USA: Microsoft will Gratis-Internet über Funk anbieten

Microsoft Google dürfte einer der bekanntesten Betreiber von kostenlosen WLAN-Zugängen in einigen Gegenden der USA sein. Nun steigt auch Microsoft in dieses Geschäft ein. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit MetroFi, einem Betreiber von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
*wein* bei uns in der Firma gibts grad mal 1,5 Mbit (Telekom, ich haße euch) und die fangen schon an, alles über Funk zu verbreiten.
GEMEIN, achja, erster:-)
 
@fab4fifty: ein taschentuch reicht grinssssssssss
du aremer wicht
 
Google legt vor... Microsoft legt nach! ich würde aber lieber über Googles W Lan netz online gehen , als über das von Microsoft :D
 
Leute seid nicht blind, MS geht es um Daten, die wollen den gläsernen Menschen, und natürlich mit den Daten Geld verdienen.

Q: Wie kann Ich denn verhindern, dass Ich ausspioniert werde ? A: Möglichst wenig MS Produkte einsetzen und Daten zu MS Servern mit Firewall filtern.

Selbst das automatische Update wird von MS benutzt, um ungefragt Daten zu senden.
 
@spiderman111: Hast du Beweise für deine Behauptung? Wahrscheinlich zu viele Akte X Serien geschaut.......................!!!!!! Ich behaupte gar nicht, dass keine Daten an MS gesendet werden, aber auch unter MAC werden Daten gesendet. Mit etwas Fachwissen, kann man dies unterbinden! Wenn es aber so ist wie du behauptest, sollte jeder seinen PC nieeeeeeeeee benutzen.
 
@rumulus: Naja wenn man mal die erfolgreich Klagen gegen M$ vor einigen Jahren wegen Verletzung der Privatsphäre durch das senden Persönlicher Daten an M$ als Beweis ansieht...mmh dann hat er wohl nicht ganz unrecht. Zwar hat M$ den Umstand dann zwar behoben ,aber wer ein Spy't dem traut man nicht ganz wie dei den Lügnern...@spiderman111: Google will auch den Gläsernen Kunden. Hast du dich mal gefragt mit was die eigentlich ihr Geld verdienen?
 
@bluesscreen242: Das mit der Klage stimmt. Wenn ich mich aber richtig erinnere, ging es damals um Raubkopien. Wie bereits erwähnt, es braucht nur etwas Fachwissen um dieses Problem zu minimieren. Eine Tatsache ist, das wir von vielen Organisation ausspioniert werden, z.B. unter dem Vorwand Terrorbekämpfung. MS ist nicht schlimmer, als die anderen. MS ist nur Marktführer, was für viele einen Grund ist gegen MS zu sein. Lese nur die Beiträge bezüglich VISTA, aber genau die, die gegen MS sind werden im nächsten Jahr Vista kaufen. Merke dir die Namen und du wirst sehen (lesen), dass ich recht behalten werde.
 
@Rumulus:

Das Daten gesendet werden, ohne zu fragen ist nicht OK.
Da braucht es schon gutes Fachwissen, und das haben die wenigsten.
Wenn man in der Systemsteuerung "Automatische Updates" ausgeschaltet hat, wird nicht der Dienst "Automatische Updates" beendet.
Das ist Absicht von MS, auch, dass das Automatische Update nicht geht, wenn man den Dienst auf "manuell" stellt.
Der Dienst "Automatische Updates" sendet weiterhin ungefragt Daten an "stats.update.microsoft.com".
Die Firma MS kann nichts verschenken, dass ist eine AG, die müssen alles vor Ihren Aktionären erklären, müssen also Gewinnabsicht haben.
Wie soll das gehen bei Gratis ? Klar das geht nur mit Verkauf von Daten.
 
@spiderman111: Das Daten gesendet werden ohne zu fragen finde auch ich nicht i.O.. Ok ich arbeite im IT Bereich und habe auch ein gewisses Fachwissen, für mich ist es nicht so schwierig dies weitgehenst zu unterbinden. Für die Einsteiger gibt es gute gratis Prg. wie z.B. HD-Cleaner, wo man ebenfalls dies unterbinden kann. Eine Tatsache ist, dass wir uns zu oft wichtiger nehmen, als wir wirklich sind. Wer von uns ist schon Geheimnisträger?
 
@bluescreen242 :

Klar ist Google nicht viel besser, nur MS hat schon alle Daten über die Hardware und vermutlich wissen die auch was für Programme installiert sind.

Ich finde das nicht OK, und noch mehr Daten, wie Surfverhalten, sollte MS nicht bekommen.

Dass MS ein Quasi Monopol hat, und dieses langsam ausnutzt, sieht man doch an den Vista Preisen.

Wetten das nächste OS wird noch teuerer, auch wenn es in nur 2 Jahren kommt.

Wenn Ihr wollt, dass die Preise sinken, müsst Ihr auch mal andere Firmen unterstützen.
 
mmmh un wann kommt das mal bei uns?!
 
Super Idee, bei uns in der Schweiz ist dies in vielen Städten schon Realität! Zwar nicht durch MS, aber dieser gratis Service ist bei uns fast schon selbstverständlich. Hop Schwyz....
 
Hahaha. Mein erster Gedanke: der Zune wird als Hotspot verwendet xD - ein Zune-Netz quasi.
 
Überall Funk funk funk.. die Ärtze freuen sich schon über die neuen Patienten, die sich über Kopfweh, Unwohlsein usw. beschweren... dass die das nicht mal einsehen, dass es mit dem Strahlenchaos nicht so weitergehen darf.. naja... :)
 
@andreasm: Dass diese Strahlen gefährlich sind, ist nicht einmal bewiesen, weil die Langzeitbeobachtungen fehlen.
 
@andreasm: Zudem viele dieser angeblichen Beschwerden rein psychologisch sind und dann die Strahlung von Sendemasten genau richtig kommt, um einen Grund zu finden...
 
@andreasm: Sehe ich genauso. Dann gibt es leute die angst vor der Strahlung haben
und solche geräte erst gar nicht benutzen.
 
@JeanDupont: dank der Lobbyisten. Es geht um viel Geld, denn die Sendemasten werden gebaut. Gewartet. Und die Ärzte haben auch was davon. Hochfrequente Funkwellen = Mikrowellen. Nimm das Metallgitter aus der Tür des Mikrowellenofens und halte deine Birne davor. Für 2 Minuten. Ist wohl so wie mehrere Stunden Handynutzung.
 
Bringt das nach Deutschland! Am besten zu mir vors Haus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen