Geplanter Ethernet-Standard soll 100 GBit/s schaffen

Hardware Eine Arbeitsgruppe des "Institute of Electrical and Electronics Engineers" (IEEE) forscht seit Mitte 2006 an einem neuen Ethernet-Standard, der Daten mit bis zu 100 GBit/s übertragen soll. Er wird mit dem aktuellen Standard 802.3 kompatibel sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sicher wie soll man sich sonsts hd videos saugen :-)
 
@micropro: Is' Ehternet-Technik für Netzwerke zu Hause oder zur Anbindung von Netzwerkgeräten aller Art, Wenn du mit 'saugen' meinst, daß die HD-Filme aus dem Internet kommen, dann muss ich dich enttäuschen. Mit VDSL sind, soweit ich weiß, maximal 100M/Bit drin.
Zum saugen im LAN sollten doch auch die Gigabitvarianten ausreichen... auch für HD-Filme.
 
müssen die platten erstmal schaffen^^@speed
 
@plus: das ist jetzt weniger für privathaushalte gedacht
 
@plus: es geht ja nicht darum, wie schnell man von genau einer Platte saugen kann, sondern darum, dass möglichst viele (tausende) Rechner in einem Rechenzentrum schnell und mit wenigen Kollisionen (das ist das, wenn beim Switch die Coll-Lampe blinkt) über möglichst wenige Leitungen kommunizieren können
 
aua,.. des is viel :) ähm need?^^
 
das "bis zu" kotzt mich langsam an.

bei wlan, OK wenn es von meinem zimmer/haus abhängt. aber bei freier strecke darf es kein BIS ZU geben!
 
@leopard: wenn es nur nicht diese dummen physikalischen gesetze geben würde...:)
 
@haleman: zB das daten in einer kurve langsamer fahren müssen damit sie nicht rausfleigen !??! XD....@leo... das hängt vom protokoll das verwendet wird, vom gegenüber,qualität der leitung...... udn vielen anderen faktoren ab , also bleibt es richitg bei BIS ZU
 
@leopard: beim LAN daheim gibts 100 mbits und KEIN bis zu - egal ob von mir zu meinem bruder, von mir zu meinem vater oder von meinem bruder zu meinem vater. ich will ein = xy Mbit/s und nicht ein
 
@leopard: Fehlt nur noch das es soweit kommt das Mautgebühren für daten erhoben werden und geschindigkeitsbegrenzungen auf der Datenautoban zumindest auf unfallgefärdeten Strecken. *lol ich brich nieder *
 
@leopard: Interessante Frage ist doch was in diesem Fall mit bis zu gemeint ist. Bei 100 MBit kommen auch keine 100 MBit Nutzdaten über .. je nach verwendeten Protokollen liegt man einiges drunter. Wenn nur das gemeint ist, dann ist das meiner Meinung nach schon ok. Vielleicht meinen die auch, dass die 100 GBit nur dann zustande kommen, wenn ALLE Leitungen in Ordnung sind. Dann fände ich das auch ok. Besser als gar keinen Connect nur weil eine der verwendeten LWL nicht ausreicht oder defekt ist...
 
Liegt wohl daran, dass im Moment alle Provider in Richtung NGN gehen und daher das Netz umrüsten auf LWL, weg von den E3 Leitugen. Insofern die LWL die Geschwindigkeit, wie hier im Versuch, schaffen, keine schlechte Sache. So können Kosten eingespart werden und ich meine 100 Gbit/s auf 2 TKM ist schon recht ordentlich. Naja, ich bin gespannt was NGN für den Endkunden alles für Vor- und Nachteile bringen wird. Bin im Moment noch bei 50/50 ob ich es gut heissen soll oder nicht.
@leopard: Physik ist und bleibt Physik, daran lässt sich leider nichts ändern.
 
ca. 12,5 GigaByte/s da muß irgendjemand auf der einen Seite die Daten so schnell liefern können und auf der anderen Seite so schnell speichern. Das seh ich noch nicht ^^
 
@Athelstone: Wer hat denn bitte gesagt, dass auf der einen Seite nur ein User sitzt, der an genau einen User auf der anderen Seite Daten schickt? Das sit doch Blödsinn. Hier geht es um Auslastungen in Netzen. Und da kannst du auch mit Terabit-Übertragungsraten kommen, die locker ausgelastet werden können. Denkt mal etwas weiter, als bis zu Eurem Spielerechner.
 
@Athelstone: In der Sache hast du Recht, hab ich nicht bedacht.
Dein letzter Satz war mal wieder anmassend und idiotisch.
Hättest du dir auch sparen können.
 
@Athelstone: stop beide des flaming! p.s. zwischen EU und USA reicht das doch lange nicht...
 
Sollten die nicht erstmal eine Festplatte erfinden, welche soviel Daten auf einmal schreiben/lesen kann?
 
@Mudder: Hättest du mal meinen Kommentar und den von JoePhi gelesen, hättest du dir deinen zu 100% sparen können :)
 
@Athelstone: Ich hab vorher extra mal nach dem Wort "Festplatte" gesucht.. Aber dann meine ich meine Aussage natürlich GANZ allgemein.. die sollten ruhig mal so schnelle Festplatten verbinden *dummdidumm* :)
 
@Mudder: Hmm...12 GB/s werden Festplatten wohl nie erreichen.
Da fliegt die Mechanik auseinander ^^
Werden wir wohl auf Speicherkristalle warten müssen
 
Naja gut für IT Firmen die wirklich viele Daten senden die auch schnell verarbeitet werden. Im Home berreich denke ich wirds langsam dann auch eingeführt obwohl ich dies zu dem Zeit Punkt dumm finde.
 
Im Home Bereich wird das sicher NIE eingeführt werden. Der Nutzen wird hier NIE gegeben sein. Hallo!! Wir reden hier von NETZEN!! Da gibts kein 1__1 sondern eher 1000__1000 User. Und bei evtl noch mehr darf das __ auch gerne mal 100Gbit haben.
 
@ Thunderbyte: Genau, du sagst es!!! Aber bevor dies passiert, sollten sie was dagegen machen, dass auch die jenigen DSL 6000 oder 16000 bekommen können, die momentan nur DSL 1000 bekommen!!! Das ist nun wirklich arm!!! DSL über Funk, DSL über Satelite aber nicht in einem kleinen Kaff!!!
 
wenn man bedenkt, dass vor wenigen Jahren 100MBit für die physikalische Grenze für Ethernet gehalten wurde (jedenfalls auf 100BaseT-Technik) - alle Achtung
 
Geplanter Ethernet-Standard soll 100 GBit/s schaffen.....na und ?
irgend wann schaffen die auch 1000 !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter