Neue Vorabversion von Windows Server "Longhorn"

Windows Vista Microsoft hat am Donnerstag eine neue Vorabversion seines neuen Server-Betriebssystems mit dem Code-Namen "Longhorn" für ausgesuchte Tester zum Download bereitgestellt. Die neue Testausgabe von dem, was später einmal Windows Server 2008 heißen soll, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
NIM! Schon wieder! letztens mit dreissig - dreißig, jetzt mit heissen - heißen!
PS: Ich habe die Netiquette beachtet!
 
@nikivista2005: als wenn wir sonst keine probleme hätten. danke übrigens dafür, dass du uns inzwischen schon news vollspammst, die noch nicht einmal geschrieben wurden.
 
@nikivista2005: klugscheisser -.-
 
@nikivista2005: Klugscheißen hin oder her, mich nervt dieses "ss" statt "ß" genauso. Ebenso dieses "ue" statt "ü", usw.
 
@ proph: Wieso Klugscheißer? Er hat doch Recht! Sorry, aber seine eigene Muttersprache sollte man schon ein wenig beherrschen!
 
@proph': also ich wundere mich auch, wie es so schwer sein kann einen text in word zu konzipieren und mal F7 zu drücken. FF2 hat ja sogar im browser schon rechtschreibprüfung integriert...
 
@nikivista2005: ue? bei mir nich. ss ist eine alte abneigung gegen ß, weil ich während eines langen auslandsaufenthalts nur mit ss arbeiten konnte. das ß ist so unpraktisch platziert :) ich gelobe besserung, versprechen will ich allerdings nichts.
 
@nim: Jetzt halt aber mal die Luft an! Du hast hier eine redaktionelle Aufgabe im deutschsprachigem Raum. Die Stärken eines guten Jornalisten sind, dass er sich perfekt an seine Umgebung anpassen kann. Du schreibst hier für ein deutsches Magazin, welches teilweise auch von Personen gelesen wird, welche sensibel auf solche Fehler korrigeren. Wenn man dir jetzt schon helfen will, die Schwächen auszubügeln, dann sei doch froh. Wenn Du auf die deutsche Sprache nicht stolz bist, dann registrie' doch einfach winfuture.com oder winfuture.ru oder wo Du auch immer im Ausland warst und verfass' die Seite in deiner Lieblingssprache!
 
@TobWen: Apropos Luft anhalten, so ein aggressiver Unterton gehört zu keiner News, ist nicht als Comment geeignet. Solche Differenzen können auch unter vier Augen geregelt werden.
- Ganz nebenbei boykottieren viele Verläge die neue Rechtsschreibung. Das ist nichts wofür sich ein Winfuture Redakteur ans Bein Pinkeln lassen muss.
 
Typisch deutsche (@topwen und @nikivista2005): Man bekommt was für lau und trotzdem erwartet man oberste hammer top extrem qualität und jammert rum, wenn das durch so Kleinigkeiten nicht erreicht wird. Sorry, aber das ist absolut ein scheiss Verhalten sowas. Also: Entweder a) ihr seid einfach mal zufrieden damit, was für ein Service ihr hier bekommt, oder b) ihr geht einfach wo anders hin oder c) ihr macht eine konstruktive(!) Kritik an die Autoren, indem ihr sie höflich drum bittet. @TobWen: Warum genau soll man auf die deutsche Sprache "stolz" sein? Hey, sie ist ein Werkzeug zur Kommunikation (und zwar eines mit recht vielen Fehlern). Weiss nicht, warum du sie so als heilig ansiehst.
 
@NIM: Ich machs nie wieder!!!! Das mit dem ue hab ich übrigens nicht geschrieben. und an Lofote: Ich nehme Möglichkeit a), bleibe hier und bin zufrieden!!! Damit halte ich diese Diskussion für beendet.
 
@lofote: "… absolut ein scheiss Verhalten …" -> Es muss natürlich "… absolut ein Scheißverhalten …" heißen! Und "Weiß nicht, …" im letzten Satz. :p :) Aber als Kommentar zu einer News muss dies ja nun wirklich nicht geschrieben werden, eine PN wäre wohl geeigneter.:)
 
@nikivista2005: Alle die sich hier über SS und ß aufregen sei gesagt, dass Sprache sich wandelt. Ich selbst mag solche Fehler wie "standart" auch absolut nicht und rege mich immer wieder darüber auf - aber solche Dinge wie das ß sind einfach nicht sinnvoll. Das ß wird aussterben - genau wie die Umlaute, weil man sie einfach anders ausdrücken kann, sodass jeder sie lesen kann, der Englisch kann. Die Sprache wird sich mehr und mehr anpassen - das ist das Herz von Sprache, die Anpassung. Ist auch gut so, denn sonst würden wir jetzt noch im Altdeutschen Schriftbild schreiben, was einfach absolut veraltet wäre. Der Journalist muss sich nicht perfekt anpassen, der Journalist formt die Sprache mit, wie jeder andere Deutsche auch.
 
@nikivista2005: Das Wort "letztens" schreibt man am Satzanfang definitiv groß!
 
Also ich finde auch, dass die deutsche Rechtschreibung bewahrt werden sollte. Es ist schon erschreckend, was man so teilweise in Chats und Foren liest. Deshalb sollten zumindest offizielle Artikel auf Newsseiten so gut wie fehlerfrei sein. Ansonsten schreibt bald wirklich jeder wie er will. Trotzdem mag ich WF :)
 
@nikivista2005: Auch schon mal daran gedacht das Einige vielleicht an "nicht-deutschen"-System arbeiten ??? Sicherlich kann man das Keyboard auf deutsches Layout umstellen, aber ist es wirklcih so wichtig ob da ein ü oder ue steht ???
Sitze hier selbst vor einem US-System und da ich meistens 95% des Tages in Englisch kommuniziere werde ich das Keyboard bestimmt nicht umstellen.

Sicherlich sollte ein wenig auf die Rechtschreibung geachtet werden, aber ist der Inhalt oder das was Ausgedrueckt werde soll nicht viel wichtiger ??? Wir sind hier sicherlich nicht in der Schule wo erst nach der Rechtschreibung und dann nach dem Inhalt bewertet wird.
 
@nikivista2005: Also ich hab keinen blassen Schimmer, wo ich auf der Tastatur das Doppel S herkriegen kann. Tastaturlayout ist Schweizer Tastatur und auch deutsch - schweiz in den Sprachoptionen eingestellt. Auf der Schweizertastatur gibts das nicht. Also werd ich weiterhin so schreiben, wie mir die Finger gewachsen sind. potzredli.
 
@nikivista2005: glatte 17 comments wegen so einem Schwachsinn, auch hinter einem news redakteur steckt ein Mensch und so schlimm war der Fehler ja nun nicht das man gleich so eine Schlammschlacht draus entwickeln muss, manche Leute haben echt nix besseres zu tun. @TobWen wenn du sonst nix zu tun hast mach doch mal ein blog auf und schreib da in diesem Ton, eine einfache Berichtigung hätte es auch getan....

bye helly
 
lol

bin auch betatester :)

hab viele sachen^^
 
@namronia: Ein Gespür, was andere interessiert bzw eben nicht. Ist anscheinend nicht mit dabei :)
 
stan hat doch gestern im forum erlaubt, ihn als noob zu bezeichnen... tun wir das doch auch mal hier :D
 
@namronia: booooooooooon :D:D
 
"Virtualisierungs-Technologie" Weiß jemand was darunter zu verstehen ist? Mein erster Gedanke war VMWare :)
 
@combato: Microsoft plant mehrstufige Virtualisierung. VMWare wie auch Microsoft's VirtualPC/Server virtualisiert einen kompletten PC. Man plant auch das Windows zu virtualisieren, sodass jedes Programm die Möglichkeit eine abgehängte Instanz von Windows zu bekommen, sodass z.B. ein Programm nicht auf andere Instanzen des gleichen oder anderer laufender Programme zugreifen kann (aus Sicherheitsgründen). Irgendwo gabs da mal ein Video, wo sie das genau erklärt haben. Evtl. ist es dass.
 
die beta läuft sogar auf 667MHz mit 384MB Ram :D und beinhaltet keine voodoo 3 treiber :/ mit 4 Bit aka 16 Farben bekommt man echt Augenkrebs.
 
@LoD14: Ist halt nen Server ^^ ... Ich würde sogar einen Server bevorzugen, der (meinetwegen) 16 Farben darstellen kann. Wobei, eigentlich muss er das gar nicht können, da man auf einem Server eh' nicht direkt arbeiten sollte... Dieses tut man dann via einem Client oder ThinClient. Wozu brauche ich also eine grafische Oberfläche, wenn es auch anderes geht? )Nähmlich auf der Kommandozeilenebene.) MfG Fraser EDIT: Okay, viele schwören auf grafische Oberflächen für die Benutzer- und Verwaltungskontrolle, aber dafür braucht der Server selber nicht mal eine Grafikkarte... BTW: ich bleibe dann doch eher bei einem Linux-Server @ home, weil, ob ich u.a. diese "Virtualisierungs-Technologie", wage ich zu bezweifeln.
 
A propos "Virtualisierung": Das ist MS 'sinnvoller' (*i*) Versuch, die 'alten Zeiten' von "Windows 2000" wieder aufleben zu lassen, wo man einen echten Administrator hatte und dann als erster User "Hauptnutzer" war. Unter XP wurde diese leider entschärft (weil es sonst nicht angekommen wäre: "never run as admin all day long"). Somit war dann eben jeder Administrator und es ging nicht, nur einen zu haben. Unter Vista hat MS dann das "Virtual Store" ins Leben gerufen, was nur bedeutet, das man zwar keine großen Admin-rechte hat (aber noch als Adminsitrator in den Benutzereigenschaften steht), aber dennoch "quasi" in den Programm- und den Systemverzeichnissen Daten 'ändern' kann. -> Weil hier setzt das komische "virtuelle" ein: Die Dateien ansich werden nicht verändert, sondern nur die Verweise, die zu ihnen führen. Ehrlich gesagt halte ich das für "beschugge"... :) - Dann doch lieber wieder "good w2k - ein Admin und viele Untertanen"... MfG Fraser BTW: Mit dieser Art der Änderung/Virtualisierung tolleriert MS übrigens auch die schlampigen Programmierer von Programmen und Spielen, die ständig auf die Ebene des "Program File"-Verzeichniss zugreifen und dort Dinge ändern wollen (Bsp: QiP oder FlashGet - was W2k und eben auch Vista verhindern wollen: nur das w2k konsequenter darin war... Mich noch an die ICQ-Anfänge erinnern kann). *daumen runter @ MS* ^^
 
N1,ich bin leider nicht dabei :(:(:( .....schade.
aber torrent machts möglich
 
@razze: am besten noch name und Addresse und Telefon nummer dazuschreiben und auf die Post der Staatsanwaltschaft warten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte