Klage gegen DRM-Schutz von Apple iPod & iTunes

Wirtschaft & Firmen Apples iPod hat in den USA einen Marktanteil von fast 70 Prozent im Bereich der tragbaren Multimedia-Player. Nun Apple offenbar eine Sammelklage, bei der der äußerst populäre iPod und der dazugehörige Online-Shop iTunes im Mittelpunkt stehen. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich geht mal jemand gegen apple und itunes vor...
 
@sharky89:
und wieso bitte?
bzw.
bei so einem laschen drm system (brennen auf cd und zurückübertragung ins "freie" mp3 format jederzeit möglich) gegen apple zu klagen, finde ich mehr als lächerlich.
 
@eniman: von einer verlustbehafteten komprimierung cds brennen zu müssen ist schon inaktzeptabel wenn man dafür bahre münze hinlegt. aber dann von der verlustbehafteten cd-version eine noch verlustreichere mp3-version anzufertigen um es überhaupt auf weiteren geräten nutzen zu können, ist selbst für geld zu teuer.
 
@n00n:
es zwingt dich ja niemand im itunes store zu kaufen. im übrigen ist es immer so ein toll dahergesagter spruch, von wegen "eine von einem komprimierten musikformat angefertigte cd wäre das geld nicht wert". aber den wirklichen unterschied merken doch in den meisten fällen nur wirkliche audiphile, und auch nur auf high end analagen. ich habe schon mehrfach solche cds gehört und konnte keinen wirklichen unterschied zum komprimierten "original" feststellen.
 
@eniman: Du hast schon recht...niemand wird gezwungen zu kaufen, jedoch absichtlich Informationen zurückzuhalten (die Musik kann so ohne weiteres nur auf dem Ipod abgespielt werden) ist defintiv nicht akzeptabel. Die Menschen werden über's Ohr gehauen. Das ist Fakt. Und deswegen wird geklagt und nicht direkt wegen dem DRM.
 
@sharky89: Apple will mit iTunes mehr Käufer für den iPod finden, wenn die Musik auf keinen anderen tragbaren Multimediaplayer abspielbar ist. Ich verstehe nur nicht, wieso die ach so tolle EU nichts gegen iTunes unternimmt. Aber die EU kennt man doch schon....sie nerven nur bei Unternehmen, die genug Geld haben um es denen auch später wieder aus der Tasche zu ziehen (siehe Microsoft), aber Firmen wie Intel oder Apple haben da wohl ihre Lieblinge in der EU sitzen.
 
@sharky89: Also auf der Apple-Webseite steht sehr klar und unmissverständlich folgender Satz und dass schon seit Ewigkeiten. Möchte mal wissen, was die Leute dann noch erwarten: "Laden Sie iTunes und machen Sie es sich bequem. Kaufen Sie Musik, Videos und Hörbücher oder laden Sie kostenlose Podcasts im iTunes Store &$8211: rund um die Uhr. Geben Sie Inhalte auf Ihrem Mac oder PC wieder. Synchronisieren Sie die Inhalte mit Ihrem iPod, um sie überallhin mitnehmen zu können."
 
@thefab: und was möchtest du uns mit deinem Zitat sagen? Inpliziert der Satz denn, dass ich mit meiner gekauften Musik nicht machen darf was ich will? Ich denke nicht, und darum geht es.
 
@eniman: "den Unterschied merken nur Audiophile auf High-End Anlagen", was für ein grober Unfug. Wenn du keinen Unterschied hörst solltest du dringend zum HNO gehen, bist wahrscheinlich schon vom vielen IPod hören geschädigt. Gerade bei Kopfhörer merkt man den Unterschied zwischen CDs und Mp3s.
 
@ JackDan :
du solltest vielleicht zuerst einmal lesen lernen, du honk...
ich sprach vom unterschied zwischen einem musikstück in komprimierten format (nicht audio cd(!)) und einer gebrannten cd von diesem komprimierten stück.
also,... lesen, denken, schreiben, danke...
 
@eniman: Was redest du, lies dir deinen Kommentar selber durch. Wenn du dich falsch artikuliert hast, entschuldige ich mich für meinen scharfen Kommentar, da hilft mir auch kein lesen und kein denken.
 
"Ach ich hab heute auch nix zu tun, ich verklag nun auch mal wieder jemand..." so kommt mir das Ganze vor.
Lächerlich!!
 
@4r4g0rn: du sagst es. Wenn den Amis langweilig wird, suchen die mal eben einen erfolgreichen Geschäftszweig raus und verklagen den auf Millionen.
 
@4r4g0rn: sry aber es geht hier nicht um sone klage ala "hund in microwelle getrocknet - hund tod" sondern um den beschiss von appel. wenn du bei iTunes musik kaufst und keinen iPod hast das du, ohne den DRM zu umgehen, die auf anderen mp3 Playern einfach nicht abspielen kannst. und das auch nirgendwo steht
 
Nun Apple offenbar eine Sammelklage, bei der der äußerst populäre iPod und der dazugehörige Online-Shop iTunes im Mittelpunkt stehen. | da fehlt nen "hat" :).... aber ne frage der DRM schutz ist der dann auf der CD sozusagen als Kopierschutz vorhanden? Weil dann wäre es ja wieder strafbar das zurückzuwandeln in MP3 wegen Umgehen eines Kopierschutzes^^
 
@Daywalker2oo4:
nein, auf der cd befindet sich dann kein kopierschutz mehr. du kannst die aus dem itunes musicstore geladenen titel ganz legal mittels itunes als audio-cd(!) auf cd brennen. diese cd hat dann keinen kopierschutz mehr und man kann die darauf enthaltene musik ohne probleme ins gewünschte format auf die festplatte zurückspielen.
 
@eniman: ok danke für die Info... Naja wenns so leicht ist, könnten die es auch eigentlich weg lassen^^ ist halt nur ein bissel arbeit mehr die vom DRM zu befreien.
 
@Daywalker2oo4: ich würde eher sagen, dass da ein "droht" fehlt :D
 
ich weiß garnicht was ihr habt. DRM ist nunmal scheiße. punkt.
 
los schnell itunes musik kaufen......^^
 
Es regen sich alle wegen Microsoft auf wenn se ihren mediaplayer ins system einbauen ( überspitzt gesagt ). Das sind aber nicht die einzigen Schweine. Einerseits denk ich das das halt Kohlemacherei ist andererseits ist das nur gerecht wenn auch der "engel" Apple mal was aufn Deckel bekommt.
 
@-=[J]=-: Du triffst es auf den Punkt. Wie ich bereits gesagt habe: Die EU mault imme rbei MS rum. Klar auch, die haben genug Kohle, sodass die später auch noch draufzahlen können. Apple und Intel (Stichwort Prozessoren bei Media Markt, Saturn und Dell) bleiben aber verschont.
 
@-=[J]=-: leider falsch, denn die anschuldigungen sind weit hergeholt. natürlich kann man die von apple angebotenen songs auch als normal audio-cd`s brennen. von daher nichts als schall und rauch und neid natürlich.
 
@spreemaus: Wenn ich mit der gekauften Musik machen darf was ich möchte und damit auch auf anderen Playern abspielen, warum wird dann genau gegen diesen Punkt geklagt? Wenn es geht kann dagegen auch nicht geklagt werden.
 
wäre doch schön wenns klappen würde und diese enge verknüpfung illegal wird! drm wird immer mehr zum sargnagel...
 
@[iskra]: Das stimmt. Ich kenne niemanden, den das DRM nicht stört, aber anscheinend gibt es sehr viele Menschen, die es nicht stört und die ihr Geld dafür ausgeben, denn sonst wäre das schon längst nicht mehr tragbar. Klingt unlogisch, aber es scheint dennoch zu funktionieren bei den grossen Firmen.
 
Echte MP3s wären natürlich am besten, aber FairPlay ist das sauberste System. Kein Vergleich mit dem verkorksten Windows Media-DRM. Das Tolle an FairPlay ist, dass es einfach funktioniert. Computer aktivieren und deaktivieren ist kein Problem, 5 Computer dürften für jeden ausreichen, die Rechte sind klar und umfangreich.
Klar ist die Begrenzung auf den iPod nicht sooo toll, wo der iTunes Store doch der "beste" Music Store ist, aber dann im Zusammenspiel einfach unschlagbar. Und das ist das Erfolgsgeheimnis von iPod + iTunes.
 
@ukroell: *rofl* wieviel hast du denn DAFÜR von Ap*le bekommen?
So langsam weiß ich, warum der Mist (DRM, FairPlay (Anmerkung: FAIR???! lol)) noch nicht in der Versenkung verschwunden ist...
 
Ganz schlimm geschriebener Text... "Nun Apple eine Sammelklage"? Und ein Satz mit "der der" sollte ganz umgeschrieben werden. Der "Hersteller mit dem Apfel"? Gibt es hier keinen Textchef, der alles noch einmal überprüft, bevor so etwas veröffentlicht wird?
 
@Senfgeist = Kleingeist, jetzt stell dich mal an! Hast doch den Inhalt verstanden, auch ohne Textchef-Überprüfung! Oder?
 
Richtig so ! Tod dem DRM! BTW: an alle die meinen die Klage wär unnötig und lächerlich, würde dort oben statt Apple MS stehen wär EUER Geheule wieder riesig und ihr hättet plötzlich kein Problem mehr damit. Diese Doppelmoral macht euch wiederum um ein ganzes stück Lächerlicher als es eine Klage überhaupt sein kann. Denkt mal drüber nach!
 
is ja auch irgendwie ne übelste verarsache wenn du musik, die du bei i-tunes gekauft hast, nur aufm ipod abspielen kannst!!!!! *dumm gleaufen apple*
 
Der scheiß muss weg^^^^

drm der größte mist^^^^
 
@Mr. Granger: jo!
 
"Bei einer weiteren Sammelklage geht es um die hohe Ausfallrate bei den Mainboards des iBook G4 ..." sicher, dass es das iBook G4 ist? Ich weiß nur, dass das MacBook (erste Generation) sehr oft ausgefallen ist (mein eigenes auch).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.