Grossbritannien: Denial-of-Service Angriffe Straftat

Internet & Webdienste Seit Jahren gelten Denial-of-Service Angriffe über das Internet in einschlägigen Kreisen als probates Mittel, um einen Computer zur Funktionsverweigerung zu bringen. In Grossbritannien wurde nun ein Gesetz verabschiedet, das die Durchführung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage ist ob man die Verursacher überhaupt erreichen kann und Befallene PCs die zu solchen Zwecken eingesetzt werden fallen dann unter diesselbe Rechtssprechung? Nicht das ich was dagegen hätte z.b. patchunwillige zur Verantwortung zu ziehen aber wie weit kann man da gehen ?
 
@Vista2007: Bei den "Botnetzten", welche die vielen Aldi-Standard-PCs so bieten, werden in Zukunft ganze Landstriche "angeklagt" :-)
 
@Vista2007: ein botnetzwerk von aldirechner looooool
 
"Es ist nun im Vereinigten Königreich verboten, die Funktion eines Computers zu beeinflussen."
Bezieht sich das auch auf Administrator-Netzwerke etc.?
 
@DäÜser: Was ist denn ein "Administrator-Netzwerk"??
 
Es heißt Großbritannien mit ß.
 
@Leipnizkeks:
jau, gibt Leute die meinen ß gibt es nicht mehr...
 
Endlich mal was sinnvolles in der Gesetzgebung.
 
Sollte man Weltweit als Straftat auslegen.
 
10 jahre gleich?
wenn ich jemanden unbringe bin ich ja schneller raus
 
@-chris-: Beim Ehrenmord geht das auch ohne Strafe. Da gibt es nur bestimmte Bedingungen bezüglich der Herkunft.
 
@-chris-: nimmt ja immer mehr ausmaße an.
aber wie soll denn jemand angeklagt werden wenn das über ein irc netzwerk läuft?
 
@-chris-: Da stimme ich dir zu, irgendetwas stimmt da nicht mehr bei den Gesetzten....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!