Sony BMG zahlt 1,5 Mio. Dollar nach Rootkit-Desaster

Im Laufe des Jahres 2006 sorgte der japanische Elektronikkonzern Sony mehrfach für Schlagzeilen. Unter anderem geriet das Unternehmen wegen fast 10 Millionen defekten Notebook-Akkus und ständigen Verschiebungen der Markteinführung seiner neuen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es heißt noch immer Desaster ...
 
@Newlukai: da haste wohl recht, ich les den ganzen tach nur englisch...
 
@nim: Hehe. Geht mir genauso ...
 
Und Europäer können keinen Schadenersatz geltend machen? Wo bleibt denn die EU - Gerichtsbarkeit wenn man sie braucht? Wir bräuchten auch so einen Präzedenzfall.
 
Peanuts für Sony BMG...
 
Für sowas sollte man denen verbieten, jemals wieder Musik-CDs zu produzieren...
 
Die wichtigste Entscheidung dürfte jedoch sein, dass Sony nun keine CDs mit Kopierschutz mehr anbieten darf.

bezieht sich das nun auf alle kopierschutztechnicken die es gibt oder nur auf MediaMax und XCP?
 
macht es einfach so wie ich , nichts mehr kaufen wo SONY draufsteht. das funktioniert 1A. diesen laden muß man boykottieren bis sie ausradiert sind !
 
@ErichMielke: Sony hat da nichts mit zu tun. Denk an die Abkürzung BMG. Das bedeutet bertelsmann Media Group. Also nichts mehr von Bertelsmann kaufen, dann geht alles besser.
 
@ErichMielke: Sehr schön, den SONY-Boykott ziehe ich nun schon 8 Jahre durch und im lezten Jahr sind einige hinzugekommen^^ Ob SONY, SONY-BMG, SONY CEE, SONY CD, DVD oder OB, alles wird ignoriert und boykottiert. Ansonsten hat der Kunde bald keinen Anspruch mehr auf Qualität, fuck that mainstream bullish!
 
NOOOOOO - nicht -> "Sony BMG erklärte sich bereit " NEIN die ziehen sich wieder aus der Sache - verurteilen!!! Scheiss Verein! Mit geld kann man sich wohl alles kaufen sogar die Gesetze?! Warum werden die nciht verurteilt - dann könnt ich mir vorstellen zahlen die VIEEEL mehr!!
 
@ChinaOel: du hast "jeden" vergessen :) "Mit geld kann man sich wohl alles (und jeden) kaufen"
 
Sony hat keinen Kopierschutz mehr auf Ihren CD´s. Na dann kaufe ich mal Sony BMG CD´s :-)
 
Diese Firma kommt immer so billig weg. Bertelsmann hat ist das allerletzte! Wer solche Geschäftspraktiken hat, braucht sich über Beschwerden nicht zu wundern.

Es sollten alle in Europa nichts mehr von denen kaufen.
 
Die Strafe bezahlt Sony BMG doch gar nicht, sondern der Endkunde. Der muss dafür die Preiserhöhung hinnehmen, so holt BMG die Kohle nämlich wieder rein. Eine Geldstrafe halte ich hier für vollkommen unangemessen.
 
@edewolf: glaub ich eher nicht. Auch bei CD's gibt es einen gewissen Konkurenzkampf, so dass sich Sony gar nicht leisten kann, die Preise für CDs zu erhöhen. Abgesehen davon: Wer CDs kauft ist selbst schuld! Nein, ich will nicht das Raubloaden empfehlen, sondern auf genug freie, kostenlose MP3s im Netz aufmerksam machen. Musikverläge sind in Zeiten des Internet überflüssig, Künstler können den Hörer ohne Verleger erreichen. Dadurch werden sie zwar nicht reich, so wie zur Zeit, aber Musikern, denen es ums Geld geht, höre ich nicht zu.
 
Das juckt die Bertelsmänner nicht im Geringsten. Gruß nach Gütersloh.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen