Windows Longhorn Beta 3 in der ersten Hälfte 2007

Windows Neben Windows Vista arbeitet Microsoft an einem weiteren Betriebssystem, dass den Nachfolger des Windows Server 2003 darstellt und auf den Codenamen Longhorn hört. Jetzt kündigten die Entwickler an, dass die dritte Beta in der ersten Hälfte 2007 ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich nett an da bin ich schon mal gespannt wie das so wird
 
80% prozent der Server laufen eh auf Linux weil der gratis ist und anscheinend auch besser in solchen Sachen. Glaube kaum das dieses Longhorn( schon wieda) viel daran ändern wird.
 
@macing: Das glaubst auch nur du
 
@macing: Soso. Linux ist also gratis? Mag sein, dass da keine Lizenzgebühren fällig werden, aber ehrenamtlich arbeiten Suse, Red Hat und Co. auch nicht. Die lassen sich ihren Support auch schön bezahlen...
 
@macing: Kannst du mir die Quelle nennen? Ich bin daran interessiert, da ich meine letztes Jahr gelesen zu haben, dass Windows Server 2003 in einigen Gebieten die Nase vor Linux hat. __ Allgemein sollte man vielleicht Server und Server trennen. Es gibt ja so viele Unterschiedliche Arten von Servern wie es Linux Distributionen gibt :D
 
@macing: Also ich kann deiner Ansicht bei weitem nicht zustimmen. Es mag zwar sein das ein Großteil der Webserver auf Linux laufen (sogar da bezweifle ich es stark) aber in Firmen wird oft (eigentlich soweit ich weiß fast immer) auf Active Directory gesetzt. Dieses setzt ja bekanntlich einen MS Server (jaja Samba..) voraus.
 
@fbogner: nicht alle - novell gibts auch noch - novell rulez!! na gut, das non plus ultra ist es auch nicht, und werden wahrscheinlich auch auf ms umsteigen...
 
ich denke, das sollte jeder administrator (unde vt dessen buget) für sich entscheiden. klar, SuSE lässt sich den support gut bezahlen, aber es gibts auch kostenlos zum downloaden. da hat man dann nur keinen offiziellen support, was aber wohl für die meisten kein problem darstellen dürfte, es gibt ja genug foren...und google kennt ja auch jeder. ich z.B. setze am liebsten auf debian. außerdem macht es einen großen unterschied für was man den server benutzen möchte. aber jedem das seine. edit: @bogner: samba funzt doch super! hab ich hier zuahause auch laufen. ich kann mich nicht beklagen, man braucht kein windows:-)
 
@macing: Da lache ich doch nur. Woher hast Du denn, daß die meisten Server unter Linux laufen? Und woher hast Du, daß Linux Server kostenlos sind?
 
Das über 50% aller Webserver auf Linux laufen, ist fakt. Zwar kostet dort der Support, aber meistens wird auch nicht SuSE eingesetzt. Debian läuft da schon eher..
 
@Torbi: Da gibt es aber noch jede Menge anderer Server (Fileserver, Datenbankserver, etc.) und da ist der Linux-Anteil wesentlich kleiner.
 
@macing: Deine Aussage ist weder objektiv, noch informativ, noch in irgend einer Form wissenschaftlich. Wenn du dich wirklich für Informatik interessierst, dann les doch einfach Fachliteratur und besuche ein paar Vorlesungen, bevor du einen solch sinnlosen Blödsin postest.
 
@Blackspeed:Er hat fast Recht - http://www.heise.de/newsticker/meldung/81016
 
@macing 80% der Server laufen unter Linux? 80% von was? 80% der Desktops deren Pseudoadmins glauben einen Server zu betreiben, weil jemand über das Netz darauf zugreift? Gratis ist bei einem Linux Server nur der Sourcecode und meistens auch der Download. Einige verlangen für das compilieren Kohle, andere wollen für jede Installation bezahlt
werden und über den Support brauchen wir schon gar nicht reden. Managementlösungen sind so gut wie nie gratis und die Lizenzkosten sind natürlich auch meistens von der Clientanzahl abhängig.

@fbogner Wie heisst es so schön? "Auf sterbende soll man nicht hintreten". Novell war mit ihren Produkten immer der Konkurenz voraus (Netware, NDS), hat es aber nie geschafft sich gegen den Mitbewerb durchzusetzten. Mittlerweile ist so gut wie nix brauchbares von dem Laden übergeblieben, mit dem man sich vom Mitbewerb positiv unterscheiden kann.

@Meatwad Meistens kann der Administrator gar nix entscheiden. Wenn die Hardware für Red Hat Enterprise zertifiziert ist, muss er Red Hat verwenden und basta. Wenn eine Applikation nur für AIX existiert und irgend eine Entscheider das Teil gekauft hat muss der Admin halt AIX einsetzten. Teilweise treffen die Admins selber Entscheidungen, aber in Relation zu den restlichen Servern sind die Managementserver, wo die Admins meist Handlungsfreiheit geniessen, zahlenmässig in der Minderheit. Natürlich funktioniert Samba super. Aber in welchem Umfeld? in einem klinisch homogenen Netz mit einer überschaubaren Clientanzahl sicher, aber wenn wir uns im Enterprisebereich bewegen,
wirst du sogar feststellen, dass sich unterschiedliche Linuxdistributionen dermassen prügeln, dass Windows eine Erleichterung sein kann. Ach ja, natürlich braucht man kein Windows! Man kann sogar ganz auf Computer verzichten, aber ist das die Lösung der Dinge?

Ja, ich verwende Linux und Windows (und zig andere OS).
 
@macing: Da muss ich dich entäuschen, aber die meisten LINUX Distributionen, diue für den Kommerziellen Gebrauch gedacht sind, müssen sehrwohl bezahlt oder gar angemieten werden. Nur weil du Privatanwender für deine nicht produktiven Dinge keinen Cent für Linux ausgeben muss (vielleicht hier und da die CD-Kosten oder die Downloadkosten an deinen Provider -wie auch immer), heißt das noch lange nicht, das Linux "kostenlos" ist. Das ist eine der unwissenen Argumente von Gegnern der Windows-Platform...
 
wow heute kommt noch sp2 rc1 klingt interessant, werde ich dann auf jedenfall mal testen. die beta refresh 2 sah ja schon gut aus, kaum noch bugs.
 
Sachma ihr Arbeitet nich wircklich mit Win2003 Server oder? Sonst würdet ihr soclhe Sachen wie "Ich teste das mal" nicht bei einem RC1 eines Servicepacks sagen...
 
@ThreeM: das einzige was mir zu dem Post einfällt: LOL
 
@ThreeM: es gibt tatsächlich leute die server 2003 als "Arbeits OS" verwenden, warum auch nicht... wenns läuft :-)
 
Für Windows Server 2003, Windows Server 2003 R2 und Windows XP Professional x64 Edition wiederum soll in dieser Woche noch ein Release Candidate des zweiten Service Packs erscheinen. Neben den üblichen Sicherheits-Flicken und Updates soll das SP2 den Server 2003 besonders auf das Zusammenspiel mit dem bald erscheinenden Windows Vista vorbereiten. Die finale Version des SP2 soll dann im ersten Quartal 2007 zum Download bereit gestellt werden.
 
Wir testen Server 2007 (Longhorn) schon eine zeitlang, kann nur sagen:"Super gemacht MS)! Die Zusammenarbeit mit den Entwickler ist bemerkenswert. Anfragen werden innerhalb 24 Std. beantwortet. Für jedes Problem das bisher aufgetreten ist, bekamen wir auch eine Lösung. Ich kann nur bestätigen, dass MS sich die grösste Mühe gibt auf die Vorschläge der Adims einzugehen:
 
huch..? longhorn? wieso denn longhorn ich dachte das heisst vista?
 
@GokuSS4: Hier geht es aber um die Server-Version.
 
warum der codename allerdings schon wieder longhorn heißt ist mir schleierhaft :?
 
@Warhead: Weil es immer noch Longhorn ist. Es basiert wie Vista (was für ein bescheuerter Name) auf dem selben Code und bekommt jetzt noch die Serverdienste verpaßt...
 
Hey, da kann man mal sehen, hier wird auf Qualität geachtet und da ist es egal, dass es erst Ende 2007 oder vielleicht auch erst 2008 herauskommt, hauptsache stabil und gute Qualität. Die sollten das bei Vista genauso machen, aber nein, da geben sie sich dem Druck hin und bringen ein unfertiges System raus, denn wenn nicht, hätten sie eine erneute Verzögerung für Vista in Kauf genommen und es den OEM Kunden erst im Februar und den Endkunden erst April oder Mai ausgeliefert. Denn ungefähr 500 Fehler in der RTM Version ist wohl nen schlechter Witz..selbst wenn es nur kleiner Fehler sind, sie sind bekannt und man sollte so kein Betriebssystem rausbringen, nur wegen Termindruck. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@iNsuRRecTiON: Aber wie man bereits in der Schule (na ja eher in der Berufsschule für Handel) gelernt haben sollte, so sind die 500 Fehler oder eben bekannte Fehler ein Minimum an Möglichem... Wenn du ersthaft warten wollen würdest, bis du ein fehlerfreier (was es irgendwie nicht gibt) OS haben möchtest, dann wirst du einen sehr sehr langen Bart bekommen. ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte