Vista: Aufregung um Preisunterschiede in USA & EU

Windows Vista In einigen Internet-Foren sorgen derzeit die europäischen Preise für Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista für Aufregung. Die von Microsoft empfohlenen Preisempfehlungen liegen in Europa teilweise bis zu 88 Prozent über dem, was man den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1. :-) Das ist ein Klassiker internationaler Wirtschaft. Der US-Markt ist der Index für europäische Entwicklungen. Auf der der vielen Verzweigungen beider Märkte wird ein schnelles Durchsetzen Vistas auf dem US zwangsweise eine modernisierung Europas nach sich ziehen. Man kann es fair oder nicht nennen, aber es ist normal, Marketing- und Entwicklungs-Kosten aus den USA erstmal auf Europa und andere Länder abzuwälzen. Hier wird es Anpassungen geben. Ich denke, nach ca. 2 Jahren werden die Retail-Preise gleich sein. Zumal bei den OEM-Preisen von Dell und HP sich die Sache sowieso in ganz anderen Ebenen abspielt. Da liegen die Preise zwischen 30-40$.
 
@fab4fifty: Auch national ... guck' dir mal die Margen von manchen Software-Herstellern an, als Beispiel ein beKKKKanter russischer Antivirenscanner.
 
@fab4fifty: Und Zweitens?
 
@yikrazuul: *lach* hier ist es üblich seine Langeweile beim Durchstöbern der Newsseite damit zu untermauern, dass man sich mit dem ersten Kommentar brüstet... Daher: "1."
 
Marketing für Windows? Toll, diese sinnlosen 60 Sekunden Spots. Windows wirbt sich selber, weil jedes Computer-Käseblatt von C't bis ComputerBild darüber berichtet.
 
@TobWen: dazu gab es in der C't nen bericht unter der Überschrift: DANKE MS, ihr sichert auch weiterhin unseren Absatz. War zwar ironisch gemeint, hängt aber viel Wahrheit hinter
 
@TobWen: Von mir aus könnte MS Millarden für Werbung ausgeben ich kaufe es mir vorerst trotzdem nicht ausserdem ist es nicht in jeden bericht toll weggekommen
 
@Atel: Es spricht sicher aber schnell rum "neues Windows? muss ich haben". Dann kommt Vista per OEM und man hat es am Arbeitsplatz ... und zack, hat man es auch drauf. Windows braucht kein Marketing, weil keine Alternative den gleichen Stellenwert hat.
 
@fab4fifty: Ich mag die C't :D
 
@TobWen: Bzw. weil die Leute keine Lust sich auf was neues einzustellen. aber mit Vista werden die sich alle umschauen, es ist ziemlich unübersichtlich!
 
Ich werde mir auch die SB Version kaufen. Warum soll ich fast 400€ mehr zahlen für einen Support und ein Handbuch, was ich in 10 Jahren noch nie gebraucht habe. Immerhin gibt es ja die Vista Ultimate schon für 170€
 
@guggug: Du hast die neue Plastikbox vergessen, die sicher von einer 193-köpfigen Marketing-Crew in 7-jähriger Entwicklungszeit im Weltall erfunden wurde und unbedingt patentiert werden musste, bevor jemand den Fusch bemerkt ... ayo ayo - das ist alles nur geklaut - ayo.
 
@guggug: Die SB hat allerdings noch einen nachteil, dort ist immer NUR 32bit oder 64bit drauf ist. Bei den anderen ist beides auf einer DVD. Gut man kann auch zwei SB kaufen und spart dennoch, aber das ist ein anderes Thema....
 
Irgendwie müssen se ja die Klagegelder aus der EU wieder gewinnen ...
 
@Benjim: Ganz meiner Meinung. Aber mir auch piepegal... Bin ja bald in den Staaten und kann mir auch dort 'ne Vista Ultimate holen :) Am Englisch wird es nicht hapern :D
 
dann kauft man sich halt per inet in der usa eine deutsche ausgabe von vista ultimate und fertig!
 
@macing: Ich kenne eine Menge Informatiker, die kein Wort Englisch verstehen...
 
@TobWen: Um ein deutsches Windows bedienen zu können, brauche ich auch kein englisch... wenn sie nicht wissen, wie man aus den USA was bestellt -> da hilft doch bestimmt ein Freund oder Bekannter beim Bestellen...
 
@macing: kommt bei dir der strom aus der steckdose?gewerbliche einkäufe in den usa, werden bei uns verzollt!dh "zahlen sie bitte jetzt"!
 
@ mibtng: wie kann man sich informatiker schimpfen und kein englisch können? schließlich sind fast alle guten quellen im informatikbereich auf englisch, ich kan mir nicht vorstellen sich erfolgreich fortbilden zu können ohne englisch zu können.
schande, dann hat man es auch nicht anders verdient als abgezockt zu werden...
 
Irgendwie kann ich das Gefühl nicht loswerden, dass mit dem Preisunterschied die Strafen an die EU bezahlt werden :-( Edit: Benjim war schneller
 
@Tapetenkleister: siehe [o4] :-)
 
@Tapetenkleister: Nö, dass war bei Windows XP ähnlich. Doch diesmal wird richtig abgezockt.
 
Da frage ich mich, wer hier wen beraubt. Es kann doch nicht sein, dass eine Lokalisierung, die Steuern, Frachtkosten und das Marketing soviel in Anspruch nehmen!? Ich halte es immer wieder für eine Frechheit, wie ein eigentlich weltweites Unternehmen mit den Kunden umgehen, die nicht aus der USA kommen!
 
@vienna-forum.de:
Kann mich dir nur anschließen, kleine Preisunterschiede sind ja verständlich und cih würde nicht drüber meckern aber teilweise bis zu 88% find ich schon heftig. Aber mal sehen wie sich das entwickelt.
 
@vienna-forum.de: Frachtkosten? Die CD's für den Euro markt kommen hier aus Irland.
 
Die Sache ist sehr einfach zu regeln. Die Nachfrage bestimmt den Preis. Also erst kaufen, wenn Selbiger akzeptabel ist.
 
Solange es genug dressierte Affen gibt, die das völlig überteuerte Windows kaufen, wird sich an der Preispolitik nichts ändern.

Ich werde es erst kaufen wenn :

A. Es nötig tut.
B. Der Preis sich auf ein normales Level eingependelt hat.
 
Ganz einfach... Die EU verklagt Microsoft wegen jedem scheiss. Einiges berechtigt anderes nicht. Jetzt schraubt Microsoft die Preise hoch.. für die EU.
Wer Wind säht der gräbt dem anderen auch eine Grube...oder so..
 
@-=[J]=-: Wer Wind säht, wird Sturm ernten und wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein :P
 
@-=[J]=-: Das stimmt, wir müssen die anklagegeilen EU Bas***** danken, dass hier Vista teuerer wird. Schön wäre es wenn man was dagegen machen könnte... (zb. die leute die für die anklagen gesorgt haben anzünden ^^, gut spaß bei seite... was anderes kann man eh nicht machen)
 
@revo-: Jaja Hauptsache die scheiß-korrupte Politik ist wieder alles Schuld und die besch****************** Abgeordneten und Richter und wer sonst noch das besch************* sagen hat is es Schuld, wa? - - - Jetzt auch mal Spaß beiseite: Bei Microsoft sitzen Marktwissenschaftler und sonstso Deppen. Der Preis wird schon richtig so sein - auch wenn hoch!
 
Wie ist denn das überhaupt mit der System Builder Version? Hat man da keine Updates drin oder werden nur der Support und das Handbuch weggelassen?
 
@sharky89: http://www.golem.de/0611/49198.html oder noch besser http://www.winfuture.de/news,28612.html
 
@sharky89: Mit der SB Version bekommst du ein vollständiges Vista. Auch Updates kannst du laden. Aber der eingeschränkte Support bedeutet: Wenn du Probleme mit Vista hast die nicht durch ein Update behoben wurden kannst du keinen Anruf bei MS machen und dieses Problem schildern bzw. wird dir am Telefon nicht geholfen. So verstehe ich das.
Bei der SB Version ist der Verkäufer zuständig dir Hilfe zu geben.
 
vielen Dank
 
"Steve Dunn, Finanzdirektor von Microsoft, gab darauhin an, dass die Unterschiede zum Teil auf schwankende Wechselkurse zurückzuführen sind. Weiterhin müsse man bei den europäischen Ausgaben von Microsofts Produkten immer auch die Kosten für entsprechende Verpackungen, die Lieferung und das Marketing in den zahlreichen Sprachen Europas einberechnen."
Schwankende Wechselkurse? Klar um 90 Prozent! Schwachsinn. Entsprechender Verpackungen? Klingt danach, dass USA Konsumenten keine Verpackung bekommen. Und das Marketing ist hier in Europa genauso wie in den USA. Blödsinn also (Theoretisch in USA mehr, da sie ja mehr mit MacOSX konkurrieren). Klar, die Übersetzungsarbeit kostet, aber der Großteil sollte von altem Windows XP kopiert werden können (Hilfedateien, Menüs...).
Gebe euch Recht: Die wollen scheinbar die Strafen der EU bezahlen.
 
Ein Grund mehr, diesen Antichristen zu beweisen, das es auch anders geht: Dank Linux....dabei werd ich bleiben, bis ich Geld von MS für die Nutzung von diesem Dreck bekomme.

Auf ner Vorführung, einer sogenannten TechNight von MS, wurde vorgeführt, was die dolle Verschlüsselung mit Notebookplatten macht. Meine Frage an den MS-Mitarbeiter, was den mit den Daten passiert, wenn die Hardware mal den Geist aufgibt, die Platte aber noch OK ist wurde, wie bei MS üblich, mit dem Kopf geschüttelt. Sowas wäre ja ne Ausnahme.....lol......lllllllllloooollllll....das kann nur jemand sagen, der nichts mit IT zutun hat. Man hat KEINE MÖGLICHKEIT mehr, jemals wieder an die Daten zu kommen. Aussage weiter: Es wird davon ausgegangen, das NB-Besitzer ihre Daten auf einem MS-Server sichern.

LOL.....LLLLLLLLLLOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLL:
Sowas schwachsinniges kann sich nur jemand ausdenken, nach dessen Pfeiffe die Welt bereits heute tanzt. Und was machen Mitarbeiter wie z.B. mein Versicherungsagent, der nur einmal im Monat Daten mit der Zentrale abgleichen darf? Genau, sich nach nem Nebenjob umschauen, damit weiterhin Geld in seine Kasse kommt, falls mal die Aufträge eines Monats den Bach runtergehen dank Vista....

Und mal ganz außen vor all jene, die 2006 dabei geholfen haben, das erstmals mehr Notebooks als Desktops verkauft wurden. Was macht Otto-Normal, wenn sein NB den Geist aufgibt und der Hersteller die Verschlüsselung aktiviert hat? Richtig: WEINEN UM SEINE DATEN. Hätte er doch nur das MS-Bundle gekauft: NB UND MS-Home-Server....damit hat er eine "Lösung".....echt, ich kann nicht mehr.....wie die Leute hier verarscht werden.

Und auch weitere Lücken sind in diesem Gespräch rausgekommen: USB-Devices kann man sperren an den Desktops per Adminregel. Hierzu einfach aus dem Gerätemanager die ID "klauen" und entsprechend in den Gruppenrichtlinien hinterlegen...schade nur, wenn es ein PC ist, an dem schon einmal ein USB-Stick von Hr. Müller funktioniert hat, weil vielleicht der Admin gepennt hat oder gerade ein Router / Switch streikt....Hr. Müller kann weiterhin mit seinem USB-Stick Daten aus dem Unternehmen scheffeln...obwohl ja eigentlich alle USB-Sticks per GPO verboten wurden....pfiffel.....lol......

Solche "Konzepte" sind doch der Hammer. Was das an Umstrukturierung in den IT-Abteilungen kostet....und das nur, weil man das scheinbar "modernste" OS (für mich die größte Batchdatei der Welt...) einsetzen will / muß, um im Markt bestehen zu können (SO das "denken" vieler "Entscheider"....das nur die Krawatte mal wieder zu eng gebunden ist, das lassen wir dabei mal außen vor....)....ein Schelm, wer böses dabei denkt...

 
@gbolk: Beruhige dich mal, such dir vllt eine freundin DANN wirst du sicher weiger mit beleidigungen um dich werfen und es lockerer sehen. Man kann sicher über einige sachen reden, aber ANDERS nicht wie du "diese antichristen, linux ist the best..."
 
@gbolk: großartiger kommentar!derlei hab ich hier selten gelesen und ausserdem hab ich mich selten so zum mitlachen eingeladen gefühlt!
die jünger des großen gates gurus können ja mal bei wikipedia vorbeischauen!da wird gleichermasen gelacht und verzeifelt gejammert, weil ms (auch mit vista) der entwicklung hinterher rennt!doch was interessiert´s einen richtigen müllermeierschmid....kohle auf den tisch...fürs ms os und ner neuen festplatte...damit es auch in einem halben jahr noch passt!
 
@gbolk: der war echt gut. Selten so gelacht, weil doch so viel wahres drinsteckt - ich habe es selbst auf einer "Ready for a new day" Show miterlebt. Gutes Essen, Vista und Office 2007 im Preis mit drin, aber technisch hat man das Gefühl als ob die die wahren Probleme ihrer Kunden nicht wirklich im Blick haben (oder von ihren Produkten denken, die habe messiarische Fähigkeiten)
 
@revo-: Das zeigt doch mal wieder, dass du nur die hälfte (wenn überhaupt) gelesen hast. Ich finde er hat das sehr gut dokumentiert und meiner Meinung nach stimmt das auch. Es geht ja eigentlich noch weiter. Microsoft behält sich vor, vermeindliche Raubkopien direkt zu sperren. Das heisst, du kommst nie wieder an "deine" Daten. Am besten mal die EULA genaustens durchlesen.
 
@revo: Zeig mir bitte mal die Stelle, wo ich schrieb, LinuX the best....hä? Tja, findest Du nicht, tomisch, nä? Ich habe lediglich geschrieben, was ICH nutze, habe nirgendwo auch nur ansatzweise davon geschrieben, das andere das auch tun sollten. Dann "Beleidigungen"....lol....also, wenn Du dich durch Antichrist beleidigt fühlst, sorry. Entschuldigung hiefür...aber, warte....DICH meinte ich ja garnicht! Also wirst Du wohl ein verkappt getarnter MS-Mitarbeiter sein, der die Foren dieser Welt durchsucht, um Gleichheit und Recht für sich und den Antichristen zu suchen...oder Du kämmst Dich einfach nur mit dem Hammer? Das sind auch keine Beleidigungen, das sind FRAGEN. Nur, um das nochmals klar zu stellen....wieso auch sollte ich mir völlig unbekannte "beleidigen", die NACH meinem Post ihren Senf abgeben...meinst Du, ich kann hellsehen? Nein, kann ich nicht. Daher würde ich auch niemals behaupten, das MS gut ist und alle anderen ALTERNATIVEN (UND, BESSER ALS LINUX, ODER? Geht einer flitzen, wenn man´s so zu lesen bekommt, nä?) besser. Jedem, was er mag. Und da, zumindest in Deutsche Land, ja seid PISA nochmehr in Forschung und Bildung investiert werden soll, da kommt doch ein neues Klicki bunti Vista gerade recht...den nur damit laufen die neusten Games, die unsere Nation noch mehr Weichhirne produzieren lässt.....bloß nicht nachdenken beim PC. Klicken und spielen....das ist wichtig. Und das funktioniert aufgrund fortgeschrittener Demenz nunmal nicht mit alternativen Betriebssystemen...wie auch, man müsste sich ja erstmal damit beschäftigen...und sowas kann nun wirklich niemand verlangen.....zudem ist die Demenz noch nicht heilbar Also, back to the roots (UPS....:-))....) und weiterhin schön spielen...den für etwas anderes, wie zum Beispiel ernsthafte Anwendungen mit Zielgerichteten Ergebnissen, ist kein MS-OS gut genug....hauptsache DirectX10 ist drin, damit die SPIELE laufen....und was diese "Oberfläche" angeht....schonmal nen effen PC mit SuSE-LinuX (VERDAMMT, SCHON WIEDER DIESER NAME...ABER LEIDER FÄLLT MIR KEINE ANDERE BEZEICHNUNG EIN.....).....und beryl gesehen? Während die VISTA-Frommen warten und nicht wissen, welches Vista was beinhaltet, nutzen die LinuX-Jünger bereits diese und ETLICHE Effekte mehr....und lachen, was MS da bringen will.....
 
@gbolk: Beide Kommentare sind sehr schön geschrieben. Habe herzlich gelacht und hoffe bald mehr in dieser Qualität hier zu lesen.
 
@gbolk: http://www.youtube.com/watch?v=_cQTEZPTZL4
 
@gbolk: Sehe ich auch so! Es gibt keinen vernünftigen Grund, auf klicki-Vista zu wechseln. Bei vielen geht einer ab, wenn sie von der neuen Benutzeroberfläche hören. Warum eigentlich? Müssen sich dnan die Leute keine Hafterflocken durch die Nase ballern, um ihre bunte Welt vorzufinden? Dass selbst die Spieler (für alle PISA-kandidaten: Gamer) enttäsucht sein müssten, zeigt sich im fehlenden EAX bei Creative-Karten, die die DirectX-Schnittstelle nutzen. Ne, ne, den Hype kann ich wirklich nicht verstehen, und unsrer verblödeten "IT"-magazine haben wohl sonst nur Langweile, oder warum wird tagein-tagaus davon "bereichtet"? Aber wie schon Kenobi passend fragte: "Wer ist der größere Tohr: Der Thor selbst oder der ihm folgt?"
 
Dummheit will bezahlt werden, wer nicht zur SB-Version greift, sondern lieber eine bunte Packung in den Händen hält, darf auch gerne 1000 € Zahlen, schließlich sind diese User dann mindestens so intelligent wie Handyklingeltonkäufer oder WLan-Kabelverleger.
Das die Preise in den USA niedriger sind als in der EU, liegt sicherlich auch an den EU-Strafzahlungen, die übrigens vollstens rechtmäßig sind und nur von völlig Unwissenden als "Frechheit" bezeichnet werden, schließlich geht es hier unter anderem um den Verbraucherschutz - und der sollte jedem HEILIG sein! Das dann der Kunde letztenendes die Strafe für MS zahlt, ist eben die Schuld des Kunden selbst, schließlich kann der Kauf auch erst dann getätigt werden, wenn das Preisniveau stimmt.
Aber sicherlich geht es MS auch darum, sich schnellstmöglich am US-Markt durchzusetzen, somit wird Vista eben zu einem „günstigen“ Preis verkauft, evtl. nahe der Dumpingrenze, und wir in der EU sollen dann eben dank 90% Preiszuschlag für ordentliche Gewinne sorgen… wer da mit macht, ist selbst schuld und sollte sich lieber einen dicken Holzknüppel kaufen, Schläge auf den Hinterkopf sollen angeblich das Denkvermögen stärken, zumindest aber könnten sie mit dem Unsinn Schluss machen :)
 
@Calberix: jaaaaa was soll man dazu sagen?zu manchen dingen gibts eben keine zwei meinungen!
 
Na und? Wer diesen Abzockerverein weiterhin die Kohle in den Rachen schiebt, hat doch selbst Schuld.
 
hrr hrr, wenn die ultimate bei den amis billiger ist, hol ichs mir halt von drüben, geht doch auch^^
 
@Kantholz: dann bestell das mal in den usa...lol...sendungen aus übersee werden nicht gebracht...die holst du dir mal schön, brav vom zoll ab......und zahlste da gleich nochmal!
 
@Kantholz: Auch mit Zoll dürfte es günstiger sein. http://tinyurl.com/yz6qhg ("Verzollung von Software bei der Einfuhr" auf www.zoll.de)
 
Was blast Ihr Euch auf? Wer zwingt Euch, das BS zu kaufen?
 
@mcbit: ... hier bläst sich niemand auf! Obwohl - nun ja, hast vielleicht doch nicht so ganz unrecht, wenn ich deinen beiden Sätze lese. Deine Aussage ist so neu wie das Weihnachtsfest und so unnütz wie ein Kropf ...
 
@Thaquanwyn: Wolltest Du mir konkret was sagen, außer dass Deutsch nicht ganz Dein Ding ist? Natürlich regen sich hier viele Leute auf über den Preis(unterschied) bei Vista. Kannst Du nicht lesen? Und ich sage dazu nur, keiner wird gezwungen, dieses BS zu kaufen - absolut keiner. Und der Kunde ist nunmal recht mächtig, wenn es keiner für diesen Preis kauft, wird MS sich schon was überlegen.
 
wenn ich überlege, daß ein guter i-mac rund 1000-1300€ kostet und leopard rund 130€, dann überlege ich doch nicht, ob ich für konventionelles equipment & software, daß annährend gleichwertig ist, rund 500€ mehr ausgebe! das wäre ja gerade so, als ob ich mir statt eines porsche, einen lada kaufe, der aber das selbe, wie ein porsche kosten würde!aber mancher hat da warscheinlich einen 800€ rechner stehen und ist dennoch ganz begierig, vista zu kaufen!das sind dann die, die sich für 500€ ein auto kaufen und für 1000€ einen neuen motor....hähähä
"vista das der leopard schneller ist?" :-)))
 
Windows Vista soll nicht so gut sein. Es soll sehr viel Platz verbrauchen und man braucht auch einen ziemlich guten Computer um es zu installieren. Vista soll aber schon zu benutzerfreundlich sein. :-)
 
die EU muss ja auch bezahlt werden :-)
 
@unbound.gene: Das ist berechnende Preistreiberei seitens Microsoft. Die vorgeschobenen Gründe von Microsoft grenzen an Volksverdummung.
 
Man muss ja Vista nicht kaufen. Nachdem ich eine Testinstalation gemacht habe verstehe ich sowiso nicht warum alle Welt so geil nach Vista ist.
 
@ralphberner: Gutes Marketing, und das hat MS definitiv drauf, lässt auch Affenscheiße wie Sahnebonbons erscheinen...
 
die haben einen vogel.schwankende wechselkurse??????fuer 549euro bekommen microsoft,heute ausgerechnet 714dollar.vielleicht haben sie noch immer nicht begriffen das der euro staerker ist als der dollar.ich kaufs mir e nit aber nur mal zum vergleichen. 714dollar .die werden noch reich mit den europaeern.
 
Dies war doch zu erwarten, nachdem die EU Mircosoft mit Strafgelder belegt hat. Die müssen doch wieder hereingeholt werden.

Mircosoft macht in seinen Überlegungen aber einen großen Denkfehler. Es gibt ja noch andere Betriebsssyssteme zwischenzeitlich auf die man ausweichen kann. NO SALES NO INCOME!!

 
@hjmhotel: Alternativen.....ja, aber dafür ist es nötig, den in Deutsche Land dominierenden Hüttenkäse unterm Pony schon von der Grundschule an zu bekämpfen...und da sehe ich schwarz....die meisten wollen doch klicken und dann muß der PC machen, was die klicken. Oder noch besser, ein Assistent nimmt einem die Arbeit ab. Da kann der Hüttenkäse weiter vor sich hinschmelzen und alles ist in Butter. Und wehe, da kommt jemand mit so altbackendem wie einer Kommandokonsole, in der man dem OS selbst in einer eigenen Sprache Befehle erteilen kann...VOODOO.....wer soll sich die den alle merken...stattdessen lieber noch ein Gedicht für Weihnachten 2010 auswendig lernen, vielleicht gibt es die bewährte Vista-Box dann von den Großeltern...und wenn es unfallfrei aufgesagt wurde, vielleicht noch mit der Unterschrift von Billy the Gates....
 
Das ist mit der PS3 genauso. Die Produkte werden viel später in Europa auf den Markt gebracht und die Preise sind auch höher. Die Kunden haben es in der Hand, ob ein OS mit DRM verseuchung hier Erfolg hat oder nicht.
 
@jediknight: Das wird leider keine Sache von Erfolg sondern eher eine von "Wer hat den längsten?". Man stelle sich all die Scriptkiddies vor, die heute XP tauschen...weil oben genannte Demenz in Verbindung mit Hüttenkäse unterm Pony keine Alternative zulässt. Schlußendlich wird es "Standard" genannt...also, ich freu mich auf die Knusperflöten, die wie Irre Hardware kaufen, damit das OS vernünftig funktioniert. Das wird für mich quasi zur Zwangsbespaßung und ich kann das Geld Tütenweise zur Bank scheffeln....und mich abends meinem sicheren OS zuwenden, das niemanden da draußen kontaktieren muß um zu fragen, ob es noch starten darf damit ich mir online nen Kontoauszug ziehen kann und extremster Tröpfchenbildung wehrlos ausgesetzt bin....
 
Auch wenn's so manchem derzeit zu den Ohren rauskommt: Linux gibt es kostenlos :-) bzw. Windows XP ist bereits bezahlt ... noch ein Grund, noch nicht (bzw. gar nicht) zu Vista zu wechseln.
 
@der_da: Linux ist nicht immer kostenlos. Es gibt viele Distributionen, die kostenpflichtig sind z.b. Red Hat, Suse. Dafür ist Windows immer teurer.
 
*lol* da kauft man sich eben für 600€ gleich nen nagelneuen PC bei Dell und da ist Vista dann auch dabei ,,,, Ehe ich 549 Euronen für Vista ausgeben würde
 
MAN MAN MAN... Dann kauft man sich die SB Version und fertig... Nur wegen den schönen Packungen -.-
 
Anstelle Euch über ein überteuertes Vista zu ärgern schaut Euch mal nach Alternativen um. Hinsichtlich ergonomischem Arbeiten ist Vista schon vor seiner Veröffentlichung um Lichtjahre überholt, z.B. von OS X (Mac) oder Gnome (Linux). Windows dient doch bestenfalls noch als Spieleplattform oder als System für Leute die in einer (von der Arbeit) gewohnten Umgebung rumklicken wollen.
 
Es werden dann findige Engländer US-Vista-Versionen im grossen Stil importieren,
die werden dann in der EU günstig verkauft. Deshalb werden sich dann die US und EU Händlerpreise schnell angleichen.
 
die SB versionen von vista darf man offiziell nicht beliebig oft auf beliebig vielen pcs installieren, und der support kommt "nur" vom händler und nicht von MS. die zwei sachen sind der grösste unterschied. jeder muss selbst wissen ob dass einen preisunterschied von fast 300&$8364: wert ist.
 
@nonyob: das selbe gilt übrigens auch für vista versionen die schon bei computern dabei waren. die darf man auch nur auf diesen computern installieren. (das sollte übrigens 300 Euro heissen)
 
Wenn man die Schwankung des Euro zum Dollar in den letzten 2 Jahren sieht stellt man fest, dass diese sich zwischen 10ct bis 20ct bewegen. Schlagen wir das mal den 307 Euro (US-Preis) drauf müsste das Paket sich für uns um ca. 50 Euro verteuern. Aber nicht gleich um über 240 Euro. Selbst wenn man noch einen Übersetzungsbonus hinzuschlägt und sonstige EU-Modifzierungen einpreist wären 100.- Euro schon das Maximum an mehr was verlangt werden könnte. Somit ist nur der Preis für die system Builders akzeptabel. Alles Andere ist Abzocke. Und...wer braucht schon ne Plastiktüte für 240Euro?
 
in Europa hat MS ein Monopol, da können die die Preise diktieren ... in Amiland sind in der Tat Apple Mac's sehr weit verbreitet, da herrscht schon etwas Konkurenzkampf, denk ich
 
Bei solchen Preisen, brennt man sich den scheiß!!!!!!!!!!

Und solange alles mega Teuer ist, werde auch alle den Brenner benutzen.
 
@Boss-1: Damit machst du dich nur srafbar und bist für MS schadenersatzpflichtig. Kauf dir lieber Win XP und damit läuft auch alles.
 
@Boss-1: Na viel spaß wünsch ich dir nach den 30 Tagen. Du hockst vor einem Windows was du versuchst verzweifelt zu Aktivieren aber merkst, dass dies nicht geht. wimni sind es doch 30 Tage. Falls du es mit einem crack versuchen willst oder was anderem, glaube ich kaum dass da einer der Hauptsächlich mit Office Arbeitet oder so und gerade noch den PC beidienen kann dies schaffen wird. Bzw hab ich vor mir die Ulatimate Legal zu besorgen, weil ich anspruch auf Upadtes haben will (wimni kriegn doch die mit einer Raubkopierten version auch Updates) und auch anspruch auf die tollen Angebote die MS auch desöfteren zum download frei gibt.
 
@Black-Luster: Was zur Hölle ist "wimni"? Verstehst Du dein Gestammel eigentlich selbst?
 
@Boss-1: in Zeiten von SB-Versionen und anwenderfreundlichen Linux-Distributionen gibt es keine Ausrede mehr für ein raubkopiertes Windows
 
Gut zu wissen. Dann weiß ich ja, wo ich mein Vista, sofern ich's mir angesichts der Preispolitik überhaupt noch zulege, _nicht_ kaufen werde.
 
@Schließmuskel: Wenn ich mich nicht irre. Und ja, ich versteh mein Gestammel, wie du das so nennst.
 
endlich endlich hat microsoft den absoluten kopierschutz. hohe preise und ein betriebsystem wo man spiele mit bis zu 30 prozent langsamer spielen kann. das ist den rohling nicht wert und die mühe diesen zu brennen schon garnicht. glückwunsch, so einfach kann "kopierschutz" sein.
 
Hallo: ist mein 1. post, aber was hier so geboten wird ist doch wohl teilweise „geistiger dünnsch……“!
Es wird niemand gezwungen Vista zu kaufen, und wenn ich mir überlege dass ich für die teuerste Version (auf 5 Jahre gerechnet) nen 10er pro Monat dafür zahlen muss, was soll’s.
Viele geben das Geld lieber für Kippen (Kiffen??? oder anderes) aus und haben dafür Linux auf der Kiste (was bei mir nicht läuft) wobei der normale Anwender damit überfordert ist.
OpenSuse 10.x ist auch Klicki Bunt mit dem Unterschied das weder mein WLan Stick mit WPA2 noch mein Multifunktionsgerät funktionieren (Ubuntu, Knoppix, Mandriva, Mandrake usw. alles das gleiche).
Alles andere ist ein Problem der Firmenpolitik und der (meisten) Admins, welche anscheinend vergessen haben wem sie ihr Dasein und Gehalt verdanken, MS!
@alle Linux Freaks: nicht Weinen, wenn alles bei euch funktionieren würde hätte ich auch schon Linux drauf.
 
@rani1973: wie jetzt, man sollte das so akzeptieren und die abzocke so hinnehmen, die fadenscheinigen argumente seitens ms beklatschen, weil, man muss es ja nicht kaufen? weit gefehlt. viele firmen hängen am tropf von microsoft und früher oder später MÜSSEN sie wechseln, dann bleibt ihnen nichts anderes übrig als diese horenden preise zu zahlen. was linux da leistet ist erstens viel innovativer und zweitens uneingeschränkt nutzbar, ohne den offenbarungsaid, ohne registrierungs- aktivierungsdreck. das ist freiheit pur, kostenlos und sicherheitstechnisch auf hohem niveau. p.s. microsofts betriebsysteme haben bis dato die schlechteste hardwareerkennung.
 
@rani1973: Unix ist schon viel älter als Windows und auch leistungsfähiger. Später kam Linux als Viante des Unix und war auch noch Bedienerfreundlicher.
 
Ich weiß nicht worüber sich jetzt alle M$ Fan Boys und Girls, die sich Vista zulegen wollen, denn jetzt auf einmal so aufregen °_° Die ach so verhasste EU hat das schon lange erkannt, dass ein Monopolist hier in der EU sein Unwesen treibt und hat versucht was dagegen zu unternehmen (leider erfolglos bisher). Nur Ihr wolltet es nicht einsehen oder wahr haben wollen. Damit wir uns nicht falsch verstehen: ich benutze nur Win XP :) Ein Monopolist bestimmt nun mal den Preis ganz alleine (wenn der Staat nicht eingreift) und wenn’s Konkurrenz gibt, dann bestimmt halt die Konkurrenz den Preis mit. M$ weiß ganz genau, dass Vista gekauft wird (gibts meistens zum PC dazu) und diese Preise auch bezahlt werden (keine nennenswerte Alternative da). Also warum sollten die nicht diese Preise auch verlangen? Oder hofft Ihr vielleicht auf die Großzügigkeit von M$? :)

Wenn ich M$ wäre würde ich das auch so machen. Die Konkurrenz ausschallten durch Niedrigpreise oder gar kostenlose Produkte (da M$ ein großes Finanzpolster hat ist sowas möglich ohne selbst drauf zu gehen). Wenn die Konkurrenz weg ist werden dann die Preise hochgeschraubt (total easy). Wenn die EU das nicht mitbekommen hat und ein Kartellverfahren einleitet dann schraube ich die Preise nochmal hoch :D

M$ interessiert es überhaupt nicht ob da Produkt gut oder schlecht ist: oder ob der Kunde zufrieden ist oder nicht. Das einzige was denen interessiert ist das Geld des Kunden und das einzige was die sich fragen ist: wie komme ich an das Geld ran. Deswegen wurde auch WinFS aus Vista gestrichen und nicht Aero (auf WinFS ist nur die Minderheit von IT-Experten scharf).
 
@Xelos: richtig erkannt, wer würde das nicht!? Wie gesagt, wenn irgendeine Unix/Linux Distribution meine Hardware (meine!) so unterstützen würde wie M$ hätte ich schon längst ein anderes OS drauf, auch wenn ich dafür zahlen müsste.
 
@rani1973: Das ist das Problem bei Linux, die UNIX-Philosophie geht davon aus, dass Administrator und User zwei verschiedene Personen sind. Derzeit ist es leider so, dass man sich viel zu sehr mit seinem Rechner beschäftigen muss, Linux 100% zufriedenstellend zum Laufen zu bringen. Zum Glück ändert sich das ja zur Zeit - langsam, aber stetig.
 
Wann kommen eigentlich die günstigen OEM Versionen auf den Markt, bestimmt nicht zum 30.01.07, oder?
 
@TITAN>Steel: Naja, eigentlich würde ich sagen, die kommt zeitgleich, wenn nicht sogar etwas früher raus. Die Händler bzw. Notebookhersteller wollen das ja schließlich pünktlich als OEM-Version anbieten, also genau zum offiziellen Start. Also, so denke ich mir das.
 
der preis ist sicherlich so hoch weil hier so viele von vista begeistert sind und soviele es auf jedenfall kaufen wollen, !!!achtung!!! keine ironie
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles