert. Du kannst eine solche Politik ja gerne unterstützen aber bezeichne meine Meinung nicht als sch... nur weil ich mich weigere unfertige Produkte zu kaufen um den Publishern dann auch noch das Gefühl zu geben auf dem grünen Zweig zu sein und den Kunden ruhig verarschen zu dürfen. An deiner Stelle hätte ich vielleicht einfach mal mit der deinigen Meinung ein Argument gebracht welches mir deine Ansichten vielleicht verständlich macht. Denke es wäre sinnvoller gewesen als ein solch Hirnloser Kommentar.
 
Supa ... hoffen wir das es dieses mal was bringt. Aber die Vergangenheit hat oft gezeigt das einwände aus der Masse Wirkung zeigen. Shader 3.0 wird mittlerweile nicht nur von Ubi vorrausgesetzt. Auch wenn Splinter Cell 3 auch auf Shader 1.1 sehr gut aussah!
 
@60KU: Von wem denn noch, mir sind nur SC4 und R6 Vegas bekannt, die unbedingt SM3 brauchen.
 
Manchmal fragt man sich dann auch, wollen die PC-Spieler nun PC-würdige Grafik (also mit SM3.0) oder lieber veraltete Grafik! Dies ist für mich kein Punkt! Ok, ich bin auch enttäuscht, dass ich SC4 nicht mehr auf meiner Kiste äuft. Doch da ich eh pro-Konsole bin und Anti-PC finde ich es nicht schlimm, wenn UbiSoft sich weniger um die PC-Spieler kümmert! Die sollen endlich mal die Vorzüge der Konsolen kennen lernen!!! :)
 
@ph_glitsch: klasse aussage du held -.- deswegen hat ubi trotzdem ne pc sparte um die sie sich gefällichst artgerecht kümmern sollen, und völlig schnuppe was du lieber hast ist's für ubi eh. außerdem gehts in der sache mit SM3 nicht darum,d ass es unterstützt/vorrausgeetzt wird, sondern dass ältere SM versionen NICHT mehr unterstützt werden, alles andere wär doch schwachsin.. mal nachgedacht? mensch -.- wenn ich sowas schon wieder lese..
 
da kann ich acuh ein lied von singen... grml... diese blöde geschichte mit den 2 STRG tasten in rayman raving rabbits...
 
@LoD14: Hm... also ich find das Spiel cool und die Steuerung ist doch auch nett...
 
Ja, ja. Ubisoft und der Support ... das ist wie Tag und Nacht ... ein glück, bin ich nicht mehr abhängig von dem Zeug ... :D
 
Das sieht so aus als wird das Zukünftig zur Normalität ein Spiel oder Programm mit haufenweise an Fehler aus zu liefern :-(
 
wird auch mal zeit... damals bei Raven Shield wurde ewig lang ein Linuxserver versprochen, kam nie!
 
richtig so die machen zur zeit nur drecks spielen
 
Ich hätte auch nichts dagegen, Bethesda ein wenig zu boykottieren. Die letzten beiden spiele die ich von denen hatte, waren unspielbar. Schön haben sie ausgesehen, aber wenn sie auf 2 von 3 Rechnern nicht richtig laufen (ST:Legacy) oder andauernd abstürzen (Oblivion), und dann nicht mal vernünftige Patches kommen, wie es bei EA ja wenigstens noch der Fall ist, dann ist das echt dürftig.
 
Erstmal ein Hallo an alle Leser.

Ich bin der Initiator dieses Aufrufs und möchte hier erstmal schreiben worum es uns geht.

Wir die PC-Community (speziell R6 Reihe) haben Ubisoft in den letzten Jahren viel verziehn.

Es wurden vorab Versprechungen wie der Linux Server zu R6 Ravenshield gemacht der bis heute noch nicht verfügbar ist. Zum anderen sind Bugs seit der Demo vorhanden die nie gefixt wurden (und das nach über 3 Jahren).

Dann kam Lockdown. Darüber brauch ich wohl nicht viel sagen. Die Wertungen der Zeitschriften sagen alles.

Und nun Dez 2006 der Vegas Release. Die meisten Zeitschriften gaben eine Bewertung jenseits der 80% Marke. Viele der R6 Fans nahmen dies zum Anlass das Spiel zu kaufen und ihre PC´s für das Spiel fit zu machen.
Dann das Release:
- Optik wie auf einer Konsole (ok kann man sich mit anfreunden unter Umständen)
- gravierende Bugs die das Teamplay im MP zunichte machen. Z.B. entlädt sich die Waffe eines Mitspielers am Start und tötet dabei die eigenen Leute
- ein Aufbau des Multiplayer Menüs das unter aller Sau und überhaupt nich spieltauglich ist
- Ständige Abstürze
- Einige konnten ihr Spiel nichtmal starten bzw installieren
- der SADS Server fehlte immernoch

Die R6 Gemeinde war trotzdem guter Hoffnungen und erwartete einen Fix.

Der erste Patch brachte nicht wirklich etwas.

Beim 2. Patch gaben sie sich Mühe und machten den MP-Modus etwas spielbarer.

Dazu kamen aber neue Bugs z.b. der Sound bleibt hängen. Granaten fliegen wer weiss wo hin nur nich dahin wo sie hin sollen.

Der 3.Patch war die grösste Frechheit.
Die Community setzte sich zusammen und fand die implementierte Funktion um einen Dedicated Server ausserhalb des Spiels aufzusetzen ohne SH3 Graka auf dem Server installiert zu haben.
Diese Möglichkeit war natürlich nur Flickschusterei da das komplett installierte Spiel auf einen Root geuploadet werden musste und die R6V-DVD eingelegt sein musste.
Ubisoft kündigte vollmundig an das mit Patch 1.3 ein dedicated Server released werde.

Originalpost vom Community Manager:

Ab ca. 18:00 könnt ihr euch in unserem Ubi.com Download-Bereich den aktuellen Patch 1.03 sowie den Dedicated Server herunterladen. Die Beschreibung des Patches sowie des Dedicated Servers findet ihr im jeweiligen Download-Paket.

Dieser sogenannte Dedicated Server war 87 kb gross und enthielt eine .doc File in der beschrieben war wie man einen Server startet. Und zwar waren es genau die Schritte die in den Community Post erarbeitet waren. Desweiteren waren noch ein paar Sample inis enthalten.

Das Ganze könnt ihr euch hier: http://www.ubi.com/DE/Dow...

runterladen und begutachten. Dies war der Auslöser für diesen Aufruf.

Das war nur ein Beispiel für den Umgang mit der Community.
Weitere Beispiele findet ihr in den offiziellen Foren bei den verschiedensten Ubisoft Spielen, wobei man beachten muss, dass etliche Kritik Threads schon gelöscht wurden.

Ich hoffe damit ist klar worum es hier geht.
Wir wollen anständigen Support und anständige Qualität für den anständigen Preis den wir zahlen.

Ubisoft hat es in der Vergangenheit vorgezogen uns die PC-Community zu ignorieren. Deshalb ist dieser Aufruf die logische Konsequenz und übrigends auch die letzte Hoffnung unsererseits einen Spielepuplisher wachzurüttelen und auf die Missstände hinzuweisen.
 
@Baerle: Gut zu sehen, dass es Leute gibt die etwas sagen und das dann wirklich durchziehen! Respekt!
 
@Baerle: Man mag mich dafür verurteilen. Aber wenn ich das so lese, freue ich mich, dass ich für viele Games (grade von UBI) KEIN Geld bezahlt habe. Einzige Ausnahme ist das gute alte "IL2-Sturmovik" und das hat auf dem Grabbeltisch nur 10€ gekostet. Und da ist mir der Support mächtig egal.
 
Genau deswegen bin ich so sauer auf die Konsolen wie Xbox und die kommende Ps3. Halo war das erste Opfer, dann Splinter Cell, Call of Duty 3, Rainbow Six usw. Alles kommt zuerst oder NUR auf diesen Dingern raus, dabei sind die dafür garnicht geschaffen. Tja und irgentwann konvertieren sie von Konsole auf PC um. Schöne tolle Entwicklung, danke Sony und danke MS und all die Publisher. Nun gibts bald Krieg der Welten :D
 
Versprechungen kann man doch nicht als Argument dafür nehmen.
Ich lade mir die Demo und teste das Spiel, wen einem das nicht reicht, gibts eine Videothek um es ausführlicher zu testen.
Wen das was versprochen wurde nicht enthalten ist, kauf ich es eben nicht.
Dadurch macht sich zwar der Publisher sein Image kaputt, aber was interessiert mich das?

Das mit den Patches wiederrum ist natürlich alles andere als toll und dort sollte wirklich Druck gemacht werden.
 
PC-Spielen ist auch heute (in unserer Zeit) immer noch nicht das Wahre. Ich glaube, dass auf diesem Gebiet noch einiges getan werden muss.

Der Artikel selbst könnte auch für andere Frmen gelten.
 
das mit dem SM3 ist doch eher weniger schlimm. das gabs doch damals schon mal, als die ersten spiele kamen, die T&L benutzt haben. da waren acuh plötzlich ALLE voodoo user außen vor. man war ich damals sauer! aber das kommt hin und wieder... (okay, seitenhieb an die ati gemeinde: mit nvidia wurde 3.0 ne generation früher unterstützt :P)
 
Genau das gleiche in Grün mit Call of Duty 3 , nur für Konsole erschienen, sollen Sie machen, ich kauf mir deshalb keines von diesen Dingern und schon gar nicht kauf ich mir Teil 4 wenn der vielleicht mal für den PC erscheinen sollte, will ich dann auch nicht mehr! Als nächstes pflastern Sie die SPiele mit Werbung zu, mit dem Argument das die Entwicklung immer teurer wird, sollen Sie alles machen, bis den allen die Kohle aus den Ohren kommt aber nicht mit meinem Geld!
Früher haben Sie sich um Ihre Kundschaft gekümmert heute nur noch darum wie man sich die Taschen noch schneller voll machen kann!
Gruß
 
Nunja, da kann man doch gleich zum Genneral-Software-Boykott aufrufen.
UBI unterscheidet sich doch wirklich nicht sehr von den anderen Anbietern.
Und wenn UBI nunmal seine Zukunft bei den Konsolen sieht, deren Problem. Aber der Grund sit doch sonnenklar, bei Konsolen haben sie wesentlich weniger Entwicklungskosten und Probleme, den jeder hat ja die gleiche Hardware. Und die Konsolenspieler sind ja sogar noch bereit dafür dann mehr zu Zahlen wie für ein PC-Spiel, selbst bei älteren Titteln fallen die Preis da ja nie.
Mit anderen Worten die Konsolenspieler lassen sich nunmal einfacher und kostengünstiger schröpfen. Und mal ehrlich welches Game was ur für Konsolen rauskam, hatte es überhaupt verdient auf einem PC zu landen?
 
Ich bin so froh, dass es noch Spieleschmieden wie Blizzard gibt. Die zeigen, wies gemacht wird.
 
@felixfoertsch: war es nicht blizzard die sich mit nem neuen patch diabolo 2 erlaubten einige sachen vom system auszulesen? man musste es bestätigen, sonst war das battle.net nicht mehr verfügbar. seit dem ist blizzard bei mir unten durch
 
Blizzard war mal gut. Dann gingen die alten Entwickler. Um WC3 wird sich nicht mehr (genug) gekuemmert, dafuer kommt ein stupidisierendes WoW mit einem ueberteuerten und genauso primitiven Addon raus.
 
@TTDSnakeBite: Das stimmt so nicht ganz. Du musstest dem zustimmen, um ins CLOSED Battle.net zu kommen. Das ist dann sowas wie eine Liga - und das es bei Ligen sowas wie "Anti-Doping-Kontrollen" gibt ist ja wohl klar, oder?
 
also.... gut ok, dass die neuen spiele von ubisoft nur für shader modell 3 karten geeignet sind find ich auf der einen seite schade, aber auf der anderen seite auch wieder richtig gut, weil die grafik von den 2 games echt nice aussieht, wenn man ein gutes game mit guter grafik haben möchte dann braucht man aber auch ne gute graka ganz einfach.
 
es geht NICHT um irgendwelchen shader kram.

es geht darum, daß sachen versprochen wurden und nicht eingehalten - es geht darum das bis heute drei patches zur verfügung stehen, die genau nichts ändern - es geht darum, das die community gewisse probleme selber besser und schneller lösen können - ubi aber garnicht !
 
lol Die Comments: "Plöde Entwickler bauen Scheiße: heul, Schuld ist natürlich pöses Sony und plöde XBox!"
Herrlich! ROTFL . Habe mich köstlich amüsiert! Danke!
Und ich wäre fast drauf reingefallen. Aber dann ist mir bewusst geworden, "flacher als tief" kann man ja nicht denken. Ihr Scherzkekse!
 
Solange die ganzen Idioten defekte Spiele kaufen und auf patches hoffen wird sich sicher nichts an der aktuellen Situation ändern. Ich bin durch BF2 geheilt worden welches zu dem Zeitpunkt als ich es kaufte noch akzeptabel war aber mit jedem patch instabiler und buggier wurde. Inzwischen kaufe ich nicht erst nach einem ausgiebigen Test der Vollversion, sondern warte auch ob patches kommen welche irgendwas ändern... zum Guten habe ich in letzter Zeit nicht mehr erlebt. Genau deswegen hab ich auch schon 18 Monate nichts mehr gekauft... ganz ohne spektakulären Boykott!
 
@Johnny Cache: " Solange die ganzen Idioten defekte Spiele kaufen und auf patches hoffen" - eben das wollte ich auch gerade schreiben. Die User haben es doch selbst in der Hand . wenn keiner mehr Spiele dieses Herstellers kauft, wird er seine Politik garantiert überdenken.
 
@Johnny Cache: Das ist die richtige Einstellung! Nur dass wird die Publisher/Entwickler dazu bringen die Qualität wieder zu steigern bzw. keine Beta-Versionen mehr zu veröffentlichen.
 
Bugs, Patches, Spyware - Tja, so ist PC-Spielen halt.
 
Traurig traurig, das es mittlerweile soweit gekommen ist das sich Kunden ihr Produkt erbetteln müssen. Denn so sieht das für mich aus ... Ich hab seit 5 Jahren kein neues Spiel mehr gekauft. Ich hab festgestellt das man mit Budgetgames besser fährt. Sie sind billig, gepatcht, und es gibt wenn man Glück hat diverse kostenlose Features zum Download. Ich hatte seit 5 Jahren keinen Streß mit irgendeinem Game. Bevor man es kauft informiert man sich noch über bekannte Probleme und wenn diese akzeptabel sind wird das Game gekauft.
 
Es scheint fast so, als müsste man sich seine Spiele selber programmieren, dann kann man wenigstens alles selber bestimmen und hat selber Schuld, wenn es nicht geht! :-) Oft sind aber auch die ungeduldigen Kunden, die die alles sofort kaufen, egal was andere oder Zeitschriften etc. sagen! Diese Kunden sind den Publishern die liebsten! (Solange eine gewisse Zahl von dieser Kundschaft da ist, die kauft, weil die Verpackung gut aussieht oder irgendwelche Trailer wahnsinns Spiel-Szenen zeigen (was genau betrachtet dann eh meistens nur Renderkrams ist), solange werden die Publisher mit dieser Firmenpolitik weitermachen! Bis eines Tages die Zahl der "sofort"-Käufer nicht mehr ausreicht die Kosten zu decken und Gewinn zu erzielen!) Erst ab dann KÖNNTE sich was ändern!
 
Also wer seit BF2 immer noch blind in den Laden rennt, und einen 50er für verbugtes Machwerk zahlt, ist einfach selbst schuld. Da sollte man sich eher in verzicht üben, damit die Hersteller mal wieder auf den Boden der tatsachen kommen. Ansonsten schliesse ich mich dem Kommentar von Ruffus2000 an - bei Budgetspielen bekommt man heutzutage einfach das beste für sein Geld.
 
tja und nun begibt sich Ubi aufs Nivou von EA, das war vor jahren noch anders, da hätte ich sowas nit geschrieben. Das sind auch noch die Größten Hersteller und gerade von denen sollte man erwarten das die mehr Wert auf Umsetzungen und auf die Community legen. Finde es mehr als traurig das Spiele für Konsole entwickelt werden und dann 1zu1 aufen Pc kommen, dabei kann der PC wesentlich mehr. Warum nit für den PC Entwickeln und dann einfach nur runterschrauben auf Konsolen-Nivou. Also das ist mehr als traurig und ich finde es gut das die Spieler dasnit mehr so hinnehmen. Vielleicht merken die großen Hersteller mal das es so nicht geht, aber hauptsache sich über Raubkopien aufregen. Wer möchte den heute noch 50€ ausgeben für ein halbherziges Spiel das voller Fehler ist und auch noch ohne liebe und detail für den PC Umgesetzt werden, dabei gibt es Millionen von PC-Spieler die was besser gewöhnt "waren" und auchwas besseres verdient haben. Ich werde nie mehr in den Laden laufen und mir direkt bei Vö ein Spiel kaufe, wieso auch. Dann lieber warten bis es das Spiel für die hälfte gibt und es nit mehr soviele Fehler beinhalten. Würde mir auch wünschen das mehr Gamer so denken, dann sehen die Hersteller mal das die Spiele nit mehr gekauft werden wenn die soooo billig an den Kunden gehen. Wir bezahlen soviel für die Games und bekommen dann: Kurze Spielzeiten, Spiele mit hunderten von Bugs, halbherzige Portierungen, schlechte Serverbrowser, Shader die nit mehr unterstützt werden, schlechter Support und dazu distanzieren die sich noch von der Community anstatt näher mit der "C" zusammen zu arbeiten. Hoffe in der Zukunft wird es wieder besser, ansonsten werde ich mir die Games nur noch vom Krabbeltisch kaufen für 10€.
 
@sxshane:

Shader die nicht mehr unterstützt werden? Hallo? Shader 3.0 wird von allen NVidia Grafikkarten ab der 6er Serie unterstützt - nur weil ATI net rechtzeitig geschnallt hat in welche Richtung die Entwicklung geht und auf den 3.0 Zug aufgesprungen ist, kannst Du doch nicht 'nen Spielehersteller dafür verantwortlich machen, der die beste Technologie für seine Spiele auch ausnutzen will? Also echt manche beherzigen die Regel "Vor Inbetriebnahme des Mundwerks, Gehirn einschalten" echt nicht mehr.
 
@sxshane: :-) ich bin auf deiner Seite ... wie in [o22] zu sehen schon seit 5 Jahren. Du glaubst gar nicht wie viele Spiele ich dadurch schon nicht gekauft habe, obwohl sie auf meiner "Liste" standen. Es hat sich öfters (mehr als mir lieb war) herausgestellt das das jeweilige Game nicht "kaufbar" war.
 
@Baerle

So viel Schwachsinn auf einen Haufen hab ich selten lesen dürfen. Ubi hört nicht auf die Community? Das ich nicht lache. Wann haben die denn nicht auf die Community gehört? Als die PC'ler aufgeschrien haben, dass sie den Spy VS Merc Modus in Double Agent (PC) wollten und Ubi ihnen den lieferte - zusammen mit allen anderen Inhalten der 360 Version? Als alle aufgeschrien haben Starforce würde ihre Laufwerke zerstören (was sowas von blödsinnig ist) und Ubi ALS ERSTER VON ALLEN PUBLISHERN keine Spiele mehr mit Starforce geschützt hat? Als alle darüber geklagt haben, dass es in GRAW 1 kein AA gäbe und Ubi eine AA Lösung für GRAW rausgebracht hat? Beim besten Willen nicht. Aber ich hab auch mal 'ne Frage an Dich Baerle: Ubi hat soweit ich weiß Dir doch längst angeboten Dich nach Düsseldorf zu einem gemeinsamen Gespräch einzuladen, bei dem Du dann Deinen Standpunkt vertreten kannst, wie kommt's das Du das nirgendwo erwähnst? Man könnte fast auf den Gedanken kommen, dass Du schlichtweck mediengeil bist und nun den Rummel um diese Aktion dazu nutzt, um was zu kompensieren.
 
@RogerWilco: du bläst dich ganz schön auf, mein freund -scheinst es wohl nötig zu haben. ?
als pc-gamer der ersten stunde könnte ich hier noch ganz andere sachen über ubi-soft vom stapel lassen. dazu ist mir aber meine zeit zu schade. ich habe meine konsequenzen bereits vor etlicher zeit gezogen und ubi-soft einfach von meiner liste gestrichen. ich hoffe andere machen es ebenso.
leute wie bearle sind weder mediengeil noch haben sie nötig etwas zu kompensieren. nein die kotzt es einfach an -halbfertige, verbuggte spiele zum vollpreis zu kaufen !
abzockern wie ubi-soft gehört meiner meinung nach einfach der hahn abgedreht, je mehr das so sehen je eher wird es für alle besser.
 
Die leidigen Stories mit den Spieleherstellern kenne ich auch.
Ich erinnere mich noch gut an "SIN" von Activision. Das Spiel stürzte an einer Stelle relativ zu Ende des Spiels ständig ab. Es gab einen 13 MB großen Patch, den man sich runterladen konnte, doch zu dieser Zeit waren noch 33.6er Modems oder maximal 56K bzw. ISDN angesagt. Mehr boten sie nicht an.
Atari antwortet auf Supportanfragen gar nicht oder nur lax und geht weder auf die Frage ein, noch geben sie eine vernünftige Antwort, mit der man auch etwas anfangen kann.
Auch Infinity Ward verhielt sich bezüglich Bugfixes und Anticheat in Call of Duty 2 nur verhalten.
Es scheint tatsächlich nur noch das schnelle Geld zu zählen.
Andernfalls jedoch kann man auch vermuten, dass sich die Hersteller derzeit nicht allzusehr um die PC-Schiene bemühen, da die Anzahl an Raubkopien für PC-Spiele doch noch etwas höher ist, als die von Konsolen-Titeln.
Folglich stecken die Firmen ihr Geld dort hinein, wo sie es später auch wieder herausbekommen.
 
Ich habe ganz einfach noch keine Einwilligung den Inhalt unserer Gespräche zu veröffentlichen. Und mit übereilten Meldungen werd ich mir den Kontakt nich kaputtmachen.

Ich weiss nichmal ob diese Einladung noch gilt da sie an Bedingungen geknüpft war.

 
Moin ersma.ich denke auch das bei der Spieleindustrie ein umdenken stattfinden sollte. Man sieht es ja an den verkaufscharts: die Spiele die sinnig entwickelt wurden (meiner meinung Anno,HL2 usw) verkaufen sich trotz langer entwicklungszeit wie geschnitten brot !!!! und wenn man sich den rest anguckt kann man nur kotzen z.B. c+c Generals läuft bis heute nich richtig im multiplayer.. Wenn ich 45-50 € für nen spiel ausgebe kann ich dafür ein vernünftiges produkt erwarten...wenn ich mir ein auto kaufe muss das auch fahren ohne noch 10 mal überarbeitet zu werden
 
Offiziell von UBI:

Wir nehmen das von der Community mittels des Boykottes übermittelte Feedback selbstverständlich auch auf internationaler Ebene sehr ernst und würden uns freuen Dich hier bei uns begrüßen zu dürfen, um Dir offen zu zeigen, wie mit diesem Feedback von uns umgegangen wird. Ausserdem hast Du dann natürlich auch Gelegenheit Deine Punkte im Detail vorzutragen.

Ich denke die ganze Sache entwickelt sich in die richtige Richtung.
 
Klasse, Baerle. Das ist doch schonmal ein Entgegenkommen, welches ich so kaum erwartet hätte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum