Australien will '100-Dollar-Laptop' im Outback nutzen

Hardware Der sogenannte 100-Dollar-Laptop "XO", der vom Massachussetts Institute of Technology für Schüler in Entwicklungsländern geschaffen wurde, ist offenbar auch für Australien interessant. In der Region Northern Territory will man das Gerät in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie wollen die so ein Gerät noch weiter abspecken? Oder soll das über bessere und billigere Fertigung erreicht werden?
 
auf lange sich"t" da fehlt nen t :P
 
@xxxFrostxxx: und Großgeschrieben...
 
Das ist ein Schritt in die Zukunft. Da hat AMD und Linux seine möglichen Anhänger in Entwicklungsländern gefunden.
 
wie lange muss man eigentlich kurbeln bis der akku voll ist, und wie lang hält der überhaupt ??
 
@bigben(freak): 5min kurbeln 5min benutzen :)
 
@bigben(freak): oder man macht beides zugleich. Dann erfüllts nen doppelten Zweck, 1. Lernen 2. Sport machen. :)
 
ein Kind kurbelt während das andere lernt :)
da wechselt man sich halt ab ^^
 
Warum sollten sie den nicht auch nutzen? Im Outback ist es ja auch angebracht, da die Hütten da teils gar keine Versorgung mit fließendem Wasser, geschweige denn mit Strom haben.
 
@Torbi: LoL Also "so" unterentwickelt ist das Outback auch wieder nicht! Warst du schon mal dort, da du die Situation so "präzise" beschreibst:-)))???
 
Mmh warum nicht auch als Büroanwendung? Kann man den importieren? Zum surfen und schreiben reicht so ein Teil, ist billig und mobil, oder etwa nicht?
 
@telejunky: Das kann doch heute schon jedes Handy. Wieso also noch ein Gerät mitschleppen?
 
@gbolk: zeig mir mal nen handy dass tabellenkalkulation kann usw.und dass bitte für 100 $
 
@razze: smartphone mit Vertrag...
 
und bei nem vertrag zahlste dich dann dumm und dämlich
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen