MS: Tool für Roboterprogrammierung fertiggestellt

Microsoft Microsoft hat jetzt die endgültige Ausgabe seines "Robotics Studio" in Version 1.0 fertiggestellt, mit deren Hilfe Wissenschaftler ebenso wie Hobbybastler und Firmenkunden auf simple Art und Weise Applikationen für Roboter entwickeln können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut, dass das Prog nichts kostet. Werds mal ausprobieren zumal wir in der Schule des öfteren Roboter und Maschinen programmieren. Gibt es eigentlich gute Freeware Alternativen?
 
@killphil: In dieser Form nicht, aber die Standardsachen sind so BrickOS in C und LeJOS in Java für den RCX, etc.
 
@killphil: ja die gibst!von unix, solaris!in der sparte der entwicklungstechnik für angewandte produktherstellung(zb automobilindustrie,maschinenbau) hat windows nichts zu suchen!hier arbeiten vornehmlich solaris systheme, die mehr kosten, als mancher im jahr verdient :-)
ich finds aber gut, daß ms dieses tool kostenlos zur verfügung stellt, selbst wenn es mal wieder nicht von ms selbst ist!

http://www.3dcenter.org/artikel/ageia_physx/
 
@ Z3: Unsinn, KUKA Roboter (Nr. 1 in Europa, Nr. 3 Weltweit und verantwortlich für ziemlich alle Produktionsstrassen der Automobilindustrie) setzen alle auf Windows XP.
 
"Nach eigenen Angaben hat man bisher überraschend viele positive Rückmeldungen von Unternehmen aus der Branche der Robotertechnik bekommen." Microsoft ist sich scheinbar gar nicht mehr an postives Feedback gewöhnt :-)
 
Wird der Roboter komplett simuliert oder brauche ich einen Roboter? Weil laut Screenshot siehts ja so aus als würde ein Rob simuliert werden. Und brauche ich die PhysX-Karte?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check