OCZ stattet Arbeitsspeicher künftig mit Heatpipe aus

Hardware OCZ Technologies hat heute die neueste Idee für die Kühlung von hochwertigen Arbeitsspeichermodulen vorgestellt. Bereits vor einigen Wochen hatte das Unternehmen die ersten RAM-Module mit Anschlüssen für eine Wasserkühlung präsentiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool! Find ich sinnvoller als das mit WaKÜ, zumindest für mich als LAN-Zocker. Mal gespannt was preislich da auf uns zukommt. Denke mal auf jeden Fall günstiger als die WaKü-Lösung
 
@Finubar: Du denkst durchaus richtig :) "Der Hersteller platziert das Produkt preislich allerdings in einem günstigeren Bereich, als die kürzlich vorgestellten RAM-Module mit WaKü-Anschluss."
 
hmm und ich habe mir nun 3 gb g.skill ram geholt *grmml*
obs sowas dann als adapter gibt, um diese auf anderen rams zu installieren?
das wäre doch mal ne feine sache....
 
@Evangel:
Hoffe ich auch, solange sich das Update dann auch noch in einem angemessenen preislichem Rahmen befindet
 
Imho für Overclocker, Case-Moder und andere "Verrückte" bestimmt interessant. Mir jedenfalls das Geld nicht wert und brauchen tu ich es auch nicht :) Anderen gefällt das bestimmt und haben dafür auch eine Anwendung, jeder was er will und braucht oder meinen brauchen zu wollen :D
 
die sollten lieber etwas forschen um die Abwärme zu reduzieren.. genauso wie bei den CPU's..
 
@getitfaster: Laut anderen Testberichten produzieren RAM-Riegel praktisch kaum Wärme. Also nur Hype. P.S. es heißt CPUs OHNE den schwachsinnigen Aprostroph!
 
@yikrazuul: Schonmal nen RAM-Riegel nach mehreren Stunden dauerlast angefasst? Sicher wird der nur gut Handwarm, aber denk dran - die Speicherzellen sind NICHT gekühlt, wenn die mit immer mehr MHz betrieben werden gehen die sicher irgendwann am Hitzetod kaputt.

Da könnte man doch einfach vorsorgen, ist auch gut für die Lebensdauer. Aber kleine Kühlerblocks würden auch reichen...
Heatpipekühlung ist wohl etwas übertrieben
 
Von CORSAIR gibt es eine effizientere Lösung,und zwar den Corsair DOMINATOR Airflow, mit 3x 40mm Lüftern . Die Lüfter passen auf jede Bank. Zu kaufen gibt es die Lüfter z.b.
bei K& M Elektronik für 20 Euro. Weitere Infos unter : http://www.cooling-station.net/forum/viewtopic.php?t=2070

 
@NoFearAhmeD: Genau, und jeder der 3 Lüfter mit 5000 Umdrehungen...
Und sowas soll effektiv sein...
 
Man sollte sich lieber Fragen ob das klug ist so hohe Ströme durch Speicherzellen zu jagen.
 
Die lösung von http://www.thermalright.com/a_page/main_product_hr07.htm ist auch nicht schlecht. Werde ich mir zumindest zulegen.
 
Mein RAM hat auch Kühlung (Revoltec RAM Freezer)
Alzuviel find ich bringt diese Kühlung aber irgendwie nicht ^^
 
Mit Kanonen auf Spatzen schießen, nannte man sowas früher mal...
Wofür brauchen RAMs ne Heatpipe-Kühlung?

Allein die Anordnung der RAMs auf dem Board hätte das Problem schon lösen können, die RAMs etwas tiefer und gut wär gewesen...

Jetzt muss man sich ne Heatpipe-Kühlung überlegen...

So ein Quatsch, also selbst meine damaligen RAMs mit 500 Mhz sind nicht so heiß geworden, dass man sie hätte via Hitpipe kühlen müssen...
'n normaler Kühlblock würde es auch tun
 
Nochwas zur RAM Kühlung : Die passiven Kühler sind ein Witz, sie erhöhen die Temperatur
um c.a. 10 Grad, nachgewiesen in Zahlreichen Laboren.Entfernen der "Kühlkörper" hat zur
Folge das die Garantie erlischt.Ich denke mal die passive Kühlung entstandt aus Marketing
Gründen.Wer intensiv spielt, kommt um eine Aktive Kühlung nicht herum ,bei mir hatte ich
abstürze wegen zu heißer RAM`s ( trotz niedriger Gehäusetemperatur), ich habe einen alten Verax Prozessorlüfter zweckentfremdet, der nun die RAM`s kühlt - seitdem alles bestens.
 
@NoFearAhmeD: Normale Kühlkörper funktionieren aber...
Nur eben diese wo aus "einem Guss" sind nicht, die stauen mehr Wärme, da haste recht
 
hm, hört sich gut an. nur mir wär es lieber, wenn die das auch als zusatzmodul anbieten würden, dass ich es auhc auf anderen riegeln verwenden kann. ich muss sagen, seit ich den revoltek kupferkühler auf mienen riegel gepackt hab, packt das sys höhere FSB raten als vorher. selbst mit valueselect ram.
 
wie wäre es mit rams die mit standard spannungen funzen ocz? und nicht mit von z.B Original-Intel-Boards nicht unterstützenden (da nicht einstellbar) um 0,3V erhöhten Spannungen? Die Spannung geht in die Leistung quadratisch ein, das würde schon viel nutzen...
Oder gleich DDR1 nutzen, aber das hat ja selbst AMD leider eingestellt.... War ein echtes Argument, da genauso schnell und weit billiger...
 
@voodoopuppe ein Tipp unter Gleichgesinnten, erst Informieren ,dann Kritisieren !
Die von mir genanten Lüfter sind im Betreib nicht wahrnehmbar, Temperaturregelung sei dank.
http://www.computerbase.de/artikel/hardware/arbeitsspeicher/2006/test_1111_mhz_corsair_xms2_dominator/drucken/
 
@NoFearAhmeD: Nur weil sie Temperaturgeregelt sind heißt das nicht, dass man die nicht hört...
Wenn du nen echten silent PC betreibst wirste es garantiert hören!
 
Bei www.pcgameshardware.de gibts auch ´nen Bildchen dazu!
 
http://www.pcgameshardware.de/?menu=browser&article_id=543945&image_id=571980&show=original
sei dahingestellt ob das effektiv sein soll...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.