Vista: Schleppende Hardware-Aufrüstung erwartet

Windows Vista Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows Vista ab Ende Januar für Endkunden offiziell verfügbar machen. Der Handel dürfte das neue Windows allerdings bereits einige Tage früher liefern können. Die Hardware-Hersteller hoffen unterdessen auf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die meisten werden mit dem Vista so oder so noch warten bis die ersten Erfahrungen / Berichte etc. auftauchen oder auch bis ein paar kritische Sicherheitslücken geschlossen worden sind. Mein Vista hol ich auch frühestens im 2. Halbjahr 2007
 
@Ev!L: *Zustimm* Ich hab jetzt auf x64 umgerüstet. Das wird durch die aufkommende 64-Erfahrung erstmal gut profitieren und bietet eine echte Alternative bis VISTA dann eine Option wird.
 
Ich denke, dass sich Vista eher in neuen PCs verbreiten wird, anstatt bei Leuten, die unbedingt ihr vorhandenes XP ablösen wollen.
 
Was ich bei diesem VISTA-Getue immer nicht kapiere: Muss man das kaufen? Wird man sonst von Microsoft gelyncht? Wenn ich Finanzchef einer Firma wäre, würde ich niemals auf VISTA umsteigen, zumal man ja doch neue "Hardware" kaufen muss. Was das wieder kostet...
 
@yikrazuul: du musst garnichts kaufen schon garnicht neue hardware. die spielereien die vista möglich macht werden in firmen sowieso angeschaltet.
Vista bietet eben einige Verbesserungen z.B. in Punkto Sicherheit (hofft man jedenfalls)
Ich werd auch etwas warten, mir aber vista holen. wenn man sich ansieht wie vista zu betazeiten lief und das mit betazeiten von XP vergleicht ist das eine starke verbesserung. Ich hoffe das microsoft in Zukunft daran arbeitet das system noch zu vereinfachen um den einfachen benutzern und leuten die nichts von soft und hardware wissen wollen das leben zu erleichtern ... n bischen osx like. Wobei den interessierten die wege offen gelassen werden sollten
 
Hm ich weiß nicht, ich würde auch erst warten und dann kaufen wenn überhaupt!

Ich bleibe bei XP, ich sehe jetzt schon die ganzen plug ins und Gadgets usw auf dem

desktop rumlungern! Ich meine es sieht schön aus so eine geile Uhr zu haben oder das wetter zu sehen, aber immer wenn ich mir so ein Gadget geholt habe hat es mich auf dem Desktop gestört! Das ganze 3D zeug is vll auch nicht schlecht aber ich bin mir
da noch sehr unsicher!
 
@yikrazuul: Vorerst kannst du sicher bei XP bleiben, dass ja seit dem ServicePack 2 ziemlich sicher und auch stabil geworden ist. Aber irgendwann wird der Support und somit die Updates für XP auslaufen. Normalerweise geschieht dies nach 5 Jahren und XP wurde ja 2001 veröffentlicht, dieser Termin wird aber zur Zeit hinausgezögert. Also früher oder später wirst Du umsteigen müssen. Und es wäre naiv anzunehmen, dass ein so grosses Unternehmen wie Microsoft 5 Jahre und Milliarden in ein Betriebssystem investiert, nur damit die Oberfläche etwas besser aussieht. Hört bitte auf mit solchen dummen Vorurteilen.
 
Warum sollte ich, meinetwegen auch Firmen, auf Vista umsteigen, wenn sie schon XP haben. Rein technisch gesehen, hat Vista doch keinen wirklichen Vorteil. Den ganzen Oberflächenschnickschnack braucht kein Mensch, was habe ich davon, wenn ich mir mein Fenster in den Raum verscheiben kann.
Ist wieder typisch, nur für mehr Optik brauche ich bessere Hardware anstatt das der Bedarf von Ressourcen wegen den technischen Neuerungen benötigt wird.
Bei mir kommt es nicht drauf, XP ist stabil, Anforderungen daran sind okay, also warum umsteigen.
Siehe das neue Office, braucht man auch nicht, wenn man 2003 hat, keine weltbewegenden Neuerungen.
 
@SvenW: genau meine meinung hast vollkommen recht!
 
@SvenW: Hast du mal mit Vista + Office 07 gearbeitet? Ich tue es privat und ich find es schon ziemlich nervig das meine firma kein vista + office 07. Ich finde die beiden produkte echt erste sahne. Du müsstest es selber mal im langzeittest einsetzen und nicht nur 1-2 tage wie die meisten..
 
@SvenW: es wird so sein, das Programme, wie zum beispiel "Navision" irgendwann auf vista laufen werden und dann kann eine Firma nicht mit dem veralteten system rumgurken und auf solche sachen acht geben, wie "was bringts mir?" denn dann ist es die basis für die notwendigen programme
 
@SvenW: und genau das gleich haben alle bei 2000 zu XP gesagt und schau wie es jetzt aussieht
 
@SvenW: Ist schon komisch. Du und die meisten anderen gucken sich Vista nur kurz an und sagen:"Bis auf die neue Oberfläche hat sich aber nix geändert". Bitte bedenke dass die allermeisten Codeteile für Vista komplett neu geschrieben wurden und dass Microsoft da sicher auch aus den Erfahrungen mit XP Konsequenzen gezogen hat. Ich persönlich erwarte dass Vista sicherer wird und das längst nicht so viele Sicherheitslücken wie bei XP auftreten. Mal abgesehen davon dass die größte Sicherheitslücke immer noch vor dem Bildschirm sitzt.
 
wenn die meisten codeteile neu geschrieben wurden, ist es aber sehr verwunderlich, dass teilweise sicherheitslücken aus XP immer noch bestehn :) außerdem stimmt es nicht das vista zwangsläufig sicherer ist als xp. ein gut eingerichtetes xp mit eingeschränkten nutzerrechten, etc ist auch nicht unsicherer
 
@SvenW: Vista ist im großen und ganzen nur ein aufgeblähtes und resourcenfressendes XP mit neuer Oberfläche. Zum Thema Scherheit kann ich nur eines sagen: Vista basiert immernoch auf dem schon damals völlig überholten Sicherheitskonzept von NT. M$ hätte nach XP einen Schnitt gemacht und System mit einem vernünftigen Sicherheitskonzept entwickelt, wie das Apple damals OS 9 auf MacOS X gemacht hat.
 
@SvenW:

Microsoft hat sicher nur der Optik wegen 6 Milliarden in die Entwicklung investiert, klaro. Ein paar Sachen die sich unter der Haube geändert haben:

-komplett neuer Netstack (10% schneller)
-neues Treibersystem mit Multicore Unterstützung
-überarbeiteter Kernel in dem die GUI nicht mehr drinn ist (stabiler, und eigentlich bei Grafiktreiberwechsel nun kein Neustart mehr nötig)
-Dienste laufen in virtuellen Bereichen (wie bei Unix)
-bessere Benutzerverwaltung (nicht mehr Nötig stetig mit Adminrechte eingeloggt zu sein).
-bei 64bit Version: mehr Sicherheit durch erzwungene Treibersignierung

Das ist nur das was mir auf die Schnelle auswendig in den Sinn kommt. Daneben wäre sicher eben die neue Oberfläche und DX10 zu erwähnen.
 
@ JTR: Dafür ein + , weil du hier der einzige bist der seine Argument untermauert.
 
@JTR: aua, schlechtes Beispiel. Mit Sicherheit beim Thema Treibersignierung ist nicht deine oder meine Sicherheit gemeint. Die Musik und Filmindustrie kann sich sicher sein das keine Hardware ohne DRM unter Vista laufen wird weil dann eben die Treiber nicht signiert werden.
 
Irgendwann kommt jeder Rechner in die Jahre und bis dahin,haben dann viele User die erforderliche Hardware,bzw.neue Rechner.
Auf lange Sicht,wird sich Vista durchsetzen und niemand interessiert sich dann mehr für XP,das beginnt schon mit der Einstellung der Updates für XP.
 
@Thron: Richtig, mein Rechner war eh auch seit längerem "fällig", ich hätte ihn sowieso ersetzen müssen. Ich habe lediglich Vista zum Anlass genommen es jetzt endlich zu tun und dabei natürlich auch gleich darauf geachtet dass er Vista-tauglich ist. Ich denke so werde es viele andere auch machen, einfach beim nächsten Hardware-Kauf Vista mit berücksichtigen.
 
@swissboy: Die Technik schreitet unaufhaltlich fort, in diesem Fall,war halt MS jetzt einmal der Vorreiter für neue Hardwareanforderungen.
Aber die Hersteller sind sowieso ständig am Aufrüsten
 
@Thron: Nur gut dass man nicht jedem Trend folgen muss :-)
Die XP-Updates werden soweit ich informiert bin erst gegen 2010
eingestellt.
 
@Geli: Das Ende von XP wird kommen,wenn es auch noch einige Zeit dauert.
MS wird noch einige Zeit Updates für XP liefern.
Es wird jedem genug Zeit gegeben sich auf Vista vorzubereiten.
 
@Thron: Bis zur Einstellung der XP-Updates will MS ja schon den Nachfolger von Vista auf den Markt werfen. Bis dato... warum Vista wenn alles sehr gut unter XP läuft?
 
@Geli: Vista ist schon auf dem Markt und es kommt jetzt für Endkunden.
Sicherlich ,die Frage warum Vista,wenn alles auf XP läuft.
Ganz einfach, weil die Entwicklung fortschreitet und MS nicht bis in alle Ewigkeit Support und Updates für XP zur Verfügung stellt.
Siehe Suse Linux 9.1 Professional läuft, aber keine Updates mehr.
 
@Thron: Du hast aber sehr wohl meine vorhergehenden Kommentare gelesen....
XP-Updates bis mindestens 2010? Der Suse-Vergleich hinkt, weil z.B. kostenlos.
 
@Geli: Du musst nicht Umsteigen,solange es Updates für XP gibt.
Desweiteren,war Suse Linux 9.1 Professional komerziell, also nicht kostenlos.
 
@swissboy: Genauso hätten es die MS-Propagandisten auch erklärt...
 
@Thron: Wahnsinn!!! Was für eine Erklärung "... weil die Entwicklung fortschreitet..." Was denn für eine Entwicklung? Hardwareentwicklung? oder Softwareentwicklung? Es hat hat sich alles entwickelt Hardware sowie Software ... nur eins hat sich nicht entwickelt ... XP ist seit 5Jahren praktisch unverändert! Jetzt werfen sie ein neues BS auf den Markt und alle Fanboys schreien "GEIL"! Nur fehlt mir die Entwicklung bei VISTA ... wo ist die? Wo ist die Entwicklung wie zB. von Win98 zu XP? Das war damals ein Techniksprung, wo ist der bei XP zu Vista?
 
@Ruffus2000: Ich kann hier nicht für alle,alles Ausführlich erklären.
Mein erstes BS "Win 3.1"
Das ist wohl bis jetzt Entwicklung genug.
Und Vista basiert auf einem neuen Code!!!
 
@Thron: "Und Vista basiert auf einem neuen Code!!!" ... genau, deshalb gibt es auch die gleichen Sicherheitslücken in Vista und XP. Mmmm, also wenn du nichts erklären willst, dann wundere dich bitte nicht wenn Leute wie ich dir deine Wortfetzen um die Ohren hauen.
 
ich finds immer noch bescheuert, wieso sollte man sich für ein OS einen neuen PC kaufen? man kauft sich normalerweise ein OS für einen bestehenden PC.... von der Energieverschwendung und dem zusätzlichen Ausstoss von CO2 durch die neue Hardware mal ganz zu schweigen.. schrecklich.
 
@andreasm: warum sollten wir überhaupt einen kaufen, packt den c64 aus! *mitleidslächeln*
 
@andreasm: Die ist eine ganz normale Entwicklung. Denke ein bisschen zurück, wie waren z.B. die Rechenleistungen der PCs zu DOS-Zeiten? Die Entwicklung geht nun halt mal voran, willkommen in der Zukunft.
 
Ich hab auch nix gegen Entwicklung, solange es in die richtige Richtung geht: Also z.B. durch mehr Leistung aus einem bestehenden System herausholen. Immer leistungsfähigere PCs zu bauen und dort immer verschwenderische Programme und Betriebssysteme draufzukloppen KANN keine Zukunft sein__ das ist ein Rückschritt. Ihr werdet das vielleicht jetzt noch nicht einsehen, aber denkt mal drüber nach.. ich hab auch eine zeitlang gebraucht bis ich soweit war.
 
@andreasm: Was für ein Blödsinn... Ein normaler Mensch kauft sich einen PC und bekommt ein OS dazu...
 
Wieso soll ich eigentlich aufrüsten müssen wo mich Microsoft doch mit Vista quasi dazu zwingt von einer paralellen Nutzung XP - Linux langsam aber sicher komplett auf Linux zu migrieren?
 
Mein Tower Ist Vista Redy
AMD 64 X2 5200+
Asus M2N32 WS Pro
2 geforce 7950GX2
2GB Ram
 
@meken: Boah... 20x5, was ein fettes Teil :-)
 
@meken: Nicht so geizig :-) Man könnte noch meinen du wärest kein Gamer :-)
Ich denke dein System ist super nur die Grafikkaren sind kein DX10, das wird irgendwann das erste sein denke ich.
 
ich hab vista vor einigen monaten vorbestellt. die home premium version. momentan hab ich ein p4 mit 3.2 ghz und 1 gb ram. grafik ist ne ati radion x800 pro mit AGP x8. ich warte noch einige monate ab bis das pci express 2 und die hybrid festplatten günstiger werden. dann werd ich mir ein komplett neues system zusammenbasteln. bis dahin reicht meine rechenleistung noch (glaub ich). vista RC1 läuft noch flüssig und die meisten games auch.
 
Ich glaube, dass ist darauf zurückzuführen, dass die Admins gemerkt haben (genau so wie ich), dass die Hardwareanforderungen nicht so schlimm sind wie gerne verbreitet wurde. Grundsätzlich braucht eine Workstation höchsten mehr RAM, wenn sie nicht älter als 3-4 Jahre ist. Wenn ihr wissen wollt, ob eure Rechner VISTA tauglich ist, könnt ihr folgendes kleines Programm runterladen. Erklärt euch auch, wenn es nötig ist, was ihr aufrüsten müsst: http://www.pctipp.ch/downloads/dl/34086.asp
 

Also mein Rechner ist fit für Vista.
Aber ich warte ebenfalls noch die ersten Monate ab und studiere Erfahrungsberichte.
Irgendwann kauft sich jeder einen neuen Rechner. Und dann gibt es sowieso Vista dazu.
 
@Enny: du sagst es!!! bei manchen wir es aber dann auch schon so sein das es kein vista mehr geben wird sondern schon den nachfolger oder den nachfolger vom nachfolger... lol
 
Da muss ich lachen.
Denn die Stadt Mü... kauft gebrauchte 2000 Lizenzen.
Obwohl Sie vollständig auf Linux umgestiegen sind.
Ich lach mich schlapp.
Also wer braucht Vista oder XP ?
Einzige Ausnahme sind Gamer.
2000 hat den Vorteil das es die schei… Zwangs Aktivierung nicht hat.
Updates gibt es auch.
Viele Kunden die ich kenne haben noch 2000.

Mit freundlichen Grüßen Sven
 
@djsven1: Hier in WinFutre wurde erst kürzlich veröffentlicht, dass laut einer unabhängiger Untersuchung über 80% der Workstations mit XP laufen, ca. 12% noch mit W2k mit rasanter Abnahme und nur ca. 0.9% benutzen Linux, der Rest ist auf Mac und andere OS verteilt . Wo liegt das Problem mit der Aktivierung brauchst du nur einmal zumachen und Schluss. Argumente wegen der Aktivierung ist für mich nur kindergewäsch, Hauptsache Kritisieren ohne Sinn, oder nachzudenken.
 
Ich krieg jetzt zu meinem Geburtstag Vista Ultimate SB-Version *freu*, hardwaretechnisch bin ich schon fit! :)
 
na ja DX9 karten werden noch eine weille ausreichen
 
@Meken: Für VISTA auf jeden Fall, nur bei den Spielen rechnet man ab der zweiten Jahreshälfte damit, dass die Spielindustrie auf DX10 umstellen wird. Nach den neusten Infos sollte man diese Spiele auch mit DX9 spielen können, einfach mit schlechteren Grafikresultaten.
 
Ich sehe es anders, ich vermute eher, dass die Mehrheit der wenigen Games die bereits dieses Jahr DX10 Features verwenden eh potentielle Verschiebungskandidaten sind und eher zweite als erster Hälfte '07 erscheinen. Und der Rest wird zwar die Schnittstelle nebst DX9 verwenden, aber grafisch wird kaum was an Unterschiede zu sehen sein. Erst ab 2008 rechne ich mit merklichen Unterschiede dank DX10 bei den meisten Games. Denn die Entwickler können auch nicht bei Projekten einfach so die Schnittstelle umstellen. Und bei vielen Projekten die noch dieses Jahr erscheinen dürfte daher DX10 zu spät kommen (vorallem die entsprechende Hardwarebasis bei den Kunden).
 
Herz*** - nein! Man soll nicht im Vornherein gratulieren! (Zu was denn nun? Zu seinem Geburtstag oder zur Entscheidung, durchs Vista-Fenster zu schauen is klug?) :-)
 
Hallo Leute
ich glaube so schnell muss ich mir nicht neue Hardware kaufen, denn Vista(RC 2) läuft echt gut.
was ich aber schon erstaunlich finde ist das Vista noch gar nicht für Enduser im Handel ist, es aber schon Software Updates verschiedener Hersteller für Vista gibt.
ich für meinen teil werde auch auf Vista Umsteigen zumindest auf meinem Hauptrechner und mein WinXP ist dann auf meinem 2. im Einsatz hat mich ja schließlich auch Bares gekostet.
gruß Uppy
 
@Rumulus Na klar nehmen 80 % XP.
Aber fragen wir mal warum ?
Bestimmt nicht legal.
Viele haben XP nicht legal sondern mit WGA Patch gecrackt.
Jetzt kommt Vista und alles unter dem Thema Sicher.
UAC nervt wird also abgeschaltet.
Für Laien so gerade möglich.
ADMINISTRATOR Konto einschalten auch noch.
Aber System Dateien überschreiben nicht so einfach für Laien.
Wegen Benutzer Rechten.
Kunden werden gelockt mit den neuen Gimigs.
Und alle schreien Hurra.
Und von Version zu Version immer mehr Kontrolle seitens Mic…
Natürlich werden bald 80 % Vista haben.
Denn es gibt bestimmt bald Server zum aktivieren. LoL

Mit freundlichen Grüßen Sven
 
@djsven1: Das ist ein Trend, dem man mit der Boykotierung von Vista nicht entgegenwirken kann. Es wird bald eine Zeit kommen, in der 95% der Windowsnutzer ein legales Windows haben, weil sie es nicht bringen ein Vista zu cracken. und Alternativen gibt es nicht. Linux wird noch nicht gut genug von allen Programmen unterstützt und bei Mac kann man cracken vergessen. Und wer sich ein Mac kauft, da spielt der Preis des OS selber auch keine Rolle mehr. Ich sage es, das Cracken, wie es heute da ist, wird es nicht mehr geben. Es wird nur noch einige Freaks geben, die ihr Windows cracken können (für jede Plattform neu) und kein Problem haben wenn sie alle 3 Tage ne Stunde draufgehen lassen müssen, um Windows weiter zu verwenden. Und das ist richtig so. Ich mag Windows und finde das Produkt toll gemacht. Und auch wenn Vista nicht am 30. Januar ausgereift ist, werde ich es mir dann kaufen (die Preise werden nicht so groß sinken, zumindest bei den SB nicht, es kostet mich 190€ - 200€ und mehr als 6€ - 16€ kann ich nicht sparen, da würde der Verkäufer Verlust machen) und mit Fehlerberichten zur Ausreifung beitragen, auf der nebenpartition läuft XP für alle Fäll weiter! Back2Topic: Es ist auch keine große Haredwareaufrüstung nötig. Es gibt 3 Gruppen, denke ich: Gamer und andere, die ihn zur Unterhaltung nutzen (brauchen eh bessere, da HD-Videos und neue Spiele nicht ganz ohne sind)|| Spieler, die nicht das neueste brauchem/Arbeiter, die die Effekte mögen: müssen aufrüsten, wenn sie nicht schon haben, aber max. für 200€ oder so, hält sich in Grenzen || Büroarbeiter, die die Effekt eh nicht brauchen/sie als störend empfinden: nutzen Vista mit Basic Design oder sogar klassik, läuft auch super mit sehr alter Hardware. Bei den Gamern werden viele schon aufgerüstet haben, mit dem Kommen der Dual Cores und die Leute, die die Effekte mögen, oder alte Spiele spielen, haben das entweder gemacht (512MB RAM, Graffikkarte auf Radeon 9500 Niveau und ein P4 mit 2,1 GHz reichen ja schon! Das hatte ich schon vor einigen Jahren!). Insofern ist keine große Hardwareerneuerung von Nöten. Dafür wird auch Vista nicht sorgen, dafür sorgen Spiele wie Oblivion (das Lieblingsbeispiel in dem Zusammenhang).
 
@djsven1: Ca. 20% aller Win OS sind gecrackt, alle anderen unter Win. sind legal. Aber die, die ihr OS mit einen Crack am laufen halten, finden Win. offenbar auch gut, sonst würden sie sich die Mühe nicht machen. Ich frage mich schon, warum die nicht auf Linux umgestiegen sind, wenn es so gut sein soll? Finde es eigentlich als Kompliment, obwohl es klar Diebstahl ist. Die Kontrollen stören nur die, die Win. illegal nutzen wollen, alle anderen kann es ja egal sein, da sie nichts zu befürchten haben. Du schliesst die Wohnung bei deinen Eltern doch auch ab, oder, dein Fahrrad wenn du zur Schule gehst? Warum soll MS nicht das gleiche Recht haben, wer eine Zugangsberechtigung hat kommt auch rein, wo liegt das Problem? Oder, siehst du die Produkte von MS als Allgemeineigentum?
 
Zwei Sachen:

OSX kann problemlos auf einem Mac illegal genutzt werden. Es gibt diesbezüglich auch keine grossen Kopierschütze. Alle Apple User die ich kenne haben auf den neuen Kisten OSX legal (dazu erworben) und bei älteren Apple PCs illegal am laufen (sofern technisch unterstützt). Die zweite Sache mit dem Kontrollieren und den Schutzmechanismen von Windows. Wer viel an Hardware ändert und sonst vielleicht Bastler ist, den stört die lästige Aktivierung grausam. Vorallem wenn jedesmal wenn man anrufen muss (weil wieder die dreimal Onlineaktivieren verbraucht sind) ein unterschwelliger Ton des Supporters einem unterstellt man setzte dasselbe Windows doch garantiert auf mehreren PCs ein (was aber nicht der Fall ist, sonst würde ich mir nicht die Mühe machen legale Lizensen zu erwerben). Sowas ärgert einem als ehrliche Kunde genauso wie die ganzen Raubkopierervorwürfe auf Kauf-DVDs. Wenn man schon zahlt, kann man auch ein vernünftiger Ton erwarten.
 
Ich kauf mir, wenn mein P4 2,6 Ghz und mein XP nicht mehr reichen, sicher keinen PC mehr der in eineinhalb Jahren Schnee von gestern ist.

Ich kauf mir einen Apple! Die Dinger sind einfach besser! Nach 15 Jahren PC will ich nicht mehr. Auch Vista ist mir wurscht. Habe schon genug oft mit Macs zu tun gehabt und ich sattle um. Viel Spaß mit Vista!
 
@HatzlHotzl: das selbe habe ich auch vor...ich glaub apple ist wirklich besser..
 
mein schnellster pc könnte locker vista laufen haben: aber ich werds mir nicht vor SP1 kaufen...schon gar nicht, wenns so teuer ist, und noch so verbugt:

.....die hardwareanforderungen ohne lookingglass sind ja wohl popelig:
wer n pc älter als 3 jahre hat, hat halt pech.... :-P (ich denke mal wie ein M$-mensch)...
lol

ausnahmsweise

@HATZHOTZL.....alle neuen macs sind intel.kisten, nur zur info :-P
das sind PC's, wenn mans genau nimmt :-P
intel coreduo :-D

....friss oder stirb!
 
@obiwankenobi: Macs haben CoreDuos? Wer häts gedacht!? :-)
 
@obiwankenobi: um ganz genau zu sein Core2Duo
 
Ich hab vor Weihnachten ein Hardware Upgrade gemacht und ich werde den Teufel tun, meine gewonnene Power wieder mit Vista zu verplempern:P
 
Wer sich jetzt schon Vista installiert, bzw nicht min bis mitte 2007 wartet dem geghört es einfach nicht anders.
Es ist einfach unglaublich wie sich die User da mal wieder veräppeln lassen. Das Ding ist doch eher ein Auto ohne Motor, und das würde auch keiner zum vollen Preis kaufen oder gar nutzen.
Wer sich noch ein wenig zurückerinnert, wird festellen, das es bei XP fast 2 Jahre gedauert hat bis es flächendeckend verbreitet und einsatzfähig war. Und damals waren die Hardware Hersteller nichtmal genötigt ihre ganze Entwicklung umzubauen.
Auserdem haben sich doch im letzten Jahr die Meisten erst einen neuen PC gekauft oder eben aufgerüstet, und das ganze spiel nun gleich nochmal? Als ob wir alle ein Bankkonto wie Bill Gates hätten.
Wenn ich da nur mal an meine Soundblaster X-FI denke, die nachgwiesenermasen den Bestmöglichen Sound auf einem PC bietet, soll nun einfach nur noch Platz verschwenden, und ich soll wieder auf einen Billigen Onboardchip ausweichen, der Mehr Speicher, Rechenleistung usw frisst, und dazu noch mit ner Brumschleife und Störgeräuschen nervt, mal abgesehen vom kläglichen Sound im Vergleich zur Soundblaster.
Sorry aber wenn Microsoft meint jemand der nur ein wenig AHnung hat, glaubt ihnen das eine Onboardlösung die bessere Wahl ist, besonders wenns um die Performance geht, dann kann ich ihnen nur sagen sie sollten sich wegen völligem Realitätsverlust einweisen lassen.
Klar ist es an der Zeit für ein neues Betriebssystem, aber doch bitte eines was auch wirklich mehr leistet als der VOrgänger, und nicht nur mit Optischem Schnickschnack vom Fehlen der Grundfunktionen Ablenkt.
Es sit ja alleine schon lächerlich das selbst das Hauseigene, extra für VIsta entwickelte, AGe of Empires nichtmal richtig läuft, selbst mit Direct3D 10 GraKa.
Aber übrigens der Grund warum so eine Verarsche überhaupt klappt ist das die User dumm dem Leithammel hinterherrennen, und einfach mal nix in Frage stellen.
Aleine das Presi und Updatedurcheinander beweist doch das Vista wesentlich teurer angeboten wird, wie nötig, und wer den vollen Preis Zahlt ist halt selber schuld.
Oder aber man sollte die Gehäter der Entwickler von der FUmktionsfähigkeit des Systems abhängig machen, für jeden Bug gibt es 10% weniger Gehalt, aber dann müsten die Entwickler ja zahlen damit sie arbeiten dürfen *ROFL*
 
@SmallDragon: So zerlegen wir mal deine Aussagen:
"Im letzten Jahr haben sich die meisten einen neuen PC gekauft" -> wo steht das? Jedes Jahr rüsten Leute ihren PC auf, hast du irgend eine Quelle, dass es letztes Jahr besonders viele waren? Und die, die es wegen der MwSt getan haben, haben am Ende des Jahres nen Neuen gekauft und der is auch fit für Vista.[br]
"ich soll wieder auf einen Billigen Onboardchip ausweichen" -> Wer sagt das denn? Die X-Fi läuft auch unter Vista (wenn Creative mal lauffähige Treiber hinbekommt und das liegt nicht an MS), einzig EAX und Hardware Dolby-Decoder gehen nicht mehr. Heutige Chipsätze wie der ALC880 können auch HD-Audio. Den Qualitätsunterschied will ich mal hörbar (!) widerlegt haben. [br]"der Mehr Speicher, Rechenleistung usw frisst" -> Wenn du nur Videos schaust oder Musik hörst, kann es dir doch egal sein, wenn die CPU 0,3% mehr belastet wird. Und bei Spielen wird EAX entweder umgeändert oder eben OpenAL genutzt.[br]
"nur mit Optischem Schnickschnack vom Fehlen der Grundfunktionen" -> Welche Grundfunktionen fehlen denn in Vista? Das der Kernel auch überarbeitet wurde, ist dir nicht klar, oder? Und das es nicht ein Riesenschritt wie Win98->XP werden KANN, sollte jedem mit ein bisschen Verstand klar sein.[br]
"selbst mit Direct3D 10 GraKa" -> Gerade weil du eine DX10-GraKa (D3D gibt es nicht mehr) hast, läuft AoE nicht, da es bis jetzt (bzw. gestern) keine Treiber von nVIDIA für die 8800er Serie gibt, dafür kann MS auch nichts.[br]
Durcheinander bei Preisen und Updateversionen -> Also es gibt 4 Grundvarianten von Vista, zu vollem Preis (die gibt es bei XP auch), dann Upgrade-Preise für vorhandenes Windows (wie bei XP auch) und SB-Preise für Komplett-PCs und Leute die den Support nicht brauchen (wie bei XP auch). Wo ist da jetzt der Unterschied zu XP?[br]
BTW: Ich habe auch schon einige Bugs gefunden und bin mir nicht sicher, ob ich Vista als Hauptsystem nutze, aber von den Funktionen her ist Vista sicher ein Nachfolger von XP. Ich frage mich sowieso: Was habt ihr von Vista konkret erwartet, was jetzt nicht erfüllt wurde? Bei mir wäre das WinFS als einzigstes.
 
Achja und solange mein Momentaner PC halt mehr Funktinen erfüllen kann, wie mit VIsta, kommt es mir nciht auf die Platte. Und das obwohl ich zu den Usern mit Legaler XP Lizenz und Anspruch auf kosstenloses Update gehöre.
 
Ist immer wieder amüsant, was sich die "Experten" da zusammen reimen.
Mein Sytem ist zwar nicht "Top" Aktuell, aber nur weil Vista kommt werd ich nicht in Laden rennen und Kohle verballern.
Dafür kann ich genau so gut den Tank vom Auto voll machen.

Sicher wird sich auf dem Hardwaremarkt was tun, aber das es gleich einen mörder Ansturm gibt glaube ich eher wniger.

Das ist wie die Sache mit den Flachbildschirmen zur Fußball WM.
Die "Experten" meinten auch es wird einen großen Ansturm auf die Geräte geben, aber passiert ist nichts.
So als ob man die WM nicht auch auf einem normalen kleinen Fernseher hätte schauen können.
 
Kann auch nur hoffen, daß sich nicht jeder gleich auf Vista stürzt und die die restliche Kohle auf dem Konto für Hardware verballert. Hab Vista mal für ein paar Tage installiert und kann nur sagen: Wer einen lockeren, rechten Zeigerfinger hat und stundenlang in den Menüs rumklicken kann um nur eine eine dumme Einstellung zu ändern, der soll sich Vista antun. Kann nur sagen: Man sucht sich in Vista dumm und dämlich, bevor man nur ein Proggi installiert hat. Viel Spaß beim aufrüsten
 
Solange alle Games auf Xp laufen scheiß ich auf Vista & DX10! Denkt mal nach, sündhaft teure Graka + teures Betriebssystem..... dann kann ich mir auch eine PS3 kaufen oder mein Geld zum Fenster raus werfen! "Reg mich gerade auf.de!"
 
Also ich habe Vista zum Anlass genommen, alle neuen PCs (Hardware Vista tauglich) die ich für Freunde und Bekannte aufsetze mit Linux auszurüsten. Ich sage denen probiere doch mal Linux aus. Das kostet nichts. Und wenn es dir nicht gefällt kannst du immer noch Windows für 90,- EURO kaufen. Bisher wollte das keiner.
Liegt aber vielleicht auch daran, das es alle meistens Computer-Laien sind. Die bekommen von mir ein perfekt eingerichtetes Linux-System. Damit können sie alles machen was sie wollen. Ja, auch spielen. Ich verwende übrigens www.sidux.com
 
@Sordon: Toll was denn spielen? Außer den mitgelieferten (?) Billig-Müll und evtl. UT oder Quake die es als Linux-Versionen gibt. Für Spieler ist Linux KEINE Alternative, kapiert das endlich mal! Linux ist nicht überall besser und toller und einfacher. Nein, es ist nicht so, aufwachen.
 
Und somit haben AMD und ATI recht gehabt mit ihrer Behauptung,dass alles erst im 2ten Halbjahr interessant wird. Nun können sie wieder lachen und beruhigt ihre Grafikkarten usw... ab Juli verkaufen oder so.
AMD und ATI. Guter Zug!
 
Viele von Euch holen sich die neuesten Games (für teuer Geld) und regelmäßig neue Grafikkarten, neue CPU's, mehr RAM, nur damit diese neuen Games ordentlich und immer schneller laufen. Das ist völlig normal. Nun soll das wegen Vista gemacht werden und ihr dreht frei? Plötzlich ist Vista teuer, obwohl ihr davon mehr habt als von zwei Spielen? Tztztz, da fehlen mir die Worte. Jeder Anwender, der mit seinem PC PRODUKTIV ist und nicht einfach nur daddelt bzw seinen iPod füllt wird einfach warten, bis sowieso ein HW-Upgrade anliegt. Programmierer bekommen dank MSDN Vista vorher rund rüsten ev auf. Und in 1 Jahr lacht jeder über die Anforderungen, genauso war es bei XP, bei W2K, bei ME ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles