Vorerst keine Konkurrenz für die Telekom bei VDSL

Internet & Webdienste Die Telekom hat in den vergangenen Monaten damit begonnen ein eigenes Netz auf Basis von VDSL-Technik zu schaffen. Heute hat der Bundesrat das neue Telekommunikationsgesetz verabschiedet, wodurch die Deutsche Telekom ihren Konkurrenten keinen Zugang ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich kann nur hoffen, dass die EU jetzt eine Klage gegen Deutschland einreicht. Den es reicht langsam, was Deutschland sich so alles erlaubt. Deutschland meint immer eine extrawurst fahren zu müssen. Aber ich hoffe, dass DE so einen auf den Sack bekommt, dass denen das sehen und hören vergeht. Typisch für unsere Regierung ist nur abzocke und sich bestechen lassen, für ihre eigene Tasche. Danke Fr. Merkel.
 
@Faith: Sage mal was hast du denn für ein Problem wieso sollte eine Firma für ihr Produkt denn nicht ein sonderrecht haben wollen das nur sie diese Sache benutzen dürfen?
Haben alle anderen Firmen auch und dort geben sie eine Freigabe für andere Firmen sehr teuer weg.
sicherlich müssen sie bei der TCom auch bezahlen aber diese Firmen wie freenet usw. haben schliessen nicht wirklich was in den Ausbau des Netzes bezahlt.
Das du hier nun wieder mal rumweinst und hoffst das die grosse EU nun dazwischen haut sollteste mal überlegen was die EU noch so geschafft hat.
Z.B. das bei den Tankstellen die Eichung der Zapfsäulen nicht mehr so genau sein muss wie zu alten Zeiten sprich du darfst mehr bezahlen bekommst aber weniger.
Klasse Sache die EU sie sollte sich lieber mal um andere Probleme kümmern Deutschland hat noch genügend eigene Gerichte die sich um solche Probleme im Inland kümmern können
 
@Faith: ROFL, süß der Kleine :) Vielleicht nochmal ne Runde die Schulbank drücken gehen, dann weiter Entenkacke verzapfen.
Ich finde es ok und Gerecht. Wäre das meine Firma und wir hätten das Vorhaben ein riesiges Netz aufzubauen, was dann quasi mir gehört, wieso soll ich mir dann von irgendwem vorschreiben lassen, was ich damit zu machen habe? Dem Bäcker um die Ecke sagt auch keiner "Pass mal auf mein Freund, du hast den schönsten Brennofen, lass alle anderen Bäcker gefälligst auch dadrin backen, sonst ist die Stube bald dicht." Sicherlich ist es schade/schlecht für die Konkurrenz, aber die Konkurrenz baut ja auch kein eigenes Netz aus.
 
@TuxMaker: was das mit der NPD zu tun haben soll frage ich mich nun schon seit dem dritten Lesegang, ich kann nichts finden. Fakt ist, die EU bringt uns nicht nur Vorteile, ganz davon abgesehen, dass wir bald nicht mehr die Europäische Uni0n sondern die Europa- und Naher Osten und Teile von anderen Kontinenten-Uni0n sind. Wo dann noch der Vorteil liegen soll...
und @Faith: Ich weiß nicht, was die Kanzlerin dafür persönlich kann. Fakt ist, die Telekom war als staatseigener Betrieb dazu verpflichtet bestehende Netze auch an Wettbewerber zu öffnen, VDSL ist ein neues Netz und daher sehe ich auch keinen Grund wieder eine Öffnung zu veranlassen. Das Beispiel von Narf! klingt zwar etwas unwirklich aber dennoch trifft es den Nagel auf den Kopf. Wer bitte hat es Arcor, EWE und Co verboten eine eigene Hochleistungstechnik zu verbauen? Niemand, es traut sich nur keiner. Einer muss immer den ersten Schritt machen und leider hängt grundsätzlich vom Namen des Unternehmens auch die Resonanz ab... Solche "Sympathiewähler" wie Du haben in Berlin auch für die schlechteste Regierung seit Ende des Krieges gesorgt, aber wo wird es halt, wenn man sich mehr darum kümmert ob ein/e Kanzler/in in der Öffentlichkeit Bier trinkt oder seine/ihre Haare färbt. Wir müssen es nun ausbaden. Und ob es uns in Deutschland besser oder schlechter geht hängt von den Unternehmen ab und nicht von den Politikern. Denkt wirklich jemand, dass ich noch einen Arbeitsplatz schaffe nur weil ein Politiker behauptet es würde uns besser gehen? Wie naiv ist dass denn?
 
@Faith:
Naja so unrecht hat er auch nicht, die Temorärdiktatur in Deutschland ist eine Katastrophe, schaut nur mal nach Süden, da gibt es ein Land wo das Volk über jedes Gesetzt abstimmen kann oder eigene Gesetzte zu Abstimmung einbringen kann. Solange dieses System nicht im ganzen EU Raum eingeführt werdne haben die Lobbys der grossen einen zumächtigen Einfluss... die ganzen Politiker in Deutschland können nach der Amtszeit abgewählt werden. Auch wenn Sie nur Schaden angerichtet haben. Konsequenzen gibt es keine und das Volk muss dies hinnehmen. Und dass nennt ihr Demokratie...
 
@TuxMaker: Der Kommentar war wirklich überflüssig einen als Rechts darzustellen ich hoffe wirklich das gibt ein nachspiel. Ich finde die entscheidung auch gut denn die T-Com hats selbst das VDSL Netz aufgebaut. Die Billig ISP investieren ja auch nicht im Festnetz für die reparatur und instandhaltung der bestehenden Infrastruktur also haben die auch keine rechte.
 
@ overdriverdh21: Beschäftige dich mal den Wahlkampfprospekten der NPD dann verstehtst du/ Ihr meinen Kommentar
 
@Faith: LOL, du solltest dir vielleicht mal die alten news dazu durchlesen, aber scheinbar ist das zu hoch für dich. warum sollte die t-com mehr als 3 mrd euro bezahlen und andere anbieter mieten sich günstig ein??? das heißt einfach einer macht die arbeit und die anderen legen sich ins gemachte netz. wäre das nicht so entschieden worden (steht auch in einer news) hätten wir in deutschland kein vdsl bekommen. aber vielleicht sollte die t-com dir die rechnung schicken, du weißt ja alles, kannst ja alles und bist laut deiner aussage doch besser als andere...... sorry, aber geh wieder in die schule, am besten 24 stunden, vielleicht verstehst du dann die entscheidung :-)
 
@Faith: Lern erstmal eine Tüte deutsch bevor Du sowas vom Stapel lässt! Schreibst wie ein Drittklässler...
 
@Faith: lol bist du süss, ich finde es richtig von D und hoffe das es sich lohnt für das grosse T
 
@Faith: Du meinst also, daß die Telekom 3-5 Milliarden investieren soll und die anderen erhalten, ohne zu zahlen, freien Zutritt?? Und das findest nn auch noch gerecht, sodaß Du Deine blöden Sprüche loswerden mußt. Du hast eine ganze Menge keine Ahnung.
 
@Faith: Wenn ihr die Aussage schon kommentiert, solltet ihr euch ein paar Gedanken darüber machen. Sagt euch "VW-Gesetz" etwas. So wie es bei VW der Fall ist, so ist es immer noch bei der Post, Telekom und der Bahn. Der Vergleich der Telekom mit "normalen" Unternehmen ist falsch. Dazu muss man sich erst mal anschauen wer bei der Telekom beteiligt ist und welche Subunternehmen diese Firma hat. Dass es Kritik seitens der EU gibt ist verständlich, dass ist die gleiche Kritik die es schon in Spanien und Frankreich gab.
 
VDSL Liegt in sachsen leider nur in Leipzig an und kostet 44,95 bei der Tcom...*heul* warum kann ich nicht in leipzig wohnen...xD
 
@TuxMaker: Deine Zahl ist aber nur die halbe Wahrheit! 45€ GG VDSL 50, T-Home Complete Plus 30€, Telefonie - Flat 10! Hinzu kommt einmalig Hardware für 100€!
Summe ganz unten: 85€ monatlich/Complete Plus für VDSL 50, mit VDSL 25 sind's 10€ weniger. Mit T-Home Complete Basic würde ich auch noch 75€ löhnen für VDSL 50. Wohlgemerkt wird mir in beiden Tarifen noch 10€ Telefonflat berechnet, plus die erwähnten 100€ Hardware. Wer BuLi haben möchte zahlt nochmal 10€ extra! Als Gegeninitiative könnte ich max. mein Kabelfernsehen abmelden, da beide Tarife die wichtigsten Sender beinhalten. Auch wenn es bei mir anliegt, ich weiß mit den gut 80€ im Monat was besseres anzufangen!
Überblick Tarife erhaltet ihr über Site T-Home.
 
Ich finde dieses neue Gesetz völlig richtig und kann auch nicht verstehen, mit welchem Vorwand die EU sich hierbei einzumischen hat. Wenn eine Firma für etliche Milliarden Euro eine neue Technik entwickelt und diese als neues Netz in der Erde verbuddelt, dann steht ihr doch auch das Recht zu, dieses Netz dann selbstständig zu vermarkten. Wenn die Regulierungsbehörde hierbei eingreifen würde, dann wären die gesamten Investitionen völlig umsonst gewesen und würden dann schon wieder zehntausende Arbeitsplätze kosten!
 
Die T-Com hat keinem Mitbewerber erlaubt bzw. gewollt, Geld zum Aufbau hinzuzugeben, um das allein Recht an den Leitungen zu behalten. Es verhält sich hier genauso wie bei den Kupferleitungen. Es ist einfach unsinnig und für die Konkurrenten nicht fair auf dem Markt. Die Wirtschaft wird dadurch nur unnötig gebremst. Aber meckert bitte nicht, wenn dann euer DSL wieder mehr kostet und alle irgendwann zur T-Com gehen, dann VDSL haben und die Preise wieder stagnieren, da man Gewinne einfahren will auf Grund der hohen Investkosten. Ich habe so das Gefühl, dass 99% der Leute hier keine Ahnung vom Markt haben und was, wie läuft. Für was manche Provider, Carrier etc. Geld / Abgaben bezahlen müssen, obwohl es totaler Unsinn ist und wiederrum die T-Com meint, "Sonderrechte" geniessen zu müssen. Nunja.. flamed mich zu oder macht sonstetwas :)
 
Also das normale DSL wird dadurch denke ich nicht teurer, aber bei VDSL besteht die Gefahr natürlich. Aber solange das nicht passiert, sollte die Telekom das Netz alleine nutzen können.
 
Die können sich den Markt aber auch selbst kaputt machen, indem sie völlig überzogene Preise verlangen und so die Mehrheit der interessierten verschrecken.
 
Ich finde, der Beschluss ist korrekt.

 
@lucy ich geb dir völlig recht!!!!!
Den es kann nicht sein das die eine Firma baut und Geld reinsteckt und dann den anderen es billiger abgeben muss.
Bei den Kupfer Leitungen find ich es OK mit den vermieten,denn es kann sich keine anderer Wettbewerber leisten ein soches Netz nochmal zu bauen und dann noch gleich Glasfaser zu verlegen und neue Kästen zu bauen. Wo soll den das alles hin bitte????
 
1) EU= Totaler bl*dsinn wer hier ein bisschen gebildet ist weiß warum.
2) Ich sehe das auch genau so, wenn jmd eine neue Technick Idee hat und baut sie selber aus, warum sollen dann andere Anbieter darauf zugreifen.
Das ist ja wie bei den Medikamenten. 1 Forscht für mehrere Mio-Mrd und die anderen machen danach billige Generika.
Es ist zwar schlecht für den Preis, aber qualität kostet halt nunmal was hier in Deutschland immer weniger wird. Da gehts nur noch um billig billig und danach beschwert man sich über die Qualität.
Ahoi
 
Also das finde ich gut. Telekom investiert dann ne Menge Kohle, und darf die Leitungen dann an Mitbewerber für ein paar Kröten vermieten. Wenn die Telekom selber den Preis entscheiden dürfte, dann wäre es sogar OK.
 
Blackstone und die anderen Private Equities sollen mal Druck machen und den Staatskonzern endlich zerschlagen. Es ist ja nicht mehr auszuhalten. Nur der Wettbewerb fördert unsere Volkswirtschaft !
 
Ich glaube die meisten hier wissen nicht so recht worum es geht. Die Telekom hat das Netz gebaut und keiner außer sie darf es nun nutzen. Das Geld welches sie rein gesteckt haben müssen sie aber irgendwie wieder raus holen. Nur mal angenommen die Telekomm macht ihr VDSL so günstig wie der günstigste adsl Tarif in der Stadt. Alle würden sofort zur Telekom wechseln weil sie dort das 10fache an leistung bekommen für das gleiche geld. Somit hätte die Telekom eine menge neue Kunden welche an Vertragslaufzeiten gebunden sind. Denn so ein Netz macht nur Gewinne wenn es genuzt wird. So und was macht nun die liebe konkurenz? sie haben ihren kunden nichts mehr an zu bieten. und ich glaube genau darum geht es bei dem was die eu will.
 
Ihr habt wohl vergessen, dass die Telekom durch unsere teuren Steuergelder zu dem wurde, was sie heute ist? Mal abgesehen von der Kapitalbeschaffung durch Aktienausgabe...

Es ist ja auch nicht so, dass die Telekom kein Geld kriegt, wenn man bei einem Fremdanbieter ist und weiterhin an der Telekom-Leitung hängt. Sicherlich liegen die Großhandelspreise etwas niedriger, doch fällt der ganze Supportaufwand weg!
 
Das nenne ich mal eine langfristige Operation. Verlustberechnung für die nächsten zehn Jahre! Das schafft nur ein Anbieter, der gross genug ist und die Telekom ist in 85% der dt. Haushalte. Vielleicht gibt's wieder eine Öffnung für andere Anbieter, weil nicht genug Leute anbeißen. VDSL ist übrigens nutzlos, wenn die Server nur begrenztes Volumen haben. Man schaue sich nur die Vergleichsdaten des Speed Tests auf http://www.numion.com/ an. Eine fickrige Geschichte, aber dafür erfährt man, das die Durchschnittsgeschwindigkeit (average surf speed) in Dtl. bei etwa 400 kbit liegt. Schaut Euch nur die Testergebnisse, auch anderweitig, an.
 
Es lebe das Monopol und die Beamten, die es schützen. :-)

Eine Infrastruktur, egal welcher art, gehört NICHT in die Hände eines Einzelnen, sondern muss IMMER für alle gleichberechtigt zugänglich sein.

Ich finde es schon seltsam, das ein vom Steuerzahler über Jahre finanziertes Netz wie unser Telefonnetz kostenlos an eine private Gesellschaft wie die Telekom übergeben wurde, damit diese bei Konkurenten abkassieren kann.
 
Schaut Euch mal die Statistiken auf http://www.numion.com/YourSpeed3/Graphs.php an. Da geht die durschnittliche Internetgeschwindigkeit in Deutschland etwa auf 7 mbit, mit Spitzen auf 9. Die durchschnittliche surfspeed of the internet in Germany geht bis auf 650 kilobit. Also was soll der Hype über VDSL, wenn die Server der Anbieter nicht mitmachen??? XP
 
@felix48: mach dir mal gedanken bei dem Wort Triple Pay dann wird dir sonne dein Gehirn erhellen.
 
sollen sich doch die anderen Anbieter zusammenschließen und ihr eigenes netz aufbauen anstatt rumzujammern.
 
es lebe die telekom. scheiss auf die eu. sind nur idioten da. ich finds gut, weil ich selber t-home kunde bin. danke t-com!!! und faith du bistn whiner! kannst dir das wohl nicht leisten wa? musst wohl auf billig provider zurückgreifen. ausgelacht man!
 
@spacecowboy: Geh bitte Hausaufgaben machen und dann ins Bett.
 
sch... auf VDSL, die sollen erstmal das herkömmliche DSL fertig ausbauen, will auch endlich DSL aber gibt es ja nur in Städten und in ein paar Orten drum herrum - und bei uns wurden kurz vor der DSL Einführung die Kupferleitungen zum Teil noch gegen Glasfaser getauschst (wobei man sich da zuerst noch gefreut hat) und nun hat man die Arschkarte :(
 
Ach, wie irrational. Die Telekom hat also was ganz tolles im Angebot und investiert und darf es auch selbst nutzen, kapitalistische Einheitseinstellung, blah. Wenn ein anderes angesehenes Telekommunikationsunternehmen auch VDSL anbieten möchte, sollen die selbst die Straßen aufreissen, noch mehr Rohre und darin Leitungen legen, genau! Lächerlich. Nicht mal die seit Jahren in der Erde legenden leeren Rohre der Telekom dürfen sie benutzen. Der ganze BWL-Blödsinn muss aus den Köpfen raus.
 
Ich kanns nicht mehr hören, von wegen "der Steuerzahler hat das Netz finanziert." Keinen einzigen Meter Kabel wurde mit Steuergeldern finaanziert! Finanziert wurde das ganze über die Telefonpreise, keiner ist gezwungen worden, zu telefonieren. Man kann es eher als "vorübergehenden Kredit" sehen...
 
@155mbit: Und ich kann leute wie dich nicht mehr ertragen die einfach nicht Ihr Gehirn einschalten vor dem Schreiben. Natürlich sind es Steuergelder, weil jeder telefonieren MUSS heutzutage, oder willste mit der Trommel und Rauchzeichen weiterarbeiten. Ausgemachter Schwachsinn. Ich bin ja wirklich für Fortschritt in jeder Richtung, aber die Privatisierung war in diesem Fall ein echter Nachteil. Wäre das noch die Bundespost gäb es überall DSL und wenn da nur 3 Häuser im Kaff stehen würden.
 
@ nEUTRon : genau das wollte ich mit [19] sagen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter