MIT: Konzept zur Übertragung von Strom ohne Kabel

Hardware Wissenschaftler vom angesehenen Massachussetts Institute of Technology (MIT) haben ein System vorgestellt, mit dem elektronische Geräte drahtlos mit Strom versorgt werden können. Die Idee entstand, nachdem dem Leiter des Entwicklungs-Teams das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
YEAH! Muss man halt aufpassen das man nicht dazwisch läuft sons... XD Ne mal im ernst das ist eine wirklich revolutionäre erfindung!!
ERST0000R!
 
@macing: Als revolutionär würde ich sie jetzt nicht bezeichnen, aber das würde einige neue Anwendungen ermöglichen und kabel- und batterielose Funkgeräte z.B. am Rechner, das wäre schon nicht schlecht.
Wobei es an sich nicht so neu ist, es hat sich halt noch nie jemand um Weiterentwicklung zur praktischen Nutzbarkeit bemüht.
Aber das kennt man schonaus dem Physikunterricht, dass man mithilfe einer Antenne ein Glühbirnechen zum leuchten bringt.
 
Hey, naja, es wäre schon genial, denn dann wäre es endlich mal möglich, wirklich alles kabellos in einem Raum zu betreiben..! D.h. die ganzen Geräte brauchen weder Akku, Batterie noch nen Stromkabel und das gilt natürlich auch für Lautsprecher, etc. :) MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Wieso sind alle immer epicht darauf alles schnurlos zu machen? Was ist an Kabeln verkehrt?
 
@Maniac-X:

manche stolpern drüber :)
 
@Maniac-X: Kabel muss man verlegen, man hat nicht immer da ne Dose wo man sie braucht... Außerdem hat man dann weniger Kabelsalat.
 
@Maniac-X: Kann dann von Fiffi & Co. nich mehr angeknabbert werden
 
@Maniac-X: Die Putzfrau macht kaputt
 
@Maniac-X: nie mehr Akkus!
 
@Maniac-X: Also ich bin Job bedingt oft auf Messen und Veranstaltungen. Da bringt es viele Vorteile. Zum einen Fallen viele Stolperfallen weg, was mehr Sicherheit bringt. Zum andern kann man viele aufwendige un oft unschöne Installationen vermeiden. Dazu geht es noch schneller, wenn man nicht überall Kabel verlegen muss, was auch die Kosten senken kann und Stress spart. Es gibt bestimmt auch noch viele andere, sehr gute Einsatzmöglichkeiten des Ganzen. Wenn Du immer noch fragst wieso, dann schicke ich Dir gerne mal Fotos von meinen Rechnern hier mit allem Kabelwust :D
 
@tiadimundo: najo, die aussage mit den "nie mehr akkus" möcht ich mal kräftig in frage stellen... lies nochmal... "eine Reichweite von drei bis sechs Metern" also das wird wohl irgendwie knapp. aber abgesehen davon, find ich diese idee prima, wenn dies mal marktreif wird, bzw. ein ernsthaftes, nachvollziehbares konzept hat wird das die elektronische welt teilweise drastisch revolutionieren.
 
@Maniac-X: also ich fänds cool, weil man dann zum beispiel (wenns denn auch so klappt) in jedem raum zu hause ein son sender aufstellt und dann alles kabelfrei verlegen kann..
insgesamt wird man wohl flexibler dabei werden, wo man was hinstellen kann.
 
@Maniac-X: was für ne dumme frage...jetzt mal erlich ^^
 
@Smoke-2-Joints: ich denke, der herr ist mit seinem statement ironisch angehaucht...ansonsten sollte er es mal erleben, wie sich das stolpern über das kabel der stromversorgung eines notebooks und das nachfolgende "vom tisch reißen" des selbigen, seelisch und körperlich anfühlt.
 
@ k!ll3r: Ich glaube kaum das man 230V ohne Kabel übertragen kann.
Es handelt sich hierbei um Kleinspannungen, finde ich persönlich keine tolle Erfindung.
Da hat man doch bestimmt eine höhere Verlustleistung.
 
oder sind dermaßeneitel, dass sie nur ihre einrichtung dulden..^^
 
COOOOOOOOL :)
 
das von wegen nicht schädliche Strahlung kann ich kaum glauben. ...ich warte schon auf die spätfolgen ...
 
@Lord eAgle: Hrhr dann gibt es bestimmt sowas wie ein "Installatuerbein". Verbrennungen an Wade und Schienbein, weil man ständig durch läuft :D
 
Genial. Ich habe gestern noch gedacht, wie mir der Ganze Kabelsalat vor allem am Schreibtisch auf die Nerven geht. Hoffe nur das sowas wirklich nicht gesundheitsschädlich ist und nicht, dass nach 10 Jahren wo es auf den Markt ist, auf einmal festgetellt wird: Oh, die strahlung ist ja doch vorhanden und ungesund...
 
OMG !! Davon träum ich schon seit jahren, das wäre die beste erfindung seit ewigkeiten !!! Respekt !!!
 
cool, Strom klauen ohne Kabel, mit "Richtstromklauantennen" :-)
 
Finde ich echt cool.. Aber kann man da nicht "dazwischen laufen"? :O
 
@NightTiger: Öhm doch, das kannst Du, wenn Du möchtest.
 
kannste bei WLAN dazwischenlaufen? eben. das werden die schon berücksichtigt haben, sonst würde es nen Massensterben wegen stromshocks geben.. ^^ muhahahaha
 
klasse, demnächst nicht nur Internet von anderen, sondern auch Strom, das wird doch einige freuen:D
 
Nicolas Tesla soll seinerzeit auch schon sowas erfunden haben.
Scalarwellen ist das Stichwort. Verschwörungstheorien zufolge mußte
er das Projekt einstellen da es von der Industrie nicht weiter finanziert wurde.
Man gedachte am verlegen von teuren Kupferkabeln mehr Geld zu
verdienen.....hat ja geklappt. Sowas läuft ja heute nicht anders ^^
 
@Athelstone: japp, hörte ich auch von...angeblich liegen die patente noch bei irgendnem energieunternehmen im panzerschrank...aber die neonröhre und das radio hatte er ja auch schon vor allen anderen erfunden....tja, verkanntes genie eben...
 
Kann ich dann meinen Elektrogrill im Wald benutzen?
 
@mcbit: Wenn der Wald 3 bis 6 Meter von Deiner Hütte entfernt ist... JA!
 
@DON666: xD
 
aufgrund der vielen Verbrennungs-kommentare... ich denke dass dies nicht eine schlagartige übertragung von strom wird (wie z.b. blitz), sondern mehr eine ausstrahlung von "elektronischen wellen" und diese dann von nem empfänger mit bestimmter antenne empfangen wird... und dass so recht wenig strom/spannung übertragen wird, damits für den menschen eben nicht schädlich ist, aber dafür konstant. bitte belehrt mich wenn ich mir da was falsches ausmal, aba vll wär ein link hilfreich... *hmpf*
 
@fil: Öhm, Yeah! Baby! Let it flow.Wave it! Swing, Swing, immer schön seicht, jaaaaa, sooo ist guut!
BRRRRRRRZZzzzzzz!!!! Oh... Shit!
 
@fil: Du wirst elektromagnetische Wellen meinen, elektronische Wellen kenne ich nicht :)
Oder ist etwa das mit New Wave gemeint? ^^
 
Hm... denk ich seit Command&Conquer Alarmstufe:Rot drüber nach... Wenn das erstmal steht, ist es bis zur militärischen Verwendung auch nicht mehr weit. Tesla-Spulen, ihr wisst was ich mein *sssssssssSsSsSsSsSSSSSSSS *TSCHZZZZZZZZZ
Naja, aber wem haben wir das Internet zu verdanken? Hat alles immer 2 Seiten.
 
@IcySunrise: tesla spulen gibt es seit ewigkeiten, aber ich glaub nicht dass diese wirklich vom militär eingesetzt werden
 
@ TTDSnakeBite: In der Sache mit der militärischen Verwendung währe ich mir nicht so sicher. Google mal nach Tom Bearden.
 
Wooooooow. Das MIT ist ja richtig fix. So etwas gabs schon früher...im frühen 19. Jahrundert.

Guggst Du hier....

http://de.wikipedia.org/wiki/Nikola_Tesla
 
@WaSa: Vielleicht solltest du den Artikel mal genau lesen, bevor du einen Kommentar schreibst. Der Unterschied zu früher ist, dass keine "schädliche Strahlung entsteht." Außerdem wurde Tesla oben schon ein paar Mal erwähnt.
 
Ich denke mal das diese technik nur für kleine Geräte nutzbar ist. für große verbraucher wirds in unserem leben wohl keine lösung geben bzw. wird der energieverbrauch ins unendliche wachsen.
 
Da die meisten von unserer und den nachfolgenden generationen eh an krebs verrecken der immer früher auftreten wird (falls sie nicht eines unnatürlichen todes sterben) machts das bischen strahlung hin oder her auch nicht mehr aus!
 
Klingt sehr interessant und sehr nützlich, allerdins stellt sich mir die Frage der Verlustleitung! Dürfte warscheinlich recht viel "in die Luft geblasen" werden.
 
hmm wenn also mein nachbar sowas hat dann kann ich auf seine kosten z.b. mein handy aufladen oder wie?
na vielen dank dafür :D
 
@SouthBerlin: Wenn er seinen Strom nicht verschlüsselt, hat er selbst schuld :-)
 
Lang lebe Tesla!!! Ohne dem wüßten die nicht einmal etwas mit ihrer Zeit anzufangen!
 
@Rumsti: Da ist was dran. Frage mich schon seit Jahren wie etwas wie seine Skalarwellentheorie so lange unbekannt geblieben ist. (Oder vergessen wurde)
 
Naja, die Kabel unterm Tisch sind mir ziemlich egal. Aber das man sich bei jedem Gerät wie MP3-Player, Handy, Fernbedienungen etc mit Batterien rumärgern muss halte ich persönlich seit langem für steinzeitlich. Da haben die Jungs ja schon mal den ersten Schritt für eine sinnvolle Entwicklung gemacht.
 
Lebensgefährliche gebündelte strahlen... auf sowas steh ich :D
 
Wenn das eines Tages tatsächlich funktionieren sollte, ließen sich mit diesem Wirkungsprinzip z.B. möglicherweise Energiequellen von implantierten Schrittmachern nachladen. Gruß, Fusselbär
 
@Fusselbär: genau! das ist mal ein guter zweck!
 
Wireless-Strom gibt's schon lange und wurde von Zeus erfunden und nennt sich Blitz :-). Und an alle, die wegen gefährlicher Strahlung bedenken haben: Ihr habt ja eh kein Handy, weil da gibt's ja eh keine gefährliche Strahlung, ihr benutzt eh keine schnurlos-Geräte, die haben auch alle gefährliche Strahlung, und dann lebt am besten nicht in diesem Universum, da gibt's halt immer gefährliche Strahlung. Schon mal was von Risiko(Fehl)-Einschätzung gehört? Der Mensch neigt dazu, Risiken, die total unwahrscheinlich sind, als deutlich schlimmer einzustufen als Risiken, die eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit haben... Es haben mehr Menschen Angst z.B. BSE zu bekommen (obwohl es in Deutschland wohl nicht einen Fall gab), als vom Blitz getroffen zu werden oder beim Straßenverkehr zu sterben...
 
@mibtng: Lass mich Raten: Dein warer Name ist Homer J. Simpson und du bist Sicherheitschef in einem AKW.
 
@mibtng: Dumm, dein Wireless-Strom wird über die Luft übertragen, und das klappt nur, da der Blitz unter HOCHSPANNUNG steht - und wenn jemand von einem Blitz getroffen wird, dann ist er tot. Außerdem werden bei deiner Art von Wireless-Strom wieder Akkus benötigt, die Positiv geladen werden und dann langsam ihre Atome abgeben. Also ist das das selbe Prinzip wie bei deiner Steckdose, nur dass sie bei der Steckdose sozusagen direkt nebeneinander liegen! - - - Deine Funkgeräte im Haushalt, wie Fernbedienung, sind übrigens schon deswegen nicht gefährlich, da sie nur kurzzeitig betrieben werden. Das trifft allerdings bei einem Handy nicht zu und außerdem in viel höheren Maße! Ich halte diese Strahlung allerdings nicht für gefährlich, solange nicht eindeutig und klar das Gegenteil bewiesen wurde!
 
Also für mich würde es nur für Handy usw... in frage kommen. Ein PC würde ich nicht damit betreiben wollen! Wenn es genau so scheiße wie Wlan ist :P
 
um welche übertragbaren leistungen geht es da, was ist mit störungen anderer geräte? ich denke da noch nicht einmal an herzschrittmacher, zb. aber an das titan-kniegelenk, hüfte etc. wenn die in den übertragungs-beam geraten, funken und sprühen die genauso wie der metalllöffel in der mikrowelle?
so schön es klingt, sorry mir fehlt jegliche phantasie der problemlosen realisierung. und ich beschäftige mich schon 30 jahre mit high tech stromversorgungen beruflich.
 
Das Handy das Kabellos geladen bzw. der Akku der Kabellos geladen wird gibts ja schon, durch ein stinknormales elektrisches Feld. Allerdings könntest du mit dieser Technik dein Telefon ja irgendwo im Umkreis von ca. 6m liegen haben und es wird geladen, wäre schon hammer sowas.
 
@S!nCE: du meinst sicher das elektromagnetische feld!
 
Es gibt Menschen, die sich wegen einem Kabel, 1 Arm und 2 Beine brechen!!
 
@Pluto-13: Und es wird Menschen geben, die sich wegen dieser Technologie die Hoden wegbrennen *g*
 
die erfindung is zwar cool aqber an der reichweite mangelts noch denn 3-6Metre ist schon sehr wenig
 
Hoffe die Testen das auch unter nem Strommasten wenn im Sommer oder Winter die Kabel auch schon mal tiefer hängen als Vorschrift und nicht als Betaversion auf den Markt schmeissen.
 
Berechnungen und Simulationen zeigen jedoch, dass das Ganze funktionieren sollte.
Na dann sind wir aber alle beruhigt und werden uns sowas kaufen.
 
Für Fahrzeuge, die ausschließlich elektrisch angetrieben werden, eine gute Sache. Die "Tankstelle" ist keine umständliche Angelegenheit mit Stecker in Buchse einführen, daß Fahrzeug fährt neben den Transmitter und empfängt. Moderne Solarzellen und Brennstoffzellen mit Biogasverwertung speisen wiederrum die "Tankstelle", wobei das Fahrzeug selbst natürlich auch Solarzellen haben sollte.
 
@Hirschgoulasch69: hört sich ziemlich futuristisch an...............und ungaublich teuer^^
 
Also jetzt greift mal nicht nach einem falschen Ast, den Strombedarf eines Monitors aufm Schreibtisch oder eines Fernsehers wird diese Technologie wohl nie bringen - allein schon wegen den gesundheitlichen Aspekten. Außerdem ist fraglich ob es wirtschaftlich ist, solche Strahlen zu senden, da ja 99% der Strahlen immer in die falsche Richtung senden und damit ungenutzt bleiben. Und wegen Ineffizienz, Luft usw. werden für 12 V und 10 Watt für ein Handy (irgendwelche Daten...) auf einmal 12 V mit 2000 Watt benötigt, nur damit dieses funkbetrieben aufgeladen werden kann!
 
@DäÜser: die werden sich bestimmt etwas tolles einfallen lassen wie: in nem bestimmten winkel senden oder so ähnlich
 
@DäÜser: Aber dann ist entweder der Winkel so, dass du dein Handy doch wieder an eine bestimmte Stelle stellen musst oder der Verbrauch liegt doch immer noch bei mindestens rund 600 Watt, was mehr ist, als ein Computer verbraucht (durchschnittlich^^)!
 
@DäÜser: aber woher weist du denn wieviel das ganze verbraucht und sagen wir z.b. der sender wird in der ecke eines raumes gestellt was dann nur ein 90grad winkel wäre und nur ein-viertel des verbrauches. und was ist wenn 100 handys hingeställt werden?
 
@alyxo: Also das mit Ecke hab ich ja berechnet, nur dabei gleichzeitig daran gedacht, dass Strahlen ja auch durch die Wand kommen. 500 Watt Verbrauch + 100 Watt Wand. Und selbst wenn dafür nicht so viel Energie verbraucht wird - es sind nur Schätzungen - geht doch die meiste Strahlung in den Wind und kann kaum genutzt werden. Und wenn jetzt ein Gerät in einer Ecke steht, dann werden die Strahlen gebündelt, und das Handy muss fähig sein, diese mehrfachen Strahlen richtig herauszufiltern. Und was verdammt nochmal willst du mit 100 Handys? Da musst du wohl in die Industrie gehen!
 
Meine Name T****, Fabian T****!!! Mit meiner Strom-Pistole zieh ich in unglaublich wichtiger Mission durchs Haus meiner Schwiegereltern, ich muss die Dispotin erledigen. Mit einer eleganten Rolle (Soweit es das Kabel meiner Elektro-Stole zulässt:-) werfe ich mich in ihr Gemach. Präzise Ziele ich auf sie und feuere ab. Mission Acomplished, mit diesen zu Berge stehenden Haaren wird sie ihren Schwiegersohn (mich) nie wieder kommandieren und anpöbeln können. Hatte ich schon gesagt, dass mein name T....
 
ist doch ne coole sache wenn du im bad die waschmaschine an machst zerreist es dich regelrecht. :D
 
Strom ohne Kabel, ist das sowas wie Milch ohne Kaffee, Sex ohne Frauen, Geld ohne Scheine, Beiträge ohne Hirn usw?
 
@smartie2004:
Ja, genau so ist es. Möglich und wahrscheinlich einfachacher, besser und schneller!!!!-Passt alles auch zu deinen Beispielen! :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles