Microsoft lässt Tool zum Entfernen von WGA löschen

Windows Seit geraumer Zeit stellt Microsoft via WindowsUpdate einen Patch zur Verfügung, welcher die Windowslizenz überprüft. Sollte es sich um ein illegales Windows handeln, so wird künftig beim Booten eine entsprechende Meldung eingeblendet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habs mir noch mal schnell gesaugt. Zum Glück hab ich das hier schnell gelesen. Danke, xylen! :)
 
@eber007: Diese Schrott-Tool schmeisst du am besten gleich wieder weg, siehe Kommentar [o9].
 
@eber007: Lol, MS wird beim nächsten Patchday wahrscheinlich was machen, damit die letzte Version von dem Ding verschwindet. Und das finde ich auch richtig so.
 
@Tinko: ... und wie stellst du dir das vor? Gegen ein Removal-Tool ist schwerlich mittels eines Updates oder Patches vorzugehen.
 
@eber007: Wo hast du das denn her?? Habe unter "wga removal tool" 531.000 hits auf google. Die ersten fünfzig verlinken auf firewallLeaktester, dann habe ich es dran gegeben. Angeblich soll es mehrere mirrors geben, auf denen es das tool noch gibt, aber ich habe keinen Bock mehr zu suchen, zumal das WGA nur auf legalen Versionen entfernt wird :-)
 
@felix48 : http://www.google.de/search?client=opera&rls=de&q=RemoveWGA&sourceid=opera&ie=utf-8&oe=utf-8&lr=lang_de
der erste link bei google.de ist direkt ein treffer... wieso hast du denn keins gefunden???
 
@ eber007 Also illegal unterwegs :-) !
 
@Winman: Das heißt es nicht, er könnte nur einfach keine Lust aufs Datensenden nach MS haben.
 
@Winman: Schließ mal nicht von Deinem nicht vorhandenen Sinn für Datenschutz auf andere.
 
@Winman: Wir haben ein Netz mit ca 200 Rechners, alles originale OS und sonstige Software. Bei Sicherheitschecks im Netz haben wir binnen einer Woche über 1200 unerlaubte (wozu haben wir eigentlich Sicherheitsrichtlinien eingeführt und nen Firewall sowie ISO 9000) Meldungen nach außen, welche - gemäß ausführlicher Kontrolle - ausschließlich vom WGA-Test kamen, jeweils mit Portöffnungen, welche wir explizit geschlossen hatten. In insgesamt 12 Fällen (wo der Hardwarefirewall automatisch dicht gemacht hat) können wir nachweisen, das der WGA-Check original OS als Raubkopie meldete. Microsoft war - obgleich wir nicht unerheblich an Support braten - NICHT bereit, das Problem zu beheben. Das WAG-Tool war also ein absolut notwendiges Hilfsmittel, die ORIGINAL-Software wieder als registriert nutzen zu können. Ich verstehe absolut, dass MS sein Urheberrecht schützen will, aber das geht auch, wie MS selbst zeigt, anders - und ohne Kundenrechner zu beschädigen. Wenn die das nicht in den Griff kriegen, muss von angesichts der vielen Probleme von grober Fahrlässigkeit ausgehen und spätestens dann ist das Nichtvorhandensein von Garantie für Software völlig irrelevant. Wir haben jedenfalls alle Updates im Unternehmen unterbunden und Updaten mit Licenseserver und Hyena und OHNE WGA. Denn wenn ich meinen Mitarbeitern schon (Kollektivvertraglich abgesichert) untersage, Floppys, USB-Sticks, Memocards und sonstige Medien an den PCszu installieren und oder Daten zu senden und zu empfangen (e-mails, Surfen etc.), dann laß ich das einem Dritten, der nicht einmal unter meiner Weisungsgebundenheit steht, erst recht nicht zu.
 
@seti40s: Deine Glaubwürdigkeit wackelt an ein paar simplen Fakten , 200 Rechner können in einer Woche garkeine 1200 WGA-Onlineverbindungen machen weil der Kontrollzyklus aller 2 Wochen ist und 1 Rechner wird sich auch nur 1x verifizieren wollen. Durch Portschliessungen wirst du ausserdem relativ wenig erreichen wenn du dich nicht selbst aus dem Netz aussperren willst. Das mit den 12 vermeintlichen Raubkopien wo sich MS angeblich quer stellt wirst du auch noch beweisen müssen, falls überhaupt irgendwas an deiner Geschichte stimmt :) Das nächste wäre dann sicher noch, Cracks haben in Firmenumgebungen grundsätzlich nichts zu suchen. Vielleicht hättest du dir aber einfach nur eine bessere Geschichte ausdenken müssen um gegen MS zu poldern :)
 
@Vista2007: Glaub mir, ich halte auch nichts von dieser ewigen MS-Basherei, aber meinst Du nicht selbst, dass Du mit diesen Aussagen *etwas* übertreibst???
 
@Winman: Muss ich dich leider entäuschen! Alles legal! (OEM) :P
 
Sollen die doch, mir doch egal! Ich installiere wga check erst gar nicht!
 
@iljasik: Das Problem ist es wird den Leuten als kritisches Update vorgetäuscht.
 
@floerido: Dann deaktiviert man automatische Updates halt. Privatsphäre finde ich schon wichtiger als Systemsicherheit - Onlinebanking mach ich zumindest nicht, daher prinzipiell egal. Und alle zwei Monate formatiere ich sowieso, Virenscanner und sowat drauf, keinen bullshit downloaden - das reicht mir.
 
@Mino: Ohne Systemsicherheit keine Privatsphäre. Denk mal drüber nach. :)
 
@Mino: Lol, Privatsphäre vor Systemsicherheit. Ohne Updates ist Windows offen wie ein Scheunentor und dann kommt statt einer imaginären Spionage von Microsoft, richtige Spionage von irgendwelchen Typen die mit deinen Daten ordentlich Schaden anrichten! Vielleicht verstehst du es dann, aber leiderhaben hier viele ein sehr merkwürdiges Ursache-Wirkungsverständnis.
 
@Mino: man muss doch nicht gleich die updates deaktivieren! wenn man beim update das häckchen bei dem wga check entfernt und man dann updatet so wird man gefragt ob man auch in zukunft dieses update nicht installieren will. man klickt also auf ok und kann dann alle updates laden außer den wga check!
 
@Tinko: "Ohne Updates ist Windows offen wie ein Scheunentor..." - ja , genau , ich lach mich kaputt . da bin ich mal gespannt ob sie dieses scheunentor mit einem der monatlichen updates mal irgendwann geschlossen bekommen ! ... "... aber leider haben hier viele ein sehr merkwürdiges Ursache-Wirkungsverständnis" - dich eingeschlossen. sorry , mußte aber sein.
 
@Tinko: Offen wie ein Scheunentor? Maßlos übertrieben. Wenn man sich nicht wie ein DAU verhält, passiert sowas nicht, ich hatte die letzten zwei Jahre keine Art von Wurm oder Trojaner - zumindest weiß ich nix davon, und was ich nicht weiß, macht mich auch nicht heiß. Zudem das häufige formatieren. Ich find's echt grauenhaft wie tausende Leute lieber mit nem Trojaner unterwegs sind als einmal format c: auszuführen.
 
Das war doch klar das sich MS bei solchen Crackähnlichen Tools nicht ewig mitspielt , wer eine legale Version auf dem PC hat merkt von diesem WGA sowieso nichts , da spreche ich aus Erfahrung.
 
@Vista2007: Ist doch nebensächlich ob man davon was merkt oder nicht.

Fakt ist es werden unnötig Daten an Microsoft geschickt...

Und ich entscheide immer noch selbst wer daten bekommt.
 
@Vista2007: Ich möchte dich nicht persönlich angreifen aber sagst du zu allem was dir ein ein Unternehmen unterjubelt ja und amen? Es ist schön dass du die MS und Symantec -Produkte schätzt, im Falle von Windows tue ich das auch. Aber es gibt Grenzen. Aktivierungen und die damit verbundenen Einschränkungen sind überflüssig und nerven Kunden wie mich absolut. Wer eine Aktivierung umgehen will macht das sofort ohne groß sein Gehirn einschalten zu müssen. Und die ehrlichen Kunden sind halt die die dann Probleme kriegen können mit so Schwachsinns-Tools. MS hat überhaupt keine Statistiken über meinen Rechner zu ziehen, genauso wenig wie Aldi wenn ich mit Kreditkarte bezahle. Wer das Akzeptiert und unterstützt, den kann ich nicht verstehen. Ich wehre mich gegen so etwas.
 
@Sebastian2: Die Frage ist doch eher wem haben wir denn solche drastischen Maßnahmen zur Überprüfung der Legalität des Systems zu verdanken ? Niemand zeigt hier mit dem Finger auf die selbstgefälligen Raubkopierer und MS ist immer nur der Böse wenn sie sich gegen Softwareklau wehren. :) ist diese Scheinheiligkeit nicht Ironie?
 
@Vista2007: Ich hatte mal eine Version, da hat man den Code selbst ins WGA eingegeben. Das waren 5 Zeichen, keine Ahnung, was man davon mitkriegen soll. Und wenn ich darüber nachdenke, wie lange es bei mir dauert, bis bei Software eine Liste angezeigt wird, bis ich ein Dokument irgendwohin hochgeladen habe, kurz, bis ich Dateien mit für die Privatsphäre relevatem Inhalt geöffnet habe, geht WGA erstaunlich schnell. In der Tat, selbst auf einer ISDN-Verbindung, die ein bekannter hatte dauerte WGA nur wenige Sekunden.
@myc: Wenn du als Programmierer dort arbeitest und dann mal wieder Zahlen über illegales Windows hörst würdest du deine Meinung ändern. Verdammt, wenn ich das hier so lese, muss ich mal wieder darüber nachdenken, wie egoistisch manche sind. Denkt doch mal nach! Ich habe mir auch schon Gedanken über WGA gemacht. Ich habe sogar mal zum Test, alle Programme, die INet nutzen abgeschaltet und von einem Protokollierprogramm gecheckt, wieviel WGA hochjagd. Das ist viel zu wenig um da irgendeine auswertbare Information zu kriegen! Oder könnt ihr mit WinZIP TXT-Dateien um 99% schrumpfen? schaut doch mal, wie lange es braucht bis unter Systemsteuerung die Softwareliste angezeigt wird! Und das soll WGA in ein paar Sekunden machen? Nur weil ihr paranoid seid und euch durch alles angegriffen fühlt, sollen Raubkopierer ungestraft davonkommen? Wenn ihr ein Programm schreibt und damit euern Lebensunterhalt verdient, es jeden Tag weiterentwickelt und Patches schreibt, würdet ihr da eine Aktiverung weglassen?
Durch solche Sachen wird MS doch gezwungen WGA noch härter und intelligenter zu machen. Ich prophezeie euch: In ein paar Jahren, werden Systemdateien hochverschlüsselt sein, nur in ganz bestimmten Strukturen mit Hardwarecodes verschlüsselt und lesbar sein. Und die Rechteverteilung wird auch härter sein und dann werden Cracks immer schwerer unkomfortabler und aufwendiger. Und wenn man 40 Stunden braucht um ein Windows zum laufen zu bringen und dann X Sachen machen muss um ein normales Programm zu starten, ohne das das Windows erkannt wird, dann werden auch die letzten begreifen, was sie mit ihrem ewigen Krieg gegen WGa erreicht haben.
 
@Vista2007: Zum einen wird es immer sogenannte Raubkopierer geben, zum anderen frage ich mich, warum man den ehrlichen Kunden dermaßen gängelt, wenn man doch eigentlich gegen die "Raubkopierer" vorgehen möchte. Letztere lachen sich tot und nutzen fröhlich weiter ihre nicht lizenzierte Software.
 
@Tinko: Die Softwareliste ist nicht deshalb so langsam, weil das Sammeln der Infos so lange dauert, sondern weil sie auf HTML basiert und der HTML-Code erstmal generiert und dann auch noch gerendert werden muss.
 
@TiKu: Wer zuletzt lacht lacht am besten, und das wird Microsoft sein. Bereits an Windows Vista beissen sich die Raubkopier die Zähne aus. Die Cracks die kursieren sind bisher nur Workarounds welche die Testzeit etwas verlängern. Das "gemeine" bei Vista ist dass sich Microsoft Möglichkeiten eingebaut hat die Spielregeln während des Spiels zu verändern und so auf Cracks aktiv zu reagieren, ihr werdet sehen. Wenn es für Vista je einen wirklich funktionierenden Crack geben wird, werden diejenigen die ihn anwenden ewig mit der Angst leben müssen das ihre Vista eines Tages nicht mehr funktioniert, oder nur noch eingeschränkt.
 
@swissboy: Ich sehe, ich teile deine Meinung in den meisten Punkten :-). Ich denke mal, spätestens nach Vista, wird der Kopierschutz so sehr ins System eingebunden sein, das es extrem schwierig und extrem anfällig ist einen Crack zu schreiben und da die Agenten von Microsoft auch Emule schreiben können werden sie die Cracks schnell erkennen und ausschalten und es wird immer neue geben müssen. In dieser Zeit werden sicher eine Menge Leute auf Windows umsteigen. Ich gebe zu, Linux ist etwas interessantes und eine gute Idee, aber keine wirkliche Alternative zu Windows. Genauso wenig wie Windows eine Alternative zu Linux, sind halt verschiedene Ansätze, Ideen und Philosophien. Und Mac wird auch keine Alternative sein, denn das ist noch sehr viel teurer als Windows jeh sein wird. Also Back2Topic: RemveWGA wird nur der Anfang von einer Reihe Tools sein, gegen die MS vorgeht! Viele von euch werden sich noch umschauen!
 
@Tinko: Was Du aber verdrängst, ist, das Computerkäufer mit der gerade zeitgenössischen Windows Version "zwangsbeglückt" werden. Das heißt, mit irgendeinem Windows ist die Kiste sowieso schon verseucht. Das Argument mit "Raubkopien" ist bei einer solcherart zwangsverbreiteter Software keines. Windows ist in den meisten Fällen keine bewußte Entscheidung, sondern die Kiste ist bei Neukauf einfach mit Windows vorinfiziert. Vor diesem Hintergrund halte ich diesen ganzen WGA Humbug für völligen blödsinn, Raubkopien sind bei Windows, welches sowieso bereits vor Kauf auf die PCs bugsiert wurde, ein Scheinargument. Nicht, das man auch ohne Windows wunderbar leben könnte, sogar Virenfrei. :-) Auch über das WGA kann man sich dann mit Linux Genuine Advantage Notifications und FreeBSD Genuine Advantage Notifications lustig machen, wobei diese nicht nach Hause telefonieren. (Habe es ja selbst geschrieben :-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Tja , wenn das so ist könnte man genausogut entgegen halten das eine Aldikiste mit vorinstalliertem Linux für den Aldi-käufer zumindestens unbenutzbar ist.
 
@Tinko: Mac sehr viel teurer als Windows?
WinXP Pro: 132,89€
Vista Ultimate: 549,00€ (die anderen Versionen sind naja .........)
Mac OS X 10.4.6 Tiger: 118,89€
Also ich versteh dich nicht ganz, glaub ich!?
 
@Vista2007: Du kannst natürlich behaupten, was Du lustig bist, nur durfte ich schon selbst beobachten das viele Computerbenutzer den Unterschied, wenn das OS erstmal installiert ist, überhaupt nicht bemerken. Da gibt es Firmen die Linux benutzen, weil Windows sich als zu unzuverlässig erwiesen hat. Besucher die an solch einer Kiste surfen wollen suchen dann das "e", wenn man denen dann sagt "Einfach das rote Icon mit dem Mozilla Kopf klicken" ist alles gut. Wenn man die dann anspricht: "Sie benutzen da gerade Linux" gucken die einen erstaunt an, und sagen: "wirklich, das ist Linux"? Aldi hat noch keine Linux Fertig PCs im Angebot, gibt aber auf der Aldi Webseite bereits Suse Linux Tipps. .-) Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Jo, wenn Du den PC nur zum Surfen nutzt merkst Du den Unterschied echt nicht. Dafür reicht sogar Linux :-)
 
Das war logisch und abzusehen. Zum Glück habe ich eine legale VLK und dazu noch eine MSDNAA-Version
 
@TobWen: Freu dich, kauf dir nen Lolli. Sorry, konnt ich mir nicht verkneifen.
 
@TobWen: Wo ist der Grund zur Freude? WGA sendet trotzdem ungefragt Daten an Microsoft.
 
@TiKu: Ungefragt stimmt nicht, du hast bei der EULA-Bestätigung zugestimmt.
 
@swissboy: Toll, wenn ich nicht zustimme, habe ich ein unsicheres System. Das ist wie eine Knarre an den Kopf gehalten zu bekommen. Davon abgesehen sind die MS-EULAs in Deutschland eh zu großen Teilen unwirksam.
 
"Die kurze Verbindung nutzt Microsoft dazu, um das Tool in einer Notfall-Situation kurzfristig deaktivieren zu können. ".. was für eine situartion soll das denn sein?
 
@driv3r: zum beispiel könnte es ein exploit geben, dass irgendwie dieses tool nutzt. würde so ein exploit bekannt werden, könnte man die gesammte komponente deaktivieren, den exploit fixen, wga als update neu einspielen und das problem ist behoben und für die zeit des exploits außer gefecht gesetzt. sei des exploit jetzt ein virus oder was auch immer, was ein gecracktes windoof vortäuscht.
 
@driv3r: ah gut verstehe danke.
 
So ein Schwachsinn. Dieses Tool macht doch letztendlich auch nur das, was man trivial selbst hinbekommt. BTW, liebe Leute von Microsoft, wo bitte ist der Deinstallieren-Button bei dem WGA-"Update"?
 
@Rika: Für mich ist das nicht ganz so trivial, wie ich das wegkriegen kann.
 
@Rika: Stell dir vor, die haben den "Deinstallieren-Button" mit voller Absicht weggelassen!  :-)
 
@Rika: sag mal wie :) mit dem tool find ich es wesentlich komfortabler.
 
Irgendwoher kriegt man das Programm so oder so, da kann Microsoft nichts machen.
 
@JeanDupont: Es lohnt sich gar nicht nach diesem miserablen Tool zu suchen.
 
1) Ist diese "News" schon ziemlich alt.  2) Funktioniert(e) RemoveWGA nur auf Systemen die von WGA als "legal" erkannt wurden.  3) War dieses Tool eh Schrott, es gibt dafür wesentlich bessere (gründlichere Tools) und auch andere bessere Methoden um WGA "auszuschalten".
 
@swissboy: ok, poste bitte mal kurz die Vorgehensweise ohne das Tool, danke.
 
@swissboy: Darf ich nicht. Das wird von WinFuture nicht geduldet und ich respektiere das.
 
@swissboy: Es ist eine Frage der Zeit, bis WGA so tief im System ist, dass das keiner mehr so einfach ausschaltet.
 
@Tinko: Das ist schon bei Vista so, mit Windows XP hatte Microsoft genug Zeit Erfahrungen mit WGA zu machen und seelenruhig die Abwehrmassnahmen zu studieren. Diese Erkenntnisse sind jetzt in Vista eingeflossen, und dies ist nur der Anfang. Microsoft hat Zeit, vieeel Zeit! WGA für Windows XP war sozusagen nur der "Testlauf".  :-)
 
@swissboy: Wieso: eine eigene Anleitung zum Entfernen installierter Updates (oder eines speziellen), die keinen Bezug auf das RemoveWGA_Tool nutzt, kann doch nicht strafbar sein, oder?
 
@Rudi99: ... strafbar oder nicht, solche Anleitungen sind bei WinFuture nicht geduldet und ich respektiere das.
 
@swissboy: Dafür haste ja dann auch Seiten wie Gulli. Man bist du ne Pfeife. :) Profilieren um jeden Preis. Bist echt nen tollen^^
 
@Kritikus : Swissboy sorgt sich bei dem reinen Posten von Fakten bestimmt nicht um ein AnsehensProfil wie manch andere.
 
@swissboy: Habe das Programm e nie verwendet jedoch gibts ja seiten die mit g anfangen und mit ulli enden da findet man was besseres :D
 
Muss der Vista2007 ja wissen.^^
 
@fabian86: Danke für den guten Tipp!  :-)
 
@swissboy: 2) Funktioniert(e) RemoveWGA nur auf Systemen die von WGA als "legal" erkannt wurden.
____
Das stimmt nicht! Ich hatte schon auf einigen Rechner mit illegalen Key das Teil mit dem Tool entfernen können :)- bis zum nächsten Windows Update. Bisher tut WGA das, worauf MS hinaus wollte: Die meisten Leute holen sich dann ne original Software :D. Nur die wenigsten wissen das es von MS nen Keychanger gibt der aus der Illegalen ne Legale macht. Das ist manchmal nen Drama (oder man holt sich die Home, mit dem Wissen das man natürlich formatieren musst *g*).
 
@Wetter: Einfach Auto-Updater deaktivieren, wozu gibts das Winfuture Updatepack? :)
 
Swissboy ich mag dich, weil du auf soviel hochzeiten tantzt, wiederspricht sich zwar, aber was solls ?g.b?) du verstehst mein freund oder?
 
@wlimaxxx: No Comment!  :-)
 
Es sei übrigens noch angemerkt das Microsoft RemoveWGA nicht hat verbieten lassen oder gegen den Entwickler vorgegeangen ist. Sie haben einfach nur den Provider der Entwicklers gebeten den Download vom Netz zu nehmen, der Provider hat dies freiwiillig gemacht, that's it.
 
@swissboy: Sorry, Swissboy, aber Deinen Nemen habe ich schon oft auf zwielichtigen Seiten & Foren gelesen (Warez &Co) oder gibt es mehere Typen mit Deinem Namen ???
Was mich an Dir ärgert ist, das son Schnacker und Mitzwanziger wie Du überall seinen Senf zugeben muss und nicht akzeptieren kann das andere Leute auch andere Meinungen haben und das auch sagen dürfen. Wir leben hier ja angeblich auch in einem
sogenannten Rechtsstaat. Und erzähl uns bloss jetzt nicht , das Du nie was illegales
runtergeladen hast. Jeder hat irgendwie mal ........
 
@steiner005: LOL, "Mitzwanziger", der war gut, vielen Dank!  :-)
 
@steiner005: Wer nix kann, wird als swissboy im Internet sein Unwesen treiben. :D
 
@steiner005: Oh man, bin zwar absolut kein Verehrer von Swissboy, aber das der Nichts kann, das möchte ich doch ganz stark anzweifeln!!!
 
@steiner005 & Kritikus : Ich kann nicht behaupten, das ich Swissboy wirklich mag, doch was IHR zwei da abzieht ist unter aller Sau!
 
@steiner005 & Kritikus: Seine Meinung kundtun, ist eine Sache - mit dämlichem Dissen andere User (die ihr vermutlich nicht persönlich kennt) schräg anzumachen, ist dann aber was ganz anderes. Und wenn WF-User in anderen Communities auch aktiv sind: na und? Ist doch auch ihr gutes Recht. Es gibt halt User, die schreiben auf 'nem Auto-Board was übers Auto fahren und auf nem Eisenbahn-Board etwas übers Zug fahren. Und dann gibt es Querköpfe die meinen auf einem Auto-Board schreiben zu müssem "Autofahren ist Scheixxe, Zugfahren ist besser!" Und auf einem Eisenbahn-Board schreiben sie dann gerade das Gegenteil. Und zum Thema "Wer nix kann": der/die meint/meinen oft, andere User Dissen zu müssen!
 
@Helena: och Helena, du weißt doch: ... mehr haben Deine Kommentare nicht verdient. :-)
 
@alle (Ausnahmen bestätigen die Regegl)
Jetzt fällt mir wieder ein, warum ich die Kommentare auf Winfuture so ungern lese. Hier steht nur Schrott von leider zuviel Leuten mit gefährlichem Halbwissen. Winfuture sollte den gleichen Weg gehen wie Heise und die Kommentare nicht mehr direkt mit den News anzeigen. Es gibt leider zu viele Leute hier, die mit ihrem Ego nicht klarkommen oder sich ein gefährlichen Halbwissen aufgebaut haben und nur durch dissen sich beweisen wollen.
 
@Schnitzelchen: Recht hast Du!!! Aber bitte nicht Heise nachahmen!!!
 
@Schnitzelchen: Im Bezug auf das Halbwissen kann ich dir voll und ganz zustimmen. Habe es hier schon oft zu oft erlebt, dass Leute sich für besser (wichtiger)halten als sie wirklich sind! Wegen der WGA ist es auch so eine Sache, wer eine legale Version hat, sollte sich nicht so aufregen, es kann durchaus sein (muss aber nicht), dass nicht gewollte Daten an MS gesendet werden. Von einem eindeutigen Beweis habe ich bisher noch nicht gelesen. Solche Maasnahmen haben wir auch nur denen zu verdanken, die sich solche Versionen illegal besorgen, sind auch diejenigen, die sich dann am meisten aufregen. Irgendwie paradox, aber was solls...........Dass MS ihr Produkt vor Missbrauch schützen will, habe ich durchaus verständnis.
 
@Rumulus: und nicht nur vielleicht, sondern ganz bestimmt, solltest du dich dabei zuerst einmal an deine eigene Nase fassen.
 
@Bengurion: Genau solche wie du habe ich damit gemeint! Keine IT-Ausbildung aber alles besser wissen wollen! Erinnere mich noch gut, an dein Beiträge.......Ein gute Beispiel ist der Beitrag hier(bisher der einzige), nichts zum eigentlichen Thema beitragen, aber provozieren! So was wie dich nenne ich einen Troll!
 
@Rumulus: Besser keine IT-Ausbildung und trotzdem durch Selbststudium fundierte Kenntnisse, als jemand wie Du, der trotz IT-Ausbildung und Tätigkeiten im IT-Bereich zum einen durch Arroganz glänzt und der zum anderen offensichtlich nicht in der Lage ist, angemessen zu differenzieren, wenn ich an einige deiner Beiträge denke zum Thema angeblicher Viren unter MacOS X. Von jemandem, der eine IT-Ausbildung hat, erwarte ich, dass er zum einen den Unterschied zwischen Viren, Würmer und Trojanern kennt und er vor allem differenziert, ob solche Malware tatsächlich vorgekommen ist (itw) oder ob es dabei um "Reagenz-Malware" geht, die von Firmen vorgestellt werden, die von Anti-Malware-Produkten leben.
 
@Rumulus: und by the way, da außer uns beiden diesen "Disput" zu einer alten News nicht mehr lesen wird: Du hast in einem deiner Beiträge der letzten Zeit in bezug auf fortbildungsresistente Mitarbeiter geschrieben, dass du solche kündigen würdest. Inhaltlich gebe ich Dir da Recht, aber genauso würde ich als Mitarbeiter auch nicht gern unter einem Chef arbeiten, dem seine unqualifizierte Äußerungen und Beleidigungen schon gar nicht mehr auffallen. Wie zum Beispiel - ich zitiere hier "Halbwissen" (getrollt)und zu einer meiner früheren Beiträge "Blödsinn!!" (getrollt). Du scheinst es nicht zu verstehen: Du wirfst anderen Dinge an den Kopf, die in mindest eben so hohem Maße auch Dir vorgeworfen werden können.
 
@Bengurion: Wegen den Viren im Bezug auf MacOS X hatte ich doch recht und habe es auch mit klaren und unmissverständlichen mit mehreren Fakten (Links)bewiesen. Du hast damals behauptet es gäbe keine Viren für MacOsX! Bist wohl immer noch eingeschnappt, da ich deinen Kommentar wiederlegt habe. Selbst der Beitrag von Symantec konnte dich nicht überzeugen, aus diesem Grund, habe ich deinen Beitrag auch als Blödsinn bezeichnet. Nicht das Fachwissen einer Person ist mir hier wichtig, ich lege mehr wert auf sein Verhalten und besonders auf die Aussagekraft vom Inhalt des Kommentars, und sollte die Aussage nicht wahr sein, reagiere ich entsprechend......! Ein gutes Beispiel ist hierfür eine Aussage wo ich kürzlich gelesen habe, sinngmäss hatte einer behauptet, dass der Erfolg von MS auf die Raubkopierer zurückzuführen ist! Solchen Blödsinn wird hier zum Teil geschrieben. In Bezug auf meine berufliche Position, hast du weder das Wissen, noch die Kompetenz dazu, dir ein Urteil zu bilden. Hier machst du eine Aussage, zu der du, aus Mangel an Erfahrung, gar nicht in der Lage bist! Hiermit schiesst du weit übers Ziel hinaus und kann durchaus als vermessen bezeichnet werden. Lass es gut sein, du hast deine Meinung und ich meine, was zählt sind die Fakten.....
 
@Rumulus:lol...du hältst es mit den Fakten...aha...:-) Fakt ist und bleibt, und nichts anderes habe ich damals behauptet und vor allem nichts anderes sagen auch die Links aus, die du mir genannt hattest, dass es "in freier Wildbahn" noch niemals einen Virus für MacOSX gegeben hat. Alles, was es bisher gegeben hat und eben DAS ist Fakt, sind Proof-Of-Concept-Viren oder Malware, die nicht den in der Fachwelt grundlegenden Definitionen von Viren entsprechen, stattdessen Würmer und/oder Trojaner sind.
 
@Rumulus: Und zu dem von dir angesprochenen Punkt des vermeintlichen Erfolg von MS durch die Raubkopierers ist eine differenzierte Betrachtungsweise vonnöten, die ich hier nur andeuten will. So unsinnig das ist, dies losgelöst zu behaupten, ist es, dies einfach so undifferenziert in Abrede zu stellen.
Hier ist es wichtig, erst einmal nach Produkten zu unterscheiden: in bezug auf das Office-Paket ist der Hinweis auf die Erlangung des Quasi-Monopols von MS durch Raubkopierer nicht von der Hand zu weisen: wenn nur diejenigen Office benutzen würden, die es auch bezahlt haben, wäre der Nutzungsgrad dramatisch geringer, als er jetzt ist, stattdessen die Verbreitung alternativer Office-Pakete weitaus größer.
In bezug auf das OS liegt der Grund für das Quasi-Monopol eher in der Bündelung mit marktgängiger Hardware und an dem excellenten Marketing von MS, bzw. in dem Marketing- Desaster alternativer Anbieter von Betriebssystemen. Hier sei nur kurz angedeutet: Apple OS ist an spezielle Hardware gebunden, die - zumindest früher - elitär teuer war und vom Anwendungsbereich auch eher speziell den Grafik- und Desktoping-Bereich angesprochen hat (das hat sich mittlerweile allerdings stark verbreitert), Linux ist immer noch zu kompliziert für Leute, die sich nicht intensiv mit dem Rechner auseinandersetzen wollen, BeOS war ein interessanter Ansatz, mehr aber auch nicht und wie IBM mit einem zur damaligen Zeit Windows weit überlegenen OS-2 umgegangen ist, dazu fehlen mir schlicht die Worte.
Von daher hat MS in bezug auf das OS angesichts der oben dargelegten Punkte zu Recht diese Vormachtstellung erlangt und die Rolle der Raubkopien wird daher in der Regel überschätzt. Was mich allerdings dabei schon immer ein wenig stutzig gemacht hat, ist die Tatsache, dass MS auch in der Vergangenheit sicherlich härtere Maßnahmen eben auch technischer Natur zur Verfügung gehabt hätte, gegen Raubkopien vorzugehen. M.E. nach wurde zumindest für eine gewisse Zeit lang die Nutzung von Raubkopien billigend in Kauf genommen, sozusagen als flankierende Maßnahme zur Durchsetzung des Quasi-Monopols.
 
@Bengurion: Hör endlich auf den Troll zuspielen. Ich kann mich noch sehr gut an deine Auseinandersetzung mit Rumulus erinnern. Ständig machst du irgendwelche Unterstellungen ohne die Fakten zu berückscihtigen. Damals wie auch hier hast du behauptet, dass Rumulus keinen Unterschied zwischen Viren, Trojaner und Würmer macht! Mit keiner Silbe hat er jemals so etwas geschrieben!! Du hast damals behauptet es gäbe keine Viren für MacOSX und es wurde wiederlegt! Mit deinen Ausreden an denen du auch jetzt noch festhälst, hast damals wie heute die ganze Dikussion in ein Absurdum geführt. Es ist einfach nur lächerlich was du manchmal bietest. Kleines Ego aber dafür ein grosses Maul! Punkt Schluss, dass musste einmal gesagt werden.
 
@Ruderix2007: Kann mich auch noch sehr gut erinnern. Bin ganz deiner Meinung. Ich lasse mich schon gar nicht mehr auf seine Provokationen ein. Eagal was du ihm schreibst, er provoziert immer weiter und seine Unterstellungen sind einfach lächerlich! Wie jetzt auch hier. Seine Kommentare sprechen für sich........!Finde es gut, dass du bei WinFuture geblieben bist:-)
 
@Ruderiz2007:lol...dafür, dass du erst set 5 Tagen hier Mitglied bist, hast du aber schnell gelernt und bewiesen, dass Du erstens ein Troll bist, zweitens von Netiquette noch niemals etwas gehört hast und scheinbar nicht den leisesten Schimmer davon hast, was Fakten sind. Noch einmal zum Mitschreiben: es hat für MacOSX bisher weltweit noch keinen einzigen Virus im real existierenden Internet, in der sogenannten "Wildnis" gegeben. Es gibt Proof-Of-Concept-Viren: JA: es gibt Malware für MacOSX: Ja: es hat eine an beiden Händen abzuzählende Zahl von Würmern für MacOSX gegeben: JA: gegen Methoden von Phishing ist MacOSX so wenig gefeit wie alle anderen Betriebssysteme: JA -ABER einen Virus, der einschlägigen Definition desselben genügt, hat es itw (in the wilderness) noch nicht gegeben.
Und selbst wenn und es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu kommen, was ist das gegenüber den zehntausenden von Viren, die Windows bedrohen.
Im Übrigen würde ich mich, was Deine Wortwahl angeht, ein wenig beherrschen, denn das Internet ist keinesfalls ein so anonymer Bereich, dass eine Klage wegen Beleidigung keine Aussicht auf Erfolg hätte.
 
@Bengurion: Oh man komm von deinem Zwergenbaum wieder runter! Du hast wirklich was an deiner Birne! Dein letzter Beitrag ist genau so eine Seifenblase wie alle deine Beiträge! Wie bescheuert muss man sein, um hier mit Klagen zu drohen? :-)Solltest vorsichtig sein Verleumdungen kann man auch einklagen........ Du bist wirklich ein Unikat, mit solchen Aussagen machst du dich hier nur lächerlich! Geh auf eine Mac Seite hier bist du fehl am Platz! Unglaublich er droht Ruderix2007 mit einer Klage........hi hi hi hi Helena hat zu 100% mit dir recht!
 
@Bengurion: 1.Hast wohl noch nie was von Torpark gehört! 2. Du hast wirklich ein Ego Problem und zwar ein mächtiges.............. mehr gibt es zu dir nicht zu sagen. Rumulus danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, hätte nie gedacht, dass einer so blöd sein kann.
 
@Rumulus,Ruderix: knutsch...was ihr beiden schreibt...wenn ihr überhaupt zwei Personen seid, ist einfach nur lächerlich. Verleumdung...wo? Aber Beleidigungen, auch strafrechtlich relevante, finden sich zuhauf, also beherrscht euch einfach und lasst dieses Kindergartennivau doch einfach mal hinter Euch.
Schönen Advent!
 
@Bengurion: Ich wollte zwar auf deine Beiträge nicht mehr eingehen, aber was ich dir jetzt zusagen habe, ist weder provozierend noch beleidigend gemeint. Du gehst mit deinen Unterstellungen wirklich viel zu weit. Du musst lernen zu deinen Fehlern zustehen, es ist nicht so schlimm etwas falsch zu machen, aber mit deinem Verhalten machst du dich hier wirklich nur lächerlich. Du steigerst dich hier viel zu sehr in einen Sache hinein. Dass du von deinem Mac überzeugt bist ist ja auch ok, aber lass den anderen ihre Freude an ihrem Windows. Jedem das seine oder nicht!? Ich habe gestern Abend noch mit Rumulus und Ruderix2007 im LiveMessenger über dich gesprochen, dass einzige was du mit deinem Verhalten hier erreichst, ist dass du in Zukunft hier gemieden wirst. Dies ist sicher auch nicht in deinem Sinne oder? Also schalte einen Gang zurück und mache keine Vorwürfe und Unterstellungen mehr, solange du dich selbst nicht korrekt verhältst und akzeptiere es einfach, wenn du im Fehler bist. Ich hoffe du siehst den Sinn in meinem Kommentar ein. Ich wünsche dir noch alles Gute..... und vieleicht wird es in Zukunft möglich sein mit dir ein vernüftiges Gespräch zuführen!
 
@Ruderix2007: da Sie (ebenso wie Rumulus und Helena) in Ihrem Profil keine Email angegeben haben, so dass ein direkter Kontakt verwehrt wird, eine Email an den Chefredakteur von Winfuture ergeben hat, dass Winfuture mir dabei nur bedingt behilflich sein kann, werde ich Strafanzeige wegen Beleidigung gegen Sie stellen, um auf diesem Wege über Ihre IP-Adresse an Ihren Namen und Ihre Adresse zu kommen.
Sobald ich auf dem Behördenwege Ihren Namen und Ihre Anschrift in Erfahrung gebracht habe, werden Sie von meinem Anwalt hören.
 
Ich frag mich nur noch wann Kritikus schreibt: Meine Mutter ist besser als deine Swissboy.

@MisterBlueSky: Ich meine doch nur die Kommentare. Winfuture wird sich Aufgrund der Zielgruppe sich nicht mit Heise messen wollen, da hier viel mehr Spiele und Software News veröffentlich werden. Es scheint hier mehr ein Forum für die trostlose Pickeljugend zu sein.

mfg
ein End-Zwanziger
 
http://www.pcwelt.de/downloads/tools_utilities/system-utilities/43355/

bei google RemoveWGA eingetippt und gefunden :-) TZTZTZ PC Welt
 
@stauderpils: Und was willst du nun damit? Fühlst du dich nun besser? Ach ich vergaß : siehe Kommentar [o9]
 
@stauderpils: PCwelt bietet noch andere Hackmethoden z.b. den IE7 ohne WGA-Überprüfung zu installieren , wie lange das Geduldet wird ist eine andere Frage.
 
Hay Ich Finde nix dabei wenn es solche ein tools gibts .Ich dachte ich habe eine legale aber es war nicht so dank des tools .Es geht auch anders als wie die pcwelt es beschreibt mit denn IE7 / Windows Media Player 11legal
 
In Vista mag WGA eine zeitlang sicher sein, aber es gibt immer ein weg drum herum.
 
Da hast du recht eine halbs jahr dann ist offen das denke ich es wird immer weg und mittel geben virtual pc zum beispiel
 
ein router und ein ip-block und schon wird vista wga auch nix machen können...
 
Also einem Kunden diese WGA Prüfung als Update für XP unterzujubeln finde ich schon treist. Unterjubeln in dem Sinne ,dass das Wort "Update" den eindruck vermittelt das es eine Sicherheitlücke schließen würde. Stattdessen wird ein Tool Installiert das dem Kunden keinerlei Nutzen bringt sondern nur Microsoft selbst. Das ist schon rein rechtlich in Deutschland garnicht möglich. Deswegen durfte hierzulande beim Automatischen Update das Tool nicht mitinstalliert werden , sondern musste eigenständig angeklickt werden. Die Tatsache ,dass dieses "Tool" nun auch noch regelmäßig heim telefoniert erscheint mir mehr als frag würdig. Wie oft ist es denn nötig zu prüfen ob meine XP Version legal ist? Ich würde mal sagen ein einziges Mal würde da schon ausreichen. Also frage ich mich was diese Tool nur andauernd M$ mitteilen will?
 
@bluescreen242:

Zustimm, ein WGA Check braucht nur einmalig gemacht zu werden, weder eine feste Installation, noch eine Internetverbindung sind dazu nötig.

Es ist nicht OK, dass es den Benutzern als Sicherheitsupdate untergejubelt wird, auch die fehlende Möglichkeit der Deinstallation ist nicht OK.

Die Käufer sollen ausspioniert werden und das langfristig, anders ist das nicht zu erklären.
 
@bluescreen242: Nachdem das eine mal die Serial verifiziert wurde steht dem Kopieren dann Tür und Tor geöffnet und schon hast du die Sicherheitslücke :)
 
@ Vista2007:

Seit wann ist WGA ein Kopierschutz?

WGA hat auch nix mit WPA zu tun.

Wenn MS bei der Produktaktivierung es für orginal befindet sollte das doch reichen.

WGA ist für 90% der Benutzer Unsinn, da sie ein orginales OS haben.

Vermutlich schadet WGA sogar MS mehr, als es nutzt.

Die 10% haben einfach die Kohle nicht um das OS zu kaufen, daran ändert auch WGA nix.
 
@Spiderman111: Glaubst du im Ernst, dass nur 10% der Windows OS Raubkopien sind? Das wage ich nämlich stark zu bezweifeln...

@swissboy: Hast DU eigentlich diesen coolen Bootscreen gemacht mit dem Totenschädel aus Fluch der Karibik mit der Unterschrift "Windows Pirated Edition"? Da steht als Ersteller nämlich swissboy oben rechts.
 
@bensch87: Ja, ich habe ca. 500 Bootscreens für Windows XP und auch den "Pirated Edition III" gemacht, ist aber nicht das Thema hier.
 
@swissboy: Ist mir klar, fiel mir nur grade so ein. Dadurch ja auch schon geklärt :)
 
@Spiderman111 : Du hast nicht wirklich den Sinn verstanden auf was ich hinnaus wollte und hälst nur sinnfrei dagegen. Wann hat das WGA denn geschadet , bring mal belegbare Beweise. Dann wäre noch zu sagen was würdest du denn machen wenn dein Nachbar zu dir kommt und deine Stereoanlage einfach mitnimmt und zu dir sagt "Ich hab selbst kein Geld für sowas". Würdest du sagen , ach wozu Wohnungstür abschliessen Klauen ist doch nicht so schlimm ?!
 
@Vista2007: Der Vergleich hinkt, da bei Raubkopien kein Diebstahl stattfindet, weshalb auch der Begriff "Raubkopie" völliger Blödsinn ist. Wenn mein Nachbar die Anlage mitnimmt, hab ich danach keine mehr. Wenn er Windows kopiert, entsteht Microsoft nur dann ein Schaden wenn er es sonst gekauft hätte. Ob er das aber gemacht hätte, ist eine ganz andere Frage.
 
@TiKu: MS lebt sicher von dem Verkauf der Produkte und nicht von dem Verschenkungen der Lizenzen :) wenn einer das so nutzen will wills der andere auch und die die das kaufen sind dann die blöden.
 
@Vista2007: Was verdient man denn eigentlich so bei Microsoft Deutschland in der PR Abteilung? Also für mich wäre der Check nur einmal notwendig. Danach setzt Microsoft die Flag "Legales Windows" auf True oder False , 1 oder 0. Danach bringt wohl eine weitere Überprüfung wenig Sinn. Ich spiele mir dann ja bestimmt nict ein raubkopiertes Windows drüber oder? Also erklär mir mal was dann der Sinn der ständigen Kontaktveruche ist? Weil alle 2 Tage anfangs ist schon heftig. Und dann kommst du immer, wenn du nicht erklären kannst wieso weshalb warum ,mit so weinerlichen Forderungen wie "Dann bringt mal erst Beweise" damit dein M$ Weltbild nicht zerört wird. So bring mir doch einfach mal ein Beweis das M$ nur seriöse Daten überträgt. Weil bei mir kommt bei sinnlosen Verbindungen schon einmal der Gedanke auf ,was denn da übertragen wird. Und Microsoft "verspricht" ja nur ,dass keine personenbezogene Daten übertragen werden. Das kann man glauben oder auch nicht. Ausserdem könntest du mir dann gleich sagen was denn da übertragen wird. Dann kann ich Nachts bestimmt wieder besser schlafen und vom lieben Microsoft träumen. :)
 
Wer MS nicht traut, wenn sie schon sagen, dass sie keine Personenbezogenen Daten übertragen, der ist in meinen Augen ein bissel dämlich, wenn er überhaupt noch Software von Microsoft einsetzt. Ich mein MS Software könnte solche Daten immer übertragen, nicht nur bei Software, wo sie behaupten, dass sie es nicht tun -.-
 
@webmaster_sod: FULL ACK! Dem ist nichts hinzuzufügen, außer dass dies für SW jeden Herstellers gilt
 
So ne ähnliche Meldung mit dem Verbieten seitens MS hatten wir doch schon mal vor einiger Zeit.
Bin immer noch Baff von dieser Genialität.
Warum kompliziert wenn es auch einfach geht ?
So mach ich das jetzt auch :-)
 
Zu welcher IP / zu welchem Host connected WGA?
 
@wonderworld: mpa.one.microsoft.com
 
@wonderworld:

Und dann gibt es noch genuine.microsoft.com

Keine Ahnung wozu der da ist, aber blocken kann nicht Schaden. :-)

In mmc den Dienst "Automatische Updates" deaktivieren, und WF Updatepack verwenden.
 
Ich traue dem WGA Tool nicht ... wenn bei der Aktivierung über das Internet schon 70kB (!) übertragen werden, was überträgt das WGA-Tool dann alle zwei Wochen? Und 70kB heute sind noch genauso viel wie 70kB vor 20 Jahren ... da gibt's keine Inflation, da kann man auch heute noch den kompletten Verzeichnisbaum aller privateb Dateien reinpacken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles