Umfrage: Wenig Vertrauen in Sicherheits-Software

Software Microsofts Betriebssystem Windows ist auf der absoluten Mehrheit aller Computer dieser Welt installiert. Die große Verbreitung führt dazu, dass Windows eines der beliebtesten Angriffsziele für Hacker und Kriminelle darstellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich vertraue nur mir selbst. Aus diesem Grund verwnde ich solche "Abzock-Pseudo- Sicherheitssoftware" erst gar nicht. Das beste Sicherheitspakst sitzt immer noch vor dem Rechner. Gruß Gericom
 
@Gericom02: Gleichzeitig sitzt da aber auch das grösste Risiko! Deshalb hast du auch Recht. Aber wie im Artikel erwähnt muss der Anwender besser Informiert werden...
 
@Gericom02: Und ich vertraue nicht mal mir selbst :(
 
Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser, sag ich da nur.
 
Dem einzigen, dem ich vertrau, ist Password Safe & Repository (PSaR) - Für meine Passwort- & Tan Verwaltung.
KLenne den Entwickler sehr gut.
Aber nicht, dass es heißt "Du machst ja nur Werbung", poste ich "KEINE" URL :)
 
@morpheus-gnd: Werbung ist das aber schon. :)
 
@morpheus-gnd: Hey, naja vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, daher kann ich nur Kepass Password Safe empfehlen, der dies genauso gut kann und dank Open Source wirklich Sicherheit bringt, wurde schon von Vielen überprüft: -> http://keepass.sf.net MfG CYA iNsuRRecTiON
 
der einzigen "Sicherheitssoftware" (die man eigentlich nicht so nennen kann) die ich vertraue ist der Paketfilter "iptables" und meinen selbst erstellten Regeln :)
Und das natürlich auf einem Linux Router...
 
Meine "Sicherheitssoftware" heisst Gehirn und ist seit 8 Jahren Internet immun gegen Ungeziefer via Netz.-
 
@terrawilli: Eigentlich stinkt ja selbstlob, aber gut. Wollte eigentlich fragen, ob man dein Gehirn mieten, kaufen, leasen kann oder so? Nicht? Hmm...was machen wir mit den Millionen von Menschen, die nicht diese Sachkenntnis über das Internet und seine Gefahren haben?
 
@zoki: Sie entweder dazu zwingen sich mit der Materie und mit den damit verbundennen Gefahren auseinanderzusetzen oder das Kabel kappen. Man darf ja auch nicht ohne Führerschein Auto fahren. Gruß Gericom
 
@Gericom02: Was ist bloß los heute mit den Leuten hier?! Kein wagt es nur einen Millimeter über den Tellerrand zu schauen? Also, wie bitte möchtest du 1000 Mirarbeiter zwingen sich mit dieser komplexen Materie auseinander zu setzen? Ne Ahnung was sowas kostet? Kabel ziehen geht auch nicht, denn dann wäre die Firma im Arsch. Also was bleibt einem anderes übrig als viel Geld in "Security-Software" zu stecken und das beste zu hoffen :)
 
@zoki: Dann werfe ich das Geld doch lieber zum Fenster raus, als für eine Leistung zu bezahlen die ich nicht bekomme: Sicherheit. Allein die Hoffnung bezahle ich nicht. Gruß Gericom
 
@Zoki: Halt, Firma und Heimbenutzer ist zu differenzieren! Denn in der Firma benötigt man je nach Beschäftigtenzahl 1-x Spezialisten - das IT Team. Diese Sorgen mit einer Modellpolitik und Sicherheitsrichtlinien für die Sicherheit. Es geht um Heimbenutzer welchen das Wissen fehlt, viele sind glücklich sobald sie online gehen können und über eBay Sachen zu versteigern. Wer denkt da an Sicherheit?
 
@Zoki :- Ich wollte nicht den Eindruck erwecken das Sicherheitssoftware unnötig sei,- für manchen User ist sie sogar unvermeidbar.
Prinzipiell aber gilt : -Wer zuerst denkt, und dann erst klickt, gegebenenfalls auf den Löschbutton erspart sich viel Ärger.-
 
Ich halte die Zahl für nicht sehr aussagelräftig bzw realitätsnah. Aus dem Text ist zwar nicht zu entnehmen, nach welchen Kriterien die Befragten ausgewählt wurden, allerdings vermute ich, dass es zu großen Teilen Leute waren, die sich etwas mehr mit der Thematik Computer-Sicherheit auseinandergesetzt haben.
Wenn man allein schon das Winfuture-Forum bzw andere Copmuter-Foren durchsucht, findet man massenhaft Beiträge à la "beste Security Suite?" "beste Firewall?", "bester Virenscanner", ... Wenn die Antworten auf solche Fragen dann dementsprechend ausfallen, dass es keine Sicherheit auf Knopfdruck gibt und im es Grunde genommen rausgeschmissenes Geld ist, wenn man sich eine Security Suite kauft(das sagen die Leute die in der Umfrage die 51% represäntieren), bleiben die Fragenden i.d.R. stur und felsenfest bei ihrer Meinung mit ihrer supertollen, superteuren Software wären sie gegen alle Gefahren des Internets und noch mehr geschützt. Meiner Einschätzung nach, stellen genau diese Leute (leider) den Großteil der Anwender dar.
 
passwörter vertraue ich immer noch brain.exe an ^^
 
@micropro: und ich dachte immer, daß brain eine dll ist :-D
 
@micropro: Bei den 0815 Passwörtern: Bruteforce > Brain ^^
 
@micropro: mein gott, ist euch der uraltwitz mit "brain.exe" nicht irgendwann zu blöd? überall wo man hinsieht schreibt dies irgendwer. der war schon alt, da waren viele hier sicher noch gar nicht auf dieser erde....
 
@micropro: Wusstet ihr, dass der erste Computervirus Brain hieß? Vor 21 Jahren ungefähr wurde der gemacht (in 20 Tagen sind es genau 21 Jahre).
 
Man(n) sollte dennoch nicht auf einen Virenscanner und Spywaretool
verzichten!! Denn es gibt genug "Deppen" die meinen es sei nicht nötig,
ist ja noch nie was passiert - diese Leute verbreiten dann aber die
meisten Viren, Trojaner etc. von ihren ach so sauberen Rechnern!!
Drum installiert euch doch ne Freewareversion, is immer noch besser als
gar nix!! Helft einfach mit, dass nich so viel Schmarn verbreitet wird!
Woher weiß denn euer "Brain" ob ihr nen Virus etc. habt??? Hm?????
tz tz tz
 
@chris1977: Gibt genug Methoden allein schon Prüfsummen, ansonsten eben das Sicherheitskonzept
 
@chris1977:
Was machst du denn bei RootKits??
Da kannst du dich gleich hinten bei den 'Deppen' einreihen!

Ich für meinen Teil hab schon einige Virenscanner und andere 'SicherheitsTools' ausprobiert, auser dass mein System verlangsamt wurde und harmlose Dateien als verseucht eingestuft wurden ist nichts geschehen. Allen voran die 'gelbe Pest'.
Mein flaues Gefühl im Magen, ob den die vermeintliche 'Hilfe', mir nicht selbst irgendwelche Schädlinge unterjubelt, ist auch nie vergangen.

Nene, lass mal mit deinen PsychogehirnwäscheSecurityTools, brauch ich nicht, benutze wie schon vor mir erwähnt wurde brain.exe , ne Suchmaschine, ein gutes BackupTool, nen Router mit HardwareFW und eine SoftwareFW (natürlich klar das es nicht die von M$ ist, die wurde nämlich als erstes deaktiviert)!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@kkarlo: Schon mal was von Kaspersky Antivirus gehört? Hm? Viren,
Spyware, Rootkiterkennung etc. sehr gut!! Systembelastung sehr gering!
So jetzt bist du dran! Außerdem, selbst wenn du nur Freeware nimmst
bist du allemal besser dran als mit gar nix! Lieber erkennt er einen
Rootkit nicht - dafür aber (fast) alle Trojaner etc., als das ich alles durch
lasse und glaube es is nix drauf (Viren etc.). Und was du dann drauf
hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind
solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
 
@chris1977:
Ich denke mal das deine Maus prellt!
______quote______
Und was du dann drauf hast - ohne es zu merken - nervt dann alle im Netz, denn wie oft sind solche ungeschützen PCs dann "Zombi-Bots" für Spammer etc.? Hm?!!!!
______quote______ (wie geht das denn hier mit dem zitieren?)
________________________________-
Ich denke nicht, ich beobachte meinen Traffic ständig, wenn da ohne mein wissen etwas übertragen wird, kapp ich die Leitung :-P
 
@kkarlo: Das is unser Firmenserver (steht in Österreich - ich bin aber in
Deutschland!). Tja, der hakt manchmal etwas....
Wenn du das so "kontrollierst" - bitte schön, aber weißt du dann auch
was genau da sendet etc.?
Ich Vertrau da lieber auf einen "guten" Virenscanner (Kaspersky, NOD,
Gdata, Bitdefender etc. - also auch kein Norton!!).
 
Da vertraue ich nur mir selber,hab aber Virenscanner laufen.Andere Sicherheitssoftware setze ich nicht ein das mache ich jetzt seit 10 Jahren so und bissher hatte ich nur 2 mal Viren.
 
Ich vertraue Brain.exe 1.0. Als zweite Meinung lass ich AntiVir laufen, das das System absulut nicht verlangsamt. :)
 
Sicherheitsdienstleister sind mir mehr als Suspekt, wenn ich wegen ihnen Post von der Staatsanwaltschaft München kriege, weil gegen den Dienstleister bzw gegen Mitarbeiter ermittelt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles