Erfolgreiches Microsoft: 15 Prozent mehr Einnahmen

Microsoft Microsofts Chief Financial Officer (CFO) Chris Liddell sagte am gestrigen Mittwoch, dass man für das laufende Geschäftsjahr ein Wachstum der Einnahmen um 13 bis 15 Prozent erwartet. Damit scheint die Produktstrategie des Konzerns aufzugehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohm toll, die Reichen werden immer Reicher ^^
 
Eine News die auf Erwartungen eines Mitarbeiters beruht - einfach nur toll!
Bisher ist nichts bewiesen, alles nur Vermutungen (von der Aktie abgesehen, die morgen schon wieder fallen kann) und das Geschäftsjahr endet erst im Juni 2007.
Außerdem gibt es keine wirkliche Konkurrenz für Windows, eine erhoffte Steigerung des Umsatzes eines Monopolisten.
 
@Großer:
Und wo liegt jetzt dein Problem?
 
@DJHotride:Eine News auf auf Vermutungen und Aktien beruht, die noch nicht belegt sind und morgen schon wieder ganz anders aussehen können.
 
@Großer: Die Aussagen stammen von Chris Liddell, dem CFO von Microsoft. Ich glaube der wird es ziemlich genau wissen, wie es um die Finanzen von Microsoft steht und was man zum Jahresende erwarten kann. Das hat er nämlich nicht nur nebenbei verlauten lassen, sondern auf einer Konferenz offiziell angekündigt.
 
@Großer: Was bist du denn für einer? Immer das dämliche trollen nervt total. Geh Heim! "...Eine News die auf Erwartungen eines Mitarbeiters beruht..." / "...alles nur Vermutungen..." Überleg mal wer das gesagt hat, der Chief Financial Officer Chris Liddell. Der macht keine Vermutungen mal einfach so, damit es schön klingt. Er wird eher recht genaue Berechnungen auf Grund deren Vertriebsabteilung/Finanzabteilung machen. MS ist es genauso wichtig, dass die Zahlen stimmen. Das die Zahlen noch schwanken werden, das bezweifelt keiner bei einer Prognose, aber sie geben die Richtung an.
 
@mr.return:Du machst es dir aber sehr einfach...Tatsachen werden als Trollen bezeichnet.
 
@Großer: Wenn Chris Liddell bewusst Falschaussagen machen würde, würde er von der Börsenaufsicht belangt. Wenn kein Meteorit auf Redmond fällt werden sich die Zahlen zweifellos in diesem Rahmen bewegen.
 
@mr.return: Lass es einfach, unser Gro߀r weiss immer alles besser. Sogar besser als der Chief Financial Officer von MS ... Positive Nachrichten über MS tun manchen Leuten halt weh ...
 
@swissboy:Was ist wenn sich Vista schlechter verkauft als erwartet (war bei XP auch der Fall)?
@gigi1973: Bisher sind alles nur Vermutungen, niemand weiß wie sich der Verkauf von Vista, Office 2007 entwickeln wird oder ob es mit Zune besser wird.
@bluesreen242: Ebend.
 
@Gro߀r: Keine Ahnung wie man sich über eine Gewinnprognose so aufregen kann ^^
 
@Großer: Von welchen Tatsachen redest du denn , diese Tatsachen die bisher immer weit überzogen oder gar falsch waren ?
 
@Großer: Diesmal muss ich ihm recht geben(bis anhin hab ich ihm immer das gegenteil gesagt) es sind nur Spekulationen die gemacht werden und dies auf Winfuture zu Posten ist schlichtweg falsch wie mehrmals erwähnt von mir und von vielen anderen wird Winfuture immer mehr zum Klatschblatt mit genau diesen nachrichten... Perfektes beispiel dafür wahr wii da kamm eine Meldung 1 Million Spielkonsolen verkauft? 2 Tage später, stimmt nicht es sind nur 600 000
 
würde mal gern wissen was mit den 497mio gemacht wurden ^^.
 
497 Millionen Euro zahlt man bei Microsofts Einnahmen aus der Portokasse!
 
@Petri43: Das will ich lieber nicht wissen. Vielleicht ein nettes Mittagessen für ein Treffen der aller wichtigsten Leute von dem Dreckladen? Oder eine "Geschäftsreise" nach Australien oder in einen Puff: wer weiß das schon :)
 
@Blackspeed: ??? Du meinst der Drecksladen EU? Also Du und ich, die die kanpp 500 Mio. bekommen haben? Also ich weiss ja nicht, was Du gemacht hast - ich war auf jeden Fall nicht im Puff :-)
 
@JoePhi: Ich habe nirgens gelesen, dass die Gelder an die Bürger verteilt wurden. Wo steht denn, was damit gemacht wurde?
 
Jaja ... die Lachnummer mit der Windows XP N-Version.
Ob die wohl in die Annalen der Computergeschichte eingehen wird ???
 
"13 - 15 % erwartet". Erwartet heist nicht das es auch 13 - 15 % werden. Also würd ich sagen falsche Überschrift. Besser: "Microsoft werwartet einen Gewinn von 13 -15%"
 
Na kaufen sich jetzt alle legal Windows XP und Vista. Dann wirds doch bestimmt auch billiger, oder ???
 
@Dario: ist doch schon billiger geworden , die premium von 400 auf 119€ lol
 
MS muß einen Weg gefunden haben mit Patches Geld zu verdienen :-)
 
@Schließmuskel: Indem man sie gegen Geld schon vor dem Patchday downloaden kann. ^^
 
Die haben's nötig...
 
Also ich denke sie machen mit Vista auch gewinn auch wen sie viel investiert haben in die Planung und so... Ich auf jedenfall werde mir seit langem wiedermal ein Betriebssystem Kaufen!
 
@Vista2007: Also irgendwie ist nix billiger geworden. Die zuerst veröffentlichten Preise galten und gelten immer noch für Non-System-Builder Editionen mit erweitertem Support und ner schönen Verpackung! Die SB-Versionen sind eben was sie sind: Versionen für System Builder mit eingeschränktem Support und ner 08/15 Verpackung zu nem vernünftigen Preis. War bei XP auch schon so :) Also wiedermal Äpfel und Birnen :)
 
@|Freeman|: deshalb hab ich ja auch das lollige lol dahintergeklatscht.
 
Microsoft macht gewinne, weil sich jeder noch schnell ein Win XP zulegt, aber wie wird es ab Ende Januar 2007?Wenn man hier so liest bei Winfuture, oder auch in anderen Foren, dann gibt es recht viele Leute die vorerst nicht auf Vista umsteigen.
 
@Großer
Bevor man seine mangelndes Wissen hier bloß stellt, überlas das reden & denken anderen.
Geschäftsabschluss für Microsoft ist der 31.12.2006 und da Microsoft die kostenpflichtigen Vista Versionen erst ab dem 1.1.2007 ausliefert. Fallen die nicht mehr ins Geschäftsjahr.
Das heisst, extra nochmal für dich, die Verkaufszahlen von Vista spielen keine Rolle.
Microsoft hat in 2006 ein wachstum von 13-16 % im Vergleich mit 2005.

@Fiasle
Es gibt immer Leute die nicht umsteigen werden oder auch später, aber das hat meistens einfach nur die Gründe das die Investition von Vista keinen Vorteil bietet. Sobald Software hauptsächlich für Vista geschrieben wird oder Software auf Vista mehr Stabilität & einen großen Funktionsumfang bietet, steigen andere auch um.

"Never change a running system", aber auch nur wenn ich alles mit dem System machen kann was ich muss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte