AdvancedRemoteInfo 0.6.5.4 - Netzwerk-Info-Tool

Software Mit diesem Tool können Sie sich ausführliche Informationen über (Windows-)PCs in ihrem lokalen Netzwerk anzeigen lassen. Außerdem können Sie Nachrichten verschicken, Prozesse starten und beenden, Services starten und stoppen und Rechner ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hi! Wie immer Fehlermeldungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik bitte direkt an mich. Dieses mal eine andere Mailadresse, da die alte vor lauter Spam überläuft: advancedremoteinfo( at )masterbootrecord.de Danke - PS: Das ist das letzte Release diese Woche :)
 
@DatenDuck: Könnte man fast meinen.... Ich hatte die Woche mehrere Meldungen bei denen zwar ein Forward-DNS-Lookup (Name => IP) funktionierte, aber der Reverse-Lookup (IP => Name) nicht... Wie sowas zustande kommen kann - keine Ahnung. Ich konnte es in meinen Netzwerken nicht nachstellen. Daher macht diese Version noch direkte DNS-Anfragen und nimmt notfalls den übergebenen Namen als Reverse. Dann wird das Feld gelb. Dürfte eigentlich nie passieren....
 
@DatenDuck: Seltsam, wenn der Server gleichzeitig DNS-Server ist und man von einem PC per Name oder IP raufkommt, von einem anderen PC nur per IP. :-)
 
@Tscherno: Existieren die PTR und stimmen sie auch?
 
@DatenDuck: Wie gesagt: Ich weiss es nicht. In meinen Netzen funktioniert es. Normalerweise löst das Windows auch ohne DNS im lokalen Netz auf, da es die Namen cached.
 
@Tscherno: Wenn man nur eine Forward-Lookup-Zone installiert und keine Reverse-Lookup-Zone , dann geht auch der Rückweg nicht. Im Grunde nix besonders oder gar außergewöhnliches.
 
Ein Schnüffel-Tool, das seinen Namen verdient. Nach der Installation meldete sich die Kaspersky-Engine von AVK 2007 mit *not a Virus*, versenkte das aber sofort in Quarantäne. A squared free fand zusätzlich Spyware-Traces. Irgendwie erschließt sich für mich als Privatanwender, der das eigene Netzwerk beschnüffelt, auch ohnehin nicht der Sinn: Ich erfahre nur ohnehin bekanntes. Für schnüffelnde Admins mag das anders sein. Kurzum, ich habe das Tool schnell wieder deinstalliert und Spy-Reste beseitigt
 
@spaceman4u: Oh mann... Du hast vermutlich noch ein Netzwerk mit mehr als 3 Rechnern betreut mhm... Die Paranoia mancher ist teilweise schon behandlungsbedürftig... Aber ich finds lustig, dass anscheinend trotzdem Programm installiert ohne dir vorher anzusehen was sie machen?!?
 
@Tscherno: Habe ich doch geschrieben, dass ich kein *betreuender* Admin bin. Hätte ja sein können, dass das Tool auch dann interessante Aufschlüsse bringt. Außerdem konnte ich nicht wissen, dass die News eigentlich ein Promotion-Thread eines einzelnen Entwicklers ist, der gelobt werden will. Ab sofort weiß ich es und werde mich (unzuständigerweise) zurückhalten
 
@spaceman4u: Die "not-a-virus"-Geschichte von Kaspersky ist der absolute Witz und ne riesen Frechheit, jeder Admin regt sich darüber auf. Da werden viele Tools von Sysinternals so bewertet, weil "sie in der Lage sind, Prozesse abzuschiessen und somit von Viren und Spyware ausgenutzt werden k-ö-n-n-t-e.". Bei uns im Netzwerk hat diese dumme (ich kann es nicht anders bezeichnen) Entscheidung von Kaspersky mal eben geschwind die Hälfte aller automatisierten Skripts lahmgelegt, weil sie diese Tools zur Prozessteuerung verwenden. Zum Glück kann man sie auf die Ausnahmeliste setzen ("not-a-virus:*"), aber es bleibt eine Frechheit, dass sie standardmässig gesperrt werden. Irgendwann sperren die Kaspersky-Jungs noch die explorer.exe, weil "man mit ihr Dateien löschen kann", darauf warte ich nur. Kurzfassung: Alles was "not-a-virus" ist, ist eine dumme Fehleinschätzung von Kaspersky für ein harmloses Tool, dass sie sperren. Ach ja, aber gelesen hast du offensichtlich auch nicht richtig: Sie bezeichnen es als "not-a-virus", und net als "Spyware", was dein Problem ist, kapier ich also nicht. Und wenn du unvorsichtigerweise einfach so Software installierst, ohne zu wissen, was sie macht, dann brauchste auch keine AntiVirus- oder AntiSpyware-Software, denn dann kann man davon ausgehen, dass dein System längst kompromitiert ist (und auf einem kompromitierten System kannste eh keine verlässlichen Scans ablaufen lassen, sondern nur noch formatieren).
 
SPITZE !!

THX für die schnelle WEITERENTWICKLUNG !

Seit JAHREN TOP ...

cYa
 
Ich werde es nachher auf einer LAN austesten mit 1300 Leuten. MAl sehen was da so geht :)
 
ohne admin RECHET auf den Systemen geht da nicht viel ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen