Internet: Asien nach Erdbeben wieder erreichbar

Internet & Webdienste Zahlreiche Ländern in Asien verloren in den vergangenen Tagen ihre Anbindung an das Internet, weil bei Seebeben vor Taiwan Glasfaserkabel zu Bruch gegangen waren. Nun scheint sich die Lage wieder zu entspannen, weil zahlreiche Provider den Verkehr ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na die gehen ab - will garnet wissen wie "lahm" wir im vergleich zu den flinken arbeitern dort wären wenn wir das selbe abbekommen würden
 
hier konnte man es sehr gut sehen, wie langsam das AsiaNet zusammenbrach
http://www.internettrafficreport.com/asia.htm
 
deswegen ist mein JunkFolder so leer ^^
 
@AFFEMANN: hahahahah :)! n1
 
@AFFEMANN: Du hast ja so recht :-)
 
@AFFEMANN: iwie hast du recht, gestern nur 1 spam mail statt üblichen 15..^^
 
Also ganz Asien ist noch nicht wieder erreichbar: www.singaporeair.com z.B. nicht!
 
Das Internet ist zu mindest in China nicht voll erreichbar. Meine Frau in Changchun bekommt kaum Emails hochgeladen (laufen über Strato Deutschland) und kann keine Webseiten aufrufen. ICQ geht nur sporadisch, oft nur wenige Minuten am Tag. Skype geht gar nicht. Die angeforderten Schiffe zur Reperatur des Kabels kommen laut chinesischen Nachrichten aus Europa und brauchen ein bisschen ehe sie da sind. Also nix von wegen flott und ohne uns (Europäer) geht es scheinbar gar nicht....... :-)

fG Brother Tak
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen