Medion: Erster Ultra Mobile PC mit Windows Vista

CES Nachdem Microsoft und Intel auf der letztjährigen Consumer Electronics Show (CES) den neuen Formfaktor der sogenannten Ultra Mobile PCs vorgestellt hatten, kamen nach und nach einige wenige erste Geräte auf den Markt. Diese hatten jedoch eine eher ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So langsam bekommen sie es raus :-)
 
Ein LED-Display bei dem man die Auflösung erhöhen kann? Ist ja cool, seit wann gibt es das? So was möchte ich für meinen Palm :D
 
@Islander: Moment, LED-beleuchtet heißt doch nicht OLED. Das wird einfach ein TFT mit LED-Back- oder Sidelights sein, oder?
 
@Islander: ja genau ist nur von leds beleuchtet zum stromsparen, und das mit der höheren auflösung ist etwas ungeschickt ausgedrückt. Die Auflösung wird nur Virtuell höher um z.b. ranzuzoomen, die Physikalische Auflösung bleibt immer gleich
 
@TobWen: Ja, schon. Aber ... ich weiss nicht recht. Ich bin ja auch durchaus bei neuen Technologien zu begeistern ... aber was soll das Gerät? Ich meine Schreiben kannst Du damit nicht wirklich. Musik hören? Dafür ist es wohl zu gross. Filme gucken? Vielleicht. Und sonst? Hmmm. Ich weiss nicht so recht.
 
@Snofru: Militärischer Einsatz, Benutzung im Krankenhaus oder im Lager. Meine Hauptidee dahinter: Ich klemme das Ding zuhause an eine Tastatur und einen großen Monitor. Wenn ich zur Uni/Arbeit gehe, nehme ich das Ding mit und schließe es an den Monitor und die Tastatur an und arbeite direkt weiter. Unterwegs im Zug oder der U-Bahn kann man bequem weiterarbeiten, Notebook ist da zu groß. Auch für Musiker ist das Teil ziemlich praktisch, wenn die Leistung noch etwas erhöht wird - dank den neuen Prozessoren von AMD und Intel sicherlich bald erreichbar. Mir fällt jede Menge ein :-)
 
Schönes Teil! Und wenn sich Medion jetzt schon den UMPCs annimmt, dann werden auch schön die Preise fallen. Offtopic: Durch das Erstellen und Verbreiten von Nachrichten, die viele Leute lesen, hat man auch eine Verantwortung, nicht nur hinsichtlich der Inhalte, sondern auch hinsichtlich der Ausdrucksweise. Ich finde winfuture.de dahingehend schon ganz gut, nur manchmal kann man hier so Schnitzer lesen wie oben: "kamen nach und nach einige wenige erste Geräte" - ja wie nun: "einige" oder "wenige"? Das soll jetzt nicht so ein Herumreiten auf Rechtschreibung o.ä. sein, nur Ihr verbreitet hier eine etwas unsinnige umgangssprachliche Redewendung weiter, die nur ausgemerzt werden kann, wenn man sie nicht mehr verwendet. Dieser Hinweis ist sehr (!) freundlich gemeint.
 
@Tapetenkleister: Ich habe auch schon versucht, auf die redaktionelle und informative Aufgabe eines Onlinemagazins aufmerksam zu machen, aber das kam hier nicht so gut an.
 
@TobWen: Dann sind wir ja schon zwei! :-)
 
@AndiOnTour: Ich glaube, oben ist noch eine Webcam mit drin und das Display ist berührungsempfindlich ... könnte eine Erklärung für den Rahmen sein.
 
@AndiOnTour: Ich nehme mal an, dass die Tastaturanordnung für das Zehn-Finger-Schreiben so angeordnet ist, - was ich mir allerdings auch etwas mühselig vorstelle, bei nur 19cm. Mit einer "normalen" Tatstatur würde der Mobile-PC mir auch besser gefallen, da man bei den kleinen Tasten eh nur mit einem Finger tippen kann.
 
Ich denke Medion wird es auch mit dem Preis nicht übertreiben.
 
also ich finde 4-5h immer noch reichlich mager für so'n kleines ding. da kann man sich gleich 'n modernes notebook holen und hat mehr davon.
 
Nice mit FolderShare (LiveDrive) :)
 
Aus der Traum
Nun gibts das Teil bei Medion.
Wo ist die GPS Unterstützung????
1000 Euro sind nicht gerade wenig.
Das wars dann wohl mit UMPC....(zumindest für mich)
 
"Der erste UMPC von Medion war bereits auf der IFA 2006 im September zu sehen, und soll ab dem 30. Januar 2007 erhältlich sein." 2007? Druckfehler oder !?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

CES Tweets