Tablet-PC von Apple für das digitale Heim geplant?

Hardware Neben dem iPod-Handy könnte der Computerhersteller Apple im nächsten Jahr für eine weitere Überraschung sorgen. Laut diversen taiwanischen Quellen plant der Konzern einen Tablet-PC, der ausnahmsweise nicht für den Business-Sektor gedacht ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wow, hört sich toll an. ich bin gespannt 8 )
 
Ich bete für die weiße optik^^
 
@buggie: Wenn MS Richtung schwarz silber gehen will, wird das Gerät wohl kaum schwarz werden. Und alles andere (blau, pink, grün oder andere, geeignete Ipodfarben), sind halt Ipodfarben und haben kein Ipod-Wheel, mit den Ipod-Ausmaßen. Alles andere als weiß, würde mich doch dringlich wundern!
 
im gegensatz zu den Redmondern die immer nur über die zukunft faseln und am ende vergangenheit rauskommt, wird bei Apple die zukunft gleich richtig und zur richtigen zeit realisiert.
 
@McNoise: ja, eine teure Zukunft.

ps. Ich will jetzt keine wer hat den längsten post anfangen aber mac sieht scheisse aus!
 
@McNoise: Genau, deswegen ist Apple auch heute noch die Nummer 1 im PC-Bereich und Microsoft bloss eine kleine Softwarefirma die Ihren Sitz in einer Garage hat.
 
@zebrahead: immer wieder lustig was für dämliche kommentar hier fallen. sag mir bloss einen Vorteil von Windows gegenüber Macs? das zocken lassen wir jetzt mal weg.
 
@ amorosicky: Ja, Apple war schon immer besser, ist besser und wird auch immer besser sein. Zum Glück nicht so wie "einige" Betriebssysteme, alles nur kopiert. Nur gibt es so dämliche Menschen, die immer noch Windows brauchen. (\troll modus aus)
 
@amorosicky: Apple baut seine Produkte aus umweltschädlichen Stoffen und Ms Hauptaktionär ist der weltgrösste Spender! :) Und ausserdem sind alle Argumente von Mac mist! Sag mal eins, Eins das wirklich mich zwingt 4x für einen Mac auszugeben wie für einen PC den ich bei bedarf Aufstocken kann ohne eine Villa haben zu müssen :p
 
@amorosicky: Dämlich? Du verstehst ja nicht mal die Aussage hinter meinem sarkastischen Kommentar, ansonsten würdest du mir nicht eine solch dumme, unpassende Frage stellen.
 
Bekam Apple nicht vor einigen Wochen/Monaten ein Patent auf OnScreen-Menüführung zugestanden? Das könnte sich darauf auswirken. Ein kleiner TabletPC mit einer neuartigen Art der Menüführung. Und wenn dann noch das Design stimmt, was ich bei Apple mal annehme, wird es interessant. Wenn der Preis stimmt.
 
@fortunes: na ob der preis dann stimmt... :-)
 
Also etwas was ich noch nie Verstand, wieso Apple als einer der wenigen Hersteller von Notebooks kein Convertibel Notebook (Tablet und normales Notebook in einem) anbietet. Sie die im Grafiksektor stark sind. Was gibt es für ein Grafiker geileres als direkt mit Stift zu zeichnen? Ich liebäugle schon lange mit dem Toshiba M400, aber momentan brauche ich die Kohle für anderes, sonst wärs schon gekauft.
 
@JTR: weil heutige Design-Studenten schon so auf Gestalten am Rechner trainiert wurden und das klassische Zkizzieren kaum mehr einer kann :-) Und die, die es können, bevorzugen immer noch das Kritzeln auf Papier, scannen das ein und bearbeiten es nach. Zeichnen auf Displays hat noch nie wirklich ernsthaft professional für einen Grafiker funktioniert, als das es zufriedenstellende Ergebnisse liefert.
 
So neu ist das garnicht .Apple hat so etwas schon 1996 auf der Cebit als Prototyp
vorgestellt. Das teil war echt ein knaller,es nannte sich NAVIGATOR .War in Buchform
Gestaltet .Man klappte es auf und wurde von einer männlichen oder weiblichen person
als video begrüßt und dannerzählte es einem das diese oder jene person angerufen hätte,oder es steuerte licht oder heizung und klärte mit dem besitzer termine ab und
und das alles ohne eingabegeräte.Damals wurde behauptet die hardware wäre fertig
es fehle nur noch die software und das Gerät käme in 3 jahren auf den Markt.
Ich warte noch heute drauf.Aber die präsentation wie sie damals war wäre selbst heute noch zukunftsmusik.
 
hier der link über das Gerät 1996.
http://www.billzarchy.com/clips/clips_apple_nav_navigator.htm
 
Was labert ihr immer davon, mac ist 4x teurer als windows usw... der einstieg in die macwelt kostet 599 euro.... und für dieses geld hat man garantiert mehr als die ganzen Dosen ala Mediamarkt etc. pp
 
@STyLiShEr: Sieh es mal so: Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied __ wer nicht will, der hat halt schon :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich