T-Online: Flatrate für ISDN- & Modem-Nutzer kommt

Internet & Webdienste Als DSL vor einigen Jahren nur in wenigen Anschlussgebieten verfügbar war, florierte der Markt für Schmalband-Flatrates natürlich. Mit der wachsenden Verbreitung der neuen Zugangstechnik und nach diversen eher dubiosen Angeboten verschwanden die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die sollten hiar lieba ma das DSL netz ausbauen!!
 
@Screenzocker13: immer am meckern, sie doch froh das man euch so ein angebot überhaupt zur verfügung stellt. der preis is aba schon happich
 
@Screenzocker13: Einen gibt es wirklich immer...! Kaum steht da ein großes T, kommt genau dieser Satz. Sehr einfallsreich! *Kopfschüttel
 
Die T-rottel können mich mal.
 
@Screenzocker13: Warum sollen die (Telekom) DSL ausbauen? Warum machen das nicht die anderen "grossen" Anbieter wie COLT, Arcor, VersaTel, etc.?
Also, lieber dem Ball etwas flacher halten!!!
 
@Screenzocker13: Diese Abzocker von T- wollen immer nur das EINE: Aus Sche..e Gold machen ... wenig leisten, aber dafür den doppelten Preis nehmen.
 
Nix für ungut aber die T-com hat doch nen A...... offen !!!!!
 
@Vampimadi: Die Telekomiker haben wohl zu viel am Glühwein geschnüffelt. Wenn das die Maßnahmen vom neuen Vorstand sind um neue Kunden anzulocken, dann kann der Laden in 2 Jahren dicht machen. Dieser Preis mit der Bedingung(kein DSL) ist reine Volksverarschung. Aber jeden Tag Tag steht ja bekanntlich ein do.. auf.
 
Das ist aber Teuer :(
Wenn man überlegt das DSL schneller und billiger ist!
 
@edgonzo: Steht ja im text! NUR wen die DSL überprüfung fehlschlägt! Allerdings dinge ich den Preis auch mehr als überrissen!
 
@edgonzo: du scheinst nicht zu wissen, das dsl-anschlüsse enorm weniger kosten verursachen als ISDN.
 
@edgonzo: bei der EWE Tel hab ich glaub 25€ bezahlt für die Flatrate *g*
 
Wo's lokale Telefon-Flatrate-Anbieter gibt, gibt's meist auch DSL... und vor 50 Jahren hat das Brot nur ne Mark gekostet... super, interessiert heute auch keinen mehr. Und wenn's das Angebot immer noch gibt: Was bringt es den Leuten, die in kleinen Käffern wohnen und gar kein DSL haben können?
 
80 Euro für eine Flat??? Soviel kann man gar nicht surfen, dass man das an Datenvolumen aufbrauchen kann. Selbst wenn der ISDN Anschluss mit drin wäre, würde das preislich kein Knüller sein.
 
@movingtarget: Holzmodem und ISDN Nutzer sind aber Minutenzahler. Als es bei uns noch kein DSL gab, war meine Rechnung über 100 euro im monat. Also für mich hätte sich das gelohnt, aber es gibt ja hier zum Glück DSL.
 
80 euronen sind schon ne hausnummer... ich gehöre zwar zu den glücklichen die dsl seit dem startschuss ihr eigen nennen aber für die leute denen es immernoch nicht vergönnt ist, finde ich das angebot eine farce
 
@guggug: Jo, ganz schön happisch^^
 
Jetzt noch schnell vor der MWSterhöhung günstig zuschlagen ! :D
 
Hier ist doch bei der Telekom das Komma verrutscht, oder? Die sollten mal lieber die Grundgebühren für DSL 1000 auf 9,95 runtersetzen und den DSL-Zugang ohne Zwangs-Telefon-Anschluss anbieten. T-Net mit DSL 1000 dürften nicht mehr als 19,95 Euros kosten.

Na ja, ich habe sowieso bei Telekom gekündigt!
 
@metusalemchen: Wenn es nach der T-Com ginge würden sie das schon lange anbieten.. ein gewisses Amt gegen Momopole macht da nen Strich durch die Rechnung. Die T-Com kann da nichts für, so gerne ihr denen immer die Schuld zuschiebt.
 
@.omega.: Immer wieder die selbe Leier die bis heute noch nie von jemanden belegt wurde.
 
Genauso ist es. Aber die t-com ist für viele eh immer der böse Bube...

Ich persönlich bin glücklich mit der t-com und andere pseudo provider ala arcor und co kommen mir nicht mehr ins Haus.

Im übrigen die entbündelung kommt. Aber preislich wird sich aus gutem Grund nicht ändern. Wer sich informiert weiß wieso.

@Großer Es ist fakt das die regtp der telekom nicht alles erlaubt. Wer sich informiert weiß das...
 
@Sebastian2:Der Preis wird schon ein wenig runter gehen. Alleine durch Wimax gibt es eine ernsthafte Konkurrenz. Ich möchte einen Link haben wo genau steht das die Bundesnetztagentur (RegTP gibt es nicht mehr) der Telekom die Preise vorschreibt und niedrige Preis auf dem ISDN und DSL-Markt verbietet. So lange dies nicht kommt sehe ich das als sinnloses Geschwafel an was weder Hand noch Fuß hat.
 
@Großer:
http://www.teltarif.de/arch/2006/kw21/s21722.html

Ein Beispiel blos :)

Und jetzt DU!
 
@voodoopuppe: Danke, endlich mal ein Beleg. Aber andere Anbieter sind auch davon betroffen, dennoch sind sie in der Lage niedrige Preise anzubieten.
 
@Großer: Bauen die auch das V-DSL Netz aus und MÜSSEN es für andere Anbieter öffnen? Ich glaube wohl eher kaum...
Wenn ich mir das mickrige Arcor-Netz anschaue...Oder 1&1...

Fast jeder Anbieter nutzt doch die Telekom-Netze, welche von der Telekom gebaut werden. Das kostet nunmal, ist doch klar, dass die Telekom höhere Preise hat. Und wenn ich mir den Support von T-Com und Arcor anschaue, dann weiß ich wo die höheren Preise der Telekom herkommen.

Ich zahl 50€/Monat, habe DSL 6000 und habe alle Grundgebühren drin, also Telefon und Internetflat.

Ist das zu viel? Wenn ich mir anschau - wollte Arcor nicht 45€ für DSL 2000 mit dem ganzen Kram haben?
Und die bieten nur DSL 2000 an :) Und sind bei weitem nicht so oft verfügbar wie die Telekom.
 
@ voodoopuppe: Wir zahlen 50 € mit allem und haben dsl 16000 aber nicht von der telekom.Nebenbei noch eine sache das Europaische Gerichtshof will das alle anbieter das vdsl netz der telekom nutzen können und nicht erst in ein paar jahren.
 
@Atel: würde mich ganze 55€ kosten...
Bei uns gibt's aber kein 16k DSL.

Übrigens: Ja ich weiß, dass andere das Netz mit benutzen wollen...aber warum zur Hölle soll die Telekom dann allein den Ausbau finanzieren?
 
ähem. ihr habt damals wohl nicht erlebt, was eine isdn flatrate so gekostet hat. die letzten waren zwar für 79 mark erhältlich, zuvor musste man jedoch auch gern mal 199 mark bezahlen, von daher ist der preis gar nicht mal ungerechtfertigt. wer die zeiten erlebt hat, bevor dsl zum supermarktprodukt wurde, weiss was ich meine.
 
@nim: Und wo steht geschrieben das man eine Minderheit so Abzocken darf?
Das kann st du doch nicht vergleichen, ein TFT Fernseher hat vorher auch das doppelte gekostet gegenüber heute!
 
Von Abzocke kann doch keine Rede sein. Niemand ist gezwungen diesen tarif zu wählen. Man kann sich ja ausrechnen ob es lohnt. Wenn ja ist es keine Abzocke, wenn nein nimmt man den Tarif nicht.
 
man kann den Leute auch nichts zurecht machen
mal schimpfen die das es kein Flat für ISDN gibt und jetzt kommt einer und die schimpfen immer noch
wem es nicht passt soll umziehen in einen Stadt wo es DSL gibt
mit den Umzug kommt ihr bestimmt günstiger weg als mit 80 euro im Monat
 
@raptop: ärger dich doch nicht, die kacknaps die hier jetzt meckern und isdn haben werden nachher bestellen, is doch bei WF immer so das die großmäuler erst flamen.
 
@nim

ziehe ca. 29 mark von deinen 79 ab und schon bekommst du den eigentlichen damaligen preis :)
einen preis von 199 mark hab' ich damals auch nirgendswo gesehen.
 
@say: Also die 79 DM sind sehr wohl realistisch. Am Anfang sogar wirklich noch mehr. Also ich 2000 meine 1. Flat holte, war das die sogenannte "Erotik-Flat", wo man sich über eine vorhergezeigte Erotikseite nur einwählen konnte. Die kostete damals (April 2000) genau 89 DM und war die günstigste und gleichzeitig eine der ersten überhaupt auf dem Markt. Und selbst welche mit 199 DM gab es oder zumindest in dieser Preisregion. Das war damals so zu 56k Zeiten :-)
Aber 79 Euro finde ich nun wirklich nicht angemessen und fern von jeder Realität. 39 Euro wären angemessen, zumal heutzutage die ISDN Leitungen weit weniger belastet sein dürfen wie damals zu der Zeit rum, da die meisten nicht mehr darüber surfen.
 
@say: Die Flats kosteten damals 99 DM - das war der ganz normale Preis bei allen Anbietern.
 
Sollen sich die leute doch für 25€ eine Base UMTS/GPRS Flat besorgen und schon ist es günstiger! Ja es handelt sich wirklich um eine flat! GPRS ist ja fast gleich schnell wie ne Modemverbindung, und zum "kleinen" surfen reicht es vollkommen aus. 5 bis 6 kb hat man da auch. Wenn man glück hat kann man mit einer 20dbi verstärkerantenne in GSM Gebieten auch ein schwaches UMTS Signal bekommen!
Hatte damals nicht mehr als 50Mark für eine analogflat zahlen müssen, das ist einfach reinste abzocke!
@raptop wärst du in der misslichen Lage, würdest du dich auch beschweren! keiner lässt sich gerne ausnehmen wie eine weihnachtsgans, DU AUCH NICHT!
 
@Freedom: ein bekannter von mir hat eine solche flat und hat ne downloadrate von ca. 40kb. zum rumservern reicht es alle male... er zahlt allerdings 40€ dafür, was ich wiederum sehr teuer finde. füür 40€ habe ich eine telefon und DSL 4mbit flat
 
@Freedom: Auf der Base Webseite steht das die Flatrate 45Euro kostet (Bündelung mit der Telefonflat).
 
whoow, bei alice/arcor etc gibts ne dsl 16000 flat mit telefonflat für ungefähr die hälfte! leben wir noch im jahr 2002 oder was? selbst damals war deutschland im internationalen vergleich, telekom sei dank, ganz weit hinten, aber das "angebot" ist tatsächlich mal ne frechheit! hier sollen leute abgezockt werden die das pech haben in einem nicht dsl erschlossenen gebiet zu wohnen! (ist das nicht auch die schuld an telekom, stichwort glasfaserverlegung??)

fazit: der preis ist ne grandiose frechheit!!!
 
Das Fazit müsste her lauten: "Mein Kommentar ist pures Halbwissen"
 
@omega: halbwissen also?! da musst du allerdings genauer werden, worin besteht mein halbwissen? ohne begründung ne ziemlich maue aussage und somit wertlos!!!

mein fazit halte ich auch für richtig, denn hier wird ein angebot gemacht was in seiner preispolitik in keinem vernünftigen verhältnis steht! wenn es damals 2000 eine flat für 99 dm gab, wie es hier schon erwähnt wurde, jetzt aber, 6 jahre später, das selbe angebot für fast das doppelte angeboten wird (umgerechnet 160 dm!!!), ist dieses angebot eine frechheit!

da ist ja jede handyflat billiger...

 
@[iskra]: Weist du eigentlich, warum ein Telefonat/surfen über Modem/ISDN teurer ist, als über DSL/VOIP?
Wenn nein, dann informier dich mal darüber, dann wirst du sehen, dass .omega. recht hatte.
 
@omega voodoo: also ich widerhole mich nur ungern, aber wo liegt das halbwissen?! es ist zu teuer, quasi fast doppelt so teuer wie vor 6 jahren! insofern ist es überteuerter nepp...basta! das dsl billiger ist, voice ip sowieso, ist nicht unbedingt ein geheimwissen! jedoch rechtfertigt das nicht eine derartige preissteigerung! die frage wäre eher warum und in welchem umfang es immer noch unerschlossene gebiete gibt!

 
@[iskra]: Ausgebaut wird's nicht, weil es sich NICHT LOHNT wirtschaftlich gesehen.
Lies mal den Text - über 90% können DSL bekommen...

Und früher hat ne ISDN-Flat auch 200DM gekostet.
Und es geht mir nicht darum, dass VOIP für den Endkunden billiger ist, sondern für den Provider...
 
@[iskra]: DU HAST HALBWISSEN! wenn jemand sich über isdn ins internet einwählt belegt er damit eine telefonleitung. diese leitungen werden dann quer durch deutschland geschaltet und werden für die dauer des Surfens aufrecht erhalten. diese leitungskapazität bereitzustellen ist ein enorm großer aufwand, auuserdem entstehen dem provider für jede minute kosten. bei dsl wird das internetsignal vor der vermittlungsstelle rausgefiltert und direkt in den internet backbone eingespeist. es entstehen keine kosten um eine leitung dirch deutschland zu schalten, deshalb ist es billiger. es gibt übrigens weniger telefonleitungen als man glaubt, nur 10% der bürger könnten gleichzeitig telefonieren.. trozdem passt das nur an sylvester 0:00 uhr sind die netze hoffnungslos überlastet... zur handyflat: wenn da mehrere leute gleichzeitig surfen, müssen sie sich die bandbreite teilen, also die leistung wird nicht garantiert.
 
Wenn man bedenkt, dass DSL schneller und günstiger ist und eine Telefonflat auch um mehr als die Hälfte billiger, finde ich diesen Preis auch nicht annähernd gerechtfertigt. Klingt nach Abzocke !!
 
@piffke: Wenn man bedenkt das DSL und ISDN so verschieden sind wie U-Bahn und ICE klingt das nach einem sehr schlechten Vergleich.
 
Das einzige was daran Eco ist, ist ja wohl der Name! Also mal ehrlich, 80 Euro ist doch abzocke, oder? Ausgehend von um die 1 ct/min (z.B. Freenet) könnte man für 80 Euro rund 133 Stunden mit Modem surfen!
 
@Billigflieger: jo, schön, aber mit der flat kannst du 720 stunden im monat mit modem surfen, was ja nun doch noch ne ecke billiger ist, oder?
 
@nim: Ja, das schon, aber mit Modem surfen macht doch keinen spaß, oder? Für Mails abholen gehts ja noch (wenn keiner ´nen Anhang drangeklebt hat), aber so richtig surfen ist das doch nicht. Ich zum Beispiel bekomme zuviel, wenn ich bei Freunden mit Modem den Rechner richten soll, und dann auf ´nen Treiberdownload Stunden warten soll. Im Vergleich zu den bevorteilten DSL-Usern finde ich das trotzdem Abzocke!
 
@Billigflieger: Me hätte gerne einen Grund warum die Telekom verluste an einem Kunden hinnehmen sollte? Entweder der Kunde zahlt so das es sich lohnt, oder er geht woanders hin.
Du würdest deinem Kunden doch auch keine 20€ im Monat zahlen damit er bei dir bleibt..
 
Es wird wohl viele Leute geben, die trotzdem darauf eingehen, weil es nicht anders geht. Aber das ganze gemecker hier ist mal wieder unter aller Sau, jeder der will kann DSL haben, er muss nur genug Geld haben :) Naja, sobald Wimax verfpgbar ist, kann Telekom dieses Angebot sowieso begraben.
 
Ich bin zwar nicht davon betroffen, aber hier zeigt sich wieder, wie ein Quasi-Monopolist die Leuten abzockt. 79 Euro sind ja wohl fern von gut und böse...
 
Also meine 56k-Modemzeiten sind zwar auch schon ein paar Jahre her, aber wenn ich mich recht erinnere, gab's doch auch normale Einwahlnummern mit Ortsvorwahl. Die ISDN-Telefonflat geholt und auf gehts... wozu da noch 'ne extra Flat vom pinken T???
 
hab ne telefon und dsl 6000 flat für 49€ (t-online) und das ist schon teuer. 79€ sind definitiv zu teuer......
 
Back 2 the 90´s
Irgendwie müssen die ja die weglaufenden Kunden kompensieren.
Was eignet sich also besser Kunden ohne Wechselmöglichkeiten zu prellen.
 
@nTrancer: Musste kurz lachen und würde nun gerne wissen wo der Vorteil für die T-Com liegen soll, btzw inwiefern sie einen Kunden "prellen". Entweder verändert sich nichts, oder der Kunde spart geld, weiter passiert gar nichts.
 
@nTrancer: das schlimme ist das viele kleine locale anbieter ein solches angebot schon siet längerem anbieten. Es gibt z.b. dörfer die leben z.b. nur von einer einzigen leitung welche über funk verteilt wird...und diese sind schneller und günstiger dran als die telekom mit ihrem angebiot
 
@ .omega.
Für Kunden ohne DSL heißt dieses "Angebot" ganz klar "Friss oder Stirb".
Sag mir doch bitte mal wer bei diesem Angebot tatsächlich spart?
Kunden die Online Spiele Spielen? Ok, wer noch den Nerv hat mit ISDN oder Modem zu zocken bitte (inkl Freiflug bei Servern von einen Ping über 100), aber selbst dafür gibts günstige Minutenpreise die erstmal erreicht werden müssen. Sorry, aber das Angebot ist ein Schlag in die Fresse für alle die kein DSL haben können.
 
@nTrancer: Da haste recht mit dem "friss oder stirb", und das es für nicht DSLer böse ist. Dennoch ist es nüchtern betrachtet völlig einsehbar.
 
79 EUR...lol
Sorry...ich bin bei EWETel und habe eine ISDN Flatrate, mit der ich unbegrenzt mit beiden Kanälen (128 kbit) surfen kann. Und die kostet nur 19,99 EUR im Monat :).
 
@Stefan1200: Tjoa, Ewetel weiss schon wem sie ihre Existenz zu verdanken hat, und es ist nicht die T-Com.
 
LOL 80 Euro. So einen Preis haette man vor 5 Jahren vielleicht verlangen koennen aber wohl doch jetzt nicht mehr. Und da wundert sich die Telekom noch warum die Kunden weglaufen.
 
[Zum Preis von 79,99 Euro können Kunden] heilige Scheiße.. ihr habt doch nen Schaden ihr *****. Sorgt dafür das es hier DSL gibt und zwar PRONTO!. mfg Aerith
 
@Aerith: Me hätte gerne einen Grund warum die Telekom verluste an einem Kunden hinnehmen sollte? Entweder der Kunde zahlt so das es sich lohnt, oder er geht woanders hin. Du würdest deinem Kunden doch auch keine 20€ im Monat zahlen damit er bei dir bleibt..
 
@ .omega. : Nun ja... wenn mein kunde das gleiche bei der konkurenz für 20€ billiger bekommen würde, würde ich mienem kunden die 20€ schon schenken um überhaupt einen gewinn zu haben. lieber kleineren kunden als garkeinen kunden
 
Der Kunde wäre nicht klein, er wäre ein Verlustgeschäft!
 
Istn schlehcter witz weil wenn man per Call by Call mit ISDN surft zahlt man max 0,3 Cent die Minute. Und dafür kann ich dann jeden Tag 14 Stunden surfen und bezahle auf 30 tage nur 75 €. Das lohntr sich also nur für leute die es wirklich rund um die Uhr brauchen.

Muss man für Kanalbündelung eigentlich 2 Flats buchen?
 
Ja T-Online. back to the roots und ab ins hinterletzte Jahrhundert. 80€??!!! Da sind wohl den Herren in der Kalkulationsabteilung die Nerven durchgegangen. Purer Aktionismus, um die wegbrechende Kundschaft im DSL Geschäft aufzufangen. 80???!!! :)
 
@keiflin1: richtig, und wenn selbst dir das nicht einleuchtet, dann müssen da wohl andere Gründe für vorliegen was?
 
@ .omega.

dein Kommentar ergibt nun wirklich keinen Sinn. Lies dir mal deine Kommentare durch, bevor du sie verschickst. Ist ja wirklich lachhaft dein Engagement. Wenn es wenigstens Sinn ergeben würde...................
 
@keiflin1: mir ist das auch klar... 80€ sind (zu)viel, keine frage... die frage ist eher, warum macht die telekom so ein sofort als zu teuer erkennbares angebot? vielleicht weil sie müssen? -> siehe bundesnetzagentur
 
pure frechheit so ein angebot überhaupt zu machen,typisch telekom...abzocker ohne ende...aber habt ruhig weiter mitleid mit denen...schonmal überlegt warum wir alle seit jahren son besch...upload haben? alles abzocke
 
@mielke: Könnt ihr eigentlich nur scheiße labern? Oder euch auch informieren?

1. ist abzocke etwas wo du zu gezwungen wirst. musst du die flat nehmen?
2. sind 80 € gerechtfertigt.
3. der upload bei der t-com und vielen anderen anbietern ist so gering weil die adsl Technik nunmal nicht zulässt mehr upload anzubieten. adsl1 hat z.B einen höchst upload von 1 mbit...
4. Kannst du bei der t-com sdsl bekommen. Da haste dann auch höheren upload.
 
=Damals gabs die flat für 80 DM, 1:1 umrechnen wohl in Euro?!=
 
Also ich finde es einen guten schritt.

80 € sind günstig. Früher war es genauso teuer. Und schmalband und bandbreit ist überhaupt nicht vergleichbar.

Der Anbieter muss für schmalband minütlich bezahlen. Bei Breitband kommt es den anbieter oft sogar günstiger wenn der Kunde sehr lange online ist. Das trifft bei schmalband nicht zu. (Ja das trifft AUCH für die t-com selbst zu)

Aber bevor man sich informiert wird ja immer lieber gemeckert.
 
@Sebastian2: 80 € sind viel zu teuer. Die ISDN-Flatrate kostet mich bei Versatel gerade mal 12 € und dann noch in Verbindung mit Sky-DSL fahre ich auf jeden Fall günstiger.
 
@Sebastian2: "Früher war es genauso teuer": Haben wir etwa verpasst wie der Umrechnungskurs war? Mit 40 € wäre der Preis ok, alles andere ist Abzocke mit einer veralteten Technik die mit aller Gewalt in der BRD verbreitet wurde.
 
die Telekom kommt echt nicht klar...da kann ich jedem nur empfehlen sich Internet per UMTS zu besorgen...das ist überall verfügbar und meistens sogar schon mit 1,8mbit.
bei Vodafone gibts die 5GB-Flat für 30€ (sonst keine Kosten) im Monat...und ich bin voll zufrieden damit.
 
@K281: Über Wimax (gerade für diese Regionen gedacht) gibt es eine 2000er Flat für 20 €, das ist einfach nicht zu toppen, erst recht nicht von der Telekom.
 
bin telekom kunde und sehr zufrieden

Download aus Deutschland
Downloadtest einer Datei (128KB ~ 1MB Dateiübertragung abhängig von Ihrer Geschwindigkeit) aus Deutschland Erfolgreich 1,824.5 KByte/Sek
(=8 kbps)
Upload
Hochladegeschwindigkeitstest. Es wird eine Datei hochgeladen. Erfolgreich 113.9 KByte/Sek
(=911 kbps)
 
@K281: UMTS ist NICHT überall verfügbar.
Hab nen bekannten der hat dieses UMTS Dings von Base - das ist weder überall verfügbar noch 1,8mbit schnell - hier in der Umgebung (Raum Leipzig) ca. 50kb up/down...und das NICHT überall, teilweise GAR NICHT!
 
@K281: der umts schrott von vodavone, ist meines wissen's nach nur in verbindung mit "vodafon zu hause" erhältlich. und einhergehend mit einer vertragsbindung von 24 monaten. von 1,8Mbiit's hast du da aber bestimmt getraümt.(auch das kleingedruckte im bunten prospekt lesen) damit ist HDSPA gemeint und soweit sind die noch lange nicht. der speed mit vodafone easy-box oder pcimcia connect card sind gerade mal 384Kbiits - und auch das nur im idealfalle. meist eher viel weniger, und über die zuverlässigkeit dieser verbindungen möchte ich mir weitere kommentare lieber ersparen.
alles in allem ein eher schlechter "dsl-ersatz" - und nicht vergessen 24 monate geisel von vodafone (den ober-betrügern in der mobilfunkbranche !) aber evtl. eine alternative zu den verbrecherpreisen von t-online eco flat.
 
@ ErichMielke

reg dich ab..ich habe die 1,8mbits anliegen und kann mich nicht beschweren. Wimax ist bei uns leider nicht verfügbar, deswegen ist umts für mich die einzige alternative...Empfang habe ich auch guten...also ich kann da nix kritisieren
 
@K281: das seh ich genau so__-selber schuld das umts langsam in die gänge kommt.wenn die noch ne echte flat rausbringen dann geht die post ab.der nächste schritt 3,6.was willste mehr-zocken-downloads alles geht super
 
80 Öcken ! Wahnsinn! Ob sich das alle Ossis leisten können ? ^^
 
@S.F.2: lol der war gut

sind halt arme menschen die eh nichts haben und dann auch noch von der Telekom abgezockt werden
 
Mal ne Frage:
Was hat das mit arm zu tun?
Ihr wisst schon, dass im Osten das modernste Telekommunikationsnetz der BRD vorhanden ist? Im Gegesatz zum "Westen" hat der "Osten" nämlich schon lange Glasfaserkabel liegen...
Und wenn ich jetzt das Wort "V-DSL" in den Raum werfe...welche Technik setzt V-DSL vorraus? Genau, Glasfaserkabel. Und was sagt euch beiden das? Genau - 50mbit...und das Netz muss dafür nicht extra ausgebaut werden :)
 
@S.F.2: Ich wäre ja dafür das die "reichen Wessis" die Kosten dafür übernehmen, im Sinne von Aufbau Ost, denn wir haben ja garnischt....
 
Absolut überteuert ,alle werden billiger nur die Telekom nicht,die spinnen wirklich
 
ich zahl 120€ für sdsl ich finde das günstig wenn ich an isdn kosten 200 - 300 € segment denke

die flat wäre mir da äußerst recht wenn jetzt nicht sdsl verfügbar gewesen wäre für geringfügig mehr geld und 8 mal so schnell wie isdn.. aber wär sdsl nicht bei mir verfügbar hätte ich mir sofort die flat geholt

wenn man bei 0,3 cent pro Minute einen ganzen Monat durchgehend Online wär dann müsste man ca 130€ zahlen, wo ist dann bitte ne Flat wo man den ganzen Monat online sein kann für 79€ teuer... vergleicht das bitte mal
 
@burnz: Dann hast du anscheinend nix zu tun...
Welcher normale Mensch sitzt 24h/Tag am PC?
Wenn du von 12 Stunden ausgehst hättest schon wieder ~14€ gespart.

Wie schafft man es 24/7 online zu sein?
Mit ISDn P2P kannste ja wohl voll vergessen...
 
@burnz:
wer sagt denn dass ich die ganze zeit am pc sitz ...
also hier im netzwerk hängen 5 pcs da kommt schon ne gewisse online zeit zusammen und wenn man dann noch sein system halbwegs aktuell halten will oder spiele patches zieht dann macht man das schonmal über nacht... und 500mb zu laden dauert halt ne weile
 
@burnz: Achso...und du meinst, jeder zieht am Tag mal so eben 500Mbyte runter, damit sich das auch lohnt? Mal ehrlich - wie oft zieht man mal 500MB? Das lohnt sich doch gar nicht!
 
@burnz: Kleine Anregung: Mein Nachbar hat noch einen alten Vertrag bei Arcor und zahlt 20 € für seine ISDN Flatrate. Also, ihr seht es geht auch wesentlich günstiger. Leider gibt es diese Vertäge nicht mehr. Aber wer weiß, wenn die Telekom so einsteigt werden die anderen Anbieter in diesem Segment wieder tätig und können mit günstigeren Preisen noch mehr Telekom Kunden abwerben.
 
Ich weiß gar nicht, wo ihr eure billigen Tarife herhabt. Oder ihr habt alle erst innerhalb des letzten Jahres euer DSL bestellt. Ich bin an einen 24-Monats-Vertrag mit Arcor gebunden und zahle für DSL 16.000 mit 768kbit/s erhöhtem upload insgesamt 52€ monatlich! (inklusive telefonanschluss, keine telefonflatrate, wer braucht das schon bei peterzahlt.de)
 
Liebe Telekom macht nur weiter so! 79,99 €? Geht da nicht noch ein bisschen mehr?, ca. 150.000 KD pro Monat gehen zur Konkurrenz. Richtig so bei den Preisen. Wer da sagt man kann doch "froh" sein überhaupt Internet zu nutzen redet Schwachsinn. Siehe Schweden!!! Nee Telekom nein danke. Doch leider muss ich zugeben sind wir alle weiterhin auf die DTAG angewiesen. Warum? Die letzte Meile. Egal ob Arcor, auch da bezahlt Arcor (der User) jeden Monat ca. 10€ an die DTAG. Natürlich bekommt der User davon nichts mit denn man bekommt ja nur eine Rechnung. In diesem Sinne weiter so ihr lieben. :-)
 
@slider1000: Warum zur Hölle lassen alle Kommentare ab ohne Ahnung zu haben? DER HINTERGRUND HINTER DIESEM PREIS IST DIE TECHNIK DIE DA ZU GRUNDE LIEGT!!!
 
Ich bin der Meinung die Telekom müsste die Flat für den Preis von einem TDSL 1000 Anschluss anbieten. Wenn in den Gebiet wo der Kunde Wohnt kein DSL Anschluss verfügbar ist das die Schuld von der Telekom und nicht vom Kunden!
 
@heyrol: und wenns im supermarkt keine Billigeier für 0,99€ mehr gibt muss der Betreiber dann sofort alle anderen Eier auf 0,99€ reduzieren. Er ist ja Schuld, hat ja nicht genug Billigeier bestellt. Schon klar.
 
Bevor ich keine Alternative in Sachen ISDN-Flatrate von irgendeinem anderen Anbieter habe, gehe ich bei so einem Angebot lieber auf das Angeobot der T-Com ein!
Natürlich steht dieses Produkt in Sachen Preis-Leistung überhaupt nicht im Verhältnis zur DSL-Sparte, aber es geht anscheinend z.Zt. in einigen Orten - so auch bei mir - leider (noch) nicht anders.
Der T-Com die Schuld zu geben, dass sie nicht genug ausgebaut hat, macht die Sache nicht besser oder günstiger.
Ich habe die Zeiten vor zig Jahren auch schon hinter mir, wo höhere dreistellige DM-Beträge monatlich zusammenkamen aufgrund von intensiver Internet-Nutzung über ISDN, als die DSL-Technik noch überhaupt nicht existierte.
Und auch jetzt finden sich "nette" dreistellige Beträge im Euro-Bereich auf der Telefonrechnung (nicht T-Com).
Also für mich als Power-Internet-User wird es, solange DSL über Funk, Kupfer oder Glasfaser noch nicht in unserem Ort verfügbar ist, das attraktivste Angebot bleiben!
 
Also ich muss sagen: der Preis ist echt sehr, sehr krass...bei mir liegt auch "nur" Glasfaser (=DSL unmöglich)...ich bin seit 2 Jahren Kunde der EWETEL (www.ewetel.de). Das ist ein regionaler Anbieter, der ISDN-Flatrates anbietet. Zu einem fairen Preis. Ich zahle 30 oder 35 Euro im Monat und darf ohne Zusatzkosten dafür beide Kanäle benutzen [geht nur leider ned, weil telefonieren ist schon nen tolles Feature vom sozialen Leben :-)]. Und das Rund um die Uhr. Warum ich ne Flatrate brauche? Brauche ich nicht. Aber von den über 700 Stunden im Monat nehmen ich den I-Net-Anschluß bestimmt 300-400 Stunden in Anspruch. Und manchmal muss man halt nachts durchlaufen lassen, damit man am nächsten morgen ein Winfuture-Update-Pack hat :-)
 
20&$8364: im Monat hättens auch gemacht, zu teuer schade ansonst wieder mal eine gute idee aber bei dem preis nene
 
Ich glaube das der Preis abschreckt.
 
Alle die sich über den Preis aufregen - habt ihr mal bedacht, dass analoge "Traffickosten" höher sind als die von DSL & Co? Warum ist DSL billiger als ISDN/Modem? Warum ist VOIP billiger als analog telefonieren? Informiert euch doch mal über die Technik.
War's nicht so, dass wenn man analog telefoniert ne komplette Leitung/Ader des Kabels drauf geht? Bei VOIp/DSL ist das nicht so.

Kann natürlich auch daneben liegen, aber irgendwie war das so. Deswegen ist das ganze auch so teuer...aber hauptsache erstmal gemeckert!
 
Und woher kommen die Kosten?
Genau - die ISDN/Modem-Technik ist TEURER als DSL/VOIP.

Informiert euch doch vorher bitte mal!
 
@voodoopuppe: klar, lieber 80 kassieren und nix investieren, als 40 kassieen und 500 m (wirklich!) kabel legen zum nachbarort mit dsl >6000, so sieht das bei uns aus, im NEUBAUGEBIET, eine Frechheit,sowas ! da ist ja umts/gprs noch billig dagegen.

 
ne danke da bleib ich doch lieber bei vodafone__-umts-hsapa 1,8__-ist doch günstiger
 
Die T-onliner haben wohl einen an der Waffel. Ich zahle doch keine 80 Euro für eine Analog Flat. Ich bin auch davon betroffen das ich kein DSL nutzen kann. Ich erinnere mich noch zurück als ich bei der T-online eine Analag Flat von 75 DM hatte. selbst das war schon überteuert. aber jetzt soll der Mist 80 Euro kosten also das doppelte. Nee Danke da welchsel ich lieber gleich zu einen günstigeren Provider und zahle einen Stundentarif.. Downloads aus dem Internet sind mit Modem sowieso unmöglich. wieso brauche ich dann also eine Flat dafür. bis 20 Euro wären ja noch OK gewesen aber 80!!! Im Leben nicht.
 
"Zum Preis von 79,99 Euro" Wirklich ein sehr attraktiver Preis! ISDN ist um ein vielfaches langasmer als DSL und kostet dafür das vielfache. Dieses Angebot hätte sich die T-Com auch gleich sparen können...
 
An alle die hier rumjammern das sei zu teuer,
meine erste "Flat" war in den 90´gern und hatte 33600baud up-and down.
Sie kostete im Monat 3800DM und jedes MB zusätzlich 1,80DM, einige Zeit später gab es ISDN "flats" (waren 2 jahre danach ca.) , wir stellten um ...
Anschlusskosten 2000.-DM ( bei einer bübdelung von B1 +B2+D Kanal kamen wir auf gut 15k/sec)
war für damalige Verhältnisse der absolute wahnsinn, der preis 2200DM / Monat (1 Gig free) für jedes weitere MB 0.99DM.

Falls hier nun die Frage kommt , "Wahnsinn, soetwas hätte ich nie bezahlt oder mir geholt", kann ich nur sagen, wir brauchten das damals^^)

Könnte hier noch mehr Beispiele auflisten was dann darauf folgte usw. aber ich denke mal das reicht um hier einiges klarzustellen. Ich persönlich finde die 79 Euronen schon etwas hoch, aber man muss sich die Kosten echt selbst mal durchrechnen und bei meinem pers. Internetaufkommen würde ich sofort zugreifen ( wenn da nicht meine derzeiten Standleitungen wären)
mfg
 
@Inny: wir reden hier von PRIVATEN NUTZERN, der tarif gilt wohl nicht für gewerbliche, oder ?
 
irgendwie haben hier einige verpasst das die Telekom a) kein staatliches Unternehmen mehr ist b) daher gezwungen ist wirtschaftlich zu arbeiten c) kein ISDN User einen DSL Anschluß erzwingen kann d) das VDSL Netz auf ihre eigenen Kosten aufgebaut hat, wieso sollte also jemand anderes darauf kostenlosen Zugriff erhalten? Ich bau doch auch keine Straße um schneller ans Ziel zu kommen und das dann die Konkurrenz mir meine Kunden wegschnappt und ich auf meinen Kosten sitzen bleibe. Außerdem warum wird nicht über Arcor und Konsorten gemeckert die die armen ISDN'ler nicht versorgt. Achja, die wollen auch nur Geld verdienen und erschließen euer Gebiet nicht weil es nicht wirtschaftlich ist. Ups! Amen! °_°
 
@schnubbie: Recht hast.
 
Also mein Kumpel hatte mal ne ISDN-Flatrate bei Arcor für 70 Euronen,
aber das ist bereits ewige Jahre her.
Die Leute denen man kein DSL geben kann dafür dann
dermaßen abzuzocken ist einfach nur noch unverschämt und peinlich.
SO NICHT liebe Teledumm. ROTE KARTE
 
@Athelstone: SO NICHT lieber Atehlstone. :-)
Das ist wiegesagt ein komplett freiwilliges angebot der telekom. Entweder ist es für dich brauchbar oder nicht, aber es ist NICHT peinlich oder dumm oder sonstwas.
Und die leute die kein DSL bekommen haben wenigstens so eine möglichkeit mehr. :-)
 
@dreamax: Oh ein Telekomiker ^^
Freiwillig ist gut. Man hat ja nicht grad die Wahl wenn man kein DSL bekommt. Wie lange muß man denn im Monat online sein damit sich diese Wucher-Flat rechnet?? Das ist und bleibt absolut unverschämt !
Also peinlich, dumm und auch noch unverschämt. Punkt.
Wenn man bedenkt was ne Telefon-Flat kostet und dann vielleicht
noch die mit ISDN oder analog mögliche Datenmenge einrechnet
ist das Angebot ne Abzocke und nichts anderes.
 
@Athelstone: ...ich glaube 24/7
 
was ist eigentlich mit den INTERNET-ORTSEINWAHLEN ? sollte doch mit flatrates billiger sein , oder ?
 
den größten Bock hat die Telecom bei nem Kumpel von mir gerissen,
seit 2 Jahren hat er DSL 200 und war immer uzufrieden und hatte nie Probleme,

aufeinaml vor etwa 2 Monaten bekommt er einen Brief, das DSL nicht verfügbar sei und jetzt hat er ohne das er es wollte diese ISDN-Flat bekommen mit vertag fürn halbes Jahr
 
@1O1_ZERO: ist gar nicht möglich, rechtlich gesehen. Diese ISDN flat kostet ein vielfaches mehr und da können die das nicht einfach umstellen. Außerdem lief ja vorher DSL2000. Einfach da mal anrufen. Kann sich ja nur um ein versehen handeln. Immer schön ruhig bleiben. Einfach den Nasen die Bestätigung (von damals) zeigen, dass DSL verfügbar dort ist (oder die DSL Rechnung)
 
@1O1_ZERO: Das war doch eh blos frei erfunden die Geschichte. So dreist ist nichtmal T-Online...

Kannste knicken, dass die Story stimmt. Ansonsten war es 100% ein versehen.
Immer diese Trolle :(
 
@1O1_ZERO: warum sollte ich das erfinden, das stimmt
er hat diverse male da angerufen, jedesmal kommt ne andere Story, mal soll es in der gegend nie DSL gegeben haben, mal ist die Leitung schrott, und neulich kamen die ganz dreist, es sei ein isdn antrag gekommen

kommt mir nicht damit das die Story nicht wahr sei, sie ist WAHR!!!! ihr .....!!!
 
@voodoopuppe: ca. 74Stunden. bei einem Minutenpreis von 1,8Cent

 
@dreamax: Dann würde ich nen billigeren Anbieter suchen ... Man kann mittlerweile locker für unter 1 cent surfen, call by call ohne horrente einwahlgebühren...
Jetzt rechne bitte nochmal :)
 
also das ist doch bekloppt. Sone Flatrates gibts doch schon lange... Ich halte weder von Telekom-ISDN-Flatrates etwas noch von anderen ISDN-Flatrate-Anbietern.
Es gibt im Internet genug Seiten, auf denen man sehr billige Tarife findet. Wenn man diese Tarife dann auch einhält und regelmäßig aktualisiert bzw. wechselt, dann surft man echt billig.
Desweiteren gibts genug Alternativen... Ich selbst surfe über WLAN. Wer mehr wissen möchte __-> www.freifunk.de | www.freifunk-bno.de
 
Ist ja wohl mal wieder absolute Frechheit von der Telekom dann dürfen die die kein DSL bekommen jetzt auch noch die teurern Umstellungen auf V-DSL bezahlen. Wie dreist kann man Schmalbanduser denn noch abzocken. Blaues Fass ohne Boden fürs rosane T!
 
Gibts nen Akkustikkoppler dazu ?
 
Versatel bietet das für 20 Euro im Monat. Die Halsabschneider aus Darmstadt brauchen sich nicht zu wundern, dass ihnen reihenweise die Kunden davon laufen.
 
Zum selben Preis (79.99 EUR) bietet die Telekom eine Alternative an: die DSL-SAT-Flat. Da die T-Com/T-Online/Telekom-Seiten so herrlich unübersichtlich sind, habe ich es dort nicht direkt gefunden, aber wer Zeit hat, kann selbst suchen. Allgemeine Informationen ansonsten schon mal dort: http://www.teltarif.de/a/telekom/satflat.html
Download soll 1.024 Kbit sein, Upload 64kbit, insgesamt also besser als über ISDN alleine. Könnte für einige doch eine Alternative sein.
(Edit: Preisinformation hinzugefügt, nicht daß jemand glaubt, ich beziehe mich auf den im vorherigen Kommentar genannten Preis :-)
 
jetzt muss ich doch auch mal nen kommtar zu abgeben.
also ich habe momenten 60h für 19,99eur obwohl ich weiss das es mit call by call billiger geht. eigentlich brauch ich aber mehr stunden und halte mich sehr zurück. zeug was ich zum runterladen habe, geb ich an bekannte weiter die dsl haben. hier gibt es im land des galsfasers natürlich kein dsl, umts, wimax oder was auch immer.
und die 80eur sind abzocke, weil die telekom noch nen anderen tarif fährt sat dsl mit 768kb inkl rückkanalflat für 80eur. also was nimmt man nun ? ich meine 50eur für isdn flat würde ich ausgeben mehr nicht. mal ganz davon abgesehen der telekom gehört doch die leitung also technik dsl/isdn hin oder her. warum setzen die nicht einfach die taktung aus und stellen ne isdn flat für 25eur wo es kein dsl gibt. ob nun nicht über die leitung telefoniert wird und die liegt mit überkapazität rum oder eben billg benutzt wird, wo ist da der untschied ?
 
In den 90er Jahren gabs die ISDN Flat schon mal, allerdings für 79,-DM. Da hat bei der T*l*kom einer den falschen Währungsumrechner :)
 
@voodoopuppe, aha also habe ich keine Ahnung. Bloß blöd wenn man da arbeit. aber du musst es ja wissen. lol
 
@slider1000: Und jetzt in einem ordentlichen deutsch?
 
@voodoopuppe 133 1/2 Stunden ( ca. 5 1/2 Tage) also im letzen monat waren alle meine pc's zusammen 719Stunden im internet, also würde das sich für leute wie mich schon deutlich rentieren :-) *edit* minuten preis war hier 1Cent/min. Das nächstemal bitte selber ausrechnen.
 
@dreamax: dann waren deine Rechner durchweg im Internet, bis auf eine Stunde im Monat.

Mag sich dann vlt. für dich lohnen - aber für viele Leute, die einen, max. 2 PCs haben lohnt es sich imho nicht, vor allem für Privatanwender.
Mit wieviel cent Internetgebühren haste gerechnet? Gab es nicht mal so ne Angebote, wo du 70cent Einwahlgebühr zahlst und dafür 2 Stunden durchweg kostenlos surfen konntest, alle 2 Stunden?
Lohnt sich sowas evtl. nicht für Privatanwender?

Wenn man das Internet braucht sind die 80€ doch aber gar nicht so viel, vergleiche mal deine ausgerechneten 133,5 Stunden zu den 720 Stunden wo du so online sein kannst - und das soll sich nicht lohnen?

Und sowas als Abzocke zu bezeichnen finde ich schon argh übertrieben - MUSS das ganze wer nutzen? Nö, meiner Meinung nach nicht, man könnte doch auch zu Arcor gehen, die bieten das ganze sicher günstiger an ...
 
80 Ocken, na aber sonst gehts denen gut?
 
Der Preis ist ein Witz! Da ist es ja übers Handy günstiger!
Mehr sag ich dazu nicht!
 
@sebastian 2..bist du auch son telekomgesteuerter oder wie?kein wunder,winfuture wird ja eh nur noch von solchen missbraucht..erzähl uns auch mal warum die volksaktie von 100€ auf 13€ gefallen ist,ihr wisst ja auf alles ne antwort,ihr elenden abzocker,die sollten von brüssel richtig auf den sack kriegen,monopolmissbrauch pur,genau wie die stromfritzen
 
@mielke: Sowas kommt hier auch häufig vor das man wegen seiner Meinung doof angemacht wird. |
Rechnerisch ist das Angebot OK (weil es sich ab einer bestimmten Zeit für den Kunden lohnt die Flat anstattt eines normalen Tarifs zu nutzen) und technisch ist es wirklich ein Unterschied, besonders weil weniger ISDN/Modem-Nutzen werden die kosten pro Benutzer höher. An dem Aktienverlauf kann man sehen das die Telekom nicht wirtschaftlich arbeiten kann, die Unterhaltung/Ausbau des Netzes kostet und diese Kosten müssen andere Anbieter nicht tragen, aber trotzdem muss die Telekom noch konkurrenzfähige Angebote machen, dann wirtschaftlich zu arbeiten ist äußerst schwer und wie man am Aktienkurs sieht meinen die Investoren das es noch nicht wirtschaftlich genug ist. Monopol missbrauch wäre es wenn die Telekom total niedrige Preise machen würde und damit die Konkurrenz aushungern würde (als riesiger Konzern hat man mehr Spielraum) und damit den Markt bereinigt und wenn es keine Konkurrenz mehr gibt die Preise enorm hoch schraubt, aber Kunde nicht mehr wechseln kann.
 
Also ich bin Modemuser, und zahle internet by call für maximal 0.05 cent/minute!
Die T-Com sollte mal ihr DSL-Netz ausbauen (hier bei uns im osten wo ich wohne, gibts sowas nicht). Ich hoffe WiMax oder SES-Satelit-DSL(ohne ISDN/Modem) kommt balt.
80EUR ist in der tat wucher, dazu kommen 15 EUR Telefonkosten (damit das Tel. dasteht) + Anrufkosten. DSL16.000-User haben nur 60 EUR Gesammtpreis!
was soll das liebe T-Com.
 
@DARK-THREAT: Andere Technologie = Anderer Preis. Ist auch ein toller Vergleich mit dem DSL16000-User... das Angebot gilt für alle, die ja absolut gar kein DSL haben können, und für die ist das Angebot mit Sicherheit nicht so unattraktiv, wie manche hier denken mögen...
 
@DARK-THREAT: Bei 0.05cent/Minute könntest du für unter 1€ den ganzen Monat durchweg surfen...das glaube ich dir nicht :)
 
@voodoopuppe:

1XNET bietet mybycall angebote an ab 0.01 cent/minute bis max 0.05 cent/minute.
Man muss nur alle 2 bis 3 stunden einen anderen tarif wählen.

zum thema glasfaser im osten: diese glasfaser sind die alte generation ('92-'94)
mit denen ist v-dsl nicht möglich!

frohes neues Jahr 2007!
 
da würde ich eher umziehen bevor ich mir ne isdn flat für 80 € holen muss.. loliG!

habe früher mit zwangs-isdn 120DM im monat gehabt.. (zocker)

billiger ist das ja nun nicht gerade geworden...
 
Für Hardcore-User ist die Flat sicher trotzdem attraktiv. Klar, kommt man mit Internet-By-Call-Tarifen günstiger weg, wenn man nur dann online ist, wenn man will. Das schöne an der Flat ist allerdings, man kann online bleiben ohne auf die Uhr schauen zu müssen, und muss bei diesen schönen Wechselspielchen der Internetprovider nicht mitmachen. Außerdem gab's bei uns schon mal bei den IbC-Anbietern immense Abrechnungsfehler, da wurden schnell mal 240 Euro mehr abgebucht. Und wenn man einmal nicht schnell genug gemerkt hat, dass sich der Tarif geändert hat, dann kanns auch schnell mal teuer werden. Und Programme wie SmartSurfer sind zwar nett, eignen sich aber in keiner Weise für Connection Sharing im LAN. Wenn wir nicht schon DSL-Lite bekommen hätten, hätte ich mir das ganze mit Sicherheit überlegt...
 
ich empfinde es schon als abzocke,15€ für den teleanschluss zahlen zu müssen,ohne das ich überhaupt den hörer abnehme + noch dsl grundgebühr bin ich über 30€ los egal,ob der rechner überhaupt on war im monat...mittlerweile isses technisch längst machbar,das jeder dsl auch ohne teleanschluss nutzen könnte
 
Der Verein spinnt ja. Ich bekomme bei BORNET - Versatel ja schon für 25 Euro eine 128 ISDN Flatrate und für 14,99 eine 64er Flat.
79,99 Euro bei der Telekom für eine 64er. REINE ABZOCKE der Telekom.
Da spare ich für eine 64er Flatrate für 1 Jahr gerechnet 780 Euro.
Mit das gesparte Geld kann ich schon wieder zwei Monate meine Miete der Wohnung von bezahlen.
TELEKOM so geht ihr unter. Kein Wunder das ihr Tag für Tag hunderte von Kunden verliert!!!!!!!!!
 
@Steffen1979: UNd warum ist Versatel nicht so toll und bietet sowas Deutschlandweit an?
 
@schnubbie: Genau das wollte ich auch gerade schreiben...
 
Eine Alternative wäre doch SkyDSL von der Telekom eine Flatrate für 79,95 €. Und das geht alles viel schneller.
 
Scheint ab sofort verfügbar zu sein unter
http://www.dsl.t-online.de/c/00/01/47/1474.html
 
ich finds ne gute Sache, vielleicht sogar in verbindung mit Sat DSL ideal.
 
Ich finde diesen Tarif bzw. den Preis, den die Telekom hier festlegt, eine Frechheit. Warum?
Ich lebe selber auf dem Land. Die Leute sehnen sich nach DSL. Ruft man bei der Telekom an (so war es die letzten Jahre) wird einem erzählt, dass überall Glasfaserkabel liegen und das momentan kein Weg dahingehend vorhanden ist, DSL auf Glasfasertechnik umzustellen, obwohl es technisch natürlich funktioniert. Hier im Osten ist das modernste Telekommunikationsnetz nach der Wende entstanden.... Was sind denn Telefonate, die durchs Glasfaserkabel gehen... - LICHTBLITZE... korrekt. und das soll mit Daten nicht gehen, nur mit Sprache.... Bla, bla bla. Alles blöde Ausreden des Konzerns. Ich habe mehrere Bekannte bei der Telekom, die dass Netz bereits zu DDR-Zeiten gebaut haben (welches bis jetzt nicht saniert wurde). Hier liegt definitiv Kupfer. Einwahlknotenpunkte sind grundsätzlich mindestens 200m zu weit vom Netz entfernt (wenn mann der Antwort des Call-Centers der Telekom auf Verfügbarkeit von DSL Glauben schenken darf).
Fakt ist. DSL wäre ohne Probleme deutschlandweit verfügbar, nur ist es so, dass die Installation sogenannter Breitbandverstärker in dünn besiedelten Gebieten der Telekom einfach zu teuer, zu aufwändig oder was weiß ich ist.
Und dann kommt dieser Lodderverein mit einer Werbung daher, die den Slogen "Deutschland geht Online - Gehen Sie mit" hat........ JA WIE DENN. Dass nenn ich mal richtige Verarsche.

.....Ich lebe im Osten von Deutschland. Meine Gemeinde zählt 184 Haushalte (421 Einwohner) und 16 kleine und mittelständige Unternehmen. Nach einer Befragung und Unterschriftensammlung möchten 103 von den besagten 184 Haushalten DSL zuzüglich der 16 ansässigen Firmen. Das interessiert die Telekom einen Dreck. und das seit nunmehr vier Jahren.

Ein gesundes Neues an alle.
 
@cantonsilver: für 103 Haushalte würde ich auch nicht hundert tausende Euro investieren damit dann alle zur Konkurrenz gehen... und die Betriebe können sich ne Standleitung holen
 
ach ne, das ich nich lache.... so langsam geht die t-offline ag einem echt auf den sack.... der preis is ja mal der hammer, warum sollte ich mir denn für 79euro/monat für ne lappige 56k flatrate holen... wenn ich mir so im tv die schöne werbung anschaue, von jeder firma die etwas mit telekommunkation auch nur zu tun hat, ne dsl flatrate für unter 10 euro... da is doch der preis für die 56k/isdn flat wohl mal echt der hammer, nein, das ist echt die volle abzocke...
und die geldpolitik bei t-offline kann man sich auch hinschieben, wo man will... hier im osten interessiert es die ein dreck wieviel leute dsl wollen oder auch nicht... in meinem ort wohnen ca 4K einwohner, der ort lebt von turis, doch dsl ist hier laut der telekom eine zukunftsgeschichte... lieber machen sie für abermillionen werbung, bauen in ballungszentren neue architekturen auf (vdsl) als mal die kleinen, glasfasergeschädigten leute zufrieden zu stellen...

zu dem angebot sag ich nur, wer sich das für den preis holt, ist selbst schuld...

@unbound.gene
es gibt für gleiches geld von der telekom ne dsl-via-sat flatrate... (oder bis 5GB, weiß jetz nich genau) da is der rückkanal, also über die analoge leitung schon mit drin...warum dann beides, in kombination?!?!
wer dann noch isdn hat, ist mit dieser sache wesentlich besser bedient, als mit dem "wirziehnjetztdendummendasgeldausdertasche"-angebot....

naja... viel spass noch...

mfg mru
 
@mruniverse: und wieder jemand der es nicht verstanden hat....
 
@schnubbi:was gibt es da nicht zu verstehen? du hast wahrscheinlich gut reden, denn du wirst wahrscheinlich dsl besitzen... sowas ist hier bei uns hier n problem... ich warte seit ca 4-5 jahren darauf, das die t-offline ag endlich einmal was macht, aber pustekuchen... hätte ich dsl würde ich auch über solche aussagen herziehen, und das angebot als "nutzbar" einstufen... verstehe echt dein problem nicht...
mfg
 
@mruniverse:
Wie schon oben geschrieben. Die Telekom ist kein staatliches Unternehmen mehr, sondern muss wirtschaftlich arbeiten. Das heißt sie muss Gewinne erwirtschaften. Die Telekom ist nicht da um die DSL Grundversorgung für alle zu gewährleisten. Klar ist es scheisse wenn man man kein DSL bekommt, aber das ist nicht die Alleinschuld der Telekom. Wieso wird immer nur über die Telekom gemeckert? Wieso erschließt Arcor, Versatel, 1&1, und wie sie alle heißen, nicht die Gebiete die kein DSL bekommen können? Genau weil sie auch wie die Telekom wirtschaftlich arbeiten müssen. Und auf einen DSL Anschluss kann man nicht bestehen. Und wenn du nun in einer Gemeinde wohnst, welche nicht DSL fähig ist, und der Ausbau einfach zu teuer ist, dann lassen es einfach die Unternehmen. Da gibt es zwei Möglichkeiten. a) es akzeptieren b) umziehen. Du würdest als Unternehmer schließlich auch nicht eine Autobahn nach Klein-Pickel-Eiche bauen, nur damit die Leute dann statt 30min in 5min am Ziel sind, aber die Kosten höher sind als der Gewinn. Kein Unternehmen dieser Welt möchte freiwillig ein Verlustgeschäft machen. Und die Kosten für ISDN sind für den Provider einfach höher als bei DSL, daher auch der hohe Preis. Das geht leider nur nicht in eure Köpfe rein, weil ihr "ISDN Opfer" den Standpunkt nicht versteht / verstehen wollt. Ich wäre auch gefrustet, aber es allein der Telekom den schwarzen Peter zuschieben ist nicht drin. Die anderen Anbieter sind auch nicht besser. Gleichzeitig wird aber von der Telekom erwartet das ihre Preise noch niedriger werden. Ales ein Witz - und nein, ich bin nicht bei der Telekom oder einem Tochterunternehmen angestellt, bevor wieder diese lächerlichen Anschuldigungen rausgekramt werden.
 
@schnubbi: ja, deine aussagen sind wohl alle wahr, doch du musst auch beachten, das die telekom zum großteil noch das "Monopol" auf von ihnen verlegte leitungen hat. drittanbieter haben dort ersteinmal auch keinen "zugriff" drauf, und deshalb bauen auch die drittanbieter die standorte nicht aus. denn die vermittlungsstellen, bzw der knotenpkt wird ja von der telekom "gestellt". und was soll da soooo teuer sein, die brauchen doch keine neuen kabel legen, das liegt doch alles da, die brauchen nur einmal nen knotenpunkt bauen und was weiß ich was noch dazu gehört, aber soooo teuer kann es doch nich sein. denn vdsl basiert auch auf keinem anderen standard, sondern da liegen auch bis zum knotenpunkt glasfaserkabel, und in die haushalte liegen die kuppakabel... dann sollte es doch kein problem sein für die techniker auch ma vom knotenpunkt weiter mit glasfaserkabeln dsl zu realisieren... aber alles zukunftsgeschwafel...
naja... ma schaun, bei uns hier meinte letztens sone firma aus sachsen, das sie funk dsl anbieten... ma schauen was daraus wird....

aber trotzdem is der preis der lacher....

mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles