Großbritannien: Terrorwarnungen auch per E-Mail

Internet & Webdienste Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 hat gestern ein neues Angebot gestartet, das auf Wunsch per E-Mail vor möglichen Terroraktionen warnt. Die Behörde will unter anderem über Änderungen des Bedrohungszustandes informieren und versucht so, sich den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was ist, wenn die Terroristen kurz vor dem Anschlag tausende emails verschicken, um es unmöglich zu machen, dass der richtige Anschlag effektiv verhindert werden kann?
Und was wenn irgendjemand sich einfach nur einen Scherz erlaubt?
 
@Air50HE: Ich glaube, du hast es nicht ganz verstanden: "Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 hat gestern ein neues Angebot gestartet, das auf Wunsch per E-Mail vor möglichen Terroraktionen warnt. [..]" Schon den ersten Satz zu lesen und richtig zu interpretieren hätte vollkommen ausgereicht :) Natürlich kann es sein, dass kriminelle Subjekte auf den Spamzug setzen und das MI5 zuspammen, sodass eine vernünftige Arbeit, auch kurz vor einem Anschlag, nicht gewährleistet ist!
MfG esvn
 
@Air50HE was ist wenn ein ein Stein vom Himmel auf deinen Kopf fählt ??? Dann hat sich das auch erledigt ^^
 
Also nächsters dann die Terrorvoraussage per SMS im Abo? "Sende "Terror" an die 911911"
 
@mcbit: mit oder ohne bildschirmschoner? Nein mal im Ernst ist doch Schwachsinn die Bevölkerung noch mehr in Panik zu versetzen. :Macht doch unsere Presse schon zur genüge.
 
@St1806: Nicht Schwachsinn, Kalkül damit sie ihre Einschränkung der Grundrechte rechtfertigen können, ohne dass ein gelernter DDR-Bürger sagt :" Dit hattn wa schomal"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen