Rumäne wegen Hack-Angriff auf NASA angeklagt

Internet & Webdienste Victor Faur aus Rumänien ist kürzlich wegen Hack-Angriffen auf Computersysteme der US-Regierung angeklagt worden. Der 26-Jährige war unter anderem in die Rechner der NASA und der militärischen Forschungseinrichtung Sandia National Laboratory ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, etwas Risiko hat das Vorhaben schon. __> 54 Jahre !!! LOL
 
Bei sowas kann ich nur lachen.
Die NASA versucht an diesen Leuten nur examples zu statuieren.
Mehr nicht.
MfG
 
@seth6699: Was ist dir denn lieber, so ein Jugendlicher der nur nach Aufmerksamkeit geilt oder gefährdete Weltraumprojekte ?
 
@ Vista2007: also dazu kann ich nur sagen das mir die weltraumprojekte der amis am ar.... vorbei gehen. hacker sind das einzigste ohr was wir in diesen kreisen haben und watergate hat uns ja klar gemacht das wir sowas auch brauchen. des weiterem finde ich es schon hammerhart das die amerikaner dort auf auslieferung drängen anstat ein strafverfahren in rumänien zu beantragen ja die sehen die welt halt als ihren sklaven an aber was will man von einer diktatur mit demokratischem deckmantel auch erwarten.
 
@protheus: ein Strafverfahren in Rumänien ? ist das dort überhaupt eine Straftat ? Glaub ich nicht. Und Aussagen wie "diktatur mit demokratischem deckmantel"...sorry aber das ist Blödsinn. Was glaubst du passiert hier in Deutschland wenn jemand in Rechner von z.B. der ESA einbricht ? genau... :)
 
@S3th: Kommt der Hacker aus den USA, nichts!!
 
Un wie is es mit US amerikanischer SPionage? darf ich die anzeigen und dann nach Usbekistan oder Timbuktu ausliefern lassen um sie zu Steinigen oder im 2 kampf zu töten? O_o ich finde es äußerst verwerflich diese "auslieferung" voralledem wenn man in einen so Juristisch und politisch undurchsitigen Staat wie die USA "ausgeliefert" wird.
 
"Hack-Angriffen auf Computersysteme der US-Regierung angeklagt worden." ... "Die von Faur kompromittierten Rechner"
 
@Eistee: was willst du mir damit sagen?
 
@nim: 1. Wer editiert meinen Beitrag zur hälfte da weg? 2. ich wollte sagen Hacker verändern keine Systeme sondern suchen Schwachstellen in Systemen um den Entwicklern bei der Schließung dieser Lücken behilflich zu sein diese Person die Rechner der NASA zerstört muss korrekt als Cracker bezeichnet werden. Kein wunder das alle immer denken Hacker währen böse bei solchen Beiträgen
 
@Eistee: Victor Faur IST ein Hacker, kein Cracker. Und da steht nichts von Zerstörung.
 
@Yusuf: "Durch die Hack-Angriffe mussten sie neu aufgebaut werden, wodurch Kosten von fast 1,5 Millionen US-Dollar entstanden." nein absolut keine zerstörung, gell? er ist ein 1337Cr@Ck€r.
 
Neuaufbau heißt doch nicht gleich, dass etwas zerstört wurde, unter Neuaufbau verstehe ich die Beseitigung der Sicherheitslöcher und Generalüberholung vom System, nichtsda mit vorsätzliche Zerstörung. Wenn man es als Zerstörung betachtet, dann sind alle Hacker Cracker.
 
Nice HaX, ur 1337ness is godlike
 
@killphil: zu dumm, dass manche Leute nicht wissen, dass alles geloggt wird...
 
Statt solche Haftstrafen zu verteilen, sollten sie lieber die (anscheinend zahlreichen) Sicherheitslücken beseitigen...
Schon irgendwie ein Armutszeugnis, wenn die Sichersten Server der Welt schon von Teenagern geknackt werden können...
 
@jakov: Also ein Hinterzimmerserver der den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat als die Daten irgendwelcher (unwichtiger) Satelliten zu verarbeiten und KEINE wirklich relevanten Daten enthält (was Sicherheit / Vertraulichkeit angeht) gehört wohl kaum in die Liga eines Hochsicherheitssystems...
 
@jakov: naja.. also irgendwie glaub ich nicht, das diese ganzen Sachen so unwichtig sind, wenn der Schaden sich auf 1,5 Millionen US-Dollar beläuft
 
Man geht davon aus, dass die Versuche in die Systeme einzudringen sozusagen "sportlich" motiviert waren, weil die Rechner der US-Regierung zu den sichersten der Welt gehören sollen.
Wird das sooft probiert, dass erst vor kurzem ein schwedischer Teenager auf deren server gekommen ist und jetzt schon wieder einer?
 
@smite: Könnte ich als Staat solche Summen damit verdienen würde ich die Lücken auch nicht schließen und lieber so Leute abzocken :P
 
@Eistee: Wie kommst du dadrauf das der Staat damit verdient? In dem Betrag steht nur etwas von 1,5 Mille Kosten.
 
wer hat meinen comment gelöscht... Der muß sterben ^^
 
Ich finde es schon bedenklich das so viele es schaffen in so einen wichtigen Regierungsrechner ein zu dringen. Es ist ja auch nicht ganz ohne was man dann da so alles anstellen kann...
Aber 54 Jahre Haft ist schon übel. Wenn er nicht ausgeliefert wird, wird die CIA oder NSA sich um den herrn kümmern.

Aber schon interessant das ein 15 Jähriger einen der sichersten Linux Server der Welt hacken kann.
 
@cerox: da darf ich jetzt gleich mal die Sicherheit von Linux in Frage stellen =) *Windows4Ever* xD
 
@Ev!l wennse windows nutzen würden gäbe es noch mehr erfolgreiche hackangriffe. aber jetzt mal im ernst. jeder der davon ahnung hab wie es geht kann das, egal ob windows oder linux. und 100% sicher ist schonmal garnichts. außerdem glaube ich schon das der rmäne ausgeliefert wird. rumänien ist in sachen "rechts" sehr korrupt. egal ob er das nun gehackt hätte oder nicht. da kann ein land wie rumänien nichts gegen die amis tun
 
@QUAD4: Leider hast du Recht, der Typ wird nun übelst fertig gemacht. 54 Jahre sind trotzdem übertrieben dafür dass die Amis zu blöd sind ihre wichtigsten Systeme zu schützen. Aber wenn der Kollege rauskommt hat er wenigstens nen guten Job...obwohl in 54 Jahren...vielleicht kommt entkommt er ja^^
 
@myc : Auch bei Hackern gab es schon Hacks und Datenklau , zeig mir den der ein sicheres System hinbekommt.
 
Das zeigt mal wieder wozu Hacker im Stande sind und das JEDES System eine schwachstelle hat...
 
@skybrutus: Solange es software gibt, wird es auch schwachstellen geben, egal ob windows, linux oder bei der NASA.....
 
Schon lustig dass mal wieder höhere Strafen als bei Mord drohen...
 
Also ich finde es wirklich absurd, dass er 54 Jahre Strafe bekommt, ist ja doppelt lebenslänglich wenn ich mich nicht irre!
Wahnsinn, was da dahinter steckt. Wirklich arg, dass ein Amokläufer der vll. 10 Leute umbringt sicher nicht 54 Jahre sondern wenn es hart kommt (ok in manchen Staaten Todesstrafe) aber sonst vll. maximal 30 Jahre bekommt.
Sowas regt wirklich zum denken an!
 
@master-rhymes: Es kommt drauf an was er angestellt hat und scheinbar hat er nicht nur gehackt sondern auch Mist gebaut (das datenrecover hat 1,5mill gekostet) . Was sind schon 54 Jahre wenn wegen solche Typen dann Weltraumprojekte in Gefahr geraten.
 
54 jahre für alle Einbrüche. Da hätte er in den USA lieber Leute erschiessen sollen oder mit Drogen dealen...
 
54 Jahre für einen Kerl der nichtmal einer Fliege was angetan hat. Leute die minderjährige missbrauchen dürfen nach 1-2 Jahren in Deutschland und in den USA wieder wegen guter Führung raus, damit sie das zweite Kind wochenlang missbrauchen können wärend der Staat das mit Harz 4 finanziert um dann später auf dem Dach der Vollzugsanstalt zu posieren =) ....oder... reiche Vorstände (Mannesmann) kaufen sich mal eben mit 2 Millionen € von einem Prozess frei wo sie 20 Millionen durch betrug an gewinn gemacht haben. Sollen die Amis doch froh sein das der Kerl sie auf die sicherheitslücke aufmerksam gemacht hat. Lieber der als die Russen, Nordkorea oder Taliban =) ....scheiß Rechtssystem... sheiß Justiz in den USA und in Deutschland
 
@bacardi_wi: Jepp, kann dir da nur recht geben, in allem was du sagst....
 
@bacardi_wi: Ja das ist wirklich eine etwas verdrehte Welt.. Aber wenns an Vater Staats Kasse geht wirds immer schlimm.. kannst für Steuerhinterziehung bis zu 20 Jahre bekommen und bei ner Vergewaltigung kommt man mit Glück sogar mit Bewährung davon.. da kann einfach was nicht stimmen
 
@bacardi_wi: Schließe mich Deinem und den anderen Kommentaren an!
 
Wie kann es sein, dass eine Datenwiederherstellung 1,5Mio kosten kann? Haben die kein vernünftiges Backup oder hat die Nasa, um den "armen" Kerl völlig fertig zu machen gleich die Kaffeerationen für alle Mitarbeiter und Putzfrauen mit eingerechnet?
 
LOL, die 1,5 Millionen sind nicht alles :) 54 Jahre Knast kosten auch noch ein wenig.
 
wenn die Amis sonst keine Probleme haben, sollen froh sein das Ihnen jemand zeigt das Ihr System Scheise ist
 
Wahrscheinlich hat er noch einen Wurm mit reingepackt, der die ISS alle 10min runterfährt :) Leider haben sie ihn erwischt. 54 Jahr Gefängnis is ja nichts Neues bei den Amis. Da die Haftstrafen pro Tat ja aufsummiert werden kanns schon mal passieren das du 135 jahre Haft bekommst :)
 
Also 54 Jahre sind fuer 10 vorgeworfene Straftaten nicht sehr viel, wobei die 54 Jahre ja nur die "Hoechststrafe" darstellen koennten....

Und zu den 1,5 Million Schadensersatz, schon mal darueber nachgedacht das es nicht mal eben mit dem einspielen eines Backups getan ist. Wenn ein Rechner kompromentiert wurde kannst du den darauf abgelegten / verarbeitenden Datenbestaenden nicht mehr trauen. Werden von diesem Rechner weitere Datenbanken / Rechnersystem mit Daten gefuetter kannst du auch diesen nicht mehr trauen.... Da kommen dann sehr schnell mal "etwas" groessere Wiederherstellungskosten / Schandenssummen zusammen, die verlorene Rechnerzeit und Wiederholung der Rechenprozesse kommen dann ja auch noch dazu. Das ganze ist ein gewaltiger Dominoeffekt.

Auch wenn Victor Faur sagt das das ganze nur "sporlich" motiviertes Hacken war, dann soll er es auch sportlich fair hinnehmen das er geschnappt wurde. Wer in fremde System hackt, und sei es nur "sportlich / Proof of Concept" muss damit rechnen zureuckverfolgt zu werden, je nach dem Ziel kann es in dem Land in dem des System steht einen Straftat dastellt die dementsprechend verfolgt wird. Also auch als "white hat" Hacker weiss ich in welches Risiko ich mich begebe, es ist das gleiche als wenn du in eine Wohnung/Haus einbrichtst, dich umschaust aber nichts mitnimmst, dann eventuell noch einen Zettel auf dem Kuechentisch hinterlassen "killroy ws here". Der Besitzer wird ueber den Einbruch nicht erfreut sein, egal ob etwas fehlt oder nicht...

Sportlich fair betrachtet: System gehack - zu dumm angestellt und geschnappt worden = Strafe kommt.

 
Was mich an der ganzen Geschichte echt verwundert ist, dass der Rumäne an die USA ausgeliefert werden kann scheinen wohl recht lasche Gesetze da in Rumänien zu haben , dass das so ohne weiteres geht in Deutschland wäre das in der Art und Weise als deutscher Staatsbürger glaube ich gar nicht möglich und darüber bin ich ziemlich froh.
 
@darksilver: Es ist laut Grundgesetz verboten! Aber du kann für Taten, die du im Ausland begangen hast, nach deutschem Recht in Deutschland vor Gericht gestellt werden. Aber ich gebe dir völlig Recht. Es ist gut so.
 
@darksilver: Die Amerikaner nehmen sich jedes Recht heraus. In Deutschland haben sie auch Staatsbürger entführt weil sie unter Terrorverdacht standen.
 
ich finds schon richtig das sowas bestraft werden sollte aber mit 54 jahren ist schon hart . die sollten den lieber testen was er noch so drauf hat und dann vielleicht einen job anbieten denn wenn er da rein kommt kann ja was nicht an deren ihren system stimmen und ich denke mal es hätte auch schlimmer aus gehn können.ich mag es auch nicht wenn leute sich auf nen rechner ein hacken und alles zerstören , aber vielleicht wollte es ja nur wissen ob er es schaffen könnte denn solche typen gibt es auch
 
@Aska: Naja es ist ein schöner Mythos das man Hacker die etwas schaffen lieber einstellen sollte, anstatt sie zu strafen.

Würdest du jemanden einstellen der dir tagelange zusatzarbeit eingebrockt hat, deine Finanzdaten geklaut oder vielleicht sogar deine Privatdaten gelesen hat? Ich würde so eine Person weder einstellen noch vertrauen. Diese Person ist, aus welchen Gründen auch immer, empfänglich für solche Vergehen... und kann früher oder später in eine gleiche Situation gelangen.
 
Mich wundert es, das es überhaupt möglich ist, die Nasa überhaupt angreifbar ist, denke ja mal die werden fähige Leute haben, die das ganze Überwachen und zu verhindern wissen
 
@Mr. Granger:
dem scheint ja nicht so .....
 
Also wirklich. Die meisten Kommentare sind unqualifiziert. Beispiel: Das Strafmaß beträgt BIS(!!!) 54 Jahre und nicht genau oder mindestens 54 Jahre. Normalerweiße wird ein Strafmaß im Vorraus immer höher angesetzt, als dann tatsächlich gegeben wird. Hier werden Spekulationen zu Wahrheiten gemacht.

Dann wird amerikanische mit deutscher Justiz an einigen Stellen hier über ein Kamm geschert, wo das deutsche Strafmaß für Amoklauf herangezogen wird und amerikanisches Strafmaß für den Fall (natürlich 54 Jahre - davon gehen ja hier viele aus).

Dritter und letzter Kritikpunkt: Einige meinen, die sollten ihr Sicherheitssystem besser aufrüsten, anstatt einen Hacker zu verurteilen. Mal ein Vergleich dazu: Wenn ich meine Tür nachts abschließe und jemand möchte mich darauf aufmerksam machen, dass man trotzdem reinkommt, indem er sich per Spezialwerkzeug (ohne Schaden anzurichten) Zugang verschafft, dann darf er das nicht. Wo kämen wir hin, wenn das erlaubt wäre? Überlegt mal. So ist das auch mit einem Computersystem. Ich schütze es, es könnte aber Lücken haben, die ich übersehe. Das heißt noch lange nicht, dass sich trotzdem jemand mit Spezialwerkzeug (oder Wissen) Zugang verschaffen darf.

Einigen würde ich dringend empfehlen, sich mal mit Recht auseinanderzusetzen. Ohne das könnte der Nachbar kommen und Euch abballern, weil er nicht so gut drauf war heute. Oder er leiht sich einfach mal Eure neueste XBOX360 aus (dauerhaft versteht sich) und ihr könnt nix machen, weil er Türsteher ist und 5 Köpfe größer als Ihr.

Dazu ein Lob an anthe1, der meiner Meinung nach einen sinnvollen Kommentar verfasst hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Bresser National Geographic

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles