China: Gefälschte DVD-Brenner von Sony aufgetaucht

Hardware Dass man in China nicht davor zurückschreckt, die Produkte von Unternehmen aus dem Ausland auf eigene Faust nachzubauen und unter bekannten Markennamen zu vertreiben, ist seit längerem bekannt. Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass es in China ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... it's not a trick ...
 
Die bauen doch auch alles nach was sie unter die Finger bekommen. Erst wird in irgendeiner Produktionsanlage alles schön abfotografiert und dann billigst nachgebaut... echt heftig die Typen
 
@angler187: Das ist ein Millionengeschäft. Dumm sind sie jedenfalls nicht.
 
@Zoki: Da hast du allerdings recht :)
 
thats China!
 
Hab mal ne Sendung gesehen, die haben einen BMW X5 nachgebaut. Sollte ca. 14000€uro kosten! Der Reporter hat dann unters Auto geguckt und meine nur, technisch ca. 1950! Nicht nur billig, sonders auch totaler Schrott!
 
@kingbonecrusher:
dann warte mal ab. jeder hat mal klein angefangen. in 5-10 jahren werden die autos auf dem niveau der westlichen industrieländer bauen. und dann ist das geheule groß.
 
@eniman: Du kennst aber schon Automarken aus Asiatischen Ländern? Die stehen in puncto Austattung bzw. Qualität den "westlichen Marken" in nichts nach. Und wenn ein gefälschtes Produkt ein höheres Niveau erreicht, dann steigt mit ziemlicher sicherheit auch der Preis. Somit lohnt sich das auch nicht.
 
@eniman: Na, das wird wohl nichts in 5-10 Jahren. Die EINZIGE Stärke Chinas sind die günstigen Löhne (und die nicht vorhandenen Umweltauflagen). Dann wird kaum geforscht und entwickelt, sonden nur Design nachgebaut - siehe ADAC-Test des LandWind. Eine Katastrophe. Um moderne Features in einen PKW einzubauen, müssten sie die Patente der Automobilfirmen nutzen...die kriegen sie aber nicht ohne Weiteres. Also bleibt nur kopieren und damit die Beschränkung auf den eigenen Markt, was wiederum keinen Absatz bringt, da viel zu teuer für dortige Verhältnisse.
 
@kingbonecrusher: Die Herstellungskosten eines echten X5 sind nicht höher als ca. 9000€, jedoch muss BMW noch für die Entwicklungskosten aufkommen.
 
Als Strafe baue ich mir heute ein Entengericht zusammen und bestelle nicht beim Chinesen :P.
 
Wieso sollen die Gewinnmargen außerhalb Chinas schlechter sein als innerhalb? Diese Aussage kann nur dann sinnvoll sein wenn die Chinas Einfuhrzölle extrem hoch wären.
Lustig finde ich in dem Zusammenhang daß erst gestern berichtet wurde daß China die Produktion von DVDs einstellen möchte.
 
Na ja, den Unterschied wird, dank SONYs "excellenter" Qualitätskontrolle, auch keiner merken.
 
Hab mal von nem Typen, der so spezielle Treppenfahrstühle für Gehbehinderte verkauft, dass regelmäßig auf Messen irgendwelche asiatischen Typen mit Digicam rumlaufen und einfach alles fotografieren. Was dann mit den Fotos wird sollte in diesem Zusammenhang jedem klar sein. Sowas sollte man schon direkt auf der Messe einknasten. Meiner Meinung nach.
 
@demmi: Sagt die das Wort Vorurteil etwas? Ist schon ziemlich hart was du da abläßt demmi! Wenn ich also dahingehe um mir die Teile anzuschauen und für eine unserer Behinderteineinrichtung mehrere Exemplare fotografiere, dann interessiert es keinen, da ich nicht asiatisch aussehe. Aber wenn doch?! Denk ma drüber nach...
 
@Zoki: Was heißt hier Vorurteile? Das sind Tatsachen. Dieses Pack würde ich dann gar nicht erst in die Messe lassen, basta.
 
@demmi:
Da gebe ich Dir Recht. Die Kameras gleich einkassieren nachschauen und anzeigen. Sowas sollte man nicht dulden. Aber was macht man, wenn Sie gleich eine ganze Maschine (Transrapid) kaufen und dann kopieren? -> Nichts mehr an Chinesen verkaufen? Das will wohl keiner. Folglich müssen wir uns damit begnügen/einstellen, daß wir bald die 3. Welt sind. Denn wenn keiner hier was verdienen kann, weil kein Arbeitsplatz mehr da ist. Bauen wir uns eine riesige Brücke und wohnen darunter. Freuen uns wenn mal ein Chinesischer Tourist nen Yen runter wirft.
 
@Blackspeed: Du scheinst nicht ganz helle in der Birne zu sein?! Und was machst du mit mir und einer Camera auf der Messe? Darf ich auch nicht fotografieren? Und wenn nicht, warum nicht?
 
@demmi: Hast in gewisser Weise recht. Das kopieren nimmt wirklich überhand. Kann auch nicht sein, siehe Budget-Spiele für Asien, dass wir hier teuer Geld für Originale zahlen und mit den hier eingefahrenen Gewinnen in Asien subventioniert wird
. Wenn in den USA das mitnehmen einer Digicam ins Kino schon eine Straftat ist, dann sollte man das auf Messen vielleicht auch einführen. Allerdings wüsste ich nicht wie man das durchführen sollte. Leibesvisitationen am Eingang? Rasterfahndung auf der Messe? Überprüfung von Handies, Camcordern und anderem EDV-Kram?
 
Sagt mal habt ihr sie noch alle? Ich glaube das ja nicht. Cameras verbieten...dass ich nicht lache. Ich sage euch was ihr mache könnt...kauft einfach keine gefälschte und geklaute Ware, denn genau die sind die Kriminellen.
 
@Zokii: Komm mal wieder runter. Erklär doch deine Haltung jemandem, der kurz davor steht seinen Job zu verlieren, weil in China so schön günstig nachgebaut wird. Erkär doch mal jemandem der bei Ebay gutgläubig einen günstigen MP3-Player gekauft hat (und der nach 3 Monaten den Geist aufgibt) warum er jetzt sein Geld abschreiben kann. Würde man sich in China die Mühe machen SERIÖS zu entwickeln und nicht zu klauen, dann hätten wir keine Probleme. Kleiner Schmunzler: Meine Mutter hatte vor 2 Jahren Abflussiebe (Made in China) aus Edelstahl gekauft - am nächsten Morgen war das Abflussieb mitsamt dem metallenen Auslauf mit Rost überzogen...
 
@demmi: Ich kann deine Skepsis verstehen, trotzdem werden die Chinesen mithilfe der Kamera sicher nichts kopieren können. Um etwas zu kopieren muss man zuerst das Original kaufen, auseinanderbauen, analysieren und nachbauen.
 
wo kann ich was von denen bestellen? :)
 
@d00meR: unter www.sony.com.vu ^^
 
=Hauptsache die dinger funktionieren auch...=
 
dass benq da quiekt, stimmt mich schon nachdenklich. wie war das noch mit denen, die im glashaus sitzen???
 
@h23: Du sagst es. :) Erst tausende von Patenten abführen, den Laden dicht machen und jetzt Handies unter einem anderen Namen rausbringen. :)
 
Und trotzdem wird investiert auf Teufel komm raus und das Knoff hoff trägt man auch freiwillig nach China. Also, worüber regt man sich auf. Irgendwann entwickeln die Chinesen ihren Scheiß auch noch selber, dann baut Sony nach:-)
 
@mcbit: Ich denke nicht, dass das KnowHow schuld daran ist, sondern ganz einfach der Käufer. Wenn diese Produkte Absatz finden, dann werden sie gebaut, ganz einfach. Die Chinesen entwickeln genug selber, wir bzw. in dem Fall Japan ist doch ist doch nichts besseres. Fälschungen wird es immer geben, auf der ganzen Welt, für jede erfolgreiche Firma, solange wie ich schon erwähnt habe der Absatz stimmt. Also wir Endkäufer müssen uns einfach an die eigene Nase fassen.
 
@mcbit: Das geht nicht mehr lange so. Die "etablierten" Hersteller werden neue Formate, neue Patente und neue Kopierschutzmaßnahmen integrieren und dann ist Schluß mit kopieren. Die Chinesen meckern schon jetzt, dass man ihnen bei der Handyherstellung bestimmte (nicht leicht zu klonende) Bauteile weder verkauft noch in Lizenz anbietet. Der Trend geht sowieso weg von China, nicht mehr billig genug, und hin zu Vietnam. Da gibt es auch gut ausgebildete Spezialisten, die noch weniger Lohn verlangen als die Chinesen.
 
mann sollte mal in CHINA den strom abstellen :-)

mal schauen was dann passiert ggg.
 
@Sir @ndy: Dann kriegst du keine neuen Kopfhörer, Monitore, Brenner, Verstärker.....
 
Hieß es hier nicht vor kurzem "China will Produktion von DVD-Playern einstellen" aha aber Fälschen gehört wohl nicht dazu.
 
Die Chinesen sollten mal eine Strafe bekommen. An urheberrechte, Patente und Gebrauchsnusterschutz halten die sich schon lange nicht.

Warum die so billig sind. Arbeitskräfte sind dort reichlich vorhanden aber kein Arbeitsschutz und Umweltschutz.
 
und wie stets mit der qulität der nachegbauten brenner ?? funktionieren sie genau so gut wie das original .. ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles