Microsoft: Phishing kommt langsam aus der Mode

Internet & Webdienste Mit Hilfe von sogenannten Phishing-Mails versuchen Kriminelle seit Jahren über das Internet an die persönlichen Daten von unerfahrenen Surfern zu gelangen. Alle populären Browser verfügen deshalb mittlerweile über eingebaute Filter, natürlich ist ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die methoden sind ja auch billig. wer drauf reinfällt... nunja.
 
@britneyfreek: Es sind aber Leute drauf reingefallen. Es ist traurig, aber es ist nun mal die harte Realität.
 
Das ist ne Mode-Erscheinung? :)
 
Hacken kommt ausser Mode, Arbeiten kommt in Mode
 
Naja, ganz ehrlich so schelcht gefälscht wie die mails und websiten sind muss man schon ziemlich dämlich sein um auf sowas reinzufallen. aber es gibt mehr als genug dämliche, bzw. leichtgläubige menschen, und somit hat sich das system gelohnt. wobei mittlerweiel auch diese kapieren das es da phöse sachen gibt, und es hinterfragungswürdig ist wenn man seine TAN codes in netz stellen soll :D, wobei mich der scheiß ärgert, wegen diesen leichtgläubigen menschen wurden bei meienr bank nochmals zusätzliche sicherheitsmerkmale eingebaut, welche eine überweisung unnötig in die länge ziehen. warum kann man diese net wenigstens deaktivieren, mit einem haken, ja ich besitze intelligenz :D
 
@open4all: Das wort das du suchst ist mit sicherheit nicht dumm oder dämlich sondern unwissend!
 
@open4all: lieber zusätzliche sicherheitsfunktionen bzw merkmale als kein geld mehr aufm konto also seit doch froh :) und die 5- 10 minuten länger wirst du doch noch haben :)

lg helly
 
Seht euch das hier mal an:

http://www.sit.fraunhofer.de/_SIT-Projekte/fragebogen_spk/DA/test.php

Ich war mir bis jetzt ziemlich sicher, dass ich eine Phishing-Seite immer erkennen würde, aber besonders gut abgeschnitten habe ich bei dem Test auf der Seite auch nicht. .

Allerdings kommt es ja auch immer auf den Kontext an, in dem diese Seite auftaucht. Wenn ich auf die Seite meiner Sparkasse gehe und auf eine gefakte Seite umgeleitet werde, kann meine Bank am besten gleich zu machen.
 
@prado: Error
 
@prado & Kimo: Der Link enthält ein Leerzeichen zwischen "spk/ DA" Wenn man das löscht, sollte es funktionieren. :-) Und ich hab es auch mal probiert und mit 70% richtigen Antworten auch nicht besonders gut abgeschnitten. Ich denke man sollte sich auch in Zukunft vorsehen, welchen Seiten und Mails man vertraut.... auch wenn Phishing aus der "Mode" kommt.
 
@prado: 80%! :-/ Bei Nr. 8 und 9 geschlafen!
 
@prado: Hab 3 von 10 richtig gekriegt. Hab aber nicht auf die Links zu den einzelnen Seiten geklickt.
 
@prado: 8 / 10 aber nur weil alles was mit Ebay zu tun hat vom Proxy gesperrt wird ... wer sich auskennt erkennt den Unterschied sehr leicht, allerdings der Otto nicht! @fschuldt: dann macht der Test keinen Sinn weils ins blaue geraten war O.o
 
@prado: Danke für den Link, war interessant zu sehen wie ich urteilen würde, hatte 9 von 10 richtig. Ebay habe ich als nicht vertauenswürdig eingestuft. Aber egal, lieber einmal mehr Misstrauen, als zu viel Vertrauen!
 
@prado: "Ergebnis: Sie haben 9 von 10 Fragen, bzw. 90 %, richtig beantwortet." ... interessante Sache.
 
Der Test ist für 'n Arsch, es sind bei allen zehn Sachen nicht im Geringsten irgendwelche sinnvoll auswertbaren Kriterien vorhanden. Mit Ausnahme des letzten Beispiels sind bei allen jedoch eindeutige Kriterien für Phishing-Versuche erkennbar, insbesondere auch drei angeblich legitimen von eBay, Amazon und die private Anfrage, da sie HTML-Rendering verwenden was man eigentlich abgeschaltet hat - wenn sie das einschaltenderweise triggern können, sind es gemeingefährliche Exploits. Die Begründungen sind allesamt für 'n Popo. Mit blindem Raten hätte man kein bisschen schlechter abgeschnitten.
 
Sorry, dass das Leerzeichen fehlte, ich hab's auch gemerkt. Ich wollte es zweimal editieren, aber im Textfenster war das Leerzeichen dann weg. Allerdings bin ich jetzt sehr stolz auf euch, weil ihr es trotzdem hinbekommen habt :-) .
 
Sorry, dass das Leerzeichen fehlte, ich hab's auch gemerkt. Ich wollte es zweimal editieren, aber im Textfenster war das Leerzeichen dann weg. Allerdings bin ich jetzt sehr stolz auf euch, weil ihr es trotzdem hinbekommen habt :-) .

@fschuldt: Genau das meine ich. Du hast "geschlafen" weil du wusstest dass nichts passieren kann. Aber wenn diese Seiten wirklich beim Surfen aufgetaucht wären dann hättest du bestimmt viel aufmerksamer reagiert.
Es ist immer eine Sache des Verstandes, also mit Brain 2.0 sollte man eigentlich optimal vor Phishing geschützt sein.
 
@prado: Bitte benütze in Zukunft den blauen Pfeil (rechts neben dem + u.-), wenn du noch etwas zu einem vorgängigen Beitrag schreiben willst, dient zur besseren Übersicht. Da du neu hier bist, ist dies nicht so schlimm. Danke nochmals für deinen Link! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen