Vista: Rigoroses Vorgehen gegen illegale Key-Server

Windows Vista Vor einigen Tagen berichteten wir, dass im Internet offenbar ein gefälschter Key Management Server (KMS) für die Firmen-Versionen von Windows Vista aufgetaucht ist. Die Produktschlüssel der Business-Variante des neuen Betriebssystems müssen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Muahahahahaha! Mehr kann man zu diesen leeren Worthülsen von Microsoft wirklich nicht sagen.
 
@Sir Richard Bolitho:

Oder kannst Du nur nicht mehr sagen, weil Dir die Kompetenz dafür fehlt?
 
@Sir Richard Bolitho:

Na ja, wer schon so lacht als wenn er eine Kuh wäre hat eh nix gescheites mehr zu sagen sondern nur noch zu " Muhen "......... Ich frage mich bis heute was das soll mit dem Muhaha.......
 
@Celine Dion: Wenn du es nicht verstehst, dann stoppe bitte darüber nachzudenken, denn wenn du es bis heute nicht verstanden hast, wirst du es nie verstehen...
 
@Sele & Celine Dion: Also wenn es sich zu euch noch immer nicht durchgesprochen hat, dass jegliche Versuche das illegale Kopieren von Windows zu unterbinden bis jetzt kläglich gescheitert sind und deswegen diese Ansagen von MS aufs höchste erheiternd sind, dann kann ich euch auch nicht helfen. Vielleicht seid ihr aber einfach auch noch nicht alt genug um euch an das erinnern zu können, was MS zum Start von XP bezüglich dessen ach so tollen Schutzes vor unerlaubter Vervielfältigung erzählt hat. War damals der gleiche Müll wie heute, der Erfolg des Kopierschutzes wird ebenso der gleiche sein, nämlich null. Das wage ich mal vorauszusagen und zwar im Kontext mit dem, was man bisher, lange vor dem Verkaufsstart von Vista für Privatnutzer, schon alles an Cracks und Hacks zu sehen bekommt.
 
@Sir Richard Bolitho:

Mit den Cracks und Hacks meinst Du bestimmt die Trojaner, die da im Umlauf sind.

Dich sollte meine Reaktion nicht verwundern, denn auf Deinen ersten Beitrag, bar jeglicher Erläuterung und Begründung, von Belegen ganz zu schweigen ... - was erwartest Du da eigentlich?

Und keine Bange, ich bin älter, als Du glaubst.
 
@Sele: Logisch war mein ursprünglicher Beitrag nicht der wertvollste, aber bei dem Käse den MS ständig verzapft, darf man auch keine tiefsinnigen Kommentare dazu mehr erwarten. Im übrigen gibt es bisher mehrere Cracks und Hacks und nur einen einzigen untergejubelten als Crack getarnten Trojaner. Aber das Risiko hat man immer, wenn man sich illegal kopierte Programme zieht. Fakt ist nur, dass auch Vista nicht unknackbar ist. Was MS da labert ist Wunschdenken deren Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit. Was würde das auch für ein Bild abgeben, wenn das angeblich sicherste Windows aller Zeiten sich nicht einmal selbst vor unbefugtem kopieren schützen kann?
 
@wilde_hilde,

also mit so einem namen sich hier so aufzuspielen, lass es lieber hilde.......
Idiotische Kommentare gibt es hier genug, da musst Du nicht auch noch kommen.....
 
@celine: eine seichte priese der arrgoanz streift durch mein haar.. du machst selber dumme/sinnfreie kommentare und flamest (übersetzung für celine: beleidigst) dann noch andere. wir haben uns alle ganz furchtbar doll lieb. nein? - nein: nein :)
 
@B@ulek:
Seit wann ist für "flamen" die Übersetzung "beleidigen"?
So einen Quark hab ich ja selten gehört :)

Sorry 4 Flame!
 
@Sir Richard Bolitho: Ich stimme dir zu, was sich MS zu Weihnachten wünscht und für's nächste Jahr vornimmt wird vllt. am Anfang ganz gut gehen, aber es gibt genug leute die dann das sicherheitssystem umgehen usw usw.
@celin: Als ob dein name besser wär als: wilde hilde...
und mit dem teil deines Kommentars (Zitat):"Idiotische Kommentare gibt es hier genug..." hast du sicher auch dein komment gemeint... @B@ulek: Flamen != beleidigen... xD dann schon eher Flamen = mit unnötigen comments nerven...
Das wars mal von meiner seite... Dschuls
 
Das wird für MS ein harter Kampf! Bin leider davon überzeugt, dass immer wieder Schlupflöcher geben wird. Leider gehen solche Entwicklungen des Produktenschutzes auf die Kosten der ehrliche Benutzer!
 
@Rumulus: Glaubst du wenn Windows nicht mehr illegal genutzt werden könnte, würde Microsoft das Produkt billiger anbieten ?
Nix da, die würden nur mehr Gewinn in die Kasse stecken.
 
@Athelstone: Könnte sein, muss aber nicht. .-)
 
ich glaub er meint weniger die "Kosten" als die gängelung der ehrlichen nutzer -> aktivierung&co
 
@toco: Die Entwicklung von Kopierschutzmechanismen verschlinkt auch Unsummen die bezahlt werden müssen. Da sie immerwieder umgengen werden müssen auch immer neu Schutzmaßnahmen her. Das muss letztendlich der Kunde bezahlen. Meiner Meinung nach sollte man auf solche Kopierschutzmaßnahmen versichten ,da sie nur Geld kosten und auf kurz oder lang eh umgangen werden. So könnten Millionen eingespart werden.
 
@bluescreen242: Nicht jeder ist in der Lage einen kompliziert anzuwendenen Crack auszuführen und von daher wird die Rechnung seitens Microsoft schon aufgehen. War es früher vll. nur die passende Serial die man benötigte ist es momentan Besitzrechte auf Dateien setzen/verändern , Dateien tauschen und dann einen Betakey bereithalten. Das schafft als vergleichendes Beispiel nicht jeder Anwender und von daher werden die Jungs sich das kaufen wenns ihnen unmöglich erscheint das illegal nutzen zu können. Man kann die härtesten bestimmt nicht vom Cracken abhalten, für die große Masse der Leute die Software illegal zu nutzen gewohnt sind kann man aber die Hürden hochsetzen .
 
@Vista2007: Glaubst du ernsthaft ,dass das Cracken von Windows oder anderen Programmen kompliziert ist? Da liegst du wohl falsch. Kompliziert mag es sein einen Crack zu entwickeln aber ihn letztendlich einzusetzen ist trivial. Meistems wird einfach eine Datei ausgeführt ,die die nötigen Einstellungen vornimmt. Bei einem doppelklick auf das entsprechende Programm sollte wohl kein Problem darstellen. Bei einem gecrackten Spiel wird einfach die ausführbare Datei (*.exe) mit einer ersetzt ,die keine kopierschutzkontrolle mehr drin hat. Also Copy & Paste sollte wohl auch ein Laie können. Anders gestalltet sich das wohl bei anderen Programmen sprich Vista nicht. Irgendein Programm ist da für die Kontrolle zuständig. Dieses könnte einfach mit einer gepatchten Version ersetzt werden. Natürlich sollte man dann die Updates von Microsoft tunlichst meiden. Diese werden dann wohl die Schwachstelle wieder ausbügeln. Aber mal ehrlich, wer ist so blöd und macht mit einem gecrackten Vista ein Online Update oder lässt dieses auch noch zu?
 
@Rumulus: muß Dir recht geben, lieber verzichte ich auf Datenschutz als auf ein Supertolles, Superbuntes und auch so super Produktives OS wo noch nichtmal Suse 10.02 rankommt :-) Ich freue mich immer wieder wenn Die M$ Taskforce gegenüber den Weltgefährdeteten Terror Cracker/Hacker Kids einen Schritt voraus ist, schliesslich investiere ich ja nicht um sonst ein paar Hundert Euro in ein OS, bis dann euer Alpha,
"wenn einem soviel Buntes wiederfährt, dass ist schon ein paar Hunderter wert"
 
"Inzwischen kann sogar eine Virtual Machine heruntergeladen werden, die einen Key Management Server enthält."

So,nun bin ich mal gespannt was MS da noch machen will. Nichts, nada, nothing!
 
@megajoop: Hört, hört, da muss ein Experte sprechen! Ich sage dir, was sie tun. Update, fertig! Update wird dann natürlich in Sicherheitsupdates integriert, wer es also nicht läd hat bald ganz andere Probleme. Und ob du es nun auf deutsch, spanisch oder englisch sagst: Bis jetzt haben sie immer was getan und die Raubkopien sind nicht wirlich so gut nutzbar, wie die legalen Versionen.
 
@Tinko: ... dein Wort in Microsoft's Gehörgang - aber ich sehe da ein wenig schwärzer! Leider hat schon die Vergangenheit gezeigt, daß es keinen wirklichen Schutz gegen Raubkopien gibt, und das wird sich sehr wahrscheinlich auch nicht ändern ...
 
"Bis jetzt haben sie immer was getan" -stimmt.
"und die Raubkopien sind nicht wirlich so gut nutzbar, wie die legalen Versionen."
das kann ich eindeutig fallsifizieren. wie ich sehe scheinst du auch einetr der ganz großen hacker gurus zu sein? -ne, nich böse gemeint.. ich glaube auch das vista sicherheitstechnisch ne harte nuss ist/wird. die vergangenheit zeigt allerdings das jeder computer dau in
 
Das wollen sie auch... Je mehr leute damit arbeiten desto besser ob legal oder illegal ist denen fast scheißegal!!!
 
@pweberbenntec: früher war das vielleicht so, aber mittlerweile ist es MS eben nicht mehr egal.
 
Vista wird sicher und der Code kann nicht geknackt werden, Killerspiele werden verboten und der Osterhase kommt zu Weihnachten. Legen wir uns wieder hin und warten ab :)
Das ist doch ein schwaches Zeichen, wenn MS Weltunternehmen von Häckern zerlegt wird und die Herrn zugucken, wie die Versprechungen und Planungen umlaufen werden. Vista ist noch nicht ganz am Markt und schon ist es unsicher und gehäckt - erbärmlich!
 
Ich würd mal sagen, alles nur leeres Gerede. Es wird nie eine SOftware geben die nicht irgendwie umgangen werden kann. Microsoft soll lieber das Geld was sie für Sicherheit ausgeben woanderst hin stecken. Also auf solche reden geb ich schon lange nichts mehr, vor allem nicht wenn sie von Microsoft kommen, schliesslich ist Windows eines der meistgehackten Betriebssysteme überhaupt.
 
es wird immer jemanden geben der vista illegal voll ausnützen wird, fast jede software oder BS lässt sich irgendwie benutzen
 
Vista ist auch endlich an meiner Hochschule über MSDNAA erhältlich. Leider "nur" die Business Edition. Ich habe auch schon einen Business-Key erhalten. Ist das an anderen Hochschulen auch so in Bezug auf die Business Edition? Wird also auch bei dieser Business-Edition von MSDNAA auch über den KMS abgeglichen? Laut News würde ich sagen ja. Weiss es jemand vielleicht genau? Gruss MaLow.
 
@MaLow17: Bei uns ist es noch nicht aufgetaucht :(
 
@MaLow17: Nur weil du ne "Business" Variante von Vista fährst, hast du noch lange nix mit nem KMS zu tun. Key-Management-Server kommen nur in großen Unternehmen zum Einsatz, die damit (wie der Name schon sagt) ihre Lizenzen verwalten.
Damit können dann auch alle Varianten von Vista aktiviert werden, nicht nur die Business.

Als Privatuser, egal welcher Vatiante, hast du mit nem KMS genauso wenig zu tun wie du's bei XP mit Volumenlizenzkeys hattest.
 
@whiteman: Danke für die Antwort. Ok, kann sein, dass jetzt grosser Unfug von mir kommt. In erster Linie dachte ich mir, dass man sich auch hier zu einem KMS von Zeit zu Zeit verbinden müsste wegen dem Abgleichen des Produktschlüssels. Somit wäre nämlich sichergestellt, dass alle Studenten diese Version nur solange nutzen können, wie sie studieren was auch in dem Vertrag von MSDNAA steht bei der Nutzdauer des jeweiligen Produktes. Wäre ich fertig mit dem Studium bzw. exmatrikuliert, würde mein Account automatisch (spätestens nach einem halben Jahr) bei MSDNAA ungültig werden und sie wüssten, dass ich nicht mehr studiere und somit auch mein Key beim nächsten Verbinden zum KMS ungültig werden (bzw. bei längererm Nichtverbinden auch ungültig werden), den sie ja haben zu meiner Person. Obwohl, das ganze könnte auch ohne den KMS gehen, fällt mir gerade auf.
 
@MaLow17: Also in denen, die ich unterschrieben hab steht nur drin, dass ich nach dem Ende meines Studiums XP nicht mehr installieren darf, sehr wohl aber nutzen ...
 
@MaLow17: kannst du vielleicht mal testen, ob man das vista auf ner usb-platte installieren kann? ich suche schon seit wochen nach ner antwort auf diese frage!
 
@toco: ich habe leider keine usb-hdd, glaube aber mich erinnern zu können, dass ich etwas gelesen habe, dass es gehen soll, weiss aber nicht mehr wo. schreibe doch mal microsoft an, die müssen es ja schliesslich wissen und werden dir bestimmt tipps geben, wie es funktioniert. nicht gerade betagte rechner können ja ohne probleme von usb booten. ausserdem denke ich, dass vista bei der installation entsprechende usb-treiber mitlädt bzw. mitinstalliert, die deine externe usb-hdd erkennen. dürfte also eigentlich kein problem darstellen. ist aber alles ohne gewähr, was ich hier erzähle :). @TPW1.5: right you are. gruss MaLow
 
viele investieren in etwas wovon sie nicht wirklich was haben.....
 
Ist doch alles nur Software ... sicher ist sicher nicht sicher!
 
Ich finde auch mal sollte abwarten...Jedoch wird irgendeiner das Windows bestimmt gecrackt oder gehackt bekommen so war es ja auch bei XP.Man muss nur irgendwelche daten rausnehmen oder umschreiben oder so und Vista läuft...so in der Art wird es bestimmt passieren.Und gegen die Illegal Versionen kann man je nix machen,weil Mircosoft seine Software immer so teuer macht und kein normaler Mensch 200€ oder mehr für ein Betriebsystem bezahlt.Viele User werde daher sich irgendwo die illegal Version holen.aber naja ich bleibe bei Xp.gruss maho
 
Schon alleine weil die soviel in die Software und dem Schutz investieren, schon alleine deswegen macht es Spass das ganze zu knacken.
Aber das mit den Chinesen is halt echt stark. Mich freuts einfach. Schon alleine deswegen weil MS behauptet 20% der Software is illegal. Sogar ich hab mir ein XP gekauft - und das heißt wirklich was...
Die Ultimate will ich auf jedenfall haben. Des is Fakt. Aber - frühestens Mitte nächsten Jahres. Vorher - is des echt raußgeschmissenes Geld. Sorry Steve - aber das mit Vista war igendwo ein kalter. Woher zum Henker nehmt Ihr die Betatester immer...???
 
"... dass Kunden ... Vor Nachteilen durch die Verbreitung illegaler Kopien geschützt sind. ..." Wie soll ich DAS verstehen? Schafft MS nun den ganzen Gängelungsscheiß wieder ab ? Und ich kann VISTA so einfach installieren wie früher Win 98SE oder 2k? Oder welche Nachteile meinen die Sonst?
 
Also, der KMS Server ist kein Fake, kann ich bestätigen... Cracker sind nicht dumme Leute. Die Meisten sind kluger als die bei MS arbeiten!
 
@nils16: Lol! Ich weiß, es bringt ja nix, aber NEIN, die Mehrheit deiner "Cracker" sind definitiv nicht intelligenter als "die", die bei MS arbeiten. Wer nicht weiß, was er tippt, sollt vielleicht schweigen.
 
is doch logisch oder da muessen die schon ne verschlüsslung etc.... von nem anderen stern benutzen!!!!
 
Naja.... was soll ich sagen. Wir dann eben einen Patch geben der die Anfrage zum KMS unterbindet und eine Überprüfung überflüssig macht!
 
Alder schinken, der Key Server kann mit VM Ware emuliert werden, und ab und zu gestartet werden
 
Wie nutzen eigentlich Personen das neue Vista, wenn sie kein Internetzugang haben ?
Müssen dann die Leute alle 14 Tage bei Microsoft anrufen ?
Sicherheit hin oder her, mann kann es auch übertreiben finde ich.
 
"Auf diesem Wege soll sichergestellt werden, dass Kunden und Vertriebspartner vor Nachteilen durch die Verbreitung illegaler Kopien geschützt sind." die meinen wohl eher, sich selbst vor Nachteilen nicht verkaufter Lizenzen zu schützen ... PS: bin kein Freund von Raubkopien
 
ach man- so viele spezialisten hier- die auch noch scheinbar die kriminellen machenschaften dubioser leute unterstützen. ich werte das schon als eine art von anstiftung zu einer strafbaren handlung. microsoft hat ein recht darauf- seine produkte zu schützen. alle, die hier gegnteiliges behaupten- sind in diesem forum verkehrt, denn scheinbar besteht nichts anderes als eine verachtung gegenüber microsoft. wie viele von euch sind überhaupt kompetent genug- sich erlauben zu können, mit so einer meinung öffentlich auftreten zu können? die wenigsten der vorlauten meckerer haben jemals ein vista getestet bzw. haben dieses auch installiert. was also qualifiziert auch dazu, solch eine meinung und euer fachwissen abzugeben?

nichts als lauwarmer kaffee- der hier rauskommt. schade, das man kein forum mehr findet- ohne das sich da ein haufen trolle tummeln.
 
@medienfux: Man sollte die Trolle einfach ignorien und nicht auch noch auf ihren geistigen Dünnschiss eingehen, dann verlieren sie die Lust.
 
@Jean Dupont: Wenn man mal bedenkt, das Microsoft- Winfuture als Forum empfielt und sich dann hier solche Leute über Produkte und Firma MS auf diese Art auslassen- finde ich es schon traurig. Ganz ehrlich- ich würde als Forenverantwortlicher (Winfuture) auch etwas mehr der Rolle gerecht werden, dieses hier als Kompetentes Forum laufen zu lassen. Dazu muss man sich halt auch von solchen Usern - genannt Trolle - trennen.
Das endet hier echt in eine Art von Verdummung. Jedenfalls scheint man sich nicht der Verantwortung bewusst- bzw. greift hier nur lasch durch. Als User freue ich mich natürlich über news aus den Bereichen Windows- und jetzt eben auch über das Vista. es ist eine spannende Geschichte- und es gibt bestimmt auch ne große Anzahl von Nutzern, die sich ernsthaft damit Beschäftigen, ihren Umstieg zu planen. Wenn jetzt allerdings vermehrt Beiträge geschrieben werden, die weder das wiederspiegeln, was Vista tatsächlich ist- noch auf wiederlegbare Fakten beruht- werden eben genannte Interessenten zum einen wohl eher verunsichert und zum anderen als Microsoft geil verpöhnt. Das ist keine Art und Weise- so mit den Leuten umzugehen und das Forum zu verschanden.
 
@medienfux: Bin ganz genau deiner Meinung. Hier laufen tatsächlich viel zu viele "Geeks" rum die meinen sie hätten Ahnung weil sie es in Ihrem wahnsinnig tollen Clanforum ja so gelesen haben.
 
@medienfux: 1. Ist das hier nicht das Forum sondern das Kommentarsystem zur News. 2. ... Meinungsfreiheit ... 3. MS als Markführer muß auch mit Kritik umgehen können. 4. Du als "Medienfux" müßtest wissen das öffentliche Foren den Charakter eines "Streitgespräches" haben. 5. Ist das hier kein MS Werbesystem, wo man zu allem Ja sagt was von MS kommt! ... So und nun sag mir "was Vista tatsächlich ist"!!! ... Da bin ich mal gespannt!
 
@Ruffus2000: Stimme Dir generell zu. Allerdings geht es hier nicht um Kritik an Microsoft, sondern um illegale Praktiken, die hier diskutiert und teilweise gutgeheißen werden. IMHO sind doch gerade diese Cracker daran schuld, dass wir als ehrliche User uns mit WGA, KMS, Kopierschutz und dieser ganzen Sch... rumschlagen müssen. Hab ja nix dagegen, dass ein paar Jungs den Kopierschutz, etc. cracken, sich dann treffen und vor dem Computer gemeinsam einen runterh...., wie toll sie doch sind. Das würde keinen kratzen. Aber dass diese Sachen dann hunderttausendfach verbreitet werden führt dazu, dass sich die Hersteller wehren - und der normale User ist dann der Gegängelte. Mir fehlt für derartige Crack-Aktionen einfach jedes Verständnis. Und zu Vista: Ist halt einfach die nächste Version des Windows Betriebssystems - nicht mehr und nicht weniger. Wer die Features nicht braucht, einfach bei XP bleiben (oder bei SUSE, Ubuntu, MacOS, BeOS, ...).
 
Hey,

also Gefahren gibs da keine, nur wenn man sich nen ISO aus dem Netz zieht, kann es passieren, dass manche Dateien verändert wurden..
Also vielleicht nen Trojaner, Backdoor, Rootkit, etc. schon integriert wurde..^^ Aber wenn man sich nen "Backup" von der Original CD macht und diese benutzt und jemand sich davon ne Kopie macht, dann gibs auch keine Gefahren, außer Ärger mit MS.. :D MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@iNsuRRecTiON: Die Gefahr ist überall, wenn du morgens in die Bahn einsteigst ist sie tausendmal höher :). Und wer glaubt, dass Vista-Aktivierung so super sicher geschützt ist, der fällt weider auf die MS Propaganda ein, oder will einfach daran nicht glauben, dass die Realität total anders aussieht. Man kann JEDE Software illegal benutzen und ALLES kann geknackt werden. Ich habe ein legales Windows und daher regt das mich umso mehr auf, dass es einfach immer den Weg gibt sich die modifizierte Software einfach zu saugen! Und diese Aussagen wie.. Vista überprüft ständig auf Originalität, was soll da überprüft werden, wenn man den ganzen Schutz wegpatchen kann und auch machen wird. Also wirklich ey!!!
 
ach noch 1 bis 2 monate dann gibts nee moglichkeit das zu umgehen !!!
 
ich denke, dass das Hauptziel von MS ist, möglichst viel Geld zu verdienen, also möglichst viele Vistas zu verkaufen. Es ist aber nicht ihr Hauptziel, es absolut wasserdicht (raubkopiersicher) zu machen. Mit der Aktivierung in Windows XP sind sie diesem Ziel näher gekommen, als es vorher mit Win 3.11/95/98 etc war. Davon gab es sicherlich sehr viel mehr Raubkopien (anteilig), als von XP. Hunde die bellen, beißen nicht. Aber manchmal reicht es auch, einfach nur zu bellen.
 
Es wird niemals ein unknackbares Programm geben, das sagt einem schon der gesunde Menschenverstand!
Ob es richtig oder falsch ist habe ich nicht zu entscheiden aber desto mehr MS die Cracker & Hacker herrausfordert, umso mehr Motivation werden genau diejenigen haben!
 
@Authist: Dem kann ich nur zustimmen. Vileicht solte M$. seine Programme mal umonst anbieten, dann brauchen die sich nicht um Raubkopierer und Co sorgen machn xD LOL.
 
also wenn ich die ersten 5 und mehr kommentare lese,ich weiss echt nicht was ihr für eine probleme habt.jeder puscht den anderen.also wirklich leute.also wenn ihr alle so super gut und so supa toll seit,warum seit ihr heute keine speziallisten.spart euren ärger für was anders auf.aber jeder ist besser als der andere.suuuuuupppppaaaaaaa.ihr könnt eure kommentare sparen,weil wenns dann ein face to face treffn gibt zieht ihr alle euren sch...... ein.eure kommentare sind das letzte.ich hoff man kann sich mal treffen und dann wird man sehen wer ein cumputerprofi ist oder nur ein scheiss blappermaul. sorry das ich das schreiben muss aber ich verfolg seit monaten hier die kommentare.und ich hoffe mir stimmen ein paar leute zu.
 
@helipilot: Ich stimme Dir voll und ganz zu, wobei ich noch einige Punkte mehr habe, auf die ich jetzt kein Bock habe einzugehen. Wobei ich nicht ein Vollprofi bin was Computerwissen angeht.
 
MS sollte es mit den Updates handhaben wie momentan bei XP nur mit dem Unterschied, dass mal Dritten verbietet diese Updates anzubieten. Also kein Updatepack von Winfuture mehr und ähnliches, sondern nur noch über Windowsupdate. Dass dazu die Infrastruktur der Downloadserver verbessert werden müsste ist klar, nur hat man dann auch die Möglichkeit neue Features ins System zu integrieren, die dich nur über Windowsupdate installieren lassen.

Davon ab kostet die Ultimate als Systembuilder auch nur 199€ was meines Erachtens nicht teuer ist. Wem auch das zu teuer ist sollte vielleicht mal ein bischen weniger in bunte und blinkende Hardware stecken oder sich die Kaltlichtkathode im Unterboden seines Scheiss Kleinwagens schenken.
 
@n0com: Die WinXP Pro Systembuilder kostet 110€ und reicht für 95% der Leute vollkommen aus!
 
@Celine Dion

ich glaube du hast wohl nen knall dich über andere usernamen hier lustig zu machen.....look at you
 
Ja, schönes aufgeblasenes Thema, ich lache auch recht herzlich aber uninteressant ist es trotzdem, da fast alle DX9 Spiele auf Vista abschmieren und das einzige DX10 Spiel (der FSX) noch nicht mal einen Patch dafür hat (daß die Games auch langsamer als unter XP sind vernachlässige ich jetzt mal). Jetzt beginnt die Endlosschleife: Hohe Hardware-Anforderungen, kaum ein Firmenkunde hat die Voraussetzungen, 64bit der super-Zukunftsschritt von vor 2 Jahren wird immer noch nicht umgesetzt, sondern auf Neu-PCs wird Vista 32bit vorinstalliert, DX10 Geschwafel und Lobeshymen und wieder nur verpufft... Daß einem die Fußnägel langsam rausfallen ist kein Wunder. Nur blablabla... Da sehen wieder einige Analysten mit 6stelligen Monatsgehältern Märkte wo keine sind. Was, wie, wo, Singlecore, Dualcore, Quadcore, Physikkarten, PCIe, SATAII, Flashspeicher blabla... Ich brings mal auf den Punkt: WAYNE. Mich kotzt es an! Aber gut, wenigstens kommt in Deutschland ab nächstem Jahr der "Aufschwung", da kann ich mir von meiner 20% Lohnerhöhung glatt jeden Monat neue Komponenten leisten. Bei der Entwicklungsdichte, mit den Super-Duper-Zukunftsaussichten mit der Performance verZEHNfachung, man das werden richtig rosige Zeiten...
 
@JACK RABBITz: Wie bitte? Alle DX9-Spiele schmieren ab? Also auf meinem Vista läuft alles, was unter XP auch gelaufen ist - und zwar absolut ohne Ausnahme.
 
Also ich kenne genügend Leute die mit Windows arbeiten wollen und das System ansich gut finden. Man kann auch nicht sagen das Linux für Profis und Windows für noobs ist. Fakt ist einfach, dass man durch die massenhafte Verbreitung von Microsoft an das OS Windows gewohnt hat. Wenn man sich mal ein paar Tage mit Linux beschäftigt, dann klappt das auch wunderbar. Ich selber mit Windows Kunde aber in einer dunklen Ecke habe ich Linux stehen.

Die Leute die ich kenne, würde sich teilweise sehr gern eine Originalversion von Windows kaufen, das Problem ist einfach nur der Preis.
 
@jaeger: die Preise für Windows sind auf jedenfall human, ich habe Gestern bei einen An und Verkauf M$-Dos 6.2 und Win 3.11 für zusammen 25,00 Euro gesehen (Hardwareanforderung ist nicht hoch), Win Me für 35,00 Euro und Win XP Prof multi Lang. für 50, oder schaut mal rechts hier auf der Seite (e-bay werbung) wer goog. findete die Vista Ulti. version ab 169,00 Euro, noch ein Spar Tipp : wer sich einen neuen multimedia PC (M$ XP Media edit.) Kauft erhält einen Gutschein für die Vista Premium edit.(Geiz ist G...) PUNKT, :)
 
@ SirGorash: Da bist Du 100% einer der wenigen Ausnahmen! Ich kenne in unserer Testumgebung keinen, bei dem die Spiele länger als 10 Minuten ohne Stress laufen. Im Schnitt mitunter auch 10% langsamer. UND: Wir machen auch keine halben Sachen, wenn Umstieg und Test, dann richtig und zwar 64bit! Vista 32bit ist nur ein Witzmod mit DX10.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles