TuneUp Utilities 2007 fertig - Testversion verfügbar

Software Nach einem erstaunlich kurzen Beta-Test hat TuneUp Software heute seine TuneUp Utilities in der neuen Ausgabe 2007 veröffentlicht. Diese Werkzeugsammlung ermöglicht es sowohl Neulingen als auch erfahrenen Anwendern, ihr Windows-Betriebssystem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hier "TuneUp Disk Doctor" hört sich interssant an, aber der Rest an Features wird nur wieder dazu führen dass Kinder sich in Foren melden werden und darüber jammern dass dies und das nicht mehr funktionieren würde... "ich habe doch nur bisscehn getunt" :-)
 
@andreasm: Das Programm müßte mit einem Kennwort gesichert sein um die Einstellungen zu änderungen. Das wär das einfachste.
 
@andreasm: Nicht nur Kinder sind so dumm. Aber für dich gibt's wohl nur dumme Kinder.
 
@andreasm: und? kann dir/uns doch egal sein
 
@ephemunch: natürlich sind es NICHT NUR kinder, doch wir menschen nennen aus bequemlichkeit nur die mehrheit der zutreffenden gruppe, es wäre schwachsinn zu sagen "es melden sich wieder kinder, arbeitslose erwachsene, dumme menschen, noobs, schlaue menschen die etwas übersehen haben, sozialhilfe empfangende mütter mit 16 kinder 3 hunden und 4 katzen....." also nennt man die mehrheit, und in den foren wie heise, winfuture, warezforen etc. sind eben hauptsächlich kinder die rumheulen, von den erwachsenen liest man meist weniger.....
 
@derinderinderin: ...könnte daran liegen, dass sich so manch Erwachsener den Internetzugang zuschossen hat und keine Möglichkeit mehr findet sich auszuweinen.... ':D SCNR
 
@Kontrollzettel: Es gibt eine sogenannte "Passwort"-Funktion! Schau in den Optionen nach! Ich für meinen Teil (habe das Programm gekauft) bin voll zufrieden und kann es jedem nur empfehlen: da diese Tools sehr effizient sind und man seinen PC genau so optimieren möchte wie man will ohne das gleich etwas kaputt geht. Es ist meiner Meinung nach den Preis voll wert! @WinFuture.de: Das Angeben einer E-Mail-Adresse ist völlig freiwillig!
 
Irgendwie ist der Newstext heute zentriert... @Topic: Naja, also die Mega-Neuerungen gibts ja nicht unbedingt. Die 2 neuen Module, deren mehrwert sich allerdings auch in Grenzen hält. Von einer "vollständig überarbeiteten Oberfläche" zu reden halte ich fast schon für dreist: oben rechts haben sich die Buttons an den Vista-Look angepasst, das war es im wesentlichen... Also 19,99 Euro lohnen meiner Meinung nach nicht für das Update der Version 2006
 
@Yaenzi: Da muß ich dir zustimmen . Es lohnt wirklich nicht .
 
@Yaenzi: Mich würde ja mal interessieren, wo das mit der "vollständig überarbeiteten Benutzeroberfläche" steht. Auf der TuneUp-Webseite finde ich es jedenfalls nicht. Hier wäre eine Quellenangabe gut gewesen...

Die zwei neuen Module sind im Betatest sehr gut angekommen. Dass man damit nicht jedermanns Geschmack treffen kann, ist klar. Vielleicht werden in der nächsten Version ja deine Wunschfeatures eingebaut oder sind dann im kostenlosen Vista-Update enthalten.
 
@Yaenzi: Das ist Blocksatz, keine zentrierung...man..man..man
 
@ Mellowyellow: man man man, wenn man keine Ahnung hat, ne? Vorhin, als die News gerade erst reingestellt wurde, war die Schrift zentriert... Also erst sichergehen, dass man ned doch Quatsch rausredet, bevor man andere anpflaumt - iss sonst peinlich... :)
 
Ich habe am Betatest teilgenommen und nehme immer noch teil! Die Info ist von Tuneup heute verschickt worden. Der Betatest für die Vistakompatibilität geht weiter. Ein ausführlicher Test des mit im Programm enthaltenen Styler 2 kann auf www.rockthis.de eingesehen werden.
 
@Barman: Ich habe auch teilgenommen. Nach dem Mail was ich bekommen habe, soll die Entwicklung von Vista kompatibilität nun getestet werden. Aber auch diese Version sollte mit XP funktionieren. Was mich einwenig verwirrt ist der Titel von WinFuture "Testversion verfügbar" Auf der Betasite ist immer noch die 3 Beta angeben und laut Mail werden erst zu einem späteren Zeitpunkt, ich gehe davon aus, nach Veröffentlichung von VISTA, weitere Beatas geben! Auf jeden Fall ist dieses Programm super, viele Erneuerungen wurden auch in Hintergrund gemacht, z.B. bessere Erkennung von Fehler usw.
 
@Barman: Ups, mein Fehler, habe dies wegen der Testversion falsch verstanden, sorry WinFuture :-)
 
Seit Beta 2 hatte es keine nennenswerten Fehler mehr und der Funktionsumfang ist sehr groß. ***** SEHR GUTES Tool *****
 
Zitat: "Die Benutzeroberfläche wurde vollständig überarbeitet..., " das stimmt ja so nicht. Auch wenn Tuneup das selber schreibt. Grosse Unterschiede zwischen der 2006 Version und dieser rein optisch gibt es nicht. Man muss in diversen Bereichen immer noch scrollen wo eine Vollansicht doch wesentlich angenehmer gewesen wäre: etc.
Trotzallem eine sehr gute und günstige Software!
 
was kostet ein update wenn man ein original tuneup utilities 2003 hat? weis da sjemand? hab ich ma im saturn gekauft vor paar jahren
 
@derinderinderin: TU2003 ist voll upgrade-fähig und das Upgrade auf TU2007 kostet dann 19,99 EUR.
 
"(E-Mail-Adresse notwendig)" stimmt nicht. Einfach das Feld leer lassen und auf Download starten klicken
 
Bietet einfach zu wenige Neuerungen um eine neue Version zu rechtfertigen.
Der Discdoctor scheint mir nur ein frontend für chkdsk zu sein...
so zumindest verhält es sich - und nutzt dieses auch beim reparieren des boot laufwerks, anschließend wird chkdsk aufgerufen... von wegen Eigenentwicklung... aber werbewirksames Gelaber hamse allemal drauf...
 
@Rikibu: Da steckt wesentlich mehr dahinter... Probier mal mit dem normalen CHKDSK dein Windows-Laufwerk auf Fehler zu prüfen und mach die Checkbox "Fehler korrigieren" an __> geht nicht, da muss sofort neu gestartet werden. Bei TuneUp klappt das meistens ohne Neustart - zumindest bei mir ist das so.
 
@Tibor: Also bei mir hat TuneUp anschließend den PC neu gestartet bzw. den Neustart initiiert und beim booten ist dann chkdsk mit seinen 5 checks durchgelaufen (so wie es Rikibu beschreibt). Im übrigen hat bei mir dieser Space Explorer immer beim auslesen eines bestimmten Laufwerks den PC zum Absturz gebracht, deshalb vermute ich das liegt an einer mehr als 4GB großen Filmdatei, ansonsten lief bisher alles sauber (sowohl unter XP als auch unter Vista).
 
Also die TuneUp Utilities hören sich mittlerweile sehr stark nach den alten (1998) Norton Utilities an. Oder FixIt Utilities, die waren auch gut. Solange aus die dann nicht irgendwann aufgekauft werden und alles vermurkst wird, weiter so :)
 
Die Betas waren schon praktisch. Ich hoffe, dass ich einer der Auserwählten bin, der eine full abbekommt :P. Ich hab ja schließlich immer schön brav sachen eingesendet, von denen 4 "übernommen" wurden.
 
hehe df_zwo ich auch :)
die beta's waren schonmal gut.. auch wenn sich gar nicht so viel geändert hat seit der letzten version.
 
Ich habe insgesamt sieben Mal die Betaversion(en) installiert. Es ergaben sich unterschiedliche Verhaltensweisen des Programms, je nachdem, ob es sich um relativ frisch aufgesetzte Systeme handelte oder um "alte", seit längerer Zeit lauffähige und ob "2006" zuvor installiert war oder nicht. Das müssen keine Programmfehler sein, o.k.! Der User aber verlässt sich auf die Einzelinstallation ohne Vergleichsmöglichkeit. Da das Programm viele Automatiken zur "Reparatur" vorsieht, ist Gottvertrauen angesagt, dass die jeweilige Installation korrekt war und richtige Abhilfen getroffen werden.
Ich will hier keinen indiskreten Nebenschauplatz für Beta-Feedbacks aufmachen, aber DiskSpaceExplorer halte ich für unbedarfte "Aufräumer" für gefährlich. Zur Info ja, aber nicht zum Drag&Drop ohne ausreichendes Hintergrundwissen
 
@spaceman4u: Deswegen warnt die Software ja auch, wenn man Drag&Drop, Verschieben, Löschen oder gar Shreddern bei Systemdateien und Programmdateien versucht. Weiß nicht ob das in der letzten Beta schon drin war, in der Final-Version ist es auf jeden Fall drin (eben geprüft). Und für diejenigen, die sich auskennen, ist dieser Schutz natürlich auch abschaltbar.
 
@spaceman4u: Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber aus diesem Grund sollten unerfahren nicht an Betaprogrammen teilnehmen............
 
@rumulus: Mal abgesehen, ob ich mich angesprochen fühlen müsste: Ich halte (als Unerfahrener, deiner höflichen Vermutung nach) diesen Programmteil für spätere User (nicht für mich Betatester) für gefährlich, wenn er unter "Aufräumen" gelistet ist und subtile Möglichkeiten für Unfug bietet.

Darüber hinaus bin ich der entschiedenen Meinung, dass auch Unerfahrene teilnehmen sollten, weil nur hierüber die *foolproofness* getestet werden kann. Später sind ja auch Unerfahrene mit dem Programm zu Gange
 
@spaceman4u: Eine Beta bringt immer gewisse Gefahren mit sich, deshalb sollten meiner Meinung nach nur solche mitmachen die einwenig Ahnung haben. Was bringt einer Firma ein Beta-Tester der nicht verstehen kann um was es geht? Für die Unerfahrenen gibt es meistens die Möglichkeit ein Prg. (Finalversion) für ein paar Tagen zu testen, wie es auch hier möglich ist. Dannach können sie sich entscheiden, ob es ihnen zusagt, oder nicht. Wenn du aber davon schreibst, das ein frisch installiertes OS, oder Prg. keine Programmfehler enthalten sein können, dann hast du meiner Meinung nach nicht viel Erfahrung. Dies kann sehr wohl möglich sein. Aber darauf näher einzugehen ist hier nicht der richtige Ort. Es ist nur eine Feststellung, du hast deine Meinung und ich meine........
 
@Rumulus: Ich habe geschrieben, dass das keine Programmfehler sein müssen (!!!), dass sie es sein könnten, habe ich als bescheidener "Unerfahrener" bewusst offen gelassen. Aber Du hast Recht: Schluss mit der unnötigen Diskussion! (Ich denke dennoch, dass man mich hätte verstehen können)
 
man sollte allerdings die tuneup mail genauer lesen wf team. da steht drin dass so dieese testversion erstmal fertig ist was xp anbelangt sie läuft zwar auch unter vista ist aber für xp eher gedacht... für vista geht die betaphase noch weiter worauf sich das tuneup team nun konzentriert und da sollt demnächst auch ne weitere beta erscheinen!
 
Ich habe am Betatest teilgenommen und nehme immer noch teil! Die Info ist von Tuneup heute verschickt worden. Der Betatest für die Vistakompatibilität geht weiter.

also für die aktuellen systeme ist er abgeschlossen, ich werde auch mit viesta weitertesten
 
Auch wenn Tibor als MA von Tuneup das nicht gern hören wird, aber in den letzten Jahren hatte ich mehrere Versionen dieses Dingens ausprobiert, und immer wieder (!) war ich froh, vorher ein Backup angelegt zu haben... aber bitte: wer 'ne lahme Mühle hat und meint, damit das letzte Quäntchen herauskitzeln zu können (zu müssen), bitte schön: Geld ist ja vermehrbar...
 
@Rudi99: Bitte definiere die Probleme die du hattest genauer. Ich benutze Tune Up auch schon einige Jahren, hatte nie so gravierende Probleme, dass ich ein Backup zurückspielen musste. Da kenne ich einige andere Programme, wo es durchaus nötig war. Allen voran jv16PowerTools usw...........................
 
Email Adresse ist zum Download nicht nötig, einfach weiter drücken !
 
Ich bin Betatester und das ist gut so! Die 2 Versionen um 2006 hatte ich auch im test und die Software finde ich schon nützlich.
 
Ich will ja nichts sagen, aber so was besonderes ist die neue Version nicht. Der Disc Doctor ist eigentlich nicht viel was andere als eine GUI für chkdsk. Sprich je nach Einstellung chkdsk /F /X oder chkdsk /F /R /X. Der Disk Space Explorer ist ganz nützlich, aber auch dafür gibt es kostenlose, zum Teil bessere Alternativen (JDiskExplorer z.B.). Sonst hat sich nicht wirklich viel getan, deshalb verwundert mich der relativ kurze Betatest auch nicht.
 
Tja Tibor & Christian: Wie oft (noch) kann man den Leuten ein und das selbe Programm wohl andrehen? "Die Benutzeroberfläche wurde vollständig überarbeitet" - ja man siehts, oder auch nicht. Aber keine Sorge: Der Durchschnittsdeutsche läßt sich auch die xte Version aufschwatzen (DiscDoctor und Space Explorer sind ja soooo wahnsinnige Innovationen) und ihr werdet wieder ordentlich Kohle mit dem Placebo scheffeln. Bei Amazon liegt die vorbestellbare 2007er Version schon auf Rang 36 heute - die Rechnung geht also 100%ig auf. Glückwunsch.
 
@gordonflash: Ich glaub es nicht, dass sogar du dich von den missverständlich zusammenkopierten Informationen in dem Newsbericht beeinflussen lässt... Zeig mir bitte mal die Stelle, an der auf der Herstellerseite von einer vollständig überarbeiteten Oberfläche die Rede ist. Wenn der Disk Doctor und Disk Space Explorer für dich nicht wichtig sind, ist das okay - für viele andere sind die beiden Module aber sehr willkommene Erweiterungen des Pakets. Und was leider auch viele durch den Newsbericht verpasst haben, ist dass der Betatest keineswegs abgeschlossen oder "erstaunlich kurz" ist, sondern nun direkt mit der vollen Unterstützung von Vista weitergeht - auf die neuen Funktionen für Vista freue ich mich schon sehr! Da kann man null von "ein und das selbe Programm" sprechen. Trotzdem danke für die Glückwünsche. :-)
 
An alle TuneUp-freiwillig-Tester

Seit 26.08.2005 gibt es den alternativen Hinterwäldlers-Supertweaker. Er wurde bei Exelbonsai mehr als 1200x herunter geladen.

Bei mir ist bis zum heutigen Tag keine einzige Fehlermeldung oder gar Beschwerde über nicht eingehaltenene Versprechungen eingegangen. Offensichtlich scheint er noch besser zu funktionieren als ich dachte. Ihr könnt ihn bei http://www.hinterwaeldlers-home.de/Supertweaker/supertweaker.html downloaden.

Ich bin gespannt, was die Spitzentester zu diesem Tweaker sagen.
 
Ich frage mich, wer so einen Mist braucht. Es gibt einen schönen Satz: "Don't change a running system!" Ich verstehe einfach nicht, warum sich DAUs soetwas antun, um vielleicht 0,5% mehr Leistung aus ihrem System herauszupressen, was natürlch auf Kosten der Stabilität geht. Nachdem sie dann ihr System mit diesen Tools völlig verdreht haben, ist das Geschrei groß, wenn nichts mehr geht. Dann wird schnell ein Möchtegernfachmann gerufen, der dann auch versucht, wieder alles herzustellen, was dann meist in einer Neuinstallation endet. Aber, hat der DAU etwas daraus gelernt? Nein, er installiert den Mist wieder und das Spiel beginnt von vorn.
 
bei dem Tool geht es ja nicht nur um's Aufräumen. Ich benutze das Tool seit Jahren hauptsächlich, um bestimmte Einstellungen auf einfache Weise vorzunehmen, für die ich sonst lange suchen müsste oder sogar die Registry aufsuchen müsste.
Ich habe aber auch beim Aufräumen seit Jahren überhaupt keine Probleme gehabt. Außerdem gibt es ja noch die Sicherungen, die TuneUp automatisch bei jeder Änderung anlegt.
Zum Thema Beta-Test bei Unerfahrenen: Wer da mit macht, sollte wissen (und das steht auch überall), dass die Software evtl. noch Fehler enthält und Probleme verursachen könnte. Also => Benutzung auf eigene Gefahr! Ich habe sie benutzt und zum Glück ging alles gut. Aber ansonsten wäre es halt mein persönliches Problem gewesen, und wer vorher kein Backup macht, hat selber Schuld, das ist zumindest meine Meinung. Von Windows würde ich zum Beispiel nie ne Beta installieren. Das ist halt der Preis für die Neugier.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles