OLED-Keyboard vorerst doch nur mit S/W-Displays

Hardware Vor kurzem berichteten wir, dass das lange angekündigte OLED-Keyboard des russischen Design-Studios Art Lebedev möglicherweise zu Weihnachten dieses Jahres auf den Markt kommen würde. Nun hat Artemiy Lebedev, Chef des Unternehmens, verlauten lassen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ne echte Zukunftsidee, aber eben nur in der Zukunft, in unserer heutigen Zeit hat sowas einfach keine Erfolgschance da es (noch) zu teuer in der Herstellung ist.
 
@rew: Es ist nicht zu teuer, es ist exklusiv :) Daher werden sich bestimmt Leute finden, welche sich sowas holen werden. Für den Massenmarkt aber wirklich zu teuer :)
 
@rew: Ja für den Massenmarkt zurzeit noch zu teuer, aber so ist es doch mit jeder Hardware bis jetzt gewesen. Schau dir Blueray an, is auch noch sehr teuer, wird aber in den kommenden Jahren immer günstiger so wie es mit CD- und DVD-Brennern auch war.
 
Ob die da wirklich 103 Kunden finden werden?
 
@Naqernf: Natürlich werden die Jungs 103 Kunden Weltweit finden :-) IS doch auf Messen ect. ein Hingucker.
 
wow nur 1000 dollar fuer ne tastatur!! geil, mensch bin ich bloed das ich mir dafuer lieber nen flachbildschirm holen wuerde....
 
wow nur 1000 dollar fuer ne tastatur!! geil, mensch bin ich bloed das ich mir dafuer lieber nen flachbildschirm holen wuerde....
 
wohl eher 2-3 :)
 
"Der Preis für die Geräte, welche noch in der ersten Jahreshälfte 2006 ausgeliefert werden sollen" ...2006?!? ^_^
 
@Antragon: nichts ist unmöglich^^
 
@Antragon: Der einzige der es noch zur ersten Jahreshälfte 2006 ausliefern könnte ist Chuck Norris... Aber der hat keine Zeit.
 
@Antragon: chuck norris hat immer zeit, er bestimmt wann die tastur kommt...
 
@Antragon: Tja so is das heutzutage. Erst versucht Vodafone Handys aufn Markt zu bringen die Fotos auf dem Display haben noch bevor diese Geschossen wurden, dann gibts Super Laptops dir in 30 Sek. booten, einen W-Lan Point eines ICE hacken, dann anmelden und sich obendrein mit 2Mbits ne riesen Datei runterziehn. Nun gibs eben Tastaturen die ausgeliefert werden noch bevor sie hergestellt sind. SpaceBalls lässt grüssen... Wobei es auch Online Märkte gibt da is die Ware beim Kunden noch bevor die Bestätigungsmail des Versandes rausgeht... Und das is kein Witz, habs erlebt...
 
@Holodock: zum glueck spielen die kein lotto ^^
 
Wer, bitte schön, braucvht so einen Dreck? Ich möchte diese OLED´s lieber auf meinem Toilettenpapier! Jedes Stück Papier kann dann in Sekunden sein Design ändern.
LOL
 
die news ist einfach nur schwachsinnig
 
@derinderinderin: dein name auch und ich find die news interessant wie viele andere vermutlich auch
 
Kann den Kerl mal einer Blocken? Von dem hab ich noch nie was konstruktives geschweighe denn Geistreiches gelesen...
 
Eine Tastatur, die ein paar Tasten mit SW-Displays besitzt und deswegen 1200Euro kosten soll. Das Angebot hört sich nicht gerade attraktiv an. Das wird mit Sicherheit ein Flop!
 
@DBZfan: ein Kasten der ein SW-Display besitzt und nur Sachen anzeigt die schoneinmal passiert sind, und dass zu damals astronomischen Preisen... hört sich nicht grade attraktiv an so ein fernseher!!! ZUKUNFT! WACH AUF! Das sind die Ideen aus denen spätere Millionäre geboren werden.... nicht zwingend, aber auf jeden fall Wahrsceinlicher als bei dir!
 
@hempi: Also ihn persönlich anzugreifen muß nicht sein, aber inhaltlich hast Du völlig recht. Wenn die Leute mal etwas weiter denken würden als ein Schwein beim Kacken, dann würden Sie auch das Potential einer solchen Lösung erkennen. Wobei ich allerdings glaube, daß sich die Entwickler mit den SW-Displays als Zwischenschritt keinen Gefallen in Sachen Marketing tun
 
@Schließmuskel: Ich finde den Zwischenschritt mit den SW-Displays richtig, für die Schreibtasten macht ein Farb und SW-Display kaum einen Unterschied, vielleicht wirkt es sogar edler wenn es nur in SW gehalten ist.
 
@hempi, Schließmuskel: Ich bitte erst mal zu überdenken, was ich gerschrieben habe. Es gibt immer wieder Leute, die sich in die Aussagen anderer etwas hineininterpretieren, so auch hier. Ich schrieb lediglich, dass das Preisleistungsverhältnis absolut nicht akzeptabel ist, sodass der Produktlebenszyklus schnell bei einer Produktelimination angelangt sein wird. Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass die Technologie schlecht sei. Nur ist sie noch nicht ausgereift.
 
Peripherie dieser Art braucht kein Privatanwender.
 
doch ich schon. wenn man mehere sprachen kennt und schreiben kann, braucht man nimmer sich zu mercken oder auf die tasten zu schreiben wo der buchstabe aus der anderen sprache liegt, sondern kann es per tasten druck die buchstaben neu auf der tastatur verlegen. wenn ich auf deutsch und später auf russisch schreiben will ist man mit einer deutschen tastatur am arsch, wenn man dann noch mehr als 2 sprachen beherscht und auch schreibt wirds sehr interresant.
ich würd mir so ein ding auf jeden fall holen, wenn auch nicht gleich zu anfang.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter