Bezahlen mit dem Handy soll zur Normalität werden

Telefonie Bei NFC (Near Field Communications) handelt es sich um eine Kombination von RFID-Chips und Bluetooth, die für das Bezahlen mit dem Handy genutzt wird. Bisher kommt das System nur in Japan in großem Maßstab zum Einsatz. In Europa gab es bis dato nur ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat man schon oft versucht - und trotzdem hats noch nie mit der Akzeptanz geklappt. Wie hieß das doch damals? Paybox??? Da zahl ich lieber mit Kreditkarte...
 
Das hat wurde vor Jahren von PayBox versprochen und was war: Nix. Das Konzept fand ich aber überaus gut.
 
@karstenschilder: Als ich damals in Berlin das erste Mal davon hörte wollte ich das in einem PayBox-Taxi ausprobieren. An dem Tag war PayBox aber schon pleite...
 
Was zur Normalität wird, entscheidet immer noch der Kunde. ^^
 
ich sehe da kein vorteil gegenüber dem barem0o es kann genau so gestohlen werden und ist sicher einfacher zu fälschen.
 
Da müßte sich ja jeder ein Handy kaufen.Nö Nö mach ich nich.
 
Ich mag den Gedanken nicht, per Funk im öffentlichen Raum Geldtransaktionen durchzuführen. Mal abgesehen davon, dass man trotzdem noch eine PIN eingeben muss, da ein gestohlenes eingeschaltetes Handy sonst eine Katastrophe wäre, ist es auch nicht praktischer als kurz eine Kreditkarte zu benutzen. Am liebsten in Verbindung mit einem Fingerabdruck oder Gesichtserkennung o.Ä.
 
@Systemfreund:

Da muss ich dich leider enttäuschen.
PIN - nada.

Bei Paybox muss man, WENN ÜBERHAUPT nur mit einer "JA" sms antworten.

Wenn du z.B. bei win2day (Plattform der österr. Casinos und Lotterien) Guthaben für das Gaming einzahlen willst, bekommst du nur eine SMS die du mit dem o.g. "JA" bestätigen musst - so sind schnell einige Tausend € dahin.

Also ist ein gestohlenes Handy, falls man sich für diese Dienste angemeldet hat und es nicht rechtzeitig sperren lässt wirklich eine Katastrophe.

Soviel dazu :-)

mfg
devilsown
 
@devilsown: So ein Quatsch. Bei Paybox wurde man vom Server angerufen. Es wurde einem Betrag und Empfänger genannt und man musste die Transaktion durch Eingabe der PIN genehmigen.
 
lol

meine meihnung bargeld lacht hasse sowiso alle karten bezahler, ich steh immer hinter denen und bin am warten bis mal die karte akzeptiert wird usw...
 
@Sir @ndy: Stimm Dir voll zu, wenn ich einkaufen gehe, habe ich meistens solche Loser die mit Karte bezahlen. Das dauert 4x so lang als wenn iman bar zahlt.
Dann können diese Nieten oft nicht richtig ihre Scheiss-Pin Nr. eingeben. Und ich kann meien Mund nicht halten und sage immer : "Nur bares ist wares". Nehme selber auch keine Schecks oder Gutschriften von Privatpersonen an. Ich weiss, jetzt habe ich mich selber geoutet, weil ich spiessig bin.
Ich bin aber zu alt für son Scheiss wie Handy und bargeldlos zahlen.
 
Wenn die Verkäufer es richtig machen würden würde es schneller gehen.

Hatte noch nie Probleme mit Karte zu bezahlen.

Einstecken, pin eingeben fertig,

Geht zig mal schneller als erstmal scheine und münzen zu suchen usw.
 
handy´s sind zum telefonieren und sms verschicken da .
für sonst nix.alles andere ist humbug.
 
und wie darf man sich das vorstellen, wie das funktioniert ?
fast alles ist hackbar, das kann bestimmt bald wieder ausgenutzt werden und dann ist da geld sofort weg !
 
... mag ja sein, daß es die Konzerne gerne möchten, aber ohne mich! Aber ich bin eh ein Kunde, auf den die gerne verzichten können - nutze nur ein Prepaid-Handy, und eine 25 Euro Aufladung hält ein ganzes Jahr ... *grins*
 
Bei der Bahn und bei den BVB kann man sich Tickets schon lang per HAndy kaufen. SMS mit Reisedaten senden, Bstätigung akzeptieren und ab geht die Luzie. Wozu brauchts dafür RFID und TCM-Chips. Damit ich funke wie das Lametta an einem Weihnachtsbaum in Gorleben? Neee danke, behaltet mal!
 
Typisches bla,bla,bla der Nieten in Nadelstreifen. Bevor ich mir irgendwas mit einem RFID Chip zulege, wird wohl die Hölle vorher zufrieren. Ich will kein Konsumaffe werden, der sich überall und zu jeder Zeit durch seine RFID Signatur identifizieren lässt. Wie bei einem Köter, dem man einen Chip unter die Haut pflanzt. Bargeld und meine Kreditkarte sind angenehme und absolut ausreichende Zahlungsvarianten. Immer dieses Geschwafel von der Hoffnung auf gemeinsame Standards( Grüße an alle Standard mit "t" Schreiber) und Zukunftstechnologie, die man unbedingt an den Mann/Frau bringen muss, weil erst damit das Leben so richtig Spaß macht. Kein Mensch braucht sowas wirklich.
 
hehe, und es soll ja noch gegenden geben, an denen kein handy netz verfügbar is. is man in solchen gegenden dann ein insolventer kunde???
dann doch lieber zahlen per kreditkarte und eine transparente abrechnung und nicht alles über drittfirmen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen