Sun stellt Java unter offene General Public License

Software Nach einigen Jahren voller Unsicherheiten, Gerüchten und Hoffnungen hat Sun Microsystems kürzlich bekannt gegeben, dass der Quell-Code von Java unter eine Linux-freundliche Lizenz gestellt werden soll. Der Code der Produktplattform wird künftig ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hammer.
 
@MarZ: *zustimm* ^^
 
Hoffentlich wird damit nicht allzuviel Schindluder getrieben.
 
@datalohr: Darauf bin ich ja auch gespannt. Also wenn ich das so richtig verstanden habe, kann ich das Java dann selber kompelieren und zur Verfügung stellen? Wenn sich das durchsetzt, dann heißt das ja wohl 101 verschiedene Java-Versionen installiert zu haben. Kollege meint grade, er warten schon erfreulich wenn es dann Klagen hagelt, weil irgendwelche "proffessionellen" Seiten das Java mit Spyware oder gleich mit einemVirus anbieten.
 
@ airlight : Forks wird geben, allerdings warscheinlich nicht so viele weils doch ziemlich komplex ist. Wenn du dein Java weiterhin bei SUN downloadest und dort updatest bist du vor Malware immer sicher. Wer sich eine Sofware "irgendwo im Netz" besorgt brauch sich über Malware nicht zu wundern, das zählt nicht nur für Java.
 
Warum denkt ihr, dass Java jetzt den Bach runtergeht? Nehmen wir als Beispiel mal OpenOffice (da steckt übrigens auch Sun dahinter). Das war früher auch ClosedSource. Gibt es von OpenOffice heute 101 verschiedene Versionen? Gibt es von OpenOffice heute Malware-verseuchte Versionen?
 
@TiKu: Das würde ich nicht so sehen. Schau mal, die meisten nehmen nur MS-Office (wie auch immer), wenige haben OOo installiert. Java hingegen findest du aber auf jeden Rechner. Weil viele Internetseiten benutzen Java-Applets. Da kann schon was passieren. Es geht nicht darum, dass Java den Bach runtergeht. Es geht eher darum, dass die Benutzer sich alles installieren was man Ihnen aufdrückt. Darin sehe ich die Gefahr. Und dann kriege ich wieder um 1Uhr nen Anruf: Olli hilf mir mal, mein Windows startet nicht mehr. Alles wurde formatiert :-)))) Das war jetzt übertreiben ich weiß *g*
 
sehr hybsch
 
Oh ja, auf das haben wir gewartet. Wie soll Java plattformunabhängig sein, wenn es nichtmal auf einem einzigen Rechner sauber funktioniert? Es ist ja schon schlimm genug dass die einzelnen von Sun verbrochenen Versionen nicht kompatibel sind, aber wenn wir uns nun auch mit anderen JRE herumschlagen dürfen, wird es noch schlimmer werden. In diesem Fall ist OS eindeutig fehl am Platz, da es einen Standard vernichtet der bereits keiner ist.
 
@Icky: Es gibt doch jetzt schon einige andere JREs. Ausserdem bleiben die Markenrechte und somit indirekt 'der Standard' bei SUN. Einen Fork wird wohl keiner anfangen.
 
ich sehs vormir ^^ Java VM für Nintendo DS *träum*

jaja... sogar in Sachen 3D spiele is java relativ flott, weil das was man an leicher zu implementierender OO konformen es dochr echt schznell macht gegenüber der heutigen 3D schluderrei in C++ etc... ich denk nru Gothic 3...O~o 100% spagetti Programm ohne dokumentation XD
 
@sotex: Du kennst den Gothic-3-Code? Übrigens frisst Objektorientierung durch den Overhead erstmal etwas Performance. Und auch in C++ kann man objektorientiert programmieren.
 
@sotex: die meisten(alle?) 3d apis für java werden über jni( c/c++ bindings) realisiert. sprich man kann gleich in c/c++ bleiben und hat dabei bessere kontrolle über den speicher.
 
@rp: Ach, ja? KONTROLLE über den Speicher, C++ Programmierer?? Das meinst Du ja nicht wirklich ernst. Ich nehme an, Du weisst, wo die meisten Buffer-Overflows etc.. herkommen? Pointer und so... Aber, klar, in C++ nicht mehr nötig, man hat Referenzen. Wieso willst Du den Speicher selber verwalten wenn das die VM bzw. der GC für Dich übernimmt? Du machst eher einen Fehler als ein Toolset, das tausendfach erprobt wurde, meinst Du nicht auch?

Zu JNI: Ja, das wird wahrscheinlich so sein... Dir ist schon klar, dass die Java VM auch in C(++) geschrieben ist? Da ist nichts schlechtes dran, niemand will mehr Assembler schreiben. Und es ist nun mal schneller in C als in direktem Java. Das bestreitet niemand. Aber es soll so wenig wie möglich davon haben.
Ein schönes Zitat (wie ich finde):

Remember that Java has often been called c++__, c++ without a few crappy features and extra baggage (not to mention pointers)

http://forum.java.sun.com/thread.jspa?threadID=270429&messageID=1034825

Und auch mit den 3D-Apis (sind nicht wirklich APIs, eher Bibliotheken. Ich kenne übrigens keine davon genau): Wieso eine bestehende API neu erfinden anstatt sie zu benutzen? - Ok, ev. gibt es auch eine reine C++ Library.
Es gibt aber trotzdem tausend Gründe, etwas in Java zu machen und nur einen wirklich guten für C(++) -> Speed. Die Sache mit dem Speicher ist Hum-bug (mhuaha).

@ TiKu: Auch wenn der Gothic-3 Code perfekt wäre, hiesse das nicht, dass Java nicht generell besser lesbar und besser dokumentiert ist als C++-Code. Allein Javadoc macht doch schon alles aus.

Und wer will schon Eclipse missen? (Ja, ich kenne CDT)
 
@dp1: Was hindert dich daran, ein mit Javadoc vergleichbares Tool für deinen C++-Code zu nutzen? Zum Thema Eclipse: Ich werd damit einfach nicht warm. Ich bin immer heilfroh, wenn ich wieder Visual Studio nutzen kann.
 
Daran sollte sich M$ ein Beispiel nehmen und Windows Open-Source machen
 
Sehr schön, dann fix ich heute Abend alle Bugs :)
 
nette Sache, vll. gibts ja jetzt bald ein "Super-fixes" Java was ratzfatz geladen ist und nur das beinhaltet, was ich für eine simple website brauch. hachja, wäre das herrlich.. =)
 
Aha, haben also doch Angst, dass .Net Java den Rang abläufen könnte? Steht nämlich schon von Anfang an unter freier Lizenz.
 
@tiadimundo: Unter welcher Lizenz steht .NET denn?
 
@tiadimundo: das ist doch einfach falsch, unwahr, eine Lüge. .NET ist in KEINER FORM Open-Source und steht unter keine "freien Lizenz", es ist nur gratis. Es ist der übliche MS-Eula-Scheiss (darf man das da sagen?), der da abläuft. Du könntest Mono meinen, das wiederum ist aber nicht von MS sondern von privaten Leuten.
 
hoffentlich bastelt ms da wieder ne gscheite VM
 
@S.a.R.S.: Um ihr Gegenprodukt .net zu schädigen?
 
@S.a.R.S.: Ich habe immer noch MS JVM, selbst gebastelte vollversion 3810 :-) Läuft leider nicht mit Firefox, aber für Java nehm ich dann halt den IE6.
 
@S.a.R.S.: Wie aussagekräftig. Was sind wir doch froh, wenn MS endlich eine gute VM rausbringt.... Die aktuelle VM von Sun ist eben vollig unbrauchbar, NICHTS geht. Also ehrlich, unterste Schublade. Zum Glück bringt MS nur Spitzenware an den Mann (siehe Kommentar von "Eddies UDDR").

@Eddies UDDR: Auch hier, das macht durchaus Sinn. Wer möchte schon eine Java VM, die überall funktioniert. Mit Problemen macht's doch viel mehr Spass....

Ähh... Sind diese Kommentare wirklich ernst gemeint?
 
@S.a.R.S.: es ist aber so, dass die MSJM ihrerzeit besser war, als die Sun JVM. Die MSVM integrierte sich nahtlos ins System, die JVM von Sun tut es nach wie vor nicht.
 
ich warte nur darauf das die ersten bugs im quelltext gefunden werden und quasi jeder webbrowser für malware anfällig wird. ich glaub sowas hätte man langsamer angehen sollen. ich zumindest werde sämtliche java plugins nun aus meinen webbrowsern verbannen so das nur noch richtige anwendungen laufen können denern ich vertrauen kann.
 
Mal warten, bis jemand eine JVM rausbringt, die sich nahtlos in Windows integriert und eine nativ aussehende Oberfläche zaubert. Die MSJM war damals nahtlos, bis Sun MS angeklagt hat...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte