Apples iPod-Handy soll nicht "iPhone" heißen dürfen

Wirtschaft & Firmen Gab man sich bei Cisco bis vor kurzem noch zuversichtlich, die Verhandlungen um die Lizenzierung des Namens "iPhone" durch Apple erfolgreich ab- zuschließen, wendet sich das Blatt nun. Der Netzwerkausrüster hat gestern vor einem US-Bundes- gericht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nennt Apple es halt anders .. kein beinbruch. "iTV" haben sie ja auch umbenannt.
 
@DekenFrost: genau, denke es wird dann Apple (also hier ist das logo gemeint) Phone heißen, wie bei AppleTV
 
Oh - hab ich gerade eingesendet :) - hab eigentlich nur darauf gewartet, dass da was passiert - die Lizenzrechte sind ja noch nicht endgültig geklärt gewesen...
 
ha-ha. endlich verklagt mal einer den laden und nicht der laden wen anders.
 
Was heißt hier Risiko, wer kennt schon das iPhone von Cisco. 80% der google.com ergebnisse bei iPhone beziehen sich auf Apple, der Name hat keine Wertigkeit mehr für Cisco und wird jetzt teuer verkauft. In der Werbung wird sowas als Synonymbruch bezeichnet und geht in der Regel in 2-3 Wochen unter. Das iPhone ist tot, es lebe das iPhone
 
@fab4fifty: Nur weil die Benutzer das iPhone von Cisco nicht kennen, heißt das noch lange nicht, dass man einfach geschützte Namen benutzen kann. Finde das ok, dass Cisco sich quer stellt!
 
@fab4fifty: Es ist bereits total sinnlos, Produktnamen dieser Art überhaupt zu Schützen, Firmennamen ok, aber man kann es auch echt übertreiben. Cisco ist bei mir ab Heute unten durch!
 
@nysosym: Warum ist Cisco bei dir ab heute unten durch? Sie haben ein Markenrecht auf diesen namen, und das nicht erst seit gestern. Dann kommt Apple und denkt alles wo ein i vor steht gehört denen und nennen ihr tolles Telefon iPhone obwohl rechtlich nichts geklärt ist. So ein ignoranter Laden (auch in Hinsicht auf Umweltschutz, was wichtiger ist) hat nichts besseres verdient als verklagt zu werden. Das ist meine Meinung.
 
@myc: +
 
@myc: Weil die ganze Schützerei von Alltäglichen Namen (Firmennamen ausgeschlossen) absolut sinnlos ist und jemand auf dieser Grundlage zu verklagen. In Zukunft wird dann jeder verklagt der iPhone ausspricht, es scheibt oder vllt. sogar liest. Soweit muss es nicht kommen und Cisco da zu unterstützen ist reine ironie.
 
und wieso betitelt apple dann das neue gerät als "iPhone" ?http://www.apple.com/iphone/
 
@lazyb: weil apple mit cisco in verhandlungen um den namen war und es wohl bisher so aussah als ob das auch klappt. cisco macht wohl milchmädchenrechnung und hofft sich mehr kohle durch ne klage als durch lizenz zu bekommen - wenn apple dann für die rechte mehr bietet als cisco durch das gericht bekommt, wird apple auch dann den namen bekommen. ist halt ein weg um die einnahmen zu pushen. ist halt nicht die feine englische art :)
 
Apple Phone... is doch auch gut
 
@Shadowsong: Jo und vllt. noch "Apple Pod" *lol* kleiner scherz
 
Mh aber das Markenrecht ist doch eindeutig in sowas!! Du darfst keine Allgemeingültige Bezeichnung schützen lassen! Auch nicht wenn du ein Buchstaben vorne dran setzt. Weder i noch Phone sind schützenswert. Sowas können auch nur die Amerikaner als Marke eintragen... was Kommt bitteschön als nächstes?
 
geschiet Apple recht. Geltendes Recht und geltende Verträge gelten wohl gar nicht mehr. Heute wird wohl gedacht das alles und jedes mit Geld geregelt werden kann. Ich würde Apple knallhart verbieten den Namen iphone zu bentzen. Apple hält sich auch nicht an den Vertrag mit dem Beatles Label und vertreibt unter dem Namen Apple Musik. Vielleich braucht Apple mal eine volle juristische Breitseite um zu kapieren das Patente und Verträge auch für Apple gelten.
 
@Tomato_DeluXe: war das mit den beatles nicht so, das sie zwar den namen apple schon lange haben schützen lassen, aber dies nicht anerkannt wurde? apple darf den namen nutzen. was hier mit dem iphone passiert geht mir auch am a... vorbei.
 
So läuft es heutzutage nunmal: Die Firmen verhandeln und ein Mittel bei Verhandlungen ist dann halt eine Klage. Ich würde es nicht überbewerten. Entweder Cisco sieht ein, dass sie beim iPhone schon verloren haben und geben Apple die Marke oder zumindest die Nutzungsrechte. Oder aber sie ziehen ihr Ding durch und Apple sucht sich einen neuen Namen, was an den Verkäufen von Apple nix ändern wird. Dann geht Cisco leer aus. Eines sollte man wissen: Apple lässt sich nicht über den Tisch ziehen, was wohl auch der Grund war, warum man im Vorfeld der Präsentation nicht vorschnell einer Einigung zugestimmt hat, nur damit man das Gerät als "iPhone" vorstellen darf. Mal sehen, wie Cisco sich schlägt. Gewinnen konnten sie nie, aber als guter Verlierer können sie aus der Sache noch rauskommen...
 
@Runaway-Fan: Wenn aber Cisco nunmal die Rechte an diesem Namen bereits seit ca. 6 Jahren oder so besitzt (als noch keine Sau von irgendwelchen iPods etc. geredet hat), was ist denn dann daran "über den Tisch ziehen", nur weil der oberarrogante Herr Jobs meint, seinem Laden gehören alle Wörter mit nem kleinen "i" am Anfang? Das ist genauso bekloppt wie die Geschichte mit der Telekom und dem großen "T".
 
statt "i" kann man auch "aPhone" nehmen.. "a" wie "Ar..." xD
 
@lorenor-zorro: ... Arbeitsagentur? oO ...
 
@lorenor-zorro: Arm? oO
 
vielmehr sollte man winfuture untersagen das geile teil iPod-Handy zu nennen ... was dem gerät bei weitem nicht gerecht wird.
 
@McNoise: und den Applefetischisten verbieten überteuerten Ramsch als "geil" zu bezeichnen, wo man doch gleichwertiges bedeutend günstiger bekommen kann (siehe MDA Vario II und den gibt's _jetzt_ nicht erst in nem Jahr)
 
Dann zahlt Jobs 'n "kleinen" Obolus an Cisco, die Gurke wird 20$ (in EU 30€) teurer, und schon ist die Welt wieder in Dortmund ...
 
@z@pp@: was denn? noch teurer? Der preis ist doch jetzt schon Fan(atiker)-Abzocke, wie bei 65% aller angebissenen Äpfel
 
@TPW1.5: Und genau so meinte ich das auch!
 
@z@pp@: Jobs hat's ja nett erklärt: $199 für einen 4 GB iPod und und $200-300 für einen Communicator kommen aufs selbe hinaus...
 
@DeltaOne: genau hier macht er nen entscheidenden Fehler: das würde voraussetzen, dass man noch keinen MP3-Player hat, damit diese Rechnung aufgeht (ganz zu schweigen davon, dass die MP3-Abspielfunktioneines MDA oder SDA sich vor einem iPod auch nicht verstecken muss) das Gerät ist klar, selbst mit Vertrag ~100-200€ zu teuer für das was es leistet, wie gesagt schau Dir mal nen MDA Vario II an und vergleiche mal: Also wir haben ne ausschibbare Tastatur extra und UMTS nterstützung und das für weniger Geld)
 
ich habs geahnt.
 
Cisco besitzt soweit ich weiss die rechte am namen iphone nicht weltweit...
 
@Meri: Jupp, in Asien und auch in Teilen von Europa hat Apple direkt oder über Tochterfirmen die Rechte schon. Aber der US-Markt ist natürlich nicht ganz unwichtig. *g*
 
@Meri: das dürfte allem in allem einen interessanten Rechtsstreit werden.
 
iFon und feddich is *g* ... Aber das "Handy" interessiert mich sehr, sieht verdammt gut aus...
 
die bekommen den namen :) nur eine geldfrage
 
Ich finds mal gut das ne firma schon im vornherein das klagt und nicht abwartet bis das ding aufm markt is um dann anschließend groß zu klagen wie bei den wii controlern bspweise. Hut ab Cisco systems ^^
 
Freenet kann sich dann evtl auch bald das iPhone abschreiben oder muss es umbenennen hihi schrott freenet

http://www.freenet.de/freenetiphone/index.html?pid=1101

 
Habe ich auch gerade gesehen und umgehend Cisco informiert über dieses schändliche Verbrechen
 
kann sich eh keiner leisten.. wie alles von abbel... 350 euro für nen mp3 player... 8000 euro für nen computer.. pah...
 
jaja wie unnötig. Finde das sowas von blöde solche Namen sich schützen zulassen. Was kommt als nächstes.
 
Soll sich Apple einen neuen Namen ausdenken. Mir persönlich gefallen die iNames sowieso nicht.
 
Schätze, dann werden sie es iTel nennen oder so. Aber für mich ist der Name nicht wirklich wesentlich.
 
Name geklaut, Handy auch geklaut. Siehe: http://www.areamobile.de/news/6489.html
 
@skibbi: Viele Handys sehen sich sehr ähnlich. Mitunter müsstest du auch Microsoft und Linux verachten, da die sich auch ständig beklauen.

 
das hat die Wertpapiere von apple wies aussieht nicht beeinflusst die kommen guut.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte