Patch-Day Teil 1: MS Removal Tool in Version 1.22

Windows An jedem zweiten Dienstag des Monates ist der offizielle Patch-Day von Microsoft, an dem Sicherheitsupdates für Windows, Office und für Internet Explorer erscheinen. Vor kurzem haben die Redmonder die Version 1.22 des "Windows-Tools zum Entfernen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
4,1 MB ? Da nehm ich lieber das Tool " avast! Virus Cleaner", das hat doch auch die häufigsten Schädlinge drin oder? und ist nur 400 kbytes groß... ich spare eben gerne wo es nur geht :-)
 
@andreasm: Du darfst nicht vergessen dass das Tool von MS noch Daten nach Hause schickt - das benötigt halt mehr Speicher.
 
@Großer: Hast Du Beweise für Deine kühnen Behauptungen?
 
@Großer: thx für den Lacher :>. Joa... also ich verstehe den Sinn des Tools auch jetzt immer noch nicht ganz.. aber MS wird schon wissen, was sie tun...^^
 
@Großer: Wenn nichts gefunden wird schickt das Tool auch nichts zu Microsoft, ansonsten nur die Information welche Malware gefunden bzw. beseitigt wurde.  @Torbi: Der grösste Sinn dieses Tools ist dass es jeden Monat auf Millionen von Rechnern ausgeführt wird die sonst noch nie eine Antiviren-Software gesehen haben und somit solche Virenschleuden zumindest von den am weitetst verbreiteten Malware befreit und damit dazu beiträgt das Internet mit minimalen Aufwand etwas sicherer zu machen.
 
@swissboy: Achso... also war's definitiv nie was für mich...
 
@swissboy: "Wenn nichts gefunden wird schickt das Tool auch nichts zu Microsoft" .. da bist du dir ganz sicher? hast du beweise für deine kühnen behauptungen? :> :P
 
@clearvision: Ja es ist so, du kannst es gerne nachprüfen.  @Torbi: Ich würde nichts so überheblich sein, schaden kann eine solcher kleiner zusätzlicher Check nie.
 
@TiKU:Zum Bsp. vom Hersteller höchst persönlich: http://tinyurl.com/aoxr8
 
@Großer: Okay, wenn man Deinen Kommentar wörtlich nimmt, ist da etwas dran. Aber irgendwas sagt mir, dass Du persönliche Daten meintest. :)
 
@Großer: "Beachten Sie, dass dieses Tool anonyme Informationen an Microsoft sendet, wenn ein Virus gefunden wurde oder ein Fehler aufgetreten ist." Also eigentlich genau so wie ich oben geschrieben habe.
 
@swissboy: Habe aber kein Wine installiert und auch sonst tut sich mein OS schwer mit exe's :/. :-). Ich hoffe du verstehst, wo ich drauf hinaus will.. und trotzdem habe ich das Tool auch unter Windows nie genutzt.
 
@TiKu:Trotzdem weiß niemand außer MS genau was wirklich übermittelt wird...
 
@andreasm: Jop aber Avast hat ja auchnicht gerade die besten Noten erhalten im letzten grosstest... 22 Viren wen ich recht gezählt habe kenntAvast bei MS konnte ich keine Infos auf der Page finden aber sollten ca gleichviel sein... Das beste Removal Tool hat immernoch NOD32(!!!meine meinung!!!)...@Großer: ich weis net was du hast irgendwas hat einfach immer jemand an MS zu mekern egal was die machen...
 
@fabian86:Es gibt User die legen Wert auf Privatsphäre und Datensicherheit. Das es dir egal ist, dafür kann ich auch nichts. Solange wie nicht offen gelegt wird was alles genau übermittelt wird, muss man davon ausgehen das alles Mögliche übermittelt wird.
 
@Großer: Es wird offen gelegt was genau übermittelt wird, du musst nur die entprechenden KB-Artikel lesen.
 
@Großer: Hab deine aussage nun mal überprüft und die ist Kreuzfalsch! Bei mir hat er soeben einen Virus gefunden und nicht zu meinem erstaunen(eher zu deinem grossen erstaunen) hat er mich gefragt ob Informationen an Microsoft gesendet werden sollen!!!! Also hör mit deinen Lächerlichen behauptungen auf das da irgendwelche Software drin ist die Infos sendet die man nicht will! Auch MS muss sich an gesetze halten...
 
swissboy [+] :)
 
Also ich find die Idee toll. Den DAUs ein Mindestmaß an Virenscan aufzwingen ist bitternötig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen