Microsoft-Partner analysiert Spam-Mails aus Outlook

Office Microsoft hat jetzt ein kleines Programm veröffentlicht, dass die Erkennung von Spam-Mails in Outlook langfristig verbessern soll. Dazu ist allerdings die Hilfe der Anwender erforderlich, indem sie nicht erkannte Spam-Mails weiterleiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na wengistens ein lichtblick hinsichtlich der spamflut... aber ob das funktioniert ist fraglich, denn bei vielen solcher dienste, funktioniert es nicht wirklich (incredimail-junkfilter) aber wenn sich da ma jemand eingehend mit beschäftigt ... mal sehen... [outlook nutze ich deswegen trotzdem nicht :)]
 
Gibt es schon Informationen ob es das Tool bald auch für das deutschsprachige Outlook geben wird?
 
@deafnut: probieren geht über studieren :D
 
So etwas würde ich mir für Thunderbird wünschen.....Oder gibt es so etwas bereits für TB?
Finde es von Microsoft auf jeden Fall einen guten Schritt gegen die Spam-Flut!
 
Ist eine super Idee. Glaube aber, dass dies mit eine ungeheuren Arbeitsaufwand verbunden ist! Erst recht, wenn es in allen Sprachen verfügbar sein wird! Bisher fand ich den Spamfilter von Outlook sehr gut und alle nicht erkannten, kann man ja nachträglich auch blockieren! Bei mir halten sich dadurch die Spams durchaus in einem annehmbaren Bereich!
 
versucht doch mal, "dass" und "das" richtig einzusetzen. "... ein ... Programm ..., das ..."
 
Diese Funktion haben SpamFirewalls wie z.B. die von Barracuda-Networks schon lange, also ein alter Hut im Kampf gegen Spam. Im Prinzip ist nichts dagegen zu sagen, das MS sowas nun in Outlook direkt einbaut, ABER das die "Ergebnisse" dann nur in den MONATLICH erscheinenden Filter-Updates Einfluß finden macht die ganze Sache nicht ein mal halb so effektiv wie es angedacht ist. Solche Filter-Updates müssten täglich, am Besten stündlich(Barracuda-Networks macht es so) erscheinen. Spams einer gew. "Sorte" sind nach einer Woche(oft auch schon nach Stunden), vorallem aber nach einem Monat wieder kalter Kaffee. Effektiv kann man sowas nicht nennen. Sowas ist eher eine etwas erweiterte Liste wie sie eh schon Spamhaus.org führt. Fazit: Gut angedacht, falsch umgesetzt.
 
Ich finde, dass der Spam Filter in Outlook 2003/2007 schon sehr gut antrainiert ist und einen großen Teil an Spam von mir fern hält. Das habe ich besonders gemerkt, als ich vorübergehend Thunderbird nutzen musste.
 
Bei Spamhilator gibts das übrigens als Plugin schon 4 Jahre lang... allerdinsg auch von einem Drittanbieter... und Client unabhängig... hätte also auch mit OE oder Outlook gefunzt... Wissen ist Macht, Unwissen ist Spamflut :)
 
@Jupsihok: Der Samhilator hat tatsächlich eine miserable Mailclientintegration.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr