Google bald mit eigenem "Klon" von Microsoft Office?

Office Google bietet mit Docs & Spreadsheets seit geraumer Zeit Online-Werkzeuge für das Bearbeiten von Textdokumenten und Tabellenkalkulationen an. Nun will der Suchmaschinenbetreiber offenbar gegenüber seiner früheren Äusserungen eine direkte Konkurrenz ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na, da kommt doch ein wenig Leben in das Office Marktangebot und MS ein wenig Druck um sich endlich mal _wirklich_ am Kunden zu orientieren. Bin gespannt auf welche Formate da gesetzt wird.
 
@blue32: Dem kann ich beipflichten. Obwohl man nicht sagen kann, das MS Office bisher allein stand: Es ist wohl eher so, das tolle Werkzeuge wie zum Beispiel OpenOffice bis Anhin Eher die Alternative statt die Konkurenz darstellten (Ich hoffe ich das kam richtig rüber :-)). Bin ebenfalls gespannt, was uns die Zukunft in diesem Markt bringt.
 
@blue32:
Du hast scheinbar gar keine Ahnung wie viel Zeit und Geld MS _wirklich_ in die Entwicklung von Office 2007 investiert hat und wie viele _wirkliche_ Nutzer dabei befragt wurden... Denkst Du die erfinden so ein Layout und denken JOO so ein Workflow probieren wir heute mal aus...??? tsss :-\
 
Schön, die Arbeit am eigenen semioffenen Format hätten sie sich sparen können. Aber um die MSO geht es hier gar nicht, sondern darum, ob das mit Google und ThinkFree Office was wird oder nicht.
 
ja Konkurrenz belebt das Geschäft. Hoffentlich fällt dann endlich der Preis von MS Office (ist ja sonst nicht schlecht nur zu teuer)
 
@zivilist: Du hast völlig Recht: Konkurrenz belebt das Geschäft. Endlich der Preis von MS Office wird fallen. Google macht das möglich.
 
Is ja nix neues dass die alle bei MS abkupfern was nur geht. So versucht man ja auch mit OpenOffice einen Klon zu schaffen. Siehe auch CT (Nr.25) Bericht über das neue Office ... Zitat ... "Nachdem die Konkurrenz jahrelang bei Microsoft abkupferte, ..."
 
@gigi1973: *lol* Die Geschichte der PC & Web-Welt ist recht interessant. Zumal man da auch einiges darüber erfährt, wer wann von wem was "abgekupfert" hat. MS war da lediglich zum richtigen Zeitpunkt clever genug um ein nett laufendes Geschäft daraus zu entwickeln :)
 
@gigi1973: ja was Übersichtlichkeit (der Programme und Hilfedateien) angeht ist ja MS vorne weg. Was nicht so gut gelöst ist versuchen die Alternativen besser zu lösen. Manches von MS ist halt schon sehr gut.
 
@gigi1973: Klar versuchen die Konkurenten Office nachzubauen. Es ist prinzipiell ein tolles Produkt und deckt den Bedarf ab. Wieso müssen andere Produkte dann völlig anders sein? So werden die anderen es nie hinbekommen, einen einigermassen grossen Kundenkreis zu bekommen, da ja alle User schon an das MS Office gewöhnt sind (Denen ja nur schon die umstellung auf 2007 schwerfällt, so stark sind die an das alte Office gebunden). Somit ist es nur logisch einen ähnlichen weg zu gehen. Ausserdem bin ich sicher, das sich dieses Abkupfern lediglich auf die Usability einfluss nimmt. Unter der Haube werden die das wohl kaum dem MS Office nachgebaut haben... Dort steckt nämlich mit sicherheit noch ein enormes Verbesserungspotential.
 
@gigi1973: Deine Behauptung das Openoffice von Microsoft Office abgekupfert ist , ist schlichtweg falsch. Openoffice ist das "Opensource Project" von Star Office und hat auch dessen Funktionen übernommen. Hier die Quellen: zu Staroffice http://tinyurl.com/y5hfxz und zu Openoffice http://tinyurl.com/y5dqlm Hier ist das Augenmerk auf den Abschnitt Geschichte zu legen. Also ist deine Behauptung wieder einmal nicht mehr als ein Geprabbel der M$ Taskforce. Achso die c't Ausgabe 25 halte ich gerade in der Hand und finde einfach nicht die Stelle wo das behauptet wird. Könnest du mir die mal die Seite geben?
 
@blu€scr€€n: Jaja sicher, auch die bei CT schreiben ja nur Geprabbel, du süßer kleiner Wonneproppen. Alle sind ganz doof, nur du bist klug, einverstanden ? *blu€scr€€n242 ganz lieb am Kinn kraul* PS: Kann es sein dass sich dein Nick auf deine Hirnleistung bezieht ?
 
@bluescreen242: Es gibt viele ungebildete Neulinge, die das Ringen um die Vorherrschaft bei Office Paketen nicht kennen und das im professionellen Bereich mehr Lotus benutzt wurde. Auch nicht wissen, das es Mitbewerber wie Corel gibt, die auch eine Office Suite (seit 1979) haben, oder SoftMaker kennen. Wer da im einzelnem von wem abgeguckt hat, lässt sich vermutlich im Detail kaum noch nachvollziehen. Micosofts "Geheimwaffe" zur größtmöglichsten Verbreitung war und ist das Vorinstallieren auf den Neu-PCs, so das die Microsoft Produkte bereits drauf sind und ungebildete Neulinge nichts anders kennen. Aber für diese Menschen hat vermutlich auch Microsoft das Internet erfunden, die grafische Benutzeroberfläche, die Maus usw... :-) Gruß, Fusselbär
 
@blu€scr€€n242: Mann ist das so schwer ? Du findest den Bericht über das neue Office nicht ? Schaffst du es nichtmal das Inhaltsverzeichnis aufzuschlagen ? Kein Wunder dass du Windows nicht bedienen kannst. Also ich helf dir ... Seite 140
 
@gigi1973: wer hier keine ahnung hat bleibe mal dahingestellt...
 
@gigi1973: Also den Artikel über das neue Office 2007 hab ich ja schon gesehen ,aber ich finde da keinerlei Äußerung über ,dass was du da sagst. Da ist lediglich direkt im Anfangssatz ( fett gedruckt ) "nachdem die Konkurrenz jahrelang bei Microsoft abkekupfert hat" mmh da steht ja schon mal nix von Openoffice. Was in diesem Zusammenhang mit abkupfern gemeint ist ,ist die Herstellung der möglichst betsen Kompatibiltät zu Microsoft Office. Vielleicht interpretierst du das etwas flasch. In seiner Gesamtheit kann man aus dem Satz sogar etwas Irnonie / scherzhafte Bemerkung erkennen. :"Nachdem die Konkurrenz jahrelang bei Microsoft abkupferte, um durch möglichst hohe Kompatibilität Anwender für sich zu Gewinnen, bricht der Marktführer plötzlich mit alten Traditionen" Aber bestimmt kommt jetzt wieder nur eine weiterte Beleidigung von dir , was soll man auch sonst erwarten?
 
@blu€scr€€n242: Es ist ja sinnlos mit dir zu diskutieren. Wenn du sogar das Zitat findest wo steht dass alle bei MS abgekupfert haben, dann interpretierst du das sogar noch so dass sie das nur tun damit ihr Produkte so schlecht sind wie die MS-Produkte. Daher vergiss es. Deine Linux-Brille lässt keine vernünftige Argumentation zu. Wenn CT schreiben würde "Meine Damen und Herren OpenOffice ist Scheisse" dann würdest du noch denken "Ah ja, Fliegen mögen Scheisse, also ist Scheisse ja wohl gut. Und da Fliegen sich nicht auf eine MS-Office Schachtel setzen kann es nur schlecht sein." Das was du wirklich kannst, ist Sätze uminterpretieren und sie zu verdrehen, bis sie in deine Welt passen. Aber trotzdem wärs fad hier wenn es nicht auch solche Leute wie dich, Größer und unser liebes Fussilein gäbe. Ich kann mich immer wieder über euch amüsieren :)
 
@gigi1973: Du reist dieses Zitat aber aus dem Zusammenhang. Diese Zitat taucht nur im Anfangssatz eines 7 Seitigen Artikels auf, in dessen Verlauf kein einziges mal mehr irgendein Wort darüber auftaucht. Denkst du nicht ,dass du mit deiner Windows-Brille nicht auch nur das verstehen bzw. sehen willst ,was in deine Windows Welt passt? Und ja du hast recht mit dir zu diskutieren ist völliger Schwachsinn. Trolle soll man ja bekanntlich nicht füttern. Ich lach mich auch immer über die schlapp, wie das andere bestimmt auch tun. Aber nicht böse sein...du darfst gerne wieter trollen.
 
@blu€scr€€n242: Wirklich ein erbärmlicher Versuch, witzig zu sein. Also lass das lieber sein, das klappt echt nicht. Ich weiss auch nicht wo du gelesen hast dass ich gesagt habe in dem Artikel geht es darum wer was von wem geklaut hat. Auch ist mein Zitat nicht aus dem Zusammenhang gerissen. Für mich bist du einfach ne typische Linux-Birne die mit pro MS Statements nicht klar kommt und sich alles so zurecht reden muss bis es ihm passt. Naja Gott sei Dank hab ich nicht so ein verkorkstes Leben. Nimms nicht so schwer, es gibt auch noch was anderes auf dieser Welt als deinen lustigen Kleinkrieg ^^
 
@gigi1973: Kommst du mit Anti-Microsoft-Äußerungen klar? Wie ich sehe fällt dir da meistens nix besseres ein als einen gleich zu bleidigen. Würd mal sagen 98% aller deiner Kommentare bestehen schlicht weg aus Beleidigungen anderer Gegenüber. Das zeugt nicht gerade von deiner Kompetenz ,wenn du bei einer Diskussion nicht einmal ohne Beleidigungen auskommst.
 
@blu€scr€€n242: *Taschentuch geb*
 
@gigi1973: C°(((=-C
 
dazu fällt mir nur ein: "Schuster bleib bei deinen Leisten" ... oder auf deutsch, sortiert besser die Suchmaschine bzw. die Ergebnisslisten.
Und als Anregung: Regt sich mal einer der Befürworter (von Googles Plänen) über MS-Strategien auf, Google machts nicht anders ... kleine fressen, technolgien übernehmen, markt beherrschen ... seht ihr unterschiede ???
Macht mich schlau !
 
@NullPlanVonNix: Wenn du ein bisschen was von Wirtschaft gehört hättest, wüstest du, dass genau dieses Motto den Untergang bedeutet. Wenn das aktuelle Produkt auf dem Zenit ist, muss das nächste Produkt schon in den Startlöchern stehen um den Gewinn oben zu halten.
 
Google, ja ja der größte Datensammler den es gibt. Wow mit der Desktopt Search kennen se ja schon alle Dateien der User, Mit GMail haben se alle Emails der User, natürlich fehlt da noch ne Office Suite man will ja schliesslich auch wissen was der User sonst noch so für Texte schreibt. Gab da mal nen schönene Artikel über die "Datenkrake Google" in der CT.
 
Und wenn man das ganze dann auch noch zu ende spinnt, macht google auch bald noch ein eigenes Betriebssystem....
 
Na ja, die Idee ansich ist ja ganz gut und existiert z.T. schon etwas länger. Aber, ständig eine Online-Verbindung zu haben, ist auch nicht das Wahre. Besonders, wenn man unterwegs ist, hat man nicht immer eine Internetverbindung. Daher wäre wohl hier eine Offlinevariante besser. Oder eine Kombination von beiden (wie einen Online-Server inkl. Online Office, um immer an seine Daten zu gelangen und sie auch ändern zu können)... MfG Fraser
 
@Fraser: Offline Variante will Google auch einführen. Habe dies in einen englischen Text gelesen. Es wäre sonst auch gar keine echte Konkurrenz für MS Office und die Firmen würden sich schwer tun umzusteigen.
 
Hoffentlich machen diese Online-Office-Nutzung nicht allzuviele Leute mit. Zumindest nicht so viele dass es Office-Distributionen verdrängt. Ich möchte auch weiterhin mein Officepaket auf CD kaufen und zu Hause installieren und nicht irgendwas im Webbrowser online bearbeiten. Das finde ich total blöde.
 
und wie wird das dann heißen GOffice? Naja Konkurrenz belebt das Geschäft, mal sehen ob Google noch mehr "Schnüffeltools" einbaut wie Microsoft :)
 
Google soll sich langsam mal verpissen. wo die sich überll reinhängen-das ist doch nicht mehr feierlich.
 
@medienfux: ja aber echt mal verdammte scheiße nochmal ne... die ganze microsoft software geht mir auch auf den senkel, sollen doch auch mal abhaun!!!!11111!!!1einself!!
 
@schischa: Ey Knalltüte wenn dir MS auf den Senkel geht, dann frag doch mal deine dumme Birne, warum sie dich immer dazu bringt auf MS News Seiten zu surfen. Echt Scheiße nochmal hier ne ...
 
@gigi: Wer hier wohl die Knalltüte ist... Schonmal was von Ironie gehört?
 
Java? Na ich hoffe dass das einigermaßen schnell läuft. Das gute daran ist natürlich ein netter Effekt, dass dieselbe Software sowohl für MacOSX, Windows, Linux, FreeBSD, ... usw. läuft. Evtl. sogar auf Java-Handys ... .
 
dieses Erweitern auf viele Bereiche, wie das Google derzeit macht, finde ich unheimlich. als Suchmaschine-Only war google mir lieber ... aber naja, man muss wohl mit der Zeit gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles