IBM will das Internet in eine 3D-Welt verwandeln

Internet & Webdienste IBM kam in der Geschichte des Internets schon öfter eine Vorreiterrolle zu. Nun will das Unternehmen neue Innovationen schaffen und fördern, weshalb man eine Initiative mit dem passenden Namen InnovationJam gegründet hat, die mit 100 Millionen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Manche Menschen schaffen es nicht mal nen Blatt in 2D-Form vollständig auszufüllen. Welchen Sinn hätte diese Technologie, außer unser spießiges Verhalten und unsere Emotionskälte noch ein wenig zu stärken?

Ob ich nun durch einen 3D-Shop gehe und nix finde, oder mich durch einen 2D-Shop klicke und nix finde. Der einzige sichtbare Unterschied für mich wäre das endlich viel mehr Platz für Werbung ist, die ich dem Kunden sichtbar darstellen kann.
 
@n00n: jop manche, aber wenn man immer von den dümmsten ausgehen würde, musst du zugeben, wäre heute noch nichtmal eine Schrift vorhanden, geschweige denn ein vernünftiges Finanzmanagement
 
Ganz ehrlich, ich hab keinen Bock darauf, im Ineternet an einer Bushaltestelle auf den schon wieder zu spät kommenden Bus zu kommen, um endlich zum Meeting zu kommen :P
 
@open4all: hä? Ich hab mich ja angestrengt deinen kommentar zu verstehen, aber selbst nach dem 5 mal lesen komm ich nicht dahinter was du meinst!
 
@Slizur: Lies Dir halt mal die News durch =)
 
@open4all: ein Bekannter arbeitet in und an Second Life, finde das richtig interessant und zukunftsweisend und ich denke deine versuchte Ironie hat irgendwie wirklich keinen Greifpunkt, sorry
 
@open4all: vielleicht ist ja auch nur das Wort "kommen," einmal zu viel und sollte durch "warten," ersetzt werden.
 
Geil! Mehr kann man dazu glaub ich nicht sagen!!!!!!!!
 
Minimum 2Fehler....
 
Rechtschreibefehler: Erster Absatz "öfter" und "Millione". Vierter Absatz: "Repräsentanzen". Fünfter Absatz "as". Bitte diesen Kommentar nach Richtigstellung löschen.
 
vielleicht ein schritt in die richtige richtung. wie n00n schon sagt, der internetzugang von heute ist für die meisten menschen schon viel zu kompliziert (damit meine ich das effektive nutzen des internets, nicht das online sein an sich). computer, betriebssysteme und internetseiten sind viel zu kompliziert und unlogisch! klar, die technik freaks kennen sich aus. aber die masse wird ausgegrenzt. wenn man diese entwicklung stoppen will kann man zudem eine menge geld verdienen - siehe nintendo wii
 
Hallo? Mal ganz ehrlich. Guckt euch doch heute schon mal unsere generation an. soziale kontakte werden zu 90 % über das internet (wow, icq, irc..) gepflegt. viele menschen schlafen förmlich mit ihrem computer und erkennen, den tag-nacht-wechsel nur noch daran, dass ihr monitor das einzige licht im zimmer ist. wenn man sich mal im "reallife" trifft, dann zu partys oder lan partys. viele menschen die im "rl" probleme haben suchen nicht mehr im rl nach der lösung, sondern gehen lieber stundenlang in ihrer virtuellen "heilen welt" umher. folgen: soziale Abgeschnittenheit. ich sitze zwar auch recht lange vorm pc, hab aber noch freunde, die ich im rl besuchen kann. und ne runde joggen finde ich weitaus befreiender als 14735 stunden meinen char in wow zu lvln.

btw: vor n paar jahren gab es das wort reallife in der form glaub ich noch gar net :)
 
@reaper2k: hast recht, ging mir auch mal so, dann kam meine Freundin in mein Leben... trotzdem ist man im vl viel flexibler, schneller und es ist irgendwie auch einfacher... ABER: kein Grund die entwicklung zu stoppen, eher ein anreiz alles noch attraktiver zu gestalten, Entfremdung gibts, seit es Menschen gibt und gesellschaftliche Aspekte wurden schon zu Zeiten der Polis in Griechenland nicht beachtet... die größte Entfremdung ist meiner Meinung nach nicht das Internet, sondern die irrsinnige Idee der Staatenbildung :D
 
@reaper2k: Recht hast, und diese Gefahr sehe ich auch. Bestes Beispiel ist der große Zuwachs von diesen Datingplattformen (love.de, etc). Man sucht sich seinen Partner wie in einem Katalog aus, der Computer macht den Rest, wird schon stimmen. Naja und wenn nicht, dann wird wieder gesucht etc. Ich glaub das ist das Ziel: Die wollen eine stumpfe, blödsinnige Gesellschaft erschaffen, die nicht mehr nachdenkt sondern einfach legatarisch vor sich hinlebt
 
wenns internet wie bei futurama ist dann gerne!
 
Ich freue mich, das es noch Entwicklungen gibt, die nicht nur den Kontrollaspekt berücksichtigen, darum: Daumen hoch!
 
Ich find das super! Jeder hat gelacht als jemand die Maus für den PC erfunden hat... Über das "2D"-Internet wurde bestimmt auch gelacht... Wenns jetzt noch für einige unsinnig erscheint, solche ideen brauchts! :D
 
Ich will kein Internet in 3D - Ich will ein Internet, welches mir schnell Informationen liefert und keine dämlichen Spielereien.
 
@schnubbie: welchen textbasierenden browser nutzt du? lynx?
 
@schnubbie: typischer informatiker. weisse seite mit tabellen xD
 
ACHTUNG! Buchempfehlung: Besorgt euch doch mal die Otherland Buchreihe von Tad Williams. Das Internet dort ist schon ein wenig weiter entwickelt... natürlich nur, wenn ihr noch wist was Bücher sind und wie man damit umgeht... die haben im Normalfall keine Maus und keine Tastatur und auch keinen Bildschirm :-)
 
wir wäre es wir emulieren unser leben unsere firma unsere mitarbeiter uns selbst...
 
@unbound.gene: Das wäre wahrscheinlich der Traum von Marvin Minsky vom MIT. Er sagt ja selbst, er arbeitet darauf hin, dass der Mensch irgendwann nicht mehr notwendig ist...
 
@unbound.gene: der Mensch war auch nie nötig, lediglich ein Missgeschick, mit dem das Universum nun zu kämpfen hat :D
 
erinnert irgendwie an Matrix
 
muahha tommy guns spruch ist geil lol ^^
aber ich finde eher das wie alpacino als teufel sagte das gott die würfeln ein paar mal zu oft gespielt hat lol ^^

 
Um ehrlich zu sein halte ich das für weniger sinnvoll. Der Bildschirm ist nach wie vor 2D und 2D-Printmedien halten sich auch seit Jahrtausenden (dann halt Schreibmedien).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte