Vista: Gates' offizieller Startschuss fällt in Schottland

Windows Vista Microsofts neues Betriebssystem Windows Vista ist seit fast zwei Wochen für Unternehmen verfügbar, die Teilnehmer des Volumenlizenzprogramms sind. Für Privatkunden soll Vista ab 30. Januar 2007 erhältlich sein. Nun wurde bekannt, wo Bill Gates das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super! Wäre ja gerne dabei! __- Ready for Windows Vista __-
 
die roadshow reicht mir :D da muss man net unbedingt dabei sein in schottland xD
 
@proph`: Die Roadshow war ja ganz nett, in Hannover fand sie im Airport Maritim statt, aber das Ding in Edinburgh wird angesichts der Zielgruppe noch ein paar Nummern fetter.
 
in deutschland wär besser gewesen xD
 
Tja, mich hat er bereits überzeugt :-) Und läuft alles bestens - hehe!
 
Sollens lieber mal ins MSDNAA stellen, die schw... :-)
 
@voodoopuppe: auf jeden :) freu mich drauf ... vor allem weils die business ist :)
 
@voodoopuppe: Also bei uns isses ab heute auch per MSDNAA verfügbar... Keys hab ich schon, ISO saugt grad (legal vom uni server) :-)
 
Ja da wäre ich auch dafür. ^^ Wir arme Studenten brauchen doch auch mal wieder ein neues OS.
Ich würde ganz gern nach Edinburgh oder New York fahren um mir des an zu schauen. *schnieff*
 
@cerox: Ich weiss ja nicht wo du studierst, aber ich weiss von etlichen Unis, wo diese Volumenlizenzen auch an Studenten abgegeben werden und ja, es ist bereits verfügbar...
 
@cerox: Naja ich würds ja besch**en finden wnns bei uns kein MSDN gäbe. Und ich bin auf na Berufschule!
 
Hab schon (ganz legal), läuft schon (ohne Probs), bin überzeugt. Bill von mir aus bleib zuhause :-)
 
da wird der Stevie dann wieder richtig abfeiern,ne?^^ http://tinyurl.com/ydrwmp
 
@Jay-Kill: ... kaum, da es laut News Billy vorstellen wird.
 
Sagt mal... ich bekomme bei youtube und co Videos über Videos über jeden Furz den Steve Jobs von sich gibt... auch wenn er nur irgendwas weniger wichtiges vorstellt... ich hab mal geguckt, ob ich ein Video der Markteinführung von Windows XP oder Vista finde...: Fehlanzeige. Nix. So gut wie nix jedenfalls... Kennt jemand was? Eigentlich war doch in jedem größeren Land eine "Eröffnungsveranstaltung"
 
@pool: Das von Win 98 gibt es heute noch: ^^ http://www.youtube.com/watch?v=W2aoCUwpFl4
 
@Großer: Ja schön Ha Ha *ironie* Nur das das die inhaltslosen 25 Sekunden sind, die immer noch für den gleichen Witz hinhalten müssen, da manche Leute nicht kapieren, dass es sowas wie Windows NT gibt. So. Das musste raus. ___ Ich dachte eher an etwas aktuelleres, längeres mit mehr Inhalt. MfG
 
Schottland... eines der wenigen Länder auf der Welt das ich sehr gern mal besuchen würde. ... naja vllt. wirds irgendwann mal was. Gute Wahl von MS. mfg Aerith
 
Würde Vista nichtmal umsonst benutzen. Hab es ausprobiert und bin damit ganz und gar nicht zufrieden. Zum einen sind die Hardwareanforderungen viel zu hoch für ein Betriebssystem, zum anderen sind die Zwangsregistrierung und die ganze EULA einfach nur dreist. In einer Zeit, wo es geung Alternativen zu MS Windows gibt, sehe ich keinen Grund auf Vista umzusteigen.

Contra:
- Vista ist zu teuer
- Vista entzieht dem User Freiheiten bzw. schränkt ihn ein
- Vista hält sich nicht an Standards
- Vista erlaubt immernoch keinen Dualboot mit anderen Betriebssystemen (Apple hat da immerhin etwas getan)
- fast alle neuen Features von Vista sind woanders abgeguckt (wie schon seit 1980 bei MS üblich)

Pro:
...

Warum sich Vista dennoch durchsetzen wird:
Der Otto-Normal-User (die meisten hier) traut sich nicht über den Tellerrand zu gucken und was Neues zu probieren. Immer wird geschimpft (Bluescreen, Datenverlust, Viren etc.), aber die wenigsten trauen sich ein anderes System zu testen. Wer MacOS oder Linux einmal ausprobiert hat und sich ein wenig mit diesen System auseinandergesetzt hat, wird nie wieder zu Windows zurückkehren. Wer was anderes sagt, fällt entweder in die "Otto-Normal-Verbraucher"-Rubrik oder hat seine Scheuklappen auf und sieht nicht, wie MS weiterhin versucht durch illegale Praktiken an der "Macht" zu bleiben.

None Of Them
 
@noneofthem: Dann wünsch ich dir viel Spaß mit Linux, Palm OS, Mac OS, Symbian Windows CE, Windows 9x und was es noch alles so als alternative zu Windows NT basierten Systemen gibt.Und das ist noch nicht mal negativ oder ironisch gemeint.
 
@noneofthem: bei linux hat sich schon einiges getan. anfangs hatte ich mal suse 6.1 auf'm rechner. das war eine mittelprächtige katastrofe. sehr schlechte hardwareerkennung / -anbindung und zudem noch arg fehler behaftet. davon kann heute keine rede mehr sein. mir ging diese ständige bevormundung von m$ tierisch auf den selbigen, somit habe ich mal über den tellerrand geguckt...
seit fast 2 wochen habe ich ubuntu (super community übrigens) statt windows xp laufen und bin, bis auf die anfänglichen suchereien, sehr zufrieden damit. hardwareerkennung 100%. eine komplette neuinstallation - nicht image! - dauert nicht mal 'ne stunde. mit den anderen distris soll es ebenso lfunktionieren. allerdings ist die treiberanbindung seitens ati für'n eimer. wenn sich bei ati/amd nicht was drastisch ändert, wird meine nächste graka mit sicherheit keine ati mehr sein, ansonsten sehe ich linux schon als recht ordentliche ergänzung zu den m$-gedöns. wenn es nicht zwingend sein muss, möchte ich nicht wiederzu m$ zurück. ach ja, diese viel gepriesene 3-d-gezampel für den desktop gibt es nicht nur für vista...

 
Wir haben VISTA im Geschäft bereits auf einigen Workstations installiert, bisher noch kein einziges Problem. VISTA ist wirklich ein super OS. Die negativen Gerüchte haben sich keineswegs bewahrheitet!!! Kann es auf jeden Fall weiterempfehlen und teuer ist es im Verhältnis auch nicht. Zumindest die SB-Version, kann sich hier in Europa beinahe jeder leisten, zwischen 85 und 184 Euro. 6 Jahre XP war lange genug, die Zukunft ist VISTA..........
 
Vista wird Microsoft viele Kunden kosten. Zwar nicht so viele, wie man sich das wünschen würde. Aber Microsoft wird es spüren. Daher hab die ja auch den Deal mit Novell gemacht. Wer keine Innovationen selbst produzieren kann, der schaut sich das halt bei der Konkurrenz ab. Das Problem, dass ich und viele andere Menschen mit Microsoft haben, ist die Tatsache, dass die ihre Kunden ordentlich verarschen und damit auch noch wegkommen.

Oder kann mir jemand erkläeren, wieso man bei Vista so hohe Hardwareanforderungen hat?

Das hat nur zwei Gründe:

1. MS Windows wird und wurde schon immer hauptsächlich durch neue PCs an den Mann gebracht. Die wenigsten kaufen sich das separat. Die meisten schlucken halt, was sie bekommen, wenn sie nen PC kaufen. Und wenn ihr alter PC zu schwach ist, dann bekommen sie Vista halt automatisch. Und bei den meisten Händlern kann man nichtmal nen PC OHNE Betriebssystem kaufen. Mann MUSS Windows kaufen! Das allein ist schon eine Frechheit. Nicht nur für Leute, die kein Windows wollen, sondern auch für die, die es vielleicht schon haben. Da zahlt man halt zwei Mal für etwas, was man eh schon hat.

2. Die können nicht wirklich gut programmieren. Und das ist nicht so scherzhaft gemeint, wie es klingt. Oder wie kommt es, dass fast täglich eine Neue Sicherheitslücke aufkommt? Ms Windows ist und bleibt ein Schweizer Käse.
 
@noneofthem: Bei jedem normalen Händler bekommst Du Deinen Rechner ohne Betriebssystem. Sag einfach sonst würdest Du nicht kaufen und schon geht es. Beim Versandhandel geht es in der Regel nicht....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich