Japan: 100 MBit/s Internet aufs Handy im Jahr 2010

Telefonie Laut Berichten japanischer Zeitungen will der größte Mobilfunkanbieter des Landes NTT DOCoMo im Jahr 2010 ein besonders schnelle und günstige Internet-Verbindungen für Handys ermöglichen. Der neue Dienst soll vor allem für die Auslieferung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich will sowas erstmal Zuhause O.o
 
@Stan: geht mir genauso. scheiß dsl lite..
 
@AFFEMANN: Du bist echt nicht der einzige... nur wirds noch ne weile dauern, bis sich das bei uns ändert... die Teledoof meint ja immer schneller und besser anbieten zu müssen aber der ausbau der abgelegenren (bei mir nichmal der fall __> 2km zur "zentrale") dörfer bleibt auf der strecke...
 
@Stan: zieh nach Hamburg...da bekommste es für unter 40er
 
@Stan: genau meckert nicht die ganze zeit sondern zieht um wenn ihr schnelleres dsl wollt. selbst schuld wenn man auf dem land wohnen will
 
@Dschuls: 1. Der Beitrag handelt um Handys. 2. Ich "lebe" in einem Dorf und könnte DSL 2000 haben (habe "nur" DSL 1000). 3. Ich kenne die Firma/Unternehmen/Konzern "Teledoof" nicht.
 
@andybreuhan: Ach ja, herr altklug, nicht jeder kann sich aussuchen wo er wohnt, da nicht jeder uneingeschränkten zugang auf das überfüllte konto von pappi hat...
@XMenMatrix: 1.) Das weiß ich, deswegen is mein reply auch auf affemann bezogen 2.) Das ist schön für dich, ich zahle leider den DSL1000 tarif, bekomm aber nichmal die hälfte der bezahlten bandbreite! Musst verstehen dass mich das tierisch nerft...
 
@andybreuhan: Was soll heißen selbst schuld wenn man auf dem Land wohnen will. Ich Wohn in Nürnberg Nähe Zentrum und bei geht nur DSL Light mit 406/87 kBit/s!
 
@ heyrol : das kann ich mir eigentlich gar nicht vorstellen aber naja auf dich war das eigentlich nicht bezogen. Das war bezogen auf Dschuls: Ich meine das Problem ist doch das viele Leute auf Land ziehen damit sie dort ein günsiges Haus bauen können, weil es in der Stadt viel teuerer ist. Dann muss man aber auch mit den nachteilen leben. Du kannst nicht von der T-Com oder was auch immer verlangen das sie für dich und noch 3-4 andere extra ein DSLAM bauen und den noch mit einer guten Glasfaser anbindung versorgen.
 
@Dschuls: Mich nervt nur immer dieses "die Telekom ist schuld"-Gelabber von allen. Wenn irgendwas nicht geht, wer ist wohl Schul? :P
 
@Dschuls: Mich nervt nur immer dieses "die Telekom ist schuld"-Gelabber von allen. Wenn irgendwas nicht geht, wer ist wohl Schuld? :P sry für doppelpost, mausklick hat sich verfangen XD
 
@andybreuhan: 1.) bin ich nicht aufs land gezogen, sondern hier aufgewachsen... 2.) wohne ich nicht auf dem land mit 3-4 leuten sondern in einem dorf mit 1500+ leuten nichmal 2 kilometer von der verteilerstelle in der Kreistadt! in jedem dreckskaff um uns rum gibts DSL 16000!!!! nur hier scheint ne tote stelle zu sein... @xmenmatrix: Wer is denn sonst für den ausbau verantwortlich? wer hat sonst die beschissenste preispolitik und nutzt seine monopolstellung aus?
 
@Dschuls: meinst du im ernst ein so großer Konzern wie die Telekom, die genug sorgen mit anderen Großkonzernen am Markt haben, interessiert sich brennend dafür einem Dorf mit egal wievielen Einwohnern DSL zu ermöglichen nur weil ihr so nett seid? immerhin baut die Telekom noch aus...sei froh das sie nicht nur noch in Großstädten VDSL weiterbringen wollen... die Telekom hat das Ziel möglichst viele Kunden zu erreichen, aber weißgott nicht alle... Kosten/Nutzen Analysen helfen da weiter :) hak lieber auf 1und1 und co rum, die nämlich nur tarife anbieten ohne Leitung zu besitzen oder ausbauen zu wollen..
 
Wow, nicht schlecht :)
Wir in D bzw. EU drucksen ja noch mit völlig unbezahlbarem UMTS (wenn überhaupt verfügbar) rum. Das Problem hier scheint mir jedoch weniger die reine Datenrate zu sein, die noch ausreichend wäre, sondern viel mehr eine vollkommen fehlende faire Preisstruktur.....trotz ganz langsam nun erscheinenden "Flatrates"...
 
@nize: Ich weis echt nicht was du hast! Schau dir das angebot in der Schweiz an und dann euer angebot und dann überleg dir wie schlecht ihr wirklich dasteht??!!!!
 
immer noch schlecht. und wenn du glaubst die schweiz hätten ein schlechtes angebot dan schau dir mal das angebot von uganda an. macht es jetzt das schweizer angebot irgendwie besser wenn du weißt dass es noch schlechtere gibt?
 
bringts voll wenn die displays so klein sind.
 
@AFFEMANN: quatsch, das wird dir dann per bluetooth direkt vors innere auge transferiert
 
@AFFEMANN: Nicht wenn am Handy ein Notebook dran hängt bzw. die SIM direkt im Notebook steckt.
 
ich will hier erstmal 100 mbit internet für zuhause! oder besser gleich gbit
 
Frage mich wofür man jemals unterwegs so einen Speed brauchen soll.Man kann ja 16mbit ja kaum zur Zeit auslasten.Die übertreiben doch total.Typisch japaner...
 
@joe200575: Also bis vor ner Weile hatte ich das auch noch zu DSL 1000 gesagt - inzwischen ist das aber gerade so ausreichend fürs normale Surfen - denn kaum jemand optimiert seine Seiten noch und die Multimedia-Inhalte werden sicher auch nicht weniger. In Zeiten von HD braucht man immer größere Datenraten. Außerdem denke ich, stellen die 100Mbit das Optimum sowie den Bruttowert dar - soll heißen bei nicht ganz vollem Empfang bleiben vielleicht nur noch 60MBit übrig, was dann netto 30Mbit wären.
 
omg! die haben bald 100mbit aufm handy und die drecks com lässt mich hier mit lächerlichen 3mbit surfen / laden..... ist schon nicht fair das leben^^
und was ihr alle immer habt das man das eh nicht ausgelastet kriegt.... ich würd 100mbit locker auslasten
 
@marcW: "und die drecks com lässt mich hier mit lächerlichen 3mbit surfen / laden..... ist schon nicht fair das leben" Dich hats ja echt angeschissen im Leben - hast du auch echte Probleme?
 
@marcW: Tzz die Telecom lässt mich mit 0.386 mbit surfen, noch fragen ?!
Mach gefälligst nicht solche dummen Kommentare !
 
@marcW: 3mbit??? davon kann ich nur träumen. Hab ja grad mal seit knappm halben Jahr DSL-Light mit 384kbit und davor wars 56k Modem. Und so toll wie die Telekom is wirds in den nächsten JAhren auch nix mit schnellerem i-net. Aber 100Mbit fürs Handy find ich zZ wirklich übertrieben aber in ein paar Jahren wird man das sicher brauchen (zumindest schon mal beim PC zuhause).
 
@marcW: @ D3vilbl00d und Peter_J_Georg:
Kann mich euch nur anschließen - habe ebenfalls nur Dsl Light bei mir mit 384Kbit/s / 64Kbit/s und ne Leitung mit 3Mbit/s wäre ne verdammt gute Sache, besonders weil am Dsl Light anschluss noch mein Bruder und mein Nachbar mit dran hängen...
 
@marcW: Ich verstehe dich voll und ganz "Downstream-Verbindungsgeschwindigkeit 17909 kbps
Upstream-Verbindungsgeschwindigkeit 927 kbps" Ich kriegs einfach das kotzen ist das Leben beschissen!!!! mfG Ex!Li
 
Wofür brauch man 100MBit fürs Handy? Dann nehmen die ganzen eMule Freaks Ihr Handy zum Saugen ^^

Das was schnelleres Hermuss, kann ich ja verstehen. Aber schon 16 Mbit wären recht übbig, dass ist ja schon mehr als ausreichend für den Normalen PC Anwender.

Oder können wir dann eigene Webserver aufm Handy Starten? :-D
 
@ceverlante: naja ausreichend ist das dann noch nicht... mit den 100mbit kannst du dann Filme übers Handy streamen lassen und für zuhause... telefon, tv, inet alles über eine Leitung eben :) und dafür brauchst du eigtl mehr als 16mbit
 
Handyinternet... Braucht keiner... Viel zu teuer..
 
@S.F.2: also ich nutzte das handyinternet täglich und es ist über haupt nicht teuer, so viel zu deinem argument hinterwäldler
 
@S.F.2: wer lesen kann ist klar im Vorteil! Klar, bei uns ist es sauteuer, aber im Text steht doch: "...im Jahr 2010 ein besonders schnelle und günstige Internet-Verbindungen für Handys ermöglichen."
 
@S.F.2: Das waren Handys anfangs auch und inzwischen gibt es davon in Deutschland mehr als registrierte Einwohner...
 
das will ich erster zuhause bevor ichs aufn handy brauche... omg
 
@foxy90: 100Mbit Flat kosten 38 Euro hier bei uns in Hamburg und Norderstedt.
 
@mellowyellow: Ich glaub ich zieh nach Deutschland, in Österreich sind das gerademal so 7GB Traffic bei 2Mbit(Seit kurzem, davor 1Mbit). Ich verabscheue die Telekom.
 
Ich muß mich doch hier immer wieder wundern, wie beschränkt der
Wortschatz einige Leute ist. Können wir nicht ein gewisses Maß an
Tolleranz wahren???!!!!!!!
Man muß berücksichtigen, dass in Japan sehr viele - wenn nicht sogar
die Mehrheit - nicht per PC... ins Internet geht, sondern per Handy etc.
Oft fehlt einfach der Platz in den noch so kleinen Wohnungen etc.
Ich hab da mal nen Bericht am Fernsehen gesehen (glaub neues wars),
da wurde es gezeigt. Die Japaner sind auch weniger daheim als wir,
längere Arbeitszeiten und sie unternehmen oft etwas nach der Arbeit mit
den Kollegen (als mit der Familie...) - so ist es doch sehr verständlich,
dass dort das Internt per Handy sehr populär ist.
 
@chris1977: Ja, die meisten haben ein Jahresurlaub von einer Woche. Aber die Japaner leben trotzdem schon in Zukunft. Sehr seltsam erscheinen die uns aber ihr menschliches Können ist faszinierend.
 
So eine Investition wie von NTT DOCoMo würde sich in Europa vermutlich nicht lohnen, weil sich dieser Dienst vermutlich vorerst nur auf die Ballungsräume bezieht und diese haben eine größere Einwohner/km²-Zahl als wir ihn Europa, auf dem Land/kleinen Inseln, wird man nichts von diesem Fortschritt haben.
 
Wie schön wäre es doch, wenn sie erstmal die Leute, die keinen besseren Anschluss bekommen können, ordentlich versorgen, sprich DSL 6000 oder DSL 16000, das wird doch nicht so schwer sein, GlasfaserNetze wollen sie legen, dann aber bitte bei den DSL Lite usern anfangen !
 
Die Asiaten machen es uns mal wieder vor. Bereits vor Jahren hatten sie Bandbreiten von 10Mbit (DSL) und aufwärts. Während hierzulande UMTS beinahe zum Groschengrab geworden wäre und Mobilfunkkunden hohe Kosten für die Nutzung des Dienstes in Rechnung gestellt werden, nutzten die Japaner und Koreaner schon vor einiger Zeit HSDPA und feilten weiter an noch schnelleren Verbindungen herum.
Das Problem sind schlichtweg die enormen Kosten hierzulande. Eine attraktivere Preispolitik sowohl für Firmen als auch Endverbraucher würde auch hier den technischen Fortschritt wesentlich schneller vorantreiben.
So jedoch hat man mehr und mehr das Gefühl, dass Deutschland den modernen Techniken hinterherhinkt, da Bürokratie und immense Unkosten zunächst jeden Fortschritt im Keim ersticken.
Ich erinnere nur an die Videosysteme Video 2000 (beidseitiges Bespielen von Videocassetten) und VHS. Die Asiaten waren schlichtweg schneller, flexibler, unbürokratischer und billiger und setzten sich durch.
 
die dt. netzanbieter verpennen den trend mal wieder: ich kann auch nicht verstehen, warum man nicht einfach die mobilfunkmasten entsprechend umrüstet und wimax daraus macht. Handies gibts ja schon dafür, und wir wären (leider seit langem mal wieder) vorreiter. aber da wirft man lieber 50 Milliarden ins UMTS-grab für eine technik, die längst überholt ist....es lebe WIMAX !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles