Vista macht Soundkarten von Creative überflüssig

Windows Vista Mit Windows Vista veröffentlicht Microsoft eine neue Version der Grafikschnittstelle DirectX, mit der Spiele deutlich besser aussehen können. Neben neuen Features für die Grafikkarte gibt es aber auch einige Verbesserungen im Bereich des Sounds. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Armes Microsoft, es kann wirklich niemanden etwas recht machen muß aber 100% sicher sein und alles können. Jahrelang wurde immer gesagt Microsoft solle sich doch von seiner Abwärtskompatibilität abweichen und so Windows sicherer machen (dieses passiert bei MacOS jedesmal wo man sich dann bei einer neuen Version neue angepasste Programmversionen besorgen muss). Und nun macht das Microsoft auch und es wird hier als NACHTEIL angesehen :( !
 
@DerDon: Na das stimmt ja nicht ganz ne? Microsoft ist Monopolist und es ist schon eine Schande wenn man sich zusätzlich zum OS auch noch komplett neu mit Spielen eindecken muss. Und wieso es da Probleme mit der Sicherheit geben wird, nur weil auch ältere Spiele laufen könnte, ist dir selbst nicht klar, oder? Windows XP war schon eine Frechheit, Vista wird alles in den Schatten stellen. Vista ist teuer, beta und frisst ohne Ende Systemressourcen. Mal davon abgesehen, dass OpenGL komplett beschnitten wurde. Microsoft will alles und macht alle anderen kaputt.
 
@Vorredner: Jo MS ist Monopolist. Aber da wollt ich mal einwerfen...was können die dafür wenn fast jeder Windows benutzt? Kannst ja auch woanders hingehen! Also sich über die Monopolstellung beschweren, dann noch sich hier bei WINfuture.de beschweren und am besten noch Windows benutzen passt nicht ganzz!
 
@NomiS23: Du scheinst das Problem von Monopolstellungen nicht ganz zu erfassen. Ein Monopol bedeutet, dass ein Hersteller alleine ein Produkt herstellt, von welchem die anderen Leute abhängig sind. Das bedeutet, dass es keinen Wettbewerb gibt. Daraus ergibt sich logischerweise, dass der Monopolist machen kann, was er will. Microsoft hat eine Quasi-Monopolstellung inne - also bleibt den meisten Benutzern überhaupt nichts anderes übrig, als sich über das Produkt zu beschweren, wenn irgendetwas nicht passt - denn der Monopolist muss es ja niemandem Recht machen, da sein Produkt so oder so gekauft wird.
 
@DerDon: Stimme dir zu, den Kritikern wird man es nie recht machen können. Im Gegenteil, sie finden jedesmal neue Ausreden um Schmutz und Schande über die Software verbreiten zu können , egal wie sicher MS das System macht.
 
@DerDon: Du hast volkommen recht, und an alle die nur großartig nachplappern von wegen: "MS ist Monopolist...*heul* *heul* *heul*" MS ist nur Wirtschaflich geseh ein Monopolist, Praktisch gesehen is MS nur der Größte und erfolgreichste unter vielen. Am geilsten find ich sowieso die die sich großartig das Maul zerreißen, NULL Ahnung haben und dennoch MS benutzen weil sie entweder zu doof sind eine alternatieve zu benutzen oder zu bequem.
 
@Phil_i_shave: Vielleicht solltest du mal weniger Emotionen in deine Posts lesen. Was du schreibst ist einfach nur falsch und man erkennt das du von der Materie absolut keine Ahnung hast. Und Vista plappert alles von MS nach, dass ist hier allgemein bekannt und wird auch ab und zu belächelt.Seine Schmutzkampangen sind auf Kindergartenniveau. Troll eben.
 
@DerDon: Stimmt 100%. Aber was soll man machen? Nachdem ich deine Beitrag gelesen habe, dachte ich in den kommenden Beiträgen wird man sicher den Vorwurf Monopol mache und siehe da................! Es ist zum Mäusemelken, egal was MS macht oder entwickelt es gibt immer Leute die etwas zum Reklamieren finden. Für diejenigen, steigt doch einfach auf ein anderes OS um und ihr braucht euch nicht mehr aufzuregen. Der Nachteil ist aber, ihr habt keinen Grund mehr über MS zu lästern.
 
@Romulus: da hast du natürlich total recht... ms und quasi-monopol ist eine fast so abwegige verknüpfung wie die zwischen treibhausgasen und globaler erwärmung. ohne einen funken verstand sollte man sich das posten hier wirklich besser sparen, aber dann wäre die kommentarfunktion ja leider überflüssig...
 
@DerDon: tja, Monopol FTW. evtl. hat sich Creative bereits ne gegenentwicklung ausgedacht, die zwar das selbe in grün bietet aber unter einem anderen, neuen namen läuft. gekauft wird ja alles ^^
 
@DeathAngel: Sehe ich genau so wie du! Zur welcher Gruppe du gehörst ist wohl klar..........! Du hast sicher auch Windows und unterstützt MS in der Monopolwirtschaft? Wenn ja, dann nimm dir dein Kommentar sehr zur herzen............
 
Irgendwie ergibt sich der Sinn im letzten Absatz nicht so oO
Meinte der Typ nicht vielmehr, dass sie KEINEN direkten Angriff auf das Kerngeschäft einleiten würden. Denn der nächste Satz ergibt so keinen eindeutigen Sinn.

@topic Ich finde es eigentlich ganz toll, fragt sich nur wie viel Performance sowas kosten wird.
 
@News
Nur der Richtigkeit halber. DirectX ist nicht die Grafikschnittstelle, sondern die
Multimediaschnittstelle, seitens Windows. Die Grafikschnittstelle ist nach wie vor Direct 3D. :)
 
Microsoft ist böse und alle anderen sind lieb... das leidige alte thema... wayne :)
 
@sk4tz: Bill Gates soll für das Unternehmen Creative Labs Geld spenden. Die arme Mitarbeiter, kurz vor Weihnacht. Windows macht alles platt damit Bill Gates großzügig für die Armen spendet. Find ich gut!
 
Da holt man sich so ein super Produkt von Creative & ein bald erhältliches teures Windows und siehe da den *suuuper Fortschritt* zurück in die Vergangenheit^^ Das wird doch mit Sicherheit ne Systembremse, wenn der Prozessor noch diese Arbeit übernehmen muss. Noch ein Grund auf Vista zu verzichten.
 
@M_P_E: .... zweite Möglichkeit wäre auf Creative zu verzichten....
 
@species: Stichwort verstehendes Lesen: Wenn DirectX 10 den Sound von der CPU berechnen lässt, dann ist selbige stärker belastet. Deswegen gibt es ja überhaupt Soundkarten, welche eigene Chips zur Soundberechnung haben. Diese popligen Onboardchips bringen keine Leistung. Das merkt man vorallem bei Spielen.
Creative Karten klingen einfach besser als Onboardmüll. Und wenn Vista nun auch noch Sound über die CPU schickt, dann steigt der Resourcenverbrauch bei Spielen noch mehr. Vorallem ältere Spiele (Colin Reihe, Splinter Cell, Fear, Condemned) erzeugen den richtigen Spielspaß (bzw. Angst) erst bei eingeschaltetem EAX.
 
@species: ne lieber auf vista verzichten man will ja einen ordentlichen klang haben :-)
 
@species: Guck mal heutzutage gibt es doch voll den Wahn alles auszulagern. Physikberechnung? Extra Karten erhältlich um den Prozessor zu entlasten. Dual/Quad Core CPU's um die Leistungen besser zu verteilen usw. usw. Dann frage ich mich warum man nun so einen Rückschritt macht und nun dem Prozessor diese Arbeit auf den Hals drückt. Klar, die Prozessoren werden immer schneller, jedoch ist der Sound dann schlechter bei Onboard Soundkarten. Ich selbst hatte Jahrelang nur ne Onboard Soundkarte, die zwar auch nicht schlecht war/ist, jedoch ist eine "richtige" Soundkarte von Creative oder Terratec das Non Plus Ultra. Vor allem Spiele profitieren von einer externen, habe im Schnitt ca. 15 % mehr Frames dadurch hinzubekommen, da der Prozessor wie gesagt diese Arbeit nicht mit übernehmen muss. Also wie gesagt, für mich wird Windows Vista zur Zeit immer unattraktiver, obwohl ich auch nen Super Rechner habe. Aber die paar Verbesserungen Rechfertigen kein neues Betriebssystem. Ich warte lieber noch 2 Jahre (nach Microsofts Firmenphilosophie) bis das nächste Windows kommt ^^
 
@M_P_E: Die Rede ist hier auch nicht von popeligen asbach Uralt Audiochips aufn Board, Vista Premium verlangt High Definition Audio wie du sicher weisst und das sind hochwertige Lösungen.
 
@M_P_E: Ich bin der gleichen Meinung. Der Sinn von solchen Soundkarten ist ja, dass sie einen eigenen Sound-Prozessor haben, DAMIT der CPU nicht mehr mit soetwas belastet wird. Wenn jetzt aber dank Microsofts tollen, neuen Betriebssystem sowas nicht mehr möglich ist, ist das absolut ein Rückschritt. Warum muss der CPU sich um die Sound-Berechnung kümmern? Da liegt doch ein starker architektonischer Fehler vor! Früher war das der Fall, weil man an sowas wie Sound-Berechnung noch garnicht gedacht hatte, später sind dann die Soundkarten mit eigenem Prozessor gekommen, um das zu lösen und jetzt dreht Microsoft wieder alles zurück. Toll! Das bringt! "Kernel-Sicherheit", ich glaub das wurde noch nie durch Soundkarten bzw. deren Treiber beeinträchtigt und das wird wohl auch nicht passieren...
 
@M_P_E: Ich selber hatte eine Creative Audigy 2 ZS und jetz "nur" noch den Onboard Sound vom A8R32-MVP Del. OnBoard ist ein HD-Audio Chip von Realtek und die Soundquali ist viel besser als bei der Audigy 2ZS. Creative ist aber auch irgendwie selber schuld, schlechte Treiber und dann laufen die Karten nicht mal auf allen Boards. Meine Audigy 2ZS lief nur auf 2 von 4 getesteten Boards. Und wegen der CPU Auslastung, die lag bei installierter Audigy 2ZS sogar z.T. höher als bei Onboard, niedriger jedoch nie.
 
@ Novanic : Ist sicherlich kein Architekturfehler. Vielmehr hat MS Vista fit gemacht für die CPU's der Zukunft. Heute kannst Du schon Prozessoren mit 4 Kernen kaufen... werden die genutzt? Nein, werden sie nicht und wohl auch nicht in den nächsten 5 Jahren. Es steht also mehr als genug Rechenkraft zur Verfügung, die brach liegt. Ach - bevor jemand anmerkt, dass es sehr wohl Programme gibt, die Mehrkern-CPU's nutzen, so weise ich nochmal darauf hin, dass wir hier über die "Spiele-Seite" der PC's reden. Wird ja wohl keiner EAX-Raumklang in einem CAD- oder Packprogramm nutzen wollen:
 
@M_P_E: genau meine meinung, "vergiss vista, vertrau creative"^^
 
Meine Terratec-Karte wird vermutlich auch nicht mehr unterstützt werden, juhu...
 
ich finde es ne schweinerei...zumal ich mir nich vorstellen kann das die DirectSound API so ein großes Sicherheitsrisiko ist...und warum ist es den Soundkarten nicht mehr erlaubt dts und dolby digital zu dekodieren!? das nenn ich ja mal großen Schwachsinn...ich hoffe das Microsoft noch nen "kompromiss" eingeht....wäre schade um den geilen Klang der Creative Soundkarten
 
So ein Quatsch, ein neues Treibermodell und ein neuer Mixer machen doch keine höherwertige Soundkarte (gegenüber dem Onboard-Kompromiss) überflüssig. Von der Prozessorlast durch die M$-Lösung mal ganz abgesehen.
 
Der letzte Absatz ist Blödsinn. Nein das ganze Gespräch ist businesstechnisch Blödsinn und der Creative Manager ist anscheinend ein Masochist.

Der Abschnitt stimmt nicht oder?
Entweder ich versteh da was nicht oder der Manager von Creative mag kein Geld?? Das ist mit schon aufgefallen als Creative das DTTS100 gedropt hat.
Der Manager bekommt ab morgen Hartz 4 damit es ihm besser geht.
Iss der blöde oder wat?

@sk4th Iss mir doch egal wer hier böse ist oder nicht , denn an den Karten hängen schliesslich auch Creative Lautsprecher und die sind nicht selten von proprietärer Anschlussmöglichkeit.
Soviel Antiwerbung von einem Manager würde ich mit dem Satz belohnen:
Wenns dir richttig geil abgehen soll Alterm, dann mach die Tür von draussen zu.
 
Typische Microsoft-Kundenverarsche.
 
@Po~Ju: Mal im ernst? Was für ne neue wichtige Änderung gibts in Vista, die man mit XP nicht kann. Also ich hab da nichts entdeckt. Bis jetzt nur Schwachsinn. Die hätten lieber mal am SP3 basteln sollen...
 
@nemesis1337: Die neuen Sicherheitsfunktionen sind sicher ein Vorteil. Bei Vista soll der Browser und andere Programme mit weniger Rechten ausgestattet sein, so wie es schon länger in Linux ist.
Unter XP hat jedes Programm, was der Admin öffnet gleich administratorrechte => Viren können so viel leichter rein.
Bei Xp wird bei Kritischen Sachen (wie z.B. ändern der Updateoptionen von Windows) gleich der User gefragt: "wollen sie wirklich..."
Aber warten wir vielleicht 1 Monat nach der Markteinführung, bis das auch umgangen ist.
 
@Po~Ju: @ Jared < Genau so sehe ich das auch. Die wesentlichen Neuerungen bei Vista fehlen wo man den WOW Effekt hat. Bunte Spielereien die mein System belasten kann ich auch für XP haben.
 
@Jored+molex: Wenn ihr euch nie ernsthaft mit den Neuerungen befasst habt (und es gibt genug Info-Seiten im Web davon - sowohl von Microsoft als auch von vielen anderen, daher gibts dafür keine Ausrede), frage ich mich, wie ihr in einem Forum so eine Frage ernsthaft stellen könnt. ... Um eine Sache gleich abzukürzen: Nein, die neue Oberfläche ist längst nicht das wichtigste.
 
Es gibt auch genug Artikel, die sagen, dass die Aenderungen gerade in Anbetracht der Entwicklungszeit ein Witz, nicht durchdacht sind oder in einigen Teilen nicht weit genug gehen.
 
@bolg : Die Änderungen gehen nicht weit genug ?! Die Kritiker sind doch immer die ersten die bei jeder Änderung einen Aufstand machen. Diese Doppelzüngigkeit ist einfach nurnoch lächerlich.
 
Es gibt Dinge, die sollten nicht geaendert werden und es gibt Dinge, bei denen eine Aenderung schon laengst ueberfaellig ist. Das solltest selbst du mit eingewachsener MS-Brille verstehen.
 
@bolg: Bzgl. dieser "zu lange Entwicklungszeit" kann ich nur sagen: Es gibt kein annährend vergleichbar grosses Projekt auf der Welt (anhand Zeilen Quelltext), wie kann dann ein beliebieger Journalist eine solche Aussage treffen? Heisse Luft in meinen Augen. Die Komplexität ist extrem gross und auch bei Microsoft arbeiten nur Menschen. ... Und was sollte denn nicht geändert werden?
 
Schau dir z.B. an was sich im OpenSource-Sektor in den letzten 5 Jahren getan hat. Ja, das ist prinzipbedingt nicht 'ein Projekt', was aber keine Rolle spielt. Wie auch immer, ich werde dir nicht alle moeglichen Artikel pro/contra Vista zusammenfassen. Es gibt (Fach)literatur und bswp. Google. Einen Link werde ich trotzdem posten. Er ist zwar schon aelter, aber immernoch sehr interessant. http://www.joelonsoftware.com/articles/APIWar.html
 
Auch das Dekodieren von DTS- und Dolby-Tonspuren wird nicht möglich sein!

WTF? D.h ich kann mit meiner Xfi keine DVD in 5.1 angucken?
 
@opoderoso: jup, mit Vista haste die 150€ in den Sand gesetzt :)
 
@opoderoso: Zum Glück gibt es Alternativen wie z.B. Linux :)
 
@felixfoertsch: Leider nicht, denn für die Xfi schaut's in Sachen Linux-Treiber noch immer traurig aus. Einer von zwei Gründen, warum ich noch nicht vollständig auf Linux gewechselt bin. :(
 
@Brettljausn: Für Linux könnte die das ein Vorteil sein, das Creative jetzt Linux kompatibel wird, ich vermute OpenAL ist das Audio Gegenstück zu OpenGL
 
@opoderoso: vor allem OpenAL plattformunabhängig und unterliegt fast vollständig der LGPL, sollte also dann kein prob sein den kram zu portieren. Ich habe gerade beschlossen, dass vista nicht den weg auf meine festplatte finden wird. hab für meine x-fi 100 € gelatzt und werde die bestimmt nicht wegen vista verticken. ich hoffe das vista viele leute zu anderen betriebssystemen bewegen wird, dass die bei ms endlich mal merken, dass der markt nicht nur aus lemmingen besteht, die zu allem ja und amen sagen. btw: kann man mit cedega dx10 nachahmen? eher hol ich mir n abo von denen als diesen kram zu unterstützen
 
@opoderoso: Toll... ich freu mich auch drauf :((( Naja, das is jetzt halt nochn Grund, so lang wie möglich auf XP zu bleiben... Meine X-Fi XtremeMusic werd ich sicher nicht wechseln!
 
Also ne, natürlich kann eine Software-Lösung eine Soundkarte ersetzen...

Wer denkt sich sowas aus?...
 
@Ionenweaper: Na sicher, die Anschlüsse druckt man sich aus.....
 
Na dann warte ich noch ein bisschen mit dem kauf einer X-FI die wird ja dann bald nix mehr wert sein , ich denk mal für 50 euro nehm ich eine Elite Pro :-)
 
hahh und da sag ich einfahc mal linux.. da wird nich verarscht und wenn man was macht wird es auch gemacht.. und nich hinter der hand div. absprachen gemacht.. und.. man kann sich ne hochwertige Soundkarte von Creative kaufen und der fall iss gegessen, weil, wenn man ne weile wartet, rennt auch die.. aber in nem klang, das Microsoft-Betriebsystem nie geleistet hätte... da kann man noch so viel rum programmieren, einen Hardware-klang bekommt man mit noch so viel Software noch lange nie hin.. und um so mehr code man verbratet umso verschlimmert wird der sound.... und.. der software-syntisizer.. da lach ich mir nur n arsch ab, ne erlich.. ich bin echt scheiss froh daß ich die letzten paar jahre zu Linux gewechselt bin.. erlich.. und über kurtzt oder lang wird es denn auch so sein, daß die ganzen firmen sehen, dass Linux eben doch ne alternative ... ne volle alternative iss zu Microsoft.. und dann kommt da noch ganz langsam Reactos dahergedappert.... ne erlich.. wenn wir jetzt mal erlich sind, dann wird Microsoft mit ihrem rumgepfurze unter gehen.. denn.. Microsoft macht sich immer mehr Feine... eeh.. oh.. feine Feinde *bg* Hey, Creatice Labs.. why do you not change to support more Linux-dervivates how Nvidia :)
Greetings
Blacky
 
@blackcrack: ein unternehmen wie microsoft wird so schnell sicher nicht untergehen. erinnert euch mal an den xp start ... wie groß war da bitte das geheule?! "ohh so hohe anforderungen heul wieso is alles so bunt heul". das selbe passiert nun wieder mit vista und spätestens in 1 1/2 jahren haben es wieder alle auf ihrem pc.

linux is keine alternative zu windows! bevor ich linux benutze kauf ich mir lieber einen mac oder benutze ganz einfach xp weiter. linux wird nur von freaks benutz die "special" sein wollen. wenn linux unter so einem druck stehen würde wie windows wäre es schon lange "untergegangen". greetings freiwaldy
 
@ walterfreiwald : Hy Walter,, du verkennst Linux total, erlich... Linux iss auf dem Stand zwischen MS und MAC ... und dann muss man eben noch die eine oder andere kleinigkeit verstehen.. aber sonnst.. ich benutz Linux jetzt scho ne weile und es hat sich einiges getan die letzten paar Jahre.. Aber ich würde mir nie suse drauf legen, ohne jetzt einen FW an fangen zu wollen, sind wir doch mal erlich..Fedora, Mandriva und Ubuntu mit K und G und noch manch andere, hamm die letzten Paar Jahre echte Vortschritte gemacht und was braucht der normalanwender, Graficbearbeitung, Testbearbeitung, Soundediting und so weiter.. es gint das doch schon auf linux, Sogar GPhoto um direckt auf div. Photos zu zu greifen die keine speicherkarte haben sondern einen festen Speicher, Gimp, Openoffice.. ne, wirklich.. also Linux iss langsam wirklich soweit.. Wenn ich das jetzt mal mit meinen Alten Piratenzeiten vergleich wo wir die Soft in land brachten wo noch niemand davon wusste was überhaupt Soft iss... und das Linux mal mit Win311 oder Win95 vergleich... und sogar mit XP muss ich sagen.. soooo ein fetter unterschied iss das 'fei (wirklich) nich mehr.. da kannst du noch so viel Jammern.. und wenn, dann isses deine Schult.. "linux" einmal ausprobiert und dann über die schulter geworfen..mit dem spruch "bähh ich mag es nicht.. es arbeitet nicht so dumm wie .. nich so wie ich will" *bg* Leute, Ihr seit
gewohnt Jahrelang dumm auf Buttons zu klickern, und denkt nicht mehr was
hinten.. unter dem "Rock" der Oberfläche rennt... und linux wird nur von freaks benutz die "special" sein wollen. wenn linux unter so einem druck stehen würde wie windows wäre es schon lange "untergegangen" ne, ne, den schuh lass ich den Linuxleutz nich anziehen.. das iss ne aussage die wirklich von jemandem Kommt der auf einen Monitor guggt und sagt, das sieht anders aus, das begreife ich nicht.. das ist dumm und ist nur was für freaks..." ich würd mal wirklich sagen.. fang an... dazu zu lehrnen.. mehr darf ich nich sagen ohne.. verachtlich zu klingen.. liebe Grüße Blacky
 
@walterfreiwald: "linux wird nur von freaks benutz die "special" sein wollen" ... dafür bekommst du den Troll Award 2006 ...
 
@walterfreiwald: Unglaublich, wie wenig Ahnung man haben kann.
 
@blackcrack: Fall doch nicht auf seinen schwachsinnigen Trollversuch rein!
 
@blackcrack: Der Aufwand "Windows" ist vielen zu groß geworden, weshalb sie jetzt mit Linux arbeiten. Linux ist, wenn es einmal auf der Platte ist und die Hardware korrekt läuft, einfach nicht zu toppen. Keine Schädlinge, keine Pseudoscanner die das System ausbremsen, einfach nur das machen können was man braucht. Wer natürlich viel zockt, ist mit Spielewindows bestens ausgestattet. Der muss allerdings auch jeden Trend, auch wenn er noch so unsonnig ist, mitmachen. Wer von Mama und Papa immer schön Geld zugesteckt bekommt, hat natürlich keine Probleme damit jeden Trend hinterher zu laufen. Der Spass hört dann auf, wenn man berufsbedingt wechseln muss, auch wenn man mit Microsoft Methoden so garnicht einverstanden ist. Da lohnt sich ein Blick übern Tellerrand in Richtung "mehr Freiheit" schon. Man muss es wollen und man muss lernwillig sein.
 
@spreemaus: Du sprichst mir aus der seele :))) die Firma Multimoto.eu/de arbeitet zum Beispiel auch mit Linux :)))))))))) Mausi, gugg dir die allwetterbilder an.. und dem cheffe gehört die Blackysgate.de ..
 
@blackcrack: wie schon erwähnt wird, linux muss erstmal laufen, dann ist auch nix gegen einzuwenden, aber bei dem Treibermodell was die da haben, ich sag nur AVM, machen sie sich nicht gerade Freunde bei den Firmen! Also der große Wurf ist es genausowenig wie OSX oder XP...
Und nochwas: ehrlich, nicht erlich... etc.
 
@blackcrack: "ich würd mal wirklich sagen.. fang an... dazu zu lehrnen.." Dann würde ich dir mal empfehlen dazu zu lernen und dir die deutsche Rechtschreibung anzueignen. Und gewöhn dir bitte an in sinnvollen, ganzen Sätzen zu schreiben, statt hinter jedem zweiten Wort drei Punkte zu setzten!
 
@blackcrack: Und da liegt ja der Hase im Gewürz. Suse würdeste nich drauf tun, aber fedora, Ubuntu, Mandriva, RedHat... und ca 20Millionen andere. Wer ausser ein "ich bin anders"-Freak sieht da denn noch durch?!
 
@blackcrack: Was Du nicht verstehst ist, dass der Signalprozessor auf einer Creative X-Fi auch nur ein Prozessor ist. Ob nun der oder ein CPU-Core die notwendigen Berechnungen für Soundeffekte ausführt ist egal. Danach kommt es nur noch auf die Qualität der klangerzeugenden Hardware an, und die wird nicht emuliert. Was hier aber scheints alle nicht verstehen, dass so ein CPU-Core nicht mit Luft und Liebe läuft - er braucht Speicher. Je mehr Cores und Tasks, desto mehr Speicher. Irgendwann klemmt es dann ausserdem bei der Speicherbandbreite. Es reicht also nicht, der CPU nur immer munter mehr Cores zu spendieren, und alles wird immer schneller. Ausserdem frage ich mich, ob OS die Geschichte auch schön multithreaded programmiert hat. Mein persönliches Fazit (nach kürzlich erfolgtem Kauf einer X-Fi): Sch*** auf Vista - mit WinXP pro hat man noch 4 Jahre Support, und das kostet nicht mehr die Welt. DX mag ich sowieso nicht, ich steh mehr auf Open ... (GL/AL). Wie heisst es doch so schön: Windows optimieren: 250 Mio Dollar. Windows-Applikationen optimieren: 500 Mio Dollar. OpenSource: Unbezahlbar. :P
 
Also ich glaube nicht wirklich daran, dass Softwareverbesserungen ( wie DirectX 10) Onboard-Chips zu den Leistungen verhelfen, welche "echte" Hardware mit bringt. Mir reicht zwar, ehrlich gesagt, mein Onboard-Sound aus, aber wenn ich Geld übrig hätte, würde ich mir eine PCI-Karte kaufen, was ja auch die Leistung u.U. verbessern kann. - - Bei Onboard-Grafik-Chips würde ja wohl auch kein Gamer wirklich auf den Gedanken kommen, nur diese mit einer Softwareverbesserung für 3D-Games zu nutzen.
 
@KamuiS: Betonung liegt aber auf "kann", so Proessorlastig wie früher sind ja die Onbaordlösungen nicht mehr. Vorausgesetzt der Hersteller hat einen soliden Chip ausgesucht und diese uach vernüftig eingebunden
 
@Dexter31: Stimme ich Dir schon zu. Bei der Leistung der heutigen DualCore-CPUs. Aber ist es dann nicht Paradox, dass Physik-Karten hergestellt werden, und Grafikkarten Teilberechnungen des CPU übernehmen.....?! - Warum soll man dann für den Sound auf Software zählen, und nicht auch da spezielle Hardware benutzen, die dafür vorgesehen ist. Zumal zukünftige Spiele doch weitaus mehr realistischen Sound mitbringen sollen/wollen, als derzeit.
 
@KamuiS: Bei Vista sind das auch keine popeligen Mono-Audio Chips , in der Regel sind das dann hochwertige High Definition -Audio chips.
 
@Vista2007: Im Bezug auf deinen Satz "Bei Vista sind.......". Da sprichst Du von Vista so, als ob Vista (DirectX) Hardware wäre ! - DirectX kann vielleicht teile der Hardware emulieren, - aber doch nicht wirklich ersetzten !!!
 
@KamuiS: Ich meinte natürlich bei Vista Premium wird HD-Audio vorrausgesetzt . ich denke mal das wusstest du sicher schon :)
 
@Vista2007: Und gerade deshalb, wegen High Definition, ist doch echte Hardware besser, als eine Emulation. - Es wird ja nicht immer so sein, dass die heutigen Top-CPUs unausgelastet bleiben, - denn nach und nach werden ja Programme und Spiele die Leistung ausnutzen. Und irgendwann, in vielleicht nich ganz so ferner Zeit, wird es dann wieder so sein, dass selbst die Dual- und QuadCore ausgelastet sein werden. - Natürlich werden auch Onboad-Chips immer leistungsfähiger, - aber auch diese Chips sind "echte" Hardware :)
 
@KamuiS: Auf was willst du denn jetzt hinnaus mit der Argumentation? in der [14] hast du gemeint das Onboard Audio Lösungen zu schlecht seien um diese per Software Klangmässig aufzuwerten und ich hatte dagegen gehalten das für Vista Premium HD-Audio Standard ist und diese Lösungen sicher hochwertiger sind.
 
@Vista2007: Vielleicht "reden" wir etwas aneinader vorbei, weil ich nicht so ganz verstehe, worauf Du die HD betreiben willst, - entweder auf einem Onboad-Chip, oder auf einer Soundkarte (Bezug auf deine re:3 und re:5, in denen Du argumentierst, dass Vista das mitbringt) ?! - Denn ohne eines dieser Beiden wird DirectX 10 wohl nichts bringen :) ! - Die Onboard-Chips müssen dieses HD erst einmal leisten können. Und da meine ich halt, dass zukünftige Onboard-Chips heutige Soundkarten ersetzen können, - jedoch, da die Soundkarten ja auch immer weiter entwickelt werden, stehen diese, in ihrer Qualität, wohl immer vor einer Onboard Lösung. - - Entschuldigung, wenn ich alles etwas zu umständlich/unverständlich formuliere.
 
@KamuiS: Ich besitze keine DualCore CPU, aber auf meinem alten MSI Brett hatte ich trotz aktivierten EAX bei der Onboardlösung sogar 2fps mehr, als mit der Audigy2, weil der Chip es Hardwareseitig kann. Das war auch das einzig gute an dem Teil, das Abit was jetzt drin ist, hat eine "light" Version und damit hat sich das Blatt zugunsten der SB gewendet.
 
Ich finde es eine Frechheit von Microsoft so was abzuziehen!
Die RC2 macht bei mir nichts als ärger! Wenn ich z.B Tv schauen will schaltet sich aero aus! Und mit meinerr Soundblaster hab ich es nicht geschaft einen 7.1 Sound zu bekommen!
 
@sophio: letzteres ist vermutlich auf das problem dieser news zurückzuführen :)
 
@sophio: Warum nur nennt Microsoft die RC2 denn RC2... ich komm einfach nicht drauf...
 
@mibtng: ...die RC2 wurde im nachhinein zur Final gekührt wenn mich nicht alles täuscht...
 
@sophio: Du redest scheisse! Sorry aber echt! Die RC2 rennt Perfekt sogar die RC1 schon! Vonwegen Areo schaltet sich ab da ist nicht Windows Schuld sondern dein TV Kartentreiber! Du kannst bei dem verschiedene einstellungen vornehmen und rumspielen und sihe da und staune Areo bleibt vorhanden! deine Zweite aussage bezeugt wohl das du die News entweder net gelesen(eifach nur über MS rumnörgeln willst) oder ganz einfach net verstanden hast!
 
das wirklich ware iss ja, kann die soundkarte die "peeks" also die höhen und die tiefen des soundes nicht verarbeiten, so kann die Software auch nichts daran verändern, die Software kann vielleicht das rauschen filtern.. mehr aber auch nich, einen wirklich klaren klang der über eine gewisse stufe hoch geht (um das mal einfach zu sagen) kann die Software einfach nicht dazu erzeugen, wenn wenn Informationen fehlen von dem Musicstück, dann fehlen sie.. und dann stell mal einen Geiger die neben drann und vergleich das dann ma mit einer Hochwertigen Soundkarte und nem Schrottding.. einfach mal als Beispiel.. ne Leute, da gibbet kein Vergleich.. was an Soundinfos fehlt, das fehlt.. denn nich alle Menschen hören gleich..(sorry wenn ich da nochmal poste, aber das.. geht mir wirklich nich runter, wie kann man sooo bescheuert sein bei Microsoft das mit Balmer und Suxe/Novell war mir ja klar.. aber das jetzt mit dem Sound*kopfschüttel* da stell ich doch wirklich die Frage an WF.. und sowas unterstützt Ihr.. tztztztzt....) nochmals liebe grüße
Blacky
 
@blackcrack: Ich glaube, Du rauchst zuviel Crack.
 
@blackcrack: Nur das Problem ist: Recht hatter :-)
 
@blackcrack: genau. mein bruder versteht auch nicht warum ich ne audigy brauche. bei seinem onboard sound muss ich mir die ohren zuhalten.
 
lol bitte was da kauft man sich für Teures geld eine Soundblaster und dann kann man sie nicht mal in Windows nutzen ganz teil Herr Gates
 
wunderbar, friss das creative!! Haben sie nun davon, wenn sie nicht mal nen vista treiber für meine live! 5.1 karte machen wollen...
 
Hab zwar eine Audigy2, aber würde mich schon für Creative nicht traurig stimmen. Die Treiberprogrammierung war immer schon das letzte.
 
microsoft ist der letzte scheiß verein, ich wäre dafür das keiner einser mehr microsoft produkte kauft, so das se in einem jahr pleite sind....

also ich wechsel mit vista zu MacOS, auf son sscheiß verein hab ich kein bocK!!!!
 
@momastieref: Spar dir die Knete und versuch es erstmal mit Linux.
 
Also nur zur Richtigstellung: die Meldung ist so nicht ganz richtig: ich denke dass der Creative Manager scheinbar nicht kompetent genug ist. Hier eine ganz interessante Seite von OpenAL zu Windows Vista: http://www.openal.org/openal_vista.html: Man beachte: auch Microsoft nutzt auf der XBox/XBox360 nicht DirectSound sondern OpenAL!
 
hehe richtig so. wieso sollte eine firma wie microsoft auf andere mehr rücksicht nehmen, als diese auf microsoft? microsoft rulz :) Vista und Office 2007 erst recht .

Schönen Tag noch.
 
Am besten ist es, man wartet das nächste Betriebsystem ab. Was Microsoft da im Moment macht ist einfach nur noch unerträglich. Ich hoffe das sich auf Vista dicker Staub ansetzt. Was Microsoft mit seinen Kunden macht, kann sich kein anderer Konzern erlauben. Microsoft nutzt sein Monopol bis aufs letzte aus. Mal gucken wie lange die diese Spielchen noch spielen können.
 
Dann gibt es mit Vista ja keine HTPC mehr!!
 
EIn Grund mehr, weitere 2 Jahre bei XP zu bleiben. Bei Neupreisen von bald unter 100€ die sehr viel schickere Art wie der Schwabe mit seinem Geld umzugehen weis.
 
Aber ich dachte man soll den Prozessor so weit es geht entlasten? Dann kann man ja gleich auch noch das UI vom Prozzi rendern lassen.......
 
OMG, den Text von Heise nicht richtig lesen aber kopieren, ne. Derber Fehler!
 
Wird auch endlich Zeit, dass Creative Ihre Treiber-Struktur mal überdenken muss! Die Treiber waren ja wirklich KATASTROPHAL. Soviele Bluescreens durch Creative-Treiber hatte ich schon...unzählbar!!!
 
Ok... mir ist meine X-Fi wichtiger als Vista... ich bleibe daher bei XP bis dieser scheiß vielleicht aus der Welt geschafft ist...
 
absolute Frechheit, als ob der Soundkartentreiber ein Sicherheitsrisiko wäre. Was ein bullshit, hoffentlich gibts dafür irgendwann mal eine richtige Lösung, damit man die X-Fi wieder richtig nutzen kann. Habe hier vor mir eine VistaDVD liegen (MSDNAA), aber jetzt hab ich keine Lust mehr...
 
Und noch in Grund für mich hastalaVISTA nicht einzusetzten...
 
Leute, bevor ich mich wieder gegen (oder auch für) Vista hetzen lasse, sollte ich besser die Hintergründe kennen und vor allem, worum es hier eigentlich geht... Glücklicherweise besitze ich ja nen Bruder, der mir das erklären kann... ^^ Aber das hier ist wieder typisch eines der "Kindergarten-Themen"... Danke WF!
 
@Fraser: Kannst vergessen das wollen die hier garnet hören Hauptsache Vista wird Fertig gemacht...
 
Ich finde diesen Weg schon in Ordnung. Da haben wir nun schon Quad Kern Prozessoren und drei von denen wissen garnicht was sie tun sollen. Es ist einfach nur eine Sache der Programierung. Also wenn die Programierer sich an die neuen Möglichkeiten anpassen, so kommt am Ende auch das richtige Ergebnis dabei raus. Ich finde es gut alles zentral aus einer Schmiede zu haben als von zig verschiedenen Anbietern, die dann teilweise unter einander nicht wollen.
 
also nach der nachricht von nVidea, das die keinen nForce2 chipsatz mehr unterstützen wollen und nun das mit Creative die nun von ms beschnitten wird...... den ich habe nicht nur nen nforce2 board sonder auch ne Creative soundkarte. Ich war ja eigendlich begeistert von Vista und habe es schon als Weihnachtsgeschenk geordert :)... nun denke ich mal das ich mir etwas anderes wünsche, und bei XP bleibe. Denn mein system läuft mit XP echt supperschnell mit nforce2 und ner 3200+ ( barthon ). Ich sehe deshalb keinen grund neue hardware zu kaufen nur wegen Vista... bin solangsam echt sauer. Ich denke mal es geht nicht nur mir so.
 
@psylogen: Aber warum geben alle Vista die Schuld?? Es ist doch sache der Hersteller einen Ordentlichen Treiber zu liefern. Im übrigen ist ja genau das immer das Argument der Linux Gemeinde. Das die Hersteller sich zu wenig für Linux einsetzen. Wenn es nun bei Vista genau so ist, soll dann Microsoft dran Schuld sein?? Das ist einfach doppelzynisch!
 
@psylogen: Ich gebe in fall nVidea ms keine schuld, den es ist ja nVidea die keine treiber zu verfügung stellen will. Aber in fall Creative schon.
 
@psylogen: Warum im Fall Creative ? Microsoft hat sich bestimmt etwas überlegt im DX10 diese EAX digitalisierung bei HD-Audio Chips zu verwenden. Warum soll ich mir da erst eine Creative kaufen ?
 
Ich weiss es ist ein leidiges Thema. Geht es nur mir so oder sind viele der Postings durch Satzstellungs- und Rechtschreibfehler einfach nicht mehr zu verstehen? Ist zumindest einmal Korrekturlesen zuviel verlangt?
 
Klasse,kann ich meine nicht gerade billige X-Fi ja dann in die Tonne kloppen. Scheiss PC`s sind einfach nur ein Fass ohne Boden,macht keine Freude mehr sowas.
 
Na ja das Problem ist doch folgendes (wenns im Grunde auch keins ist).

Die Grafik-Chips können immer mehr, übernehmen immer mehr anspruchsvolle Berechnungen und Echtzeit-Soundeffekte werden inzwischen wieder von der CPU übernommen. Das heißt auf der einen Seite gehts vom Universalgenie zum Spezialisten (CPU -> GPU) und auf der anderen Seite vom Spezialisten zurück zum Universalgenie (DSP -> CPU)

Der Emu 10k1 hatte schon 100 MIPS und diese müssen jetzt eben wieder von der CPU übernommen werden. Dafür wird sie im Grafikbereich, 2D-Beschleunigung etc. mit DirectX 10 sehr stark entlastet.

Weiß nicht ob das insgesamt so ein guter Weg ist...
 
Die fehlende Möglichkeit Dolby Digital und DTS zu dekodieren bezieht sich wahrscheinlich auf die Audigy Modelle.
Hab grad mal einen Film mit DTS reingehauen und das funktioniert.
Wenn ich in der Audiokonsole den integrierten Dekoder ausstelle und auf Bitstream Ausgang stell, kommt dann auch nur noch Stereo raus.
Also gehe ich davon aus, dass zuvor die DTS dekodierung auch von der Soundkarte übernommen wurde.
 
da bin ich aber froh das ich mir keine xifi "gegönnt" habe,das würde mich sehr sehr ärgern ...
das gesparte geld wird in eine ganz ganz toll schnelle garfikkate gesteckt :)
 
@Bazillus: was für die Soundkarte langsam Realität wird, kann auch bei Grafikkarten Einzug halten. Denn ob ich nun Surround Sound über die CPU berechne, oder Bilder render, ergibt theoretisch das Gleiche. Die neuen Prozessoren haben jetzt schon mehr Leistungen als gebraucht wird...
 
@Bobbie25:

wenn aber diese über power nicht genutzt wird....hat man ein tollen neuen intel drin und die software kanns gar ned.
 
wers glaubt...
 
wer glaubt was ?
 
So einen Schwachsinn habe ich ja seit langem nicht mehr gelesen...
 
@D-Jay: Warum ?
 
@Bazillus:

Ich kann nach so vielen Jahren einfach nicht mehr nachvollziehen, wie manche Leute (damit meine ich nicht den Author dieser News, der zitiert ja nur grob) immer noch zu solchen Spekulationen tendieren können und das auch noch publizieren.
Die Entwicklung und das ganze Drumherum beweisen uns immer wieder das Gegenteil.

Es wird seit jeher immer ein Hype um Alles und Nichts veranstaltet und am Ende blieben 2% übrig.

Und die Überschrift
"Vista macht Soundkarten von Creative überflüssig" könnte deplazierter nicht sein...

(Mal davon abgesehen habe ich sehr wohl EAX-Effekte mit dem aktuellen Treiber von Creative und ner "alten" Audigy 4).
 
Kleiner Tipp: Vista ist nochnet da also reklamiert net es steht im Text bis zur Vista Final wird Creative die Final Treiber fertig haben! Es gibt einfach Leute die NUR Reklamieren können und obwohl sie die dinge garnicht verstehen! zudem für die anschlüsse Braucht es e noch ne karte! 5.1/7.1 kann man net eifach drucken und dann hat man die anschlüsse!
 
@fabian86: Der Finaltreiber wird lediglich die Fähigkeit, EAX über OpenAL zu "rendern", bringen, mehr nicht! DTS, DD etc. kannste knicken mit dem Finaltreiber. Alle Beschneidungen durch MS: ok, aber DAS hier geht zu weit! scheißhaufen!
 
endlich tritt jemand mal den monopolisten creative in den ar***. wird zeit, daß creative mit ihren knacksenden soundkarten u. dem miesen treibersupport endlich mal sterben gehen.
 
@doubler: Gab es bei Dir etwa Probleme zu verzeichnen? Creative-Karten haben meiner Erfahrung nach immer noch die beste Klangqualität, an diese werden auch die Oboardchips nicht so schnell rankommen. Finde ich ziemlich schade, dass MS da so ein Zeug verbockt. Sicher, ja, Creative ist leider auch mittlerweile so ein arroganter Multi geworden, aber dennoch finde ich so etwas nicht in Ordnung.
 
@doubler:
hatte noch nie besseres als creative karten gehört..
 
@doubler: Absolute Zustimmung.
 
Ich wüsste eine einfache Lösung für Creative: stellt einfach mal Linux-Treiber zur Verfügung und nutzt eure bekanntheit um klarzustellen, warum ihr euch zum Schritt von Microsoft weg entscheidet.
 
@TPW1.5: Die schaffens ja netmal x64 Treiber bereitzustellen wie sollen die dann Linuxtreiber schaffen? Der Support ist wirklich mehr als miserabel von denen!
 
@fabian86: Sag mal Fabian, welche Soundkarte nutzt du? Meine alte Audigy2 und meine jetzige X-Fi (da ist es egal, welche Ausführung) haben 1a x64 Treiber, die zum Download bereit stehen, ich habe die hier selbst im Einsatz. Augen auf beim Surfen =) Das es keine Linuxtreiber gibt, ist allerdings echt schade, da sollte Creative nacharbeiten, und wie weiter oben genannt diese Tatsache nutzen Reklame für Linux-Distributionen zu machen und klar und deutlich sagen: "Volle Funktionen unserer Karten gibts nur unter XP und einer LinuxDistribution _ihrer_ Wahl"
 
@TPW1.5: OpenAL ist das Audio-Gegenstück zu OpenGL, somit bestehen wirklich Hoffnungen, das der freie Markt versorgt wird.
 
@He4db4nger: Stimmt, habe gerade mal nachgeguckt haben wirklich welche auf der Page... Weis nur das die am anfang strickte geweigert haben x64 Treiber rauszubringen genau so wie es im moment Hauppauge immernoch tut! Allerdings der Support von Creative ist net das wahre oder wahr es nicht wo ich was wissen wollte ging es nen monat bis ich ne antwort bekam! Hab sehr doof geguckt als ich nach so langer zeit ne Antwort erhalten habe! Bei Hauppauge habe ich vor 2 Monaten ne Antwort geschrieben und hab bis jetzt nichtsmehr erhalten(die vorhergehende ging mehr als 1.5 Monate! Von denen werde ich NIEMEHR nen Produkt kaufen!
 
@re3:Die OpenGL Unterstützung hat MS auch großtenteils gekippt. Ich stell mir dann die Frage wann MS was gegen OpenAl unternimmt.
 
Da bin ich jetzt ja mal wirklich gespannt, ob Microsoft dann in 2 Jahren beim Vista-Nachfolger auch die Grafikkarten überflüssig macht, indem dann deren Aufgaben auch von der CPU erledigt werden sollen... *Ironie*
Man wird das Gefühl nicht los, dass dies wieder einmal eine Strategie vom Intelpartner MS ist, um die User zu zwingen, leistungsfähigere CPUs zu kaufen...
 
Also ich bin mir immer sicherer das ich noch lange bei XP bleiben werde :)
 
@Athelstone: Ich fürchte nur, dass der einzig wirksame Schritt nicht "weg von Vista" sonder "weg von MS" heissen muss :). Nur ist das in vielen Fällen mit zu großen Umstellungen und Einschränkungen verbunden :(
 
@dw: gottseidank gehöre ich zu denen, die eigentlich weniger probleme mit der xfi haben. die paar knackser, die ich mit meiner xfi habe, sind eigentlich nicht erwähnenswert. trotzdem gibts genug leute, die extreme troubles mit den karten haben. gäbe es eine wirkliche alternative zu creative, kannst du sicher sein, daß ich keine creative mehr kaufen würde. creative nützt doch seit jahren ihre monopolstellung am markt schamlos aus.
 
@doubler: Die einzigen die mir noch einfallen, aber nicht an die Qualität von Creative rankommen wären jetzt z.B. die auf den Envy-Chips basierten Karten - die gibts aber leider von keinem Namhaften Hersteller... leider ist die Tendenz zu verzeichnen, dass sich der Soundkartenmarkt immer mehr selbst zu Grunde richtet und es ur noch diesen Realtek-billig-Schrott geben wird... :(
 
oh man... jetzt weiß ich, awrum ich nur Stereo-Sound habe mit meiner Audigy 2 ZS :(... oh man... mit dem alten Creative-Treiber ging EAX und alle solche Sachen... Jetzt kann ich Call of Duty 2 mit allem möglichen Schnickschnack spielen, nur aber funktioniert 5.1-Sound und EAX und alles nicht ... nur Stereo... dabei ist der Sound das geilste überhaupt an dem Spiel
 
@matterno:
yo bei mir auch mit meiner Audigy 4. Bei der Final Vista version bei mir läuft die auch nich so wie sie soll :( Ich konnte jedoch etwas im Mediacenter verbessern, da kann man was bei Vista für die Creative Modelle einstellen. Nich viel, aber ein bissel. :)
 
Wenn DirectX10 die Soundtrieber so beschneidet, dann frage ich mich ersthaft, was machen dann die, die professionell Musik machen? Dann dürfte es doch M-Audio-Karten und anderen Karten mit speziellen DSPs nicht besser gehen als Creative. Nur, dass diese Karten a) nicht so verbreitet sind und b) im Preis noch deutlich über Creative liegen.
Na da freue ich mich schon auf meinen ersten Vista-Rechner. der fliegt dann bestimmt im hohen Bogen aus dem Fenster, oder wenigstens das Vista.
Die Monopolstellung von Microsoft nervt schon ganz schön, wenn man mit jedem neuen Betriebssystem erstmal einen Berg Hardware, und damit meine ich nicht die Standards, neukaufen muss :(.
 
@Bugzbunny: Bin jetzt kein Experte was Treibergeschichten und so angeht, aber Professionelle Soundkarten nutzt man in der Regel nicht über den DirectX Treiber sondern über ASIO. Ob das mit dem neuen VISTA Model noch möglich sein wird ist die Frage. Wenn nicht, ist das wohl der Todesstoß für Musikproduktion am PC und das kann ja wohl nicht sein.
 
@Bugzbunny: Du solltest die News nochmal lesen.
 
OpenAL funktioniert doch, benutze ich unter Unics bei Spielen schon eine ganze weile, genauso wie OpenGlide und SDL. Wenn Spiele auf OpenAL und OpenGlide aufsetzen, sind sie leichter zu Portieren der Standard ist offen. Immehin möchten Spiele Produzenten gerne Geld mit verschiedenne Märkten verdienen, nicht nur Windows sondern auch gerne die Konsolen und Mac. Da bietet sich bei Spielen mit OpenAL und OpenGlide die leichtere Portierbarkeit und zufälligerweise sind solche Spiele mit OpenAL und OpenGlide dann auch leichter auf Linux zu portieren. .-) Btw.: unter Unics knacksen die Audigy Soundkarten nicht, machen die nur unter Windows, habe selbst so eine Audigy Soundkarte. Gruß, Fusselbär
 
Der Umstieg auf Vista wird immer teurer. Was kann man eigentlich von der 2-3 Jahre alten Hardware noch beibehalten? Und wer der Meinung ist, die Hardwarehersteller würden jetzt "audiophile" HD-Chips einbauen, der sollte sich mal überlegen, was man für ein aktuelles Spitzenboard hinblättern darf. Wer sich das nicht leisten kann, dazu zähle ich auch mich, der wird mit Allerweltschips, die gerade mal zur Funktionsprüfung taugen, Vorlieb nehmen müssen. Aber das Gute ist, niemand muss sofort auf Vista umsteigen. Noch zwei Jahre warten und die preise für die Boards sind akzeptabel und die gröbsten Bugs bei Vista sind behoben. Bei wem XP flüssig läuft, der hat ABSOLUT keinen Grund umzusteigen. Vista ist eh mehr ein Medien-Hype.
 
@Melonenliebhaber: 100%. Microsoft sollte sich mal ernsthaft Gedanken machen, Vista in Hardware verpackt zu verkaufen, ähnlich einer modernen Spielkonsole (ist nicht abwertend gemeint). So als Multimedia-Center im Wohnzimmer stelle ich mir das recht brauchbar vor, aber als Betriebssystem (in seiner ursprünglichen Form) für offene PC-Systeme taugt es jedenfalls immer weniger. Ist doch ein Unding, daß man Hardware um ein OS herumbauen muß. Bei meinen Systemen ist, und bleibt, immer noch die Hardware das Maß der Dinge, und nicht die Farbe von ein paar transparenten Fenstern...
 
Das ist doch die reine Verarsche nicht mehr und nicht weniger.
 
Bin ja mal gespannt wann es die ersten neuen Produkte von Creative gibt.
 
Is eh gut...Creative verkauft nur den größten Dreck -.- Ich habe ne Audigy2 ZS Pro und das EAX macht nur probleme...egal wie ichs installiere oder auch nicht ^^ bei meinem Schwager genau der gleiche Dreck (er verwendet Aidigy2 Platinum ex)
 
@Phil_i_shave: eventuell einfach zu blöd ?!
 
@Bazillus: Blöd ist wohl nur dein Kommantar. Das die Produkte von Creative recht zickig sein können weiß jeder Idiot. Naja, fast jeder...
 
@Schliessmuskel:

nur komisch das ich das noch nie in den langen jahren mit diversen creative produkten hatte,muss wohl doch an den herrschaften oder ihrer billigen hardware liegen...
 
Hallo, guten Tag
Microsoft weiß schon warum es mit Linux (Novell Suse) zusammen arbeiten möchte.
Und Kernel Informationen preis geben will.
Alle steigen um auf Linux (Suse) weil fast so einfach wie Windows zu Installieren ist und alles erst mal futzt.
Und dann haben Sie den Fuß in der Tür für ihr mono pol.
Alles damit Microsoft Produkte auf Linux laufen wie Zb. Office.
Aber es geht in erster Linie darum den Verbraucher zu verbieten etwas mit seinem Rechner zu machen was angeblich Illegal ist.
Dank Film und Platten Lobby
Es gab zum Beispiel früher digitale Eingänge auf Sound karten.
Auch Onboard.
Warum heute nicht mehr ?
Denn damit wäre der Kopirschutz von Musik CDs s was für A…
Denn ich spiele am Stand Aloen Player ne CD ab und nimm Digital mit der Soundkarte auf trotz Kopierschutz.
Also ist es doch egal ob Vista XP Linux MAC.
Ich darf meine teure gekaufte Mucke nicht mehr zu einem Sampler brennen.
Deshalb Vinyl rulzt.
Mit freundlichen Grüßen DjSven
 
@djsven1: so siehts aus
 
lasst uns zusammen in dieses wunderschöne Lied einstimmen: "Was bin ich froh, dass ich kein Windows nutz, denn Windows ist ne Quälerei..." träller...
 
Würd mich nicht wundern, wenn in 2 Monaten eine neue Creative Karte kommt, wo Treiber dabei sind, womit natürlich alle Features auch unter Vista funktionieren xD
 
Bisher habe ich mich auf Vista gefreut, aber das ist die größte Sauerei die ich je erlebt habe!
Kein Hardware DSP? Kein DVD-Audio?
MS wird auf mein Geld verzichten müssen, hab mir nicht umsonst ne X-Fi gekauft!!!!!
 
Was ein Schmarrn. Ich verlange Abwärtskompatiblität, und zwar pronto! Geht ja gar nicht, das alle Nicht DX10 Spiele auf einmal kein EAX mehr haben dürfen. mfg Aerith
 
mit jeder neuen news über vista wird das OS für mich uninteressanter ...

also ehrlich, anfangs fand ich vista ja noch ganz toll, aber mittlerweile stinkt es mir einfach nur noch zum himmel.

ich habe ein nforce2 board und eine creative x-fi xtreme music.
aktuelle spiele kann ich zwar nicht mehr auf uber leet ultra high-quality zocken, aber will ich auch gar nicht. die spiele die laufen sollen, laufen auch - und das nicht mal schlecht.

inkompatibilität zu nforce2 boards und nun die sache mit den creative soundkarten ist ne riesen schweinerei. VISTA ist für mich gestorben.

und die lösung mit dem wrapper ist für mich auch nicht akzeptabel, da gibt es sicherlich auch leistungseinbußen.

ich kann getrost auf die paar neuen features verzichten. und später wenn das erste service pack rausgekommen ist, vieleicht nochmal überlegen zu wechseln.

ABER SO NICHT!
 
hmm also ich sehs anders rum, noch ein Grund kein Vista zu benutzen.
Sound von der CPU berechnen lassen bringt mit Sicherheit nicht den gleichen Klang rüber wie eine seperrate, gute Soundkarte.
 
Vista bietet 3 Wege zum Sound:
1. Durch Vista ( restriktiv , da durch diese ganze DRM Kacke verseucht)
2. OpenAL
3. Asio

Somit wäre der einzige Weg direkt die Soundhardware anzusprechen OpenAL.
Die einzigen Karten die OpenAL in Hardware verarbeiten können SIND de facto die Creative Karten. Natürlich lassen sich nicht alle aktuell vorhandenen Features auf OpenAL umbauen, aber zumindest teilweise wird das gemacht werden.
Den viel grösseren Einschnitt haben da die übrigen Soundkartenhersteller. Die können kein OpenAL und werden somit so reinen D/A Wandlern bzw. Miniendstufen degradiert da Vista den Sound nurnoch selbst rechnet.

Übrigens an einen der Vorredner der meinte sein Onboard CHip würde besser als ne Audigy2ZS klingen.... LOL. Kauf dir neue Ohren oder neue Boxen.
 
Commodore hat es vor ca. 20 Jahren schon vorgemacht, wie sich das Aufteilen von verschiedenen Aufgaben auf verschiedene Chips auf die Geschwindigkeit des Systems auswirkt. Und jetzt macht M$ genau das Gegenteil. Da sieht man wieder die Fähigkeiten der Entwicklungsabteilungen vom M$.
 
@kfedder: ..... Schau mal wo Commodore jetzt ist und wo MS ist, irgendwas müssen sie ja doch richtig gemacht haben.
 
Ja, ein bisschen "Betrug" hier, ein bisschen Abgucken da, dann schoen proprietaere Standards durchdruecken und schon hat man ein Quasimonopol-Unternehmen. Ist das schoen.
 
Was ich grad eben gesehen habe, was regt sich Creative eigentlich so auf? Man sollte mal openal.org durchlesen. Die Community (und u.a. Creative) wussten seit _3_ Jahren Bescheid. Und mit OpenAL steht genau das gleiche wie DirectSound nur _open*source_ zur Verfügung, man muss sich lediglich diese Files ziehen und installieren. Und die Spiele müssen für OpenAL ready sein, aber: alle aktuellen Shooter haben das bereits implementiert. Zukünftige Engines werden OpenAL bereits komplett inne haben. Was allerdings EA macht mit der Sportspielereihe, mal abwarten. Bleibt nur zu hoffen, dass sie wenigstens DAS mal mitmachen, will meine CPU nicht mit sonem Shit belasten. UND: die openAL Dateien liegen auf Servern unter creative.com!
 
@He4db4nger: Somit hat sich MS mit dieser Aktion, fast selber ins Fleisch geschnitten. Mehr Spiele werden anstatt DirectX die OpenStandards nutzen und somit wird die Spielegemeinde auf nicht DirectX-Systemen auch besser versorgt werden.
 
@floerido: Davon profitieren wir doch alle. Wenns für Linux die gleiche Spielevielfalt bzw. die gleichen Spiele nur in Linuxvariante, ich weiß nicht, ob ich mir dann noch Vista antun würde.
 
Sehr schön :) Dann werden die faulen Säcke von Creative auch mal dazu gezwungen etwas zu arbeiten.
 
ich überlege mir gerade, BOARD und RAM zu erneuern, es soll das Gigabyte GA-965P-DS3 sein, wird als Vista-kompatibel angegeben.
Heißt das der dortige onboard-sound (vermutlich intel) läuft mit vista?
 
@h2-x_de: Öhm... Die Frage ist doch schon beantwortet!? "wird als Vista-kompatibel angegeben" sagt doch alles aus, eindeutiger gehts doch eigentlich nicht mehr?
 
Was ist denn das schon wieder für ein sinnfreier Newstitel? Es werden Creative Karten sicher nicht überflüssig nur weil Windows wichtige Features entfernt im DirectSound Bereich. EAX & Co werden weiterhin genutzt werden können in zukunftügigen Spielen, es muss einfach OpenAL statt DirectSound standardmäsig verwendet werden (derzeit z.B bereits bei Battlefield) ... Creative ist überflüssig klar ... genau so wie wohl EAX überflüssig ist? Damn die Bild-Zeitung verfolgt mich ....
 
hmm, wenn DX10 das selbe sounderlebnis (bei neuen spielen) bringt wie creative mit seiner eax technologie ist doch alles wunderbar... dann kann man endlich auch mit onboardsoundkarten in den selben genuss kommen wie die creative SB benutzer derzeit (ich bin selbst X-Fi Besitzer und Fan)

Ich schätze jedoch, dass es zukünftig trotzdem software/treiber geben wird, die den creative DSP's wieder das leben einhauchen, da man ja zusatzprozessoren wohl schwer in einem betriebssystem unterbinden kann...

Es gibt ja dann auch noch Graphic Prozessor Units und Physic Prozessor Units seit neuesten... und deren nutzen wird auch nur durch einen treiber gesteuert.
 
Ich versteh die Probs net... auf meiner Vista RC2 klappt alles mit der X-Fi. EAX, Crystalizer CSMM usw. sound ist genauso wie auf XP... hmm
 
@Pug206XS: Hast Du auch schon DirectX10 installiert?
 
@Twinky: Mensch Twinky, unter Vista gibt es nur DirectX10 :-) (nicht persönlich nehmen) Mal sehen, ich hoffe doch, dass Pug206xs Recht hat *bet*
 
Eher klopp ich Vista in die Tonne als auf meine geliebte Audigy 2 zu verzichten...
 
@Awake:
jup so wird mein umstieg auch noch weit nach hinten verzögert :P
 
Ich bleibe bei Win XP solange es geht, und das sind noch min. 2 Jahre.

Ein PC mit Sound onboard kommt nicht in Frage, ebenso auch keiner mit Grafik onboard.

Muss jeder selbst wissen, was er kauft.

Wenn alles onboard ist zahlt man aber langfristig gesehen drauf, und man hat schlechtere Hardware.
 
ROFL wer glaubt physiakalisch vorhanden Prozessorleistung durch Software ersetzen zu können, der wartet auch noch auf den Weihnachtmann.
Wobei ist schön das nun auch die guten Soundfeatures über Onboard laufen können, aber es macht halt einen Unterschied ob alles vom CPU berechnet werden muss, oder ob die Soundkarte die Soundsachen selber berechnet, und der CPU somit mehr freiheiten hat.

Ich glaube nicht das dadurch Creative einpacken kann, sondern eher das Realtek dicht machen kann, da nun Creative seine Chips auf Mainboards löten kann.
 
Wenn ich mir hier so alles durchlese, dann weiß ich nur eins: "Die Welt ist ja sowas von krank". Wie komm ich hier nur weg?
 
@zuvielbrot: Wenn du ne Möglichkeit gefunden hast, sag mir bitte bescheid !!
 
@zuvielbrot: Sag mir bitte auch Bescheid. Ich bring auch die Handtücher mit. :)
 
@zuvielbrot: Ich warte auch schon auf das Raumschiff, daß mich hier abholt :)
 
@zuvielbrot: Fenster auf und raus, schon hast du´s hinter dir.
 
ROFL wer glaubt physiakalisch vorhanden Prozessorleistung durch Software ersetzen zu können, der wartet auch noch auf den Weihnachtmann.
Wobei ist schön das nun auch die guten Soundfeatures über Onboard laufen können, aber es macht halt einen Unterschied ob alles vom CPU berechnet werden muss, oder ob die Soundkarte die Soundsachen selber berechnet, und der CPU somit mehr freiheiten hat.

Ich glaube nicht das dadurch Creative einpacken kann, sondern eher das Realtek dicht machen kann, da nun Creative seine Chips auf Mainboards löten kann.
 
Hallo,
also bei soviel gleichmütigkeit gegenüber solch einem KO-Kriterium gegen Vista habe ich beschlossen mich bei euch zu registrieren und auch einen Kommentar abzugeben.

Warum bietet Vista keine HW-Beschleunigung?

Wenn Vista eine HW-Beschleunigung der Soundkarte zulassen würde,
so wären die DRM Massnahmen sinnlos, da problemlos umgehbar. (und ich meine damit nicht das analoge durchschleifen).

Vista hat ab ab Start die volle kontrolle über eure Hardware. ( TPM )

Googlet mal nach Vista Secure Path. Die Idee ist, dass das OS die
Zugriffe auf die HW filtert und dadurch erst die Möglichkeit hat, die
Anforderungen der Musikindustrie über einen gesicherten Pfad der
Audio und Videosignale zu erfüllen.

Kein Hardwarezugriff auf externe Soundkarten heißt: Nur was Microsoft auf Anweisung der Musik- und Filmindustrie über seinen Softwaremixer läßt, könnt ihr auch hören.

Vista entzieht euch die Kontrolle über eure eigene Hardware. Bitte beginnt euch zu Informieren und überlegt mal was euch Vista ausser einer bunten, animierten Oberfläche gegenüber XP bringen wird.
 
@daknol: Wieso, Windows ist jetzt noch sicher und schneller "lol"... Hast recht. Diejenigen die hier am meisten über unsere nimmersatte Musikindustrie jammern, sind auch die größten Vista-fanboys. Ist zwar paradox, aber kannste nichts machen.
 
@daknol: Sehr interessante Aussage, von dieser Seite her hab ich es noch nicht betrachtet. Werde mich umgehend schlau machen. Sollte deine Aussage zutreffen, ist es angebracht kritisch gegen solche Erneuerungen zu sein. Ich danke dir, genau das erwarte ich von einem Beitrag, eine sachbezogen Aussage (Feststellung)! :-)
 
@daknol: Interessant! Ich war zwar schon immer kritisch gegenüber Vista eingestellt, aber trotzdem hatte ich vor, mir Vista in Verbindung mit einem neuen Laptop zu kaufen. Wenn das wirklich stimmen sollte (werde mich auch mal informieren) ist Vista für mich gestorben!!! _______ Irgendwann reichts!!! Ich lasse mir von der Musikmafia/Filmmafia und Microsoft nicht vorschreiben, was ich mit meinem PC anfangen darf und was nicht!!!
 
@daknol: Solange du keine kopiergeschützte Medien kaufst passiert garnichts und wahllos kopieren darfst du die Stücke sowieso nicht . Benachteiligt bist du dann sozusagen auch nicht unter Vista.
 
@daknol:
Genau. Und weil das so ist, wird meine Creative Karte sicher noch einige Zeit ohne ein neues Bonbon OS arbeiten müssen ähh.. dürfen. Vielleicht ein neues Board, vielleicht ein neues Prozessorchen und/oder Grafikkarte. Mit dieser Strategie fahre ich sicher noch einige Zeit sehr gut durch die Spielewelt und den Cyberspace. Ansonsten gefällt mir dein Statement recht gut, hebt er sich doch in angenehmer Weise von dem üblichen__ ich finde VISTA doof/ ich finde VISTA dolll__ Niveau ab.
 
@Vista2007: Zwischen 'nicht duerfen' und 'nicht koennen' besteht ein sehr grosser Unterschied. Aber du als MS-Fanboy nimmst natuerlich alles als positiv hin, was man dir vorsetzt. Ist doch gut, dass Kaufen von Musik (immer mehr) durch Gaengelung und Reglementierung bestraft wird, gell? Dagegen anzugehen ist sinnlos, deshalb sollten wir das lieber unterstuetzen...
 
@daknol: Wieso soll Vista keine Hardwarebeschleunigung zulassen? Das steht doch nirgends. Nur eine veraltete Schnittstelle werden nicht mehr direkt angesprochen. Dann zum Punkt "Vista hat ab ab Start die volle kontrolle über eure Hardware." - irgendwie hast du da etwas nicht kapiert. Ja, Windows Vista hat die volle Kontrolle über eure Hardware, das ist die Aufgabe eines Betriebssystems. Windows XP hat sie auch. Linux auch. Wäre jedenfalls schlimm wenn nicht. ... "Vista entzieht euch die Kontrolle über eure eigene Hardware": Ein Entzug ist etwas finales. Nichts verhindert aber auch im paranoidesten möglichen Fall, denn du dir vorstellen kannst, danach Linux zu installieren. ... Dann "Vista Secure Path": Diese "Protected Processes" kann man kreiieren, muss man aber nicht. ... Und zu allerletzt: Wenn du wirklich auch der Meinung bist, dass Vista nicht viel mehr als eine neue UI bringt (zumindest implizierst du das), dann hast du offensichtlich dich nur auf Negativ-Webseiten von Windows Vista dich informiert. ... Zusammenfassung: Wo ist das KO-Kriterium, zumal man davon ausgehen kann, dass längst nicht jeder eine Soundblaster-Karte hat bzw. EAX verwendet? ... @bolg: Du weisst schon, dass du mit dem Kauf eines Mercedes Benz (als Beispiel) die Arbeitsplätze von Opel (ebenfalls als Beispiel) negativ beeinflusst? Sorry, aber der Kauf von Windows Vista kann nicht stumpf als bewusste Unterstützung für Kopierschutzmassnahmen gewertet werden. Das ist genauso ein schwaches Argument, wie dass Parfum-käufer(innen) bewusst Tierversuche unterstützen.
 
@Lofote: Wenn Vista anfängt mir bestimmte Dinge erst garnicht mehr abzuspielen, dann ist das Bevormundung. Und genau das ist doch der Punkt. Der Trend geht dahin, dass Microsoft bestimmt was du abspielen darfst und was nicht. Und sage mir nicht das das nicht stimmt. Vielleicht solltest du dich mal ein wenig schlau machen anstatt hier alles zu relativeren. Lies dir doch das mal durch. Beispielsweise die Kritik weiter unten. http://de.wikipedia.org/wiki/Trusted_Computing_Group$Kritik ...Microsoft brüht wieder mal sein eigenes Süppchen.
 
@Lofote: Nur habe ich in keinster Weise "Vista" und "kaufen" in Verbindung gebracht, auch wenn du das gerne haettest.
 
@spreemaus: Aber zwingt dich Microsoft oder irgendjemand, Windows Vista zu verwenden? Nein. Linux oder sonstwas installieren, und gut ist. Seh keinen Grund zum Meckern. :) @bolg: Wieso soll ich das gerne haben?
 
Durch das Quasimonopol wird man unter Umstaenden gezwungen, ja. Und warum du das gerne haettest (bezogen auf meine Aussage) weiss ich doch nicht. Du hasts doch behauptet.
 
Hallo - ich besitze eine Creative Adigy 2 ZS Platinum.
Ich nutze eigentlich nur den digitalen ausgang (optisch) der karte und brauche den mehrkanalton-decoder der karte nicht zwingend.
Weiss jemand ob es unter vista möglich sein wird den DD-/DTS-ton unverarbeitet mit meiner karte über den digital-ausgang an meine Heimkinoanlage weiterzuleiten (funktiononiert bei mir mit Vista RC2 derzeit nicht) ?

Gruß, Klaus
 
@Klaus-THX: also ich hab die rc's von vista auch immer wieder runtergeschmissen weil ich auch keinen treiber hatte für den optischen ausgang, aber gibt von asus auch noch keine richtigen treiber für mein board. wird aber bestimmt noch kommen mit den treibern. da wird nvidia nicht lange auf sich warten lassen. ansonsten finde ich lohnt sich son soundchip nicht wirklich, weil die halt einfach nur die digitalen signale ziemlich gut decodieren. mit nem DD/DTS-Receiver bringt sowas auch eigentlichj nichts weil der ton ja direkt und unverändert an die anlage geschickt wird. da kann ne onboardkarte auch nix anders machen als ein creative-soundchip. mfg, gonzo
 
@gonzohuerth:

Der otische ausgang funktioniert bei mir bereits - nur halt noch kein DD-/DTS-ton.

Das für meine nutzung diese karte nichts bringt kann ich nicht bestätigen - da mein mainboard (MSI K8N Diamond Plus) ebenfalls einen creative soundchip + digitalem ausgang besitzt - bei dem die tonqualität bei weitem schlechter ist als über den digitalausgang der Audigy 2ZS - Karte.

Gruß, Klaus
 
Ich bin gelernter Informatiker und Supporte seit nun über 6 Jahren MS Betriebssysteme und Applikationen. Ich sage hier und heute dass ich Vista und all seine Vorzüge und Nachteile NICHT will und ich mir sorgen mache ein Betriebssystem welches ich nicht für "gut" befinde, supporten zu "müssen"

Microsoft verdirbt nicht nur Creative das Geschäft, es trägt auch dazu bei dass ich mein Geld noch bitterer verdienen muss und die Identifikation mit meinem Beruf darunter leidet... So weit isses nun schon gekommen.

Gruss eines traurig in die Zukunft blickenden...

LOBSI
 
@LOBSI: Ich bin auch im Support (PC/LAN Supporter SIZ und MCSE), was zwar dank meiner Position nicht mehr zu meinen Hauptaufgaben gehört. Bilde abends noch Schüler für die SIZ und ECDL Prüfungen aus. Tags über bin ich Chef von 16 Leuten Support und LAN. Wenn einer meiner Angestellten die gleiche Einstellung gegenüber mir äussern würde wie du hier, müsste ich ihn, oder sie entlassen. Mit deiner Einstellung, würde ich über einen Berufswechsel nachdenken. VISTA hat mehr Vorteile, gerade für Supporter, als Nachteile! Ich will dich hier nicht angreifen, aber denke ernsthaft über deine Äusserungen nach und wiederhole sie auf keinen Fall vor deinem Chef. Das in diesem Bericht geschriebene (Creative) wird für einen Supporter kein Problem darstellen.
 
@LOBSI: Ich muss Rumulus absolut recht geben. Deine Einstellung ist dein Todesurteil für deinen Beruf. Ich kenne Leute, die im IT-Support oder -Administration versagt haben, weil sie sich drauf konzentriert haben, sich über die Fakten aufzuregen, anstatts auf die wirklichen Probleme sich zu konzentrieren. Die motzten den ganzen Tag rum "Warum macht MS hier so einen Mist?" und so, und wenn man rummotzt, kann man den Exchange Server (um den gings in dem Beispiel) nie beherschen. ... Ich frage mich vor allem, was der Grund ist, warum du es nicht für gut empfindest? Vista hat sehr viele interessante Neuerungen für IT-Admins und IT-Support, so dass ich nicht begreife, was du schlecht finden kannst. Zumal ich kaum glaub, dass du die hier genannte EAX-Schnittstelle supportest in deinem Job. Ausserdem verstehe ich nicht ganz, was deine Informatikausbildung mit deiner Aussage zu tun hat.
 
@LOBSI: Ist doch gut für dich, Microsoft sichert dir deinen Job.
 
@LOBSI: Wenn du arbeitslos wirst, dann deswegen, weil kein Mensch Vista haben möchte, weil es persönliche Freiheiten beschneidet und mit der Film. und Musikindustrie unter einer Decke steckt. Sowas muss man nicht noch fördern, zumal hier sowieso ALLE gegen diese Industrie wettert. Hinterher Vista kaufen ist nicht konsequent.
 
@LOBSI: Was ist denn gegen seine Einstellung zu sagen? Kann nicht jeder eine eigene Meinung haben? Ich supporte Programme, die ich nicht mal meinem schlimmsten Feind installieren würde =) Was hat das wieder mit der Film- und Musikindustrie zu tun.. Interessiert sich dafür irgendeine Firma, bei der gearbeitet wird? Es geht hier nicht um den privat Anwender.
 
@mailmaster: Grundsätzlich hast du recht, wenn aber ein Suporter solche ÄUSSERUNGEN tätig, zeugt dies nicht vom Wirtschaftlichenbewusstsein. Gerade solche Erneuerungen wie VISTA sichern seinen Job. XP gibt es jetzt schon über 6 Jahren. In den letzten Jahren sind die Support Anfragen stetig zurückgegangen, weil die Leute das OS immer besser kennen. Jeder Supporter sollte MS dankbar sein, wenn sie Erneuerungen einführen, diese sind sein täglich Brot! Je länger ein OS, oder Office auf dem Markt ist desto weniger wird er gebraucht, mit anderen Worten, er wird "überflüssig".
 
Finde ich cool. Ich mag allerdings Creative auch nicht besonders. Die haben eine seltsame Firmenpolitik, speziell was die Produkte und Treiber angeht...
 
Vista wird mir immer unsympathischer... bald schreibt mir MS durch seine Treiberpolitik vor, welche Hardware ich _sinnvoll_ einsetzen kann und welche nicht. Mit Creative scheint der erste Schritt gemacht worden zu sein.
 
Tja früher waren die zeiten halt besser! Schad dass man die Zeit nicht rückspulen kann!!!
 
Mal von der Treiberprogrammierung abgesehen, wenn die Soundkarten von Creative überflüssig werden, welche wäre denn dann noch angesagt ? Also demnächst heißts dann keine Soundkarte mehr kaufen ? Was ist denn mit dem Anwendungsbereich Klangverarbeitung, ASIO...gibts die dann auch zu jeder Onboard Lösung ?
 
Was Du nicht begreifst ist, dass Prozessor nicht gleich Prozessor ist!
Ein spezialisiertes Design erzeugt wesentlich weniger Last als eine 08/15 CPU die für diese Art der Tätigkeit nicht sonderlich geeignet ist (bis zu 20% Leitungsverlust).

Sound ist sehr Latenzabhängig (mehr als alle anderen Medien).
Bei 150FPS fallen mal 2-3 FPS weniger nicht wesentlich ins Gewicht, beim Sound sieht das Komplett anders aus. hier zählt jede ms!

Alles in Alllem laberst Du nur BS!
Wenn Du schon keine Ahnung hast, dann prahle damit nicht noch in der Öffentlichkeit!

Vista ist laut allen Fachzeitschriften großer Schrott, welches KEINE wichtigen Neuerungen mitbringt.
So ist die Streichliste von Featuren, die es nicht in Vista geschafft haben, größer als die Programme und Änderungen die man uns als Neuerung verkauft.

Und zur Sicherheit... nur noch lächerlich... wer das als Argument für Vista ranzieht hat NIE die BETA auf Sicherhheit getestet.
XP ist zur Zeit das bessere OS.
 
@Nazar: a) Bitte den blauen Pfeil verwenden, so weiss nun kein Mensch, mit wem du eigentlich redest. Zum anderen b) Vista ist von Design aus sicherer, das ist ein objektiv beweisbarer Fakt. Ob nun in der Praxis mehr Sicherheitslücken durch die Weiterentwicklung entstanden sind dagegen ist offen. Du bist offensichtlich der Meinung, dass sehr viele in Vista existieren. Bitte belege das, dass würde mich interessieren.
 
@Nazar

Ja Recht hast! Die MS Leut sind echt Vollkoffer!
 
Versteh nur net warum die mit ViSTA so lange Zeit lassen,wenn sowieso keine ältere hardware funktioniert.

Graka nur mit DX10,Creative karten sollen au nich mehr funzen,bla,bla,bla. und so ein Müll ist Teuer?!?:/

Billy sollte lieber seine Firma Microschrott nennen.
Xp,2K,Me,98,95.Das sind wenigstens BSteme.

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles