Iran sperrt den Zugriff auf das Videoportal YouTube

Internet & Webdienste Neben China gilt der Iran als eines der Länder, in denen das Internet am stärksten zensiert wird. Erst vor kurzem wurden erneut einige bekannte westliche Webseiten gesperrt. Nun hat es auch das US-amerikanische Videoportal YouTube erwischt, das auch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hilft es da nicht nen Proxy zu verwenden? Gut die ganze Geschichte währe dann ein bisschen lahm, aber theoretisch sollte es gehen, oder seh ich das grad falsch?
 
@demmi: ich glaube in iran läuft das ganze internetverkehr durch eine staatliche zentralstelle
 
@woot: Zentralstelle... ja und weiter? :)
@demmi: Doch das geht, ob es lahm oder nicht lahm ist entscheidet die Anbindung des Proxy's
 
@ thepoc: wenn youtube in dieser zentralstelle blockiert wird, können die iraner nichts dagegen machen, ausser vllc mit einem ausländischen provider
 
@woot: das kommt auf den typ des filers an, simple IP/DNS-blockaden werden durch proxys ausgetrickst. content-basierte filterung ist deutlich rechenintensiver.
 
Schade für die Iraner, "Voll Assi Toni" könnte die verklemmeten Mullahs mal über Frauen aufklären, http://tagebuch.gibtsdochnet.de/?p=317
 
@DrJaegermeister: du bist gut, dann verlink doch auch auf youtube^^
 
@Warheit: Obwohl der Beitrag auf der Seite zu Youtube gelinkt ist, brauch ich bei Youtube noch extra einen account um es zu sehen, auf dem Blog funzt das Video ohne mich bei Youtube einzuloggen.
 
@DrJaegermeister: kenn das vid, dachte mir nur is etwas komisch es auf youtube zu empfehlen und dann sonstwo hin zu verlinken =)
 
@DrJaegermeister: der typ gehört erschlagen, mindestens!!! der ist so blöd dass es weh tut -.-
 
@ TTDSnakeBite : Ich find den Toni cool, solch geistreiche Beiträge machen Youtube erst interessant :=)
 
Was ist das denn hier für eine Diskussion? Da kommt mir ein Mock hoch sage ich euch ...
 
Ich halte meinen Finger an meinen Kopf und bewege ihn da ihm Kreis...PS:WTF?!?
 
Würde das umgehen auch mit den proxy-servern von www.safersurf.com gehn ?
 
Warum willst du das wissen? Bist du Iraner ?
 
@aurox: Nö, aber man will ja schließlich nicht dumm sterben *g*
 
man kann ja einfach nen ssh tunnel machen da würde dann auch kein content basierter filter helfen.
ansonsten reicht nen simpler proxy / alternativer dns server aus :)
edit: natürlich ist ssh tunnel nur eine möglichkeit andere verschlüsselte lösungen gehen natürlich genauso (vpn ...)
 
Also ich finde das echt Übertrieben vom Iran das zu tun. Sind halt nicht Offen und daran sieht man wieder wie beschränkt der Iran is und nur weil sie Mittlerweile Atomwaffen Produzieren können, denken sie können sich alles erlauben. Ohh man die Welt ist schon ein Dummer haufen.
 
@Logitechi: Wer ist der Iran? Das Land, die Einwohner, die Regierung, die Machtinhaber, die religiösen Leute, die Fundamentalisten, die politischen Gegner der Regierung........???????? Eine etwas genauere Beschreibung, wer nun beschränkt ist würde mich freuen...den dann wüsste ich wer auf der Welt Atomwaffen produzieren kann...dieses würde glaube ich auch noch ganz viele Regierungen und Geheimdienste interessieren.
 
ich sage nur mehr eins PROXY 4 LIFE xD
 
@Nim Kleiner Fehler...: "anderen Webseien ausgegeben" da fehlt doch was :-)
 
Oh Man, viele wissen überhaupt nicht wie es im Iran läuft. Sie denken da sind alle zusammen gekommen um Atomwaffen zu bauen. Die Leute im Iran wissen gar nichts darüber und wollen auch nicht darüber wissen, da sie noch so viele andere Probleme haben, es ist vielleicht echt krank youtube zu blockieren aber da haben zu 90% dialup Verbindung, langsamer als ISDN. Da kommt man überhaupt nicht dazu Youtube, Google Earth, oder große Dateien runterzuladen. Die Leute sind aber modern und tun sowieso alles was verboten sind,Alkohol, Disco,Sex , da läuft alles in Underground Society. Trotz allem finden die Leute es schade warum das so laufen sollte. Und das ist nur und nur weil in einem Land REGIERUNG und RELIGION zusammen gemischt sind. Das Problem, das Europa schon vor einer langen Zeit gehabt hat und gelöst hat.
 
Ich behaupte ganz kühn, der Iran kann keine Atomwaffen bauen. Schon recht nicht produzieren. :-) Man sollte nicht Dinge unnötig mit einander vermischen. Zensur ist im Iran nichts neues. Es ist wohl auch kaum überraschend, dass es nun auch vermehrt das Internet trifft. Das auch z.B. Wikipedia betroffen ist von der Zensur, ist nach meiner Meinung schon etwas schlimmer als YouTube. Wo bei man Zensur gar nicht vergleichen oder rechtfertigen kann.
 
DIese Zensiererei macht mich echt krank. Ich würde mir das nicht gefallen lassen wollen. Aber ich glaub wenn man als Privatperson versuchen sollte die staatlichen Sperren zu umgehen, klopt am nächsten Morgen die (Geheim)polizei an der Tür.
 
@DennisMoore: Die Chinese haben es schon vorgemacht: Sie sagen zu Europa: Sie mögen Dissidenten! Wie vielen wollen Sie haben? 5, 10 oder 15 Millionen? Deswegen die Kritik hält sich zurück.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube