Microsofts neue Design-Suite mit "Jahr-2007-Bug"

Software Microsoft entwickelt eine ganze Reihe von neuen Werkzeugen für Webentwickler und Designer. Dazu gehört auch Microsoft Expression Design, eine Software für Bildbearbeitung, Grafikdesign und Illustration. Das Programm kann derzeit in Form einer ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
110Euro mehr für die deutsche version... find ich ein wenig übertrieben
 
@Darclite1985: Dann kauf die doch die holländische. Da passt der Preis. :-)
 
@Darclite1985: Dann guck dir mal an, was Adobe für Übersetzungen nimmt! Da wird einem echt schlecht bei! Die Deutsche Version kostet teilweise das Doppelte der ORiginalversioN!
 
gibst vom jetzigen Frontpage Nachfolger schon eine deutsche test Version ??
 
@MrJo: Ja, Microsoft Expression Web Designer nennt sich das Ding und basiert auf Office 2007. Quelle: http://www.golem.de/0605/45351.html
 
@thepoc: Wie kann denn bitte schön ein Web-Designer (bzw. ein WD-Programm) auf einem "Office" (ganz zu schweigen mal von "Office 2007"?!) basieren? Wenn, dann basiert das Programm zum einen auf ein vorheriges Programm und zum anderen auf irgendeiner Programmiersprache (ganz zu schweigen 'wörtlich gesehen': "basiert auf einer Idee/einem Konzept"). Deutsche Sprache - Schwere Sprache (womit ich mich nicht ausschließe) ... MfG Fraser BTW: Und die Frage von MrJo war, ob man schon eine Dt. Testversion vom (Nachfolger von Frontpage) "Expression Web Designer" bekommen könnte. Die Antwort ist: Nein (nicht ja) - und auch die Engl. Version ist zur Zeit nicht verfügbar. (Logisch, u.a. wegen diesem Fehler muss alles nochmal durchgeschaut werden!)
 
@thepoc: jo laber ma nich...
 
@Fraser: Frag das mal Microsoft, zumindest habe ich es so ins Deutsche übersetzt oder was interpretierst Du in den Satz "based on Office version 12 (2007)"?
 
Ich denke nicht, dass MS Adobe das Wasser reichen kann, aber Konkurrenz schadet ja bekanntlich nicht.
 
@Skaroth: Bitte 5 Euro ins Phrasenschwein. :-)
 
@Skaroth: Was nicht ist kann ja noch werden, und zumindestens was den WebDesigner betrifft ziehe ich Microsoft Adobe vor :)
 
@[Elite-|-Killer]: Du ziehst also Frontpage Dreamweaver vor (ist jetzt auch Adobe)? OH GOTT !!! Frontpage hat einen derart schlechten HTML Code da sträuben sich einem die Haare.
 
@Jay-Kill: dann versteht sich Frontpage ja prächtig mit Dreamweaver. Da haben die nämlich was gemeinsam.
 
@n Jay-Kill: Bezog sich a) mehr auf GoLive, konntest nicht wissen, sry. Allerdings dass du FrontPage und WebDesigner auf eine stufe stellst zeugt von Ahnungslosigkeit, da FrontPage im gegensatz um WebDesigner nicht mal dran denkt validen Code zu erstellen. Bei Dreamweaver finden sich im übrigen auch zahlreiche unsauberheiten im HTML, an XHTML1.1 brauchst nicht mal denken, Transitional geht so na-ja, etwas mehr CSS dürfte es teilweise schon einsetzten. Unterm strich kann es mir aber eh egal sein, da ich Dreamweaver nur als Quellcode Editor verwende und auf seiner WYSIWYG Funktionen komplett verzichte, da ich sie sowieso dank XML/XSLT Templates nicht nutzen kann.
 
Wie jetzt, was zum Jahreswechsel von 1999 zu 2000 nicht geschafft wurde, wurde nun, im Jahre 2007 endlich erreicht? :) "Ja, nee, schon klar, ne?!"
 
"...von Adobe dominierten Markt für Webdesign- und Bildbearbeitungs-Software einsteigen.."

Och das find ich aber nett, von Microsoft , wenn die jetzt auch noch so Programmieren könnten,dass es auch 2007 funktioniert, dann wäre ja alles perfekt.

^^
 
Hallo!

Der Frontpagenachfolger ist nicht Expression Web, sondern der Sharepoint Designer.
Wobei der Sharepoint Designer sehr stark auf Sharepoint ausgelegt ist!

Gruß
svenyeng
 
Und das Problem tritt wohlgemerkt nur in der Preview-Version auf...
 
Kann ich auch die Deutsche Version mit englischer Hilfe nehmen?^^ Die paar Kontextmenüs und Popupinfos machen den Kohl ja nun auch nicht fett.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen