PayPal soll mit Schlüsselgeneratoren sicherer werden

Internet & Webdienste Phishing-Versuche gehören heutzutage zu den am häufigsten verwendeten Methoden, an die persönlichen Informationen und Kreditkartendaten von unbedarften Internet-Nutzern zu gelangen. Vor allem die Webseiten von Banken und dem Online-Bezahlsystem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ah find ich mal gut dass die die Supereinfache Einloggsache bisschen verschärfen.
BTW: Warum konnt ich mein Post kein 2. mal editen?
Kommt immer CHEATER. Die E3 oO
 
Also, das Grundproblem ist doch eher, dass es immer noch Leute gibt, die auf Phishing reinfallen. Und erzählt mir nicht, dass passiert nur "aus Versehen"! Besser wäre ein Computer-Sicherheitsführerschein für solche DAUs!
 
@yikrazuul: das stimmt ja alles, doch paypal und co wollen doch genau diese daus ansprechen...
 
Also ich war bei AOL Scout. Und da hatten wir diese Technik schon vor 3 Jahren um vor Hacker geschütz zu werden. Ist ganz Praktisch. Blöde ist nur wenn der Schlüsselanhänger durch einen dummen zufall kaputt geht.
 
Es ist zwar offtopic, aber für mich ist Paypal gestorben, seitdem sie angefangen haben, willkürlich Accounts zu sperren, deren Eigentümer spanisch- oder muslimisch-klingende Namen haben. Sie fordern eine Kopie einer Identitätskarte und einer Wohnsitzbescheinigung, damit der Account wieder freigegeben wird und man wieder Zugriff auf sein eigentlich uneingeschränktes Eigentum und Vermögen hat. Ich finde dieses Vorgehen einfach in höchstem Masse ungerechtfertigt und äusserst rassistisch.
 
@TheRock: Hey, daher würde ich dir als Alternative Moneybookers, www.moneybookers.com empfehlen :-) MfG CYA iNsuRRecTiON
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen