Samsung macht TFT-Displays berührungsempfindlich

Hardware Der koreanische Elektronikriese Samsung hat nach eigenen Angaben den ersten Display-Chip für Touchscreens von mobilen Geräten entwickelt, der ohne eine zusätzliche Schicht auf dem Display auskommt, um für die Berührungsempfindlichkeit zu sorgen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wichtig ist immer der endpreis :-)
 
@anh0406: ganz deiner meinung
 
@anh0406: samsung ist einer, wenn nicht der größte, hersteller von displays. in vielen heute erhältlichen geräten verschiedenster marken steckt ein panel von samsung. es ist also davon auszugehen, dass die firma in einem derart großen maßstab produzieren kann, dass die preise moderat ausfallen.
 
@anh0406: genau, was bringts wenn es sowas gibt aber dann unbezahlbar ist!
 
@urbanskater: Wenn man es hat, kann man besser angeben :-)
 
@anh0406: Schau dir an, was andere TouchScreens momentan kosten. Einzsatzgebiet wird wahrscheinlich erstmal nicht der heimische Rechner sein. Ist doch logisch, dass diese Technik erstmal erheblich mehr kosten wird.
 
Saubere Sache! Sehr interessant für Media Center PC's die auf größeren TFT's laufern :-) oder Multimediaausstattungen im Car-PC Bereich... aber wie oben schon genannt alles eine Frage des Preises.
 
Ich hasse es jetzt schon, wenn Leute immer auf TFTs rumfingern und fettige Fingerabdrücke hinterlassen. Bäh! Wie ekelhaft. -scherz-
 
@LUZIFER: ich würd sowas nicht im scherz sagen... ist die volle wahrheit... bei PDAs/Handheld ists ja klar, und stört auch nicht wirklich, da diese immer mehr oder weniger schmutzig sind... doch nen schmuziger monitor/display bringt mich immer zum durchdrehen -_-
 
@LUZIFER: Geil, dann passiert ja sogar was auf dem TFT, wenn ich mit meinen fettigen Chipspranken nen schönen Smilie zaubern kann :>
 
das wurde auch mal zeit löl hab davon schon seit einführung des TFTs geträumt :))
 
der preis würde mich ja schon interessieren ...
aber ich glaube für grafikdesigner oder so ist das gar nicht mal
so verkehrt
 
Hey, dann sollte aber auch ne Fett- und Schmutzabweisende Schutzschicht auf den Displays aufgebracht werden, damit man keine Fingerabdrücke, etc. darauf sieht bzw. zurücklässt..
Natürlich dürfte diese Schutzschicht nicht die Nachteile mit sich bringen, welche durch den Chip eigentlich nicht mehr vorhanden sein sollten.. :D MfG CYA iNsuRRecTiON
 
"Dadurch können in Zukunft Touchscreen-Bildschirme entwickelt werden, die selbst berührungsempfindlich sind."
Sorry, aber den Satz verstehe ich nicht...Ist da ein Logikfehler drin oder kann mir das mal jemand genauer erklaeren?
 
@[eSh*]: bisher waren es nicht die displays die berührungsempfindlich waren sondern eine zusätzliche art folie _auf_ den displays. jetzt kann diese folie weggelassen werden und das display wird _direkt_ berührungsempfindlich
 
Na dann verhält es sich mit so einem Gerät ja wie mit mir. Ich bin nämlich auch berührungsempfindlich- hier und da jedenfalls. hi,hi,hi
 
@stixx: Prädikat: "Keine Ahnung von Technik"
 
"Samsung macht TFT-Displays berührungsempfindlich" hab schon gedacht Samsung macht, dass die Bildschirme beim festen Draufdappen noch schneller verrecken hihi
 
Eine kleine Anmerkung: TabletPCs besitzen keinen Berührungsempfindlichen Bildschirm - jedenfalls, wenn sie nach der Microsoftvorgabe entwickelt sind und nicht einfach mit dem Windows TabletPC-Edition ausgeliefert werden. Bei TabletPCs ist zum Schutz des Displays vor Kratzern des Stiftes und Dreck sowie Berührungen mit der Haut beim Schreiben (die Hand liegt ja meistens mit dem Ballen auf) eine Scheibe aus Sicherheitsglas über dem Display. Unter dem Display befindet sich eine Folie, welche das schwache Magnetfeld des Stiftes wahrnimmt und somit den Mauszeiger steuert.
Ich kenne keinen anderen Steueransatz bei TabletPCs und halte diesen für äußerst durchdacht - im Gegensatz zu den UMPCs. Durch die Galsscheibe ist er sehr einfach zu reinigen und gut geschützt - mein eigener Tablet hat in den letzteen vier Jahren dadurch keinerlei Beschädigungen erfahren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check