Andere Software bald wie Office 2007 zu bedienen?

Office Microsoft führt mit Office 2007 ein vollkommen neues Bedienkonzept ein, das die althergebrachte Anordnung der Funktionen des Büro-Pakets ersetzt. Statt die Bedienelemente einfach in Gruppen nebeneinander anzuordnen, setzt man nun auf die sogenannten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es toll das Microsoft diese Möglichkeit bietet. Denn der Ribbon steigert meiner Meinung nach die Usability enorm (sobald man sich das "alte" Benutzen abgewöhnt hat). Schade ist das Sie so restriktive Auflagen haben. Andererseits lässt das auf ein Konsequentes GUI in einer grossen Programmpalette hoffen! OpenOffice werden wir wohl aber in nachster Zeit sicherlich nicht mit einem Ribbon antreffen :(. Wir werden sehen was die Zukunft bringt.
 
@filou: wer weiss, viellt ist genau OpenOffice einer der Kandidaten des neuen Lizenzsystem, sprich für die Ribbons :-) obwhohl kann mir kaum vorstellen, dass microsoft, den Code dann ihnen geben würde: hast aber recht, OO mit Ribbons wäre echt stark!
 
@limpo: Hast du die News gelesen? Steht da irgendwas von Code? MS erlaubt das Konzept zu nutzen, von Codeweitergabe steht da nichts. Das ist ein Unterschied.
Recht habt iht aber beide: Die Ribbons sind klasse.
 
Hmmm, also wenn ich nicht direkter Partner von Microsoft wäre, würd ich mich darauf nicht unbedingt einlassen... So würde es Microsoft nur wieder schaffen sich bei der Konkurrenz "einzumisten"...
Und ich persönliche halte von der Office 07 Bedienung nicht sehr viel, find ich irgendwie _zu_ anders *g*.

mfg
 
Wo kann man das Dokument einsehen?
 
@Hooger: irgendwo in dem Bereich hier: http://search.msdn.microsoft.com/search/default.aspx?siteId=0&tab=0&query=Ribbons
 
Hab das mal ausprobiert, es ist zwar leicht, aber wie oben schon gesagt, wenn man das alte wissen vergisst...

dennoch halte ich Office 2007 für ein gelungenes Projekt.
 
Ich selber musste mich beim testen von Office 2007 zwar erst einmal an die neue Bedienung gewöhnen, aber nach einiger Zeit ging die Bedienung dann wirklich sehr schnell und komfortabel.
Also hoffe ich auch, dass andere Entwicklerstudios folgen werden. Ist anscheinend doch nicht alles schlecht was von MS kommt. :p :)
 
Buntes Symbolgeklicke, was von der eigentlichen Bedienung des Computers ablenkt.
 
@güllehans: genau, du schreibst auch noch alles in einer Farbe und einer Schriftart... es "hilft" den Opa wenn da Symbole sind die eine Funktion bildlich darstellt. Das es von der eigentliche Bedienung ablenkt kann ich nicht bestätigen. Oder meinste das so: Eine Bewerbung auf dem PC zu schreiben, hält vom Zocken ab? dann sags doch auch so ^^
 
@güllehans: Jawohl, die ganzen Studien, wie viel zeit man vergeudet, sich durch das uralte Konzept der Menüs und Toolbars zu klicken, die meisten Funktionen eh nicht findet, sind natürlich alle nix wert, weil DU da den Durchblick hast und dich ernsthaft damit beschäftigt hast UND das schon sehr lang in der Praxis verwendet hast. Ohhh mannn...
 
@güllehans: Nickname und Kommentargehalt - All-in-One - prima
 
Zukünftig???

Es gibt bereits Software im Office 2007 Look. Noch vor Office 2007 Launch:

http://www.connext.de/vivendi/stationaer/Vivendi-Stammdaten.gif

http://www.connext.de/ -> Aktuelles -> Neuigkeiten
 
@d1no: Bezieht sich dein Comment auf die News? Da steht nichts von Zukunft... bezieht er sich auf einen anderen Comment? Dann nutze doch bitte den blauen Pfeil...
 
@d1no: naja... da steht "bald" und es gibt längs software mit office 2007 ribbon style
 
Gute Sache. Ich finde aber auch die strikten Bedingungen eine gute Sache. So wird sichergestellt, dass die Drittanbieter keine allzugrossen Änderungen vornehmen und der Benutzer muss sich nur ein Mal eingewöhnen, statt oft.
 
OMG ich hoffe doch nicht ^^"
@Winfuture: "Microsoft führt mit Office 2007 ein vollkommen neues Bedienkonzept ein..." DAS ist so nicht richtig, denn Macromedias Dreamweaver verwendet schon seit geraumer Zeit sehr ähnliche Bedienelemente!!!
 
@Phil_i_shave: Natürlich stimmt die Aussage so. Es wird nicht geschrieben, dass es sich um ein weltweit neues BEdienkonzept handelt. Für MS Office (oder generell MS Produkte) ist dies ein neues Bedienkonzept und somit volkommen richtig :)
 
@Phil_i_shave: Vielleicht bin ich blind, aber irgendwie seh ich die Ähnlichkeit nicht.
 
Vieleicht muss auch gesagt werden, dass in EU die Patentierung vieler der GUI Ansätz egarnicht möglich ist und M$ das zwar wünschen, aber nicht fordern kann. In den USA und einigen erpressten Ländern geht das sehr wohl, aber in der EU ist die Patentierung einer Schaltfläche oder des Laufbalkens zum Glück nicht möglich :).
 
Diese Ribbons gibt es schon seit Monaten als Komponente für Softwareentwickler - und nicht von MS...
 
@gordonflash: Ja und? Zumal solche Nachbildungen meist halbherzige Umsetzungen sind, siehe frühere TabControl-nachbildungen, etc.
 
@Lofote: Redest Du von der Steinzeit oder von MS-DOS? TabControl und PageControl sind Common Controls von Windows (ersteres seit Win, 16 bit) - kommen also von Microsoft. Wer soll die denn je halbherzig nachgeahmt haben und warum, wenn's das OS so liefert? Zeig mir mal bitte eine "frühere TabControl"-Nachbildung (aber bitte keinen C64-Screenshot).
 
Die sollen erstmal bei Ihren eigenen Produkten anpassen, es ja kann ja wohl nicht sein das Office2007 ein Mix aus Alt und Neu ist. Sodass Outlook(tw., ist ja das Mixprogramm pur geworden)/Onenote/Infopath etc. immernoch die alten Menüs haben.
 
@dancle00001: Ich raff deinen Kommentar nicht. Erstens, wieso sollten sie das "erstmal" machen? Warum den anderen nicht schon vorher die Möglichkeit geben, spricht doch gar nix dagegen? Zweitens, wie genau willst du die für Authoring-Anwendungen wie Word, Excel und PowerPoint optimierte UI auf z.B. Outlook im Übersichtsmodus sinnvoll anwenden? Sie haben das schon richtig gemacht: Nicht auf Brechen hin überall das eingeführt, sondern nur dort, wo es sinnvoll ausgearbeitet wurde.
 
Solange es nur halbherzig durchgeführt wird, wie bei 95% aller Software, sehe ich die Realität als nur bedingt gut an. Schaut nur mal an, wie wenig sich bisher die Programmierer selbst grosser Firmen an alte Standards halten: So ist der Optionen/Einstellungs-Dialog selten im Extras-Menü, so wie bei Microsoft. Bei Adobe, Firefox etc. ist er meistens im Bearbeiten, teilweise im Dateimenü. Liest sich halt kein Mensch die Designguides richtig durch, jeder macht nur so ne halbe Geschichte. :(
 
wieso sollte MS sowas "freigeben"? nicht das ich das ribbon schlecht finde, aber ich nutze in anwendungen, die ich programmiere (son kann man das bei mir eigentlich nicht nennen^^) auch tabs, die nicht über das ganze UI gehen, ist doch nichts anderes!!
 
Ist doch nix besonderes, zumindest hab ich in Delphi vor längerem was ähnliches gemacht: man nimmt einfach ein Tabsheet, setzt dort Panels rein, und dort wiederrum Buttons. Weshalb das Rad neuerfinden?
 
... und wieder was, was MS sich bei Apple abschaut: erst (angeblich) die GUI, die nicht verstellbaren Systemklänge, jetzt die strenge Überwachung der Benutzeroberfläche von Seiten des Unternehmens ... viele Parallelen, findet ihr nicht?
 
Nein danke, ich will mit Software arbeiten und nicht an Augenkrebs sterben während ich mit Suchen Zeit verschwende.
 
Sorry, aber die Ribbons sind scheiße. Wenn das in Office 2007 nicht abschaltbar ist, kommt mir der Mist nicht drauf! Mich kotzt es schon an, dass von Version zu Version die Shortcuts (unterstrichene Buchstaben im Menü) geändert wurden. Jeder, der schnell arbeiten kann und will, wird diese Ribbons verdammen!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles