Zahl der Spam-Mails in fünf Monaten verdreifacht

Internet & Webdienste Spam-Mails waren in den letzten Jahren schon immer ein Problem, docht glaubt man dem amerikanischen Sicherheitsunternehmen Postini, so hat sich die Anzahl der unerwünschten Werbemails seit Juni 2006 verdreifacht. So handelt es sich inzwischen bei ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Aha... soso die Polen mal wieder...
 
@thepoc: Im Auto hab ich zumindest schon ein Polen - Filter :)
 
Vor ein paar Wochen neue Adresse angelegt und online immer emaildienst.de benutzt, seitdem keine Spams mehr. :)
 
Es sollte weltweit die Todesstrafe für Spammer eingeführt werden. Wie schnell wären unsere elektronischen Briefkäste entlastet. :-)
 
@thorsten_blum: dachten die Amis auch, aber bei denen ist die Kriminalitätsrate höher als bei uns...
 
@ voks: Was aber nicht an der Todesstrafe liegt...
 
@thorsten_blum: Todesstrafe okay, aber nicht ohne vorherige, vierwöchige Folter!!! grrrrr
 
Es ist zum Kotzen! Langsam glaube ich, dass die umstrittene E-Mail Steuer eingeführt werden sollte! Und zwar Weltweit! Heutzutage musste ja aufpassen, wo du überall deine E-Mail einträgst! Der E-Mail Adressen Handel ist weit verbreitet! ANGEBOT: 1.000.000 E-Mail Adressen für 59€! Wer hat diese E-Mail nicht schon im Postfach gehabt? Zum Kotzen! Für deutschen Spam gibts jedenfalls eine Internet Beschwerdestelle! >> www.internet-beschwerdestelle.de
 
@Mplonka: mit dieser Aussage machst du dir aber keine Freunde.... Dann bin ich doch eher für die Todesstrafe:)
 
@Mplonka: Finde ich auch. 1 Cent pro E-Mail, und Spam adé!
 
Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass damit alle Spamprobleme beseitigt wären.
 
E-Mail Spam ist doch Pipifax! Ein paar Regeln aufstellen, einen Bayesian Filter und ohne Umwege nach /dev/null damit. Viel schlimmer ist der Papier Spam, ja genau, der Spam, der tagtäglich im Briefkasten landet, vom gelben Hauptamtlichen Spam Verteiler dort eingeworfen. Besonderes hohen Aufwand muß mit personalisiertem Spam getrieben werden, erst durch den Schredder und dann die Schnippsel als Altpapier umweltfreundlich entsorgen. Da muß endlich mal was dagegen getan werden, ganz dringend müssen die uniformierten Spam Verteiler des gelben Hauptamtlichen Spam Konzerns eingesperrt werden! 1!ELF! Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: Und das Schlimmste ist, die Werbung hat bei den Jungs innerbetrieblich die höchste Priorität. Da wird reguläre Post zu Gunsten einer pünktlichen Auslieferung des Mülls in die Warteposition gestellt.
 
@Fusselbär: Gegen die Papierwerbung gibt es die Robinsonliste (gratis)

www.erobinson.de/

habe mich vor 4 Jahren registrieren lassen und habe seitdem vor nicht bestelltem Werbemüll meine Ruhe.

Das gleiche gibt es für das Telefon. Hier flutscht ab und zu einer durch, da die Brüder wahrscheinlich schwerer zu fassen sind, als die Papierwerber. habe aber seitdem ich registriert bin auch wesentlich weniger Anrufe.

Habe eben auch entdeckt, dass es das auch für aus Deutschland abgesamndte Werbemails gibt. leider kommen halt die meisten aus dem Ausland.

Vielleicht war Dir das schon bekannt, wenn nicht, probiere es.
mfg hatschihalefomar

 
Komisch, ich hatte jetzt das Gefühl das in den letzten zwei Monaten die Anzahl der Spam mails deutlich zurück gegangen ist. So kann man sich täuschen.
 
Boah, wie gemein.... will auch Spam Mails in Kanji :( Bei mir kommen immer nur die standard Pornoseiten Mails, die irgendwas von Pen*is-Enlargement schwafeln :D Sehr lustig so einen Schmarrn zu bekommen. Aber mein Web.de Filter funzt ausgezeichnet. Hat auch schon viele Jahre Übung^^ mfg Aerith
 
gib mir 1000 us dollar pro mitarbeiter und ich hör auf die spams zu verschicken *scnr*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen