CPUs & Mainboards für 13 Mio. US-Dollar gestohlen

Hardware In Malaysia ist es gestern zum bisher größten Raubüberfall in der Geschichte des Landes gekommen. Maskierte und bewaffnete Männer stahlen Mikroprozessoren eines namhaften Herstellers im Wert von fast 13 Millionen US-Dollar und transportierten sie in ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist 'ne Menge Holz.
 
@all: Puh, habe ab re26 aufgegeben, ab hier : ZU VIEL! Ich wollte News & Kommentare lesen, keine Bücher!
 
@all: Gehört zu O3!
 
Bin mal gespannt wann die Sachen bei eBay auftauchen...
 
Ich hoffe das Diebesgut wird gefunden , 12Millionen Verluste könnten sich auf dem KaufPreis niederschlagen.
 
@Vista2007: Daran hab ich auch als erstes gedacht.
 
@Vista2007: Keine Angst, nicht für den europäischen Markt.
 
@Vista2007, dlg, thepoc: Da werden Menschen ihrer Freiheit beraubt, mit einer nicht abzuschätzenden Dosis Chemie gewaltsam betäubt, mit Brechmitteln in ihrer Gesundheit geschädigt und zur Krönung auch noch zusammengeschlagen und für eine ungewisse Zeit bis zum Eintreffen von Sanitätern einfach ihrem Schicksal überlassen...und ihr macht euch wirklich Gedanken darüber, dass ihr evtl. für nen Prozessor demnächst ein paar Euro mehr hinlegen müßt? (Ganz davon abgesehen, dass eher die Versicherungsprämien für Unternehmen steigen dürften...)
Sorry, aber das zeugt in meinen Augen von Ignoranz und Abgestumpftheit gegenüber Gewalt. Beides Dinge, die sich leider in unserer Gesellschaft zu verbreiten scheinen...

MfG: DerStudti
 
@Vista2007: Davon gehe ich nicht aus. Wenn es ein namhafter Hersteller ist, ist er sicher auch versichert! Solche Vorfälle hat es schon immer geben, wenn auch nicht gerade in dieser Grösse. Rechtlich gesehen ist der Flughafen verantwortlich und die müssen eine Versicherung haben.
 
@Rumulus : ist schon klar, die Zeche bezahlt trotzdem immer der Kunde. @DerStudti: Komm wieder runter, niemand hat irgend etwas behauptet , was du hier unterstellst.
 
@DerStudti: Ja, mami...
 
@Vista2007: Lies bitte mein Posting nochmal genau durch...Ich habe in keinem Satz irgendetwas unterstellt. Ich habe lediglich angemerkt, dass eine derart aufs Monetäre abzielende und den menschlichen Aspekt völlig vernachlässigende Äußerung "in meinen Augen" (also neudeutsch "IMHO") von "Ignoranz und Abgestumpftheit gegenüber Gewalt" zeugt.
PS: @ das hirn und hudini: Ich will stark hoffen, dass diese beiden Kommentare Ausdruck von Ironie waren. Wenn nicht: Don't feed the trolls...
PPS: Ich bin weder Moralapostel noch habe ich eine realitätsferne Mentalität...aber ich muß auch nicht "wieder runterkommen", um Menschlichkeit über Gewinnsucht zu stellen.
 
@DerStudti: Du bist nur am Jammern weil wir uns nicht über das unterhalten was du willst , wie wäre es wenn du für uns die verletzten Arbeiter etwas bedauerst, mein Segen hast du.
 
@DerStudti: Ja, da hast du wohl Recht. Auch ich habe zuerst
an das Finanzielle gedacht. Gewalt gegen Menschen ist dermassen
an der Tagesordnung daß man sie gar nicht mehr aktiv wahrnimmt :/
 
@Vista2007: Keine Sorge, aus dem Alter, in dem ich unbedingt ein Thema in einem virtuellen Forum bestimmen wollte, bin ich mit meinen 23 Lenzen mittlerweile schon länger raus. Mir ist ne Diskrepanz aufgefallen und ich habe sie angesprochen...nicht mehr und nicht weniger. An einem derart unwichtigen (da virtuellen) Ort liegt mir ein Streben nach Dominanz wirklich fern.
Achja, Danke für den Segen...Nur kenne ich diese Personen nicht und werde daher nicht in ausgeprägtes Mitleid verfallen. Es genügt mir voll und ganz, dass ich in diesem Fall glücklicherweise selbst mal nicht zuerst an's Geld gedacht habe, wie es leider allen Menschen (ich bilde da keine Ausnahme) viel zu oft passiert.
 
...ob da wohl jemand nen Germanistik Studium macht? Jedenfalls ist es dem Niveau der Beiträge sehr hilfreich. Schön hier mal was "normales" zu lesen.
 
@Vista2007: Aber nich wenn du das zeug bei dem Richtigen hehler holst...*xD
 
@DerStudti: Ich stimme Dir vollkommen zu. Es gibt also doch noch mehr von unserer Sorte. Dachte schon, ich wäre allein :). Menschen sollten immer an erster Stelle stehen und dieses Bewusstsein muss so stark gepflegt werden, bis es zur Selbstverständlichkeit wird! Danke für Deinen Kommentar. +++ :)
 
@DerStudti: Ich gebe dir erst mal Recht. Diese Ignoranz geht mir auch auf den Sack! Mein erster Gedanke war, welch brutales Vorgehen. Interessant ist nur, dass wir alleine schon durch die Überschrift beeinflußt werden. In dieser steht ja auch erst mal was von Wertgegenständnen und 13mio $ und nicht von einem Gewaltverbrechen. Die Schlagzeile könnte ja auch anders lauten. "17 Menschen brutal betäubt und Mißhandelt - Nebenbei wurden 13 Mio$ entwendet"
 
@Vista2007: ja und dann erst die brutalen studenten die die pflanzen anbrennen und wegrauchen ^^.
 
@Vista2007: Auch wenn derStudti schon bekundet hat, dass sich an seiner metapsychischen Basis eine massive anzahl negativer Aspekte zu eurer Individualität ballt, täuscht es dennoch nicht darüber hinweg, dass hier keine Versicherung einspringt. Da hier ein "begünstigender" Einfluss von innen herschte, kann man jede Versicherung knicken. Wo kämen wir hin, wenn meine Versicherung jedes mal zahlen würde, wenn ein mitarbeiter mich beklaut:-) Außerdem 13.000.000€. Peanuts... OEM-Preise beginnen bei einer Abnahme von tausend Stück, jetzt überlegt euch mal, wie schnell man den Umsatz wieder drin hat. Im ernst, hier sollte man wirklich erstmal sowas wie "Krass, die armen Leute tuen mir leid!!!" bringen. Hab ich irgendjmd angepisst??? Nein, gut!!! Wir haben uns ja alle Lieb xD
 
@DerStudti: nice nice der post, eine richtige augenweide thx :D
 
@protheus: Wenn Du denkst, dass Studenten nur Pflanzen "vernichten", dann schaue doch mal hier, was das Kanadische Militär mit einer der genialsten Nutzpflanzen macht, welche es sogar Panzern schwer machen kann: http://tinyurl.com/yfvo5k . Gruss MaLoW.
 
@demiurg&*Bugbear*: Eure Sichtweise ist begrenzt, muhahaha, ROFLOLMFAO+etc..
 
@DerStudti: Nunja...von der "Gewalt" des Verbrechens, ist sowas heutzutage kaum noch erwähnenswert. Und das gespielte Mitleid kann auch nichts dagegen machen...also bleibt doch mal realistisch! Jeder kann in ein Verbrechen reingeraten (ja, auch ich oder meine Familie), so ist das Leben...ich hätte rein garnix davon, wenn dann Leute 6000km weg von mir Mitleid haben.
In der Zeit, in der sich das Verbrechen abgespielt hat, sind hochgerechnet etwa 1500 Kinder an Armut gestorben...und du forderst hier zum Mitleid für ein paar Menschen auf die betäubt (oder verprügelt) wurden...na, herzlichen Glückwunsch!
 
@DerStudti: Tja, dass wir mehr interessiert an den Preisen der CPUs sind als an den Geschehnissen die dort passiert sind ist meiner Meinung nach irgendwie verständlich, schließlich sind wir auf einer Seite die mit Computer zu tun hat und nicht mit Menschenrechten oder ähnliches.
 
@BlizZzarD84 : Du bringst es aufn Punkt , dafür + .
 
@DerStudti: Natürlich hast du recht, das es hier auch um Menschen und ihr Schicksal geht. Es steht ausser Frage, das ihr Wohl wichtiger ist als ein paar CPU`s. Mit deiner Unterstellung machst du aber genau den gleichen Fehler, der du den Kommentatoren vorwirfst. Du unterstellst etwas, ohne die Menschen danach gefragt zu haben. Bildest dir ein sehr einseitiges Urteil und machst daraus eine pauschal Beurteilung. Wer sagt dir, dass mir oder den anderen diese Leute egal sind? Aus ein paar Sätzen die hier jemand schreibt gleich so hart zu Urteilen, zeugt nicht gerade von Menschenkenntnis.
 
@ fab4fifty: Das hier keine Versicherung einspringt, glaube ich dir nicht. Bei uns hatten wir mal einen ähnlichen Fall, bei uns wurde eingebrochen, das Alarmsystem konnte "dank" Mitwirkung eines (jetzt) ehemaligen Mitarbeiters überlistet werden. Die Versicherung hatte ohne zu "murren" alles bezahlt. Deine Argumentation beruht wahrscheinlich nicht auf juristischen Kenntnisse, den ich bin davon überzeugt, wenn die Versicherung eine Möglichkeit gehabt hätte sich von der Zahlung zu drücken, hätte sie diese auch genutzt. Es ging um mehrere Hunderttausend. Ich selbst bin nur Informatiker und kein Jurist, aber davon bin ich überzeugt.
 
Sagen wir es mal so, wenn Euch jemand mit vorgehaltener Waffe zwingt, eine Flüssigkeit zu trinken und Ihr Euch danach übergeben müsst, werdet Ihr bestimmt nicht an die daraus resultierenden höheren CPU/Mainboard-Preise denken (was eh ein völliger Unfug ist), sondern nur um Euer Leben fürchten. Nein, Euch ist das nicht passiert, aber Ihr besitzt ein Gehirn und könnt Euch da reinversetzen und abschätzen, welcher "Schaden" hier viel höher ist. In diesem Sinne Ihr unbelehrbaren, ignoranten Egoisten, wacht endlich auf!
 
Eigentlich dachte ich ja, meinen Standpunkteindeutig dargelegt zu haben. Aber da dem wohl nicht so zu sein scheint, versuche ich's nochmal:

@BlizZzarD84: Niemand - am wenigsten ich selbst - fordere irgendjemanden zu gespieltem Mitleid auf. Davon haben die Opfer (egal welchen Verbrechens und egal wo) nie etwas, sondern würden sich eher noch verhöhnt vorkommen, wenn sie davon erführen. Mein Satz "Nur kenne ich diese Personen nicht und werde daher nicht in ausgeprägtes Mitleid verfallen." war genau in diesem Sinne gemeint: Den Leuten bringt es nichts, wenn man ihr Schicksal in irgendeiner Weise öffentlich bedauert, ohne sie, ihre Lebensumstände und sogar den Verlauf und die Folgen der Tat selbst zu kennen (wohingegen eine ganze Medienbranche von diesen 5-Minuten-Portionen gespielten Mitleids lebt). - Öffentliche Mitleidsbekundungen können nur dann etwas bewirken, wenn man selbst eine soziale Bindung zu dem Betroffenen hat, so dass dieser weiß, dass jemand mit ihm fühlt. Mir ging es in meinem Posting in erster Linie darum, anzuprangern, dass es heutzutage leider viel zu häufig vorkommt, dass Gewalt als übliche Begleiterscheinung wahrgenommen und hinter den eigenen materiellen Interessen zurückgestellt wird. Was den Vergleich mit den Hungernden dieser Welt angeht: Die Tatsache, dass die Menschen in diesem Bericht (glücklicherweise) nicht unter Hunger, Krankheiten oder Verfolgung leiden müssen, sondern "nur" betäubt, gewaltsam unter Medikamente gesetzt und zusammengeschlagen wurden, darf ihr Leid nicht unwichtiger erscheinen lassen als das der Millionen, die täglich das Nötigste zum Leben vermissen. Ob nun Verbrechen oder Vernachlässigung...beides muß geächtet werden. Und das fängt in unseren Köpfen an, indem wir die täglichen, nebenbei hingenommenen Meldungen über Opferzahlen eben nicht als "normal" erachten, selbst wenn wir sie aus Selbstschutz natürlich nicht ständig schockiert anprangern können oder wenn sie uns schlicht aufgrund ihrer Distanz zu uns nicht direkt betreffen.

@Rumulus: Wie schon gesagt...Ich unterstelle niemandem etwas, und erst recht keine Charaktereigenschaft. Ich habe die Reaktion auf eine Nachricht bewertet und nicht die Person, die diese Reaktion niedergeschrieben hat! Man sieht an der Länge dieses Beitrags, wie schlecht Sprache dazu geeignet ist, die eigene Sicht der Dinge darzulegen, zumal man häufig einen schnell gedachten Gedanken der Welt mitteilen will, ohne bei dessen Umsetzung in die Schriftsprache gleich bei Adam und Eva anzufangen. Die Kommentatoren werden wahrscheinlich (und hoffentlich) auch an den von mir bemängelten Aspekt denken (können und wollen). Ob sie ihn in ihren Postings nun aus Absicht, Versehen, Zeitnot, mangelnder Artikulationsbereitschaft oder doch aus Ignoranz weggelassen haben, kann ich nicht beurteilen. Jedoch ist alleine die Tatsache, dass (nicht nur in diesem Forum, siehe gamestar.de) die Gedanken über die wirtschaftlichen Folgen und teilweise sogar Respektsbezeugungen vor den Tätern dominieren meiner Meinung nach Grund genug dafür, den menschlichen Aspekt nicht untergehen zu lassen.

@alle, die positiv auf das Posting reagiert haben: Danke. :-) Und das mit dem Studium stimmt zwar, aber das Fach ist ein anderes...
 
lieber @DerStudti: mir scheint du bist der realität fern, wenn du bei paar beteubten menschen gleich schaum vor dem mund hast. im Nah-Osten werden menschen nicht beteubt und denen werden keine erbrechmittel verabreicht, die sterben schlicht und einfach, und das kann man sehr bedauern. also wie man schon sagte komm mal runter! PS.: du beschäftigst dich mit kleinigkeiten und übersiehst dabei viel wichtigerere sachen!
 
@DerStudti : weiß nicht biss aber hier irgendwie im falschen Forum gelandet wolltest bestimmt zu AI. warum sollte hier sich irgendjemand schuldig fühlen für irgendwelche Sachen die du in deinem Wahn da rein interpretierst.
Was willst du uns jetzt noch als nächstes vorwerfen (ihr seid deutsche schaut mal in eurer Geschichte zurück??)
Also wirklich volle Kanne OT.
 
@ DerStudti: Hast du was an der Waffel......., was soll das? Ist dein Ego so klein, dass du keine Kritik ertragen kannst? Denke auch mal an uns, wie du uns mit deinen Beiträgen quälst und langsam aber sicher in den Wahnsinn treibst! Noch ein Beitrag von dir und ich wünsche mir, das ich von dem Brechmittel bekommen werde und werde jemand beauftragen, dass er mich mit einem Knüppel zusammenschlägt damit ich deine Vorträge nicht mehr lesen kann.................... sollte dies nicht reichen werde ich freiwillig einen Liter ÄTHER trinken!
Wir sind hier auf einer IT-Website und nicht bei Scietology!!!!!!!!!!!!!!!
 
@void: Laut letzter Spiegelkontrolle hab ich keinerlei Schaum vorm Mund...aber das hatten evtl. die "paar Betäubten", wenn die Täter nicht zufällig ausgebildete Anästhesisten gewesen sind. Natürlich gibts auf der Welt Mord und Totschlag, an genügend Orten. Aber blöderweise gabs das nicht in diesem Lagerhaus, sonst hätte ich mich naheliegenderweise natürlich darüber echauffiert, dass man einige geklaute Prozessoren über den Tod (und nicht nur die Mißhandlung) von Menschen gestellt hat. Falls das jetzt zu undeutlich war: Wieso soll eine vernünftige Person Gewalt gegen Menschen, die selbige überlebt haben, ignorieren, nur weil es auf der Welt Gewalt gibt, die zum Tod von Menschen führt? Nebenbei habe ich - wie der aufmerksame Leser natürlich gemerkt hat - in meinen Postings stets verallgemeinert und mich nicht auf "Kleinigkeiten" konzentriert. Und vom Nahen Osten oder anderen Krisengebieten anzufangen wäre erst recht off topic gewesen.
@protheus: Zunächst einmal kann ich dich beruhigen, denn ich leide an keinerlei Wahn, außer vielleicht an dem, dass ich (relativ jung, politisch etwas links der Mitte) noch an gewisse Normen und Werte glaube...und daran, dass da draußen doch jemand existieren könnte, der sich die Mühe macht, zu lesen und zu verstehen, was ich tippe. Mittlerweile habe ich nämlich schon mehrfach betont, dass ich niemandem etwas persönlich unterstelle, sondern nur Kritik an der Aktion geübt habe. Fühle dich schuldig oder tu's nicht, je nach Belieben...ich habe niemanden dazu aufgefordert. Nur zum Nachdenken...was durchaus schwer genug sein kann. Nebenbei bemerkt hab ich ebenfalls einen deutschen Pass, schaue regelmäßig in der Geschichte zurück und finde dabei keinen Hinweis darauf, was diese Anmerkung deinerseits mit dem Thema zu tun haben soll...
@Rumulus: Keine Sorge werter Rumulus, ich werde dich nicht weiter mit meinen Beiträgen quälen und damit langsam aber sicher in den Wahnsinn treiben...denn ich werde mich nicht dazu herablassen, auf deine doppelte Beleidigung (das mit dem Gebäck, an dem ich laut deiner Frage womöglich was habe und das mit Scientology (vor dem letzten Edit deines Beitrags)) in einem ansonsten sinnentleerten, wenn auch ironischen Kommentar ebenso zu reagieren. Ich persönlich halte die Größe meines Egos für durchaus angemessen und damit selbiges durchaus in der Lage, mit begründeter Kritik umzugehen. Da jedoch u.a. deine sog. Kritik in erster Linie eine Anschuldigung an mich darstellte, die in meine Worte eine nicht vorhandene persönliche Unterstellung interpretierte, habe ich mir das Recht herausgenommen, darauf zu reagieren und sie nicht kommentarlos zu "ertragen". Daran, dass diese Diskussion vom ursprünglichen Thema abgewichen ist, finde ich zwar nichts verwerfliches, aber vielleicht beruhigt es dich zu wissen, dass ich daran nicht alleine beteiligt war, sondern auch du mit zumindest drei Beiträgen. Und nur weil dies eine IT-Site ist, ist es doch lange noch nicht verboten, sich über Dinge auszutauschen, die sich aus einem IT-Thema und der Diskussion dazu ergeben. Nebenbei hast auch du in re:24 einen juristischen Aspekt angesprochen...da werde doch wohl ich einen gesellschaftlichen ansprechen dürfen. Ich verlange von niemandem, dass er meine Beiträge liest, es sei denn, er will mit mir diskutieren. Dann soll er sie aber auch genau lesen, um mir Wiederholungen und Klarstellungen zu ersparen, die das Thema noch mehr in Richtung offtopic bringen.
PS: Ich betrachte das Thema selbst hiermit (und eigentlich schon seit meinem dritten Beitrag) als ausdiskutiert. Meine Ansicht kann in den bisherigen Beiträgen nachgelesen werden, die ich allesamt genau so mit Bedacht formuliert habe, wie sie hier stehen. Wenn sich jemand persönlich angegriffen fühlt, hat er keinen logischen Grund dazu, denn ich habe lediglich einen Denkanstoß gegeben und niemandem einen schlechten Charakter unterstellt. Ich verbleibe mit einem ungläubigen Lächeln...

DerStudti
 
@Vista2007, Rumulus und andere...

Ich lese hier jetzt schon seit Jahren mit, und dies ist erst mein zweiter oder dritter Beitrag überhaupt. Aber wenn ich eure Beiträge, die von kaum zu unterbietender geistiger Reife zeugen, lese, dann muß ich mir zumindest um eine Spezies auf dieser Erde keine Sorgen bzgl. ihres Aussterbens zu machen - die der Trolle...
 
@MaLoW17 : Wer ach so lange texte schreibt die sehr wenig aussagen ist nicht hochintelligent wie er von sich annimmt, sondern der leidet unter einem Minderwertigkeitskomplex.
Wer sich über Rechtschreibeschwächen anderer lustig macht dem sei gesagt das hochbegabte gerade oft unter solchiger leiden, aber dieses hier näher zu erklären ist ja wohl kaum Sinn und Zweck von solch einem Board genau so wenig wie Schulmeisterei.
Lasst einfach andere Meinungen gelten und bemängelt sie nicht andauernd, dann klappt auch mit dem Nachbarn ^^.

 
@protheus: Ich bin ganz deiner Meinung. Ich selbst habe mich zu einem Kommentar hinreisen lassen, der wirklich kein Niveau hatte. Ich empfinde es einfach als maaslos übertrieben was derStudti hier schreibt. Anfangs ging ich noch auf seine Kommentare ein und habe ihm auch recht gegeben. Aber ich habe die starke Vermutung, dass es ihm nicht um die Sache ging, sondern er suchte nur Aufmerksamkeit. Sollte ich jemand mit meinem Kommentar verletzt haben, ist dies meine ehrlich gemeinte Entschuldigung..............:-) @graybeast:Du musst schon alle Beiträge lesen, bevor du urteilst, wenn du an Hand eines Beitrags mein geistiger Zustand beurteilen kannst, dann habe ich grossen Respekt vor deinen überragenden Fähigkeiten.......
 
... habe Prozessoren und Mainboards zu extremsten Tiefstpreisen anzubieten, Angebote unter Chiffre ...  :-)
 
@swissboy: Ironie: hast Du vielleicht irgend etwas mit dieser Tat zu tun ? Lach
 
@swissboy: mit msi graka und d-link router ??
 
@protheus: Klar hat er Alles...danke für die schnelle Lieferung Swissboy...*lach*
 
@swissboy: CPU hab ich schon. Hast du noch was von dem Betäubungsmittel? :)
 
wow. wie professionell. respekt... klingt ja wie oceans 11/12/13 ^^
 
@derinderinderin: gibs 13 schon? :P
 
@-chris-: Ja kommt demnägst
 
@derinderinderin: echt wann? :D
 
@killphil: http://www.zelluloid.de/filme/index.php3?id=5876 -> 07.06.2007 -> Ja kommt demnägst? Der war ja lustig. HOHO ...
 
respekt....?!
kopf ab träfe besser
 
@König chris: Lol.. mittelalter oder was? Gz zum dümmsten Kommentar für heute!
 
LOL, voll die Splinter Cell Taktik :D
 
Das waren doch bestimmt pöse Killerspielspielende Raubmordkopierer! Damit sowas nie wieder passiert sollten alle Kinder auf den Schulhöfen festgenommen und eingesperrt werden! Alles potentielle Gewaltverbrecher! Aber mal ehrlich, sollten die Typen erwischt werden, wird ihre Starfe kaum höher sein als die eines gewerblichen Raubkopierers, das sollte zu denken geben. Offenbar ist der Maybach einiger MI-Manager mehr wert als das Leben derer die hier überfallen und betäubt/niedergeschlagen wurden...
 
das Zeug wird dann wohl demnächst bei Ebay zu finden sein ^^
 
DAS WAREN KILLERSPIELSPIELER ^^
 
egal, wird ja überall wohl ne SerialNr drauf sein und somit falls per Ebay angeboten ,kann jeder nachprüfen woher die Ware ist bllllllllllll

das mit dem milchigen Brei find ich ja fast schon originell, aber trotzdem gehören alle HINTER GITTER
 
als nächstes wird wohl noch fort knox überfallen ^^
 
und was birng es denen jetzt ? wie wollen die diese ware loswerden ? das fallt ja sofort auf.

gold kann man wenigstens einschmelzen und neu gießen, aber HW ? :)
 
*Mundzuhalt*...
 
@DerStudti: Extrem guter Kommentar. Respekt.
 
Also ich glaub ja das es arme wetterfrösche waren die unbedingt n supercomputer für ihre simulationen brauchen! die hardware dafür ham se sich halt geklaut!
klingt komisch is aber wohl das beste was man mit so viel gestohlener ware machen kann^^

aber das die bei fracht im wert von 13 mio und etlichen kisten kein positionssender beilegen is auch n bissl lächerlich
 
@(R)MacGyver: So wie ich das lese waren die Diebe sehr gut informiert. Hätte es einen Sender gegeben würde der wohl unterdessen zusammen mit den Überwachungsbändern verbrennen...
 
Ich dachte sowas gibts nur bei "Die Hard" :D
 
In Malaysia zu produzieren, ist doch nicht so billig :-D
 
als ich das gelesen habe , habe ich als erstes an the fast and the furious gedacht :P
 
Um Welche MArke handelt es sich eigentlich? AMD, Intel oder Via oder wasn? Würde mich ma Interessieren...Quellen? habe bis jetzt nix gefunden!!!
 
Warum werden die Marken nicht bekanntgegeben? mfg Aerith
 
@Aerith: Ich sag mal nur ein Stichwort: Imageschaden
 
Kommt davon wenn man in solchen Ländern produziert.
 
Was auch immer die Räuber damit vorhaben.
Einizig und allein die weltweite und vor allem breite (so deutlich wie
möglich und wo es nur geht) Veröffentlichung der betreffenden Artikel,
deren Bezeichnung und vor allem Typ- und Seriennummern wie auch
typischer Merkmale der Produktionsreihe die gestohlen wurde - weil
Seriennummernaufkleber nun mal geduldig sind - Ausnahme Intel-
CPUs, die eine intern festcodierte Seriennummer nach wie vor haben,
aber auch die sind zu veröffentlichen -
Also die Offenlegung der Informationen der geraubten Geräte auf
breitester Basis und nur diese würde es den zukünftigen Hehlern
die hiervon profitieren wollen letztlich unendlich schwer machen,
- und das ist das Ziel - dieses Zeug in den (Schwarz-)Markt zu bringen.
Alles andere -vor allem die Unterlassung des oben gesagten- bewirkt
rein NICHTS und das zeug findet den Weg in den Markt d.h. letztlich
zu den Anwendern.

 
Ich setze noch eins drauf:
Ware, die aus dem Bestand stammt, die gestohlen wurde (und die damit
mit Sicherheit nicht mehr in den legalen Markt kommt, vorausgesetzt
man veröffentlicht an alle legalen Händlerebenen alle nötigen
Infomationen dazu), darf bis auf weiteres KEINE RECHTE besitzen -
also weder Hersteller- noch sonstige Garantien, auch kein
Umtauschrecht im Defektfall, keinen Support, keine Funktions-
zusagen oder jedwelche sonstigen Ansprüche gegenüber dem Hersteller,
kurzum gesagt NICHTS von alledem.
Nur sowas hält Konsumenten zusätzlich davon ab das "von irgendwoher"
zu erwerben. Legaler Ware des betroffenen Herstellers muss ein
Originalkaufbeleg beigelegt werden um Rechte geltend zu machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles